It is currently 8. Dec 2019, 12:47




 Page 1 of 7 [ 121 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Next
AuthorMessage
 Post subject: Grundrechte in den USA
PostPosted: 7. Nov 2012, 21:25 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Das ging heute durch die Medien:

Quote:
Strafe für Verkehrsvergehen

Amerikanerin muss "Idiotin"-Schild tragen

Laut Gerichtsbeschluss muss sich eine Frau aus Cleveland öffentlich an den Pranger stellen und ein Schild mit der Aufschrift "Idiotin" tragen. Sie war mit ihrem Auto einen Bürgersteig entlang gefahren, ein Busfahrer filmte sie bei dem Vergehen.

(...)


http://www.spiegel.de/panorama/strafe-a ... 65927.html

Solche Pranger - Geschichten aus den USA habe ich schon öfters gelesen. Ebenso wie in Sachen Todesstrafe scheint es dort wirklich ein fundamental anderes Verständnis grundsätzlicher Rechtsfragen als in fast allen anderen Demokratien der Welt zu geben.

Das wiederum wirft m. M. n. die Frage auf, ob es nicht aus verfassungsrechtlicher Sicht sehr problematisch ist, wenn die Streitkräfte von Ländern mit hochentwickeltem Grundrechtsverständnis auf engem Raum mit amerikanischen "Weltpolizei" - Truppen in Krisengebieten zusammenwirken.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 7. Nov 2012, 21:44 
Mitglied
Mitglied

Joined: 08.2012
Posts: 93
Location: Deutschlands schwule Hauptstadt - hier ist sogar die Straßenbahn andersrum!
Gender: Male
Auf ihre Art sind die Amis nur ehrlicher: Sie gaukeln ein "hochentwickeltes Grundrechtsverständnis" gar nicht erst vor. Das unterscheidet sie von unseren Grundrechtsverrätern.



_________________
In der Demokratie mästen sich Sozialisten in Parlamenten. Im Sozialismus hungern Demokraten in Zuchthäusern und Arbeitslagern.
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Amerikanerin muss wegen Verkehrsvergehen "Idiotin"-Schild tr
PostPosted: 8. Nov 2012, 09:26 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Als Strafe für ein Verkehrsvergehen muss sich eine Frau im US-Staat Ohio öffentlich als Idiotin bezeichnen. Die 32-Jährige wurde laut Gerichtsdokumenten am Montag dazu verurteilt, sich mit einem entsprechenden Schild um den Hals morgens an eine Strassenkreuzung zu stellen.

Ihr Vergehen: Sie war über das Trottoir an einem haltenden Schulbus vorbeigefahren. Nun muss sie in der kommenden Woche zwei Mal jeweils von 07.45 Uhr bis 08.45 Uhr an einer Kreuzung stehen. Auf ihrem Schild steht dann geschrieben: "Nur eine Idiotin fährt über das Trottoir, um einem Schulbus auszuweichen."

http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,6 ... chtes/sda/

Ich frage mich wer der grössere Idiot ist, die Fahrerin oder das Gericht. :?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Amerikanerin muss wegen Verkehrsvergehen "Idiotin"-Schild tr
PostPosted: 8. Nov 2012, 11:02 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
livia schreibt:

Ich frage mich wer der grössere Idiot ist, die Fahrerin oder das Gericht.

die Antwort von mir :) eindeutig das Gericht :mrgreen:



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 8. Nov 2012, 18:35 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Ich hab Livias thema mit dem thema "Grundrechte in den USA" zusammengelegt weil es um den gleichen fall geht.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 14. Nov 2012, 15:32 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Wenigstens hat die die Frau das Rattenspiel nicht so mitgespielt, wie es der richterliche Verfassungsverräter (die US - Verfassung verbietet "außergewöhnliche und / oder grausame" Strafen ausdrücklich) und der schmierige mediale Mob es gerne gehabt hätte:

Quote:
"Sie hätte einfach nur ein paar Sekunden auf den Bus warten müssen", zitiert der Sender "Fox 8 News" die Passantin Lisa Kelley. "Sie hätte auch eine andere Straße nehmen können. Jetzt schaut sie euch an, wie sie da als Idiot an der Ecke steht, gekleidet in Schwarz und mit Sonnebrille, damit niemand sie sieht."

Als ein Reporter des Senders Hardin das Mikrofon unter die Nase hält und ihr eine Entschuldigung entlocken will, dreht sie den Kopf weg. Auch Hardins Mutter, die in einem Auto in Sichtweite auf ihre Tochter wartete, wollte nichts sagen.

Hardin selbst versucht während der Stunde, ihre Umgebung zu ignorieren. In ihrer freien Hand hielt sie abwechselnd Zigaretten und ihr Handy, in die Ohren hatte sie sich Kopfhörer gesteckt.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/idiot-schild-frau-aus-cleveland-fuer-verkehrsvergehen-am-pranger-a-867153.html

Ich kann mich nur wiederholen: Europäische Streitkräfte, die ohne strikte räumliche Trennung von den Soldaten, die eine derart degenerierte und die eigenen (Verfassungs-) Wertmaßstäbe verratende Kultur wie die us-amerikanische hervorbringt, an internationalen Militäreinsätzen teilnehmen, können dabei selbst keine weiße Weste behalten.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 21. Nov 2012, 20:41 
Quote:
Zweimal wählte eine Frau aus Cleveland eine verbotene Abkürzung

Wer zweimal Kinder in Gefahr bringt, der muß sich nicht wundern wenn der Richter dann durchgreift.
In Deutschland wäre so ein Richterspruch natürlich undenkbar, stattdessen hätte die Polizei von der Fahrerin vermutlich 70 EURO kassiert, eine kurze Belehrung ausgesprochen und das wäre es auch schon gewesen. Es sind doch nur Kinder...


  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 21. Nov 2012, 20:47 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
masterplan wrote:
Es sind doch nur Kinder...


ja leider, hast du recht. Traurig so was



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 28. Dec 2012, 12:42 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
das erste grundrecht ist jeder darf eine waffe haben und töten



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 14. Jan 2013, 21:21 
Mitglied
Mitglied
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 119
Location: an der Grenze
Gender: None specified
In den USA gibt es Gesetze auf nationaler, bundesstaatlicher und regionaler Ebene. Dabei gibt es vor allem unter letzteren einige bemerkenswerte Verordnungen, die zum Schmunzeln verleiten.

http://www.unmoralische.de/law.htm


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 14. Jan 2013, 22:49 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
intressant wird es wenn texas seine unabhängikeit ausruft als eigener staat sie waren ja schon mal eine eigener staat
:D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 14. Jan 2013, 22:56 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
borus wrote:
intressant wird es wenn texas seine unabhängikeit ausruft als eigener staat sie waren ja schon mal eine eigener staat
:D


Was soll denn daran interessant sein? Die Unabhängigkeit der Ukraine war auch keine Vorlage für 1000 Romane und Spielfilme.

Texas ist der einzige US - Bundesstaat, der das formelle Recht auf Austritt aus der Union hat. Damit drohen sie aber immer nur und regelmäßig auch nur solange, bis die anderen Amis ihnen mal wieder klargemacht haben, dass ihnen das sch....egal ist.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 20. Feb 2013, 23:29 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Ein kleines Missgeschick, das an ein großes Missgeschick der Demokratiegeschichte erinnert:

Quote:
Verwaltungspanne

Mississippi schafft Sklaverei erst jetzt ab

Im US-Bundesstaat Mississippi ist wegen einer Verwaltungspanne erst in diesem Monat die Sklaverei offiziell abgeschafft worden. Jahrelang haben die Behörden den Fauxpas nicht bemerkt – erst ein Professor hat sie darauf gebracht.

(...)


http://www.focus.de/politik/ausland/usa/verwaltungspanne-mississippi-schafft-sklaverei-erst-jetzt-ab_aid_923921.html

Damit meine ich, dass sich auch in einer stabilen Demokratie Unrecht bis hin zu Sklaverei, Folter usw. etablieren kann, wenn das Staatsvolk sich als "Mehrheitstyrann" geriert.

Sklaverei gab es auch in der Wiege der Demokratie, im antiken Athen:

http://archaeolet.de/themen/antikema/sklaverei-im-antiken-athen/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 21. Feb 2013, 00:41 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
@Alex
Quote:
Ein kleines Missgeschick, das an ein großes Missgeschick der Demokratiegeschichte erinnert:



Irgendwie wird immer übersehen (oder unterschlagen?) wer die Verkäufer waren. Liegt vielleicht daran, dass die unbequeme (aus Sicht schwarzer Aktivisten, die dem Motto "es ist niemals genug" folgen) Wahrheit darüber ist nämlich: Es waren (hauptsächlich) andere Schwarze! Abgesehen davon gab es Sklaverei (nicht nur von Schwarzen) zu der Zeit schon sehr, sehr lang. Es ist also kein ureigenstes amerikanisches Phänomen und auch keine Last, die Amerika alleine tragen muss. Auch wird gerne ausgelassen, dass ein Sklave sehr, sehr teuer war und daher die meisten nicht absichtlich zerstörerisch behandelt wurden.
Und um den Kommentaren vorzugreifen: All dies soll in keiner Weise ein Versuch einer Rechtfertigung von Sklaverei sein. Aber man sollte einige Fakten auch nicht einfach unter den Teppich kehren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sklavenhandel

gruß staber


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 21. Feb 2013, 00:44 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Ich meinte das nicht als USA - bashing, sondern als Hinweis darauf, dass ein demokratisches System für sich allein genommen noch keine Garantie für Rechtsstaatlichkeit und damit für Frieden ist. Deshalb habe ich ja auch noch die Sklavenhaltung im antiken Athen erwähnt.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 14. Jul 2013, 07:43 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
Todesschütze von Trayvon Martin: Freispruch
(Quelle: AP / Martin Family / TV Pool)

Auf Patrouille für eine Bürgerwehr erschoss Zimmerman den Minderjährigen. Die USA fürchten Ausschreitungen nach dem Urteil.
man darf halt auf verdacht menschen erschiessen wenn sie andere hautfarbe haben



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 14. Jul 2013, 11:36 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
borus wrote:
Todesschütze von Trayvon Martin: Freispruch
(Quelle: AP / Martin Family / TV Pool)

Auf Patrouille für eine Bürgerwehr erschoss Zimmerman den Minderjährigen. Die USA fürchten Ausschreitungen nach dem Urteil.
man darf halt auf verdacht menschen erschiessen wenn sie andere hautfarbe haben


ich habe ganz früher mal gesagt da war ich noch mit jemanden zusammen dem seine Schester lebt in den USA. ich habe gesagt die USA an sich mag ich aber die Gesetze bzw die Regierungen nicht. Mein verstorbener Freund hatte dann entsetzt gesagt zu mir: wie kannst du nur, es ist der beste Staat der Welt.!! ok er hat da mal Gelebt er kennt sich da aus was wir nicht tun. auf jeden Fall war er sehr entsetzt über meine aussage



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 16. Jul 2013, 15:57 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
schlau wrote:
borus wrote:
Todesschütze von Trayvon Martin: Freispruch
(Quelle: AP / Martin Family / TV Pool)

Auf Patrouille für eine Bürgerwehr erschoss Zimmerman den Minderjährigen. Die USA fürchten Ausschreitungen nach dem Urteil.
man darf halt auf verdacht menschen erschiessen wenn sie andere hautfarbe haben


ich habe ganz früher mal gesagt da war ich noch mit jemanden zusammen dem seine Schester lebt in den USA. ich habe gesagt die USA an sich mag ich aber die Gesetze bzw die Regierungen nicht. Mein verstorbener Freund hatte dann entsetzt gesagt zu mir: wie kannst du nur, es ist der beste Staat der Welt.!! ok er hat da mal Gelebt er kennt sich da aus was wir nicht tun. auf jeden Fall war er sehr entsetzt über meine aussage

meine tante aus texas /livingstone hatte da ganz andere meinung .sie hat vor ca 4 jahren mir in berlin erzählt das schwarze erschossen werden und die täter freispruch in texas.sielebte ca 50 jahre in den usa



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 18. Jul 2013, 15:31 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Bürgerrechtler fordern Eingreifen von Obamas Justizminister.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/freispruch-im-fall-trayvon-martin-obamas-justizminister-soll-eingreifen-a-911074.html

Ja, ja, die "hochintelligenten" Experten, die wissen ja IMMER alles. Und ja, man kann gar nicht oft genug auf die erbärmlichen Waffengesetze hinweisen, die es zulassen, dass jeder Blödkopf sich als Sherif geriert und mit einer Knarre in der Tasche durch die Gegend zieht, um die Nachbar schaft zu "beschützen". Sieht man ja, wie toll Zimmerman die Nachbar schaft geschützt hat: Er hat einem Nachbarn seinen Sohn erschossen! DAS ist die einzige Tatsache, welche 100% nachgewiesen werden kann.

gruß staber


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Grundrechte in den USA
PostPosted: 18. Jul 2013, 15:35 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Normalerweise ist es heutzutage in den USA ein absolutes "no go", wenn bei so einem Konfliktstoff die Jury nur aus Weißen oder nur aus Schwarzen besteht. In diesem Fall war das aber trotzdem so, warum auch immer. Keine Ahnung, was in Florida schiefläuft.

Jedenfalls ist der Angeklagte juristisch noch nicht aus dem Schneider, die Empörer können den Volksaufstand noch etwas aufschieben:

Quote:
Justizministerium prüft neue Anklage gegen Todesschützen

(...)

Nach dem Freispruch im Strafrechtsprozess um die Tötung eines schwarzen Teenagers in Florida kommt auf den Schützen George Zimmerman möglicherweise ein neues Verfahren zu. Das amerikanische Justizministerium prüft nach Angaben des Senders Fox News, ob sich Zimmerman der Verletzung von Bürgerrechten schuldig gemacht haben und deshalb vor ein Bundesgericht gestellt werden könnte.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/nach-freispruch-im-fall-trayvon-martin-justizministerium-prueft-neue-anklage-gegen-todesschuetzen-12281960.html


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 7 [ 121 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Next


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende