It is currently 5. Dec 2019, 17:02

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 1 [ 18 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Pressesperre?
PostPosted: 11. Sep 2013, 22:33 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Das musste ich heute mal auf Facebook schreiben:

ich wollte mal was klarstellen vor allem für ein paar Kandidaten hier. Dieses ist eine Hetzkampange gegen Ausländer von einem Rechten sch.. Leider haben so manche noch nix gehört dass es sich die Presse nicht gefallen lassen würde eine Pressesperre zu kriegen. Selbst da hätte man schon mitdenken können gelle? Mir ist das gestern aufgefallen wegen der angeblichen Pressesperre. Was ich dann las, hat mir fast den Boden unter den Füßen weg gehauen. Mein Freund hat mir dann den richtigen Link gegeben und was ich dann las war zwar nicht besser aber richtig. Wir haben genug gewalt von einwanderen aber man muss denen nix unterjubeln.

Das ist von den Rechten:

Quote:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/09/05/pressesperre-migranten-vergewaltigen-deutsche-madchen/

Pressesperre: Migranten vergewaltigen deutsche Mädchen
derhonigmannsagt.wordpress.com

In Deutschland häufen sich die Verbrechen dramatisch und immer öfter sind dabei Migranten im Spiel. Ein 16-jähriges Mädchen wurde in Mainz von drei Türken derart brutal vergewaltigt, ...


das ist die Wahrheit:

Quote:
http://www.wormser-zeitung.de/region/worms/meldungen/12334199.htm

Offenbar hatte die junge Frau versucht, ein Stück weit aus den strengen Wertvorstellungen ihres kurdischen Elternhauses auszubrechen, hatte die Schule geschwänzt und traf sich gern und regelmäßig auch bis in den späten Abend mit Freunden in der Stadt. So hatte sie auch die Angeklagten kennengelernt, von denen einer früher in ihrer Nachbarschaft in Ludwigshafen gewohnt hatte.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 11. Sep 2013, 22:44 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Acht Jahre Knast nach Jugendstrafrecht (!) für eine schwere Vergewaltigung ohne Tötungsvorsatz passen neben dem Migrationshintergrund des Opfers auch nicht so richtig in das von den rechtsradikalen "Internetaufklärern" vermittelte Bild unseres Staates:

http://www.wormser-zeitung.de/region/worms/meldungen/12420122.htm

In dem Fall haben eher Honigmann & Co. eine Wahrheitssperre verhängt als dass bei den Mainstream - Medien die behauptete Pressesperre bestünde.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 12. Sep 2013, 15:32 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
vom gg-aktiv - Forum:

maxikatze wrote:
Quote:
Wir haben genug gewalt von einwanderen aber man muss denen nix unterjubeln.


Der Fall ist über ein Jahr alt. Das macht es zwar nicht besser aber wieso unterjubeln? Es waren nun mal 2 Türken, die eine Kurdin vergewaltigt haben.


weil die behauptet haben es waren 2 Türken die eine DEUTSCHE Vergewaltigt haben. Du willst mir doch nicht allen ernstes erzählen wollen dass die Rechten sich dann noch Interessieren wenn es keine Deutsche ist. Drum haben sie es umgenannt. Bei uns, so wie auch bei dir ist es egal woher das opfer stammt, es ist ein Verbrechen und Grausam. Und bei den rechten, die fragen zuerst ob das Opfer Deutsche/r ist. und wenn nicht, dann macht man das wie in diesem Fall. das geht gar nicht.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 3. Nov 2013, 21:07 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Aus dem führenden Presseorgan für die intellektuellen Eliten Deutschlands:

Quote:
JOURNALISTISCHE KORREKTHEIT

Lieber politisch korrekt als politisch falsch

In der Berichterstattung die Herkunft von Straftätern zu nennen liefert keine Erklärung für die Tat – eine Replik

(...)

Wenn ein Kind türkischstämmiger Eltern in Deutschland geboren wurde, hier aufgewachsen ist und hier straffällig wird, ist es dann nicht auch ein Produkt dieses Landes? Raubt und schlägt er, weil er ein "türkischer Junge" ist?

(...)

Die kriminelle Energie junger Migranten hängt aber von unterschiedlichen Faktoren ab: Sie wachsen oft in bildungsfernen Milieus auf, die Eltern trauern häufig der alten Heimat hinterher, sind mit dem Leben in Deutschland überfordert und halten starr an tradierten Rollenmustern fest. Die Jugendlichen werden autoritär erzogen, erleben nicht selten Gewalt und wissen nicht, wohin sie gehören: nach Deutschland oder ins Land der Eltern.

(...)


http://www.zeit.de/2013/44/berichterstattung-straftaeter-herkunft/seite-2

Dass sie sich mit der doppelten Schuldzuweisung an die deutsche Gesellschaft und an die Elternhäuser der Gewaltkriminellen selbst widerspricht, merkt diese Journalistin bzw. Journalistendarstellerin offenbar überhaupt nicht. Wenn ein besonderes, Gewalt generierendes soziales Umfeld jugendlicher Migranten ursächlich oder mitursächlich für die Gewalt ist, haben wir es eben nicht mit einem Produkt der deutschen Mehrheitsgesellschaft zu tun, dessen ethnische Herkunft zu erwähnen diskrimierend wäre.

Ganz abgesehen davon ist es auch nicht besonders klarsichtig, aus Ursache - / Wirkungs - Zusammenhängen Entschuldigungen oder Schuldzuweisungen abzuleiten. Persönliche Schuld ist ein ganz anderes Paar Schuhe als die Frage, unter welchen äußeren Umständen man leichter oder weniger leicht in Versuchung kommt, Schuld auf sich zu laden.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 9. Sep 2016, 20:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Blöder geht`s nun wirklich nicht mehr ... :roll:

Quote:
9. September 2016, 09:55 Uhr "Napalm Girl"

Berühmtes Vietnam-Foto gelöscht - Aftenposten greift Facebook an

Image

Die norwegische Zeitung teilt das berühmte Bild eines nackten Mädchens. Facebook entfernt das Foto - und alle Kritik an der Entscheidung. Der Chefredakteur geht auf die Barrikaden

(...)


http://www.sueddeutsche.de/digital/napa ... -1.3154517


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 12. Sep 2016, 19:42 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
man muss auch alles aufschnappen und glauben :roll:



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 13. Sep 2016, 04:49 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
schlau wrote:
man muss auch alles aufschnappen und glauben :roll:


Ich habe einen Artikel der SZ verlinkt, so große Zeitungen saugen sich nicht einfach irgendwelche Geschichten aus den Fingern. Die Geschichte ist wahr, außerdem hat Facebook nach vielen Protesten einen Rückzieher gemacht:

Quote:
Streit um Foto aus Vietnamkrieg

Facebook knickt ein

Im Streit um das historische Foto aus dem Vietnamkrieg hat Facebook jetzt eingelenkt: Die norwegische Zeitung "Aftenposten" darf das Bild weiterhin in dem Netzwerk zeigen.

(...)


http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 11746.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 11. Dec 2016, 13:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Insbesondere die Bundesregierung sollte sich schleunigst der allgemeinen Absetzbewegung anschließen, sonst wird dieser Stasi - Verein womöglich noch zum wichtigsten Stimmenbeschaffer für die AfD:

Quote:
DAS SALZBORN-GUTACHTEN: KAHANES FUKUSHIMA

Kahane: Die Kernschmelze

VON ALEXANDER WALLASCH
Sa, 10. Dezember 2016

Anetta Kahane greift zum letzten: einem lächerlichen "Gutachten". Ihre Unterstützerfront bröckelt. Nach diesem Machwerk wird sich in Sicherheit bringen, wer noch den Fuß aus dieser Stiftung kriegt. Gegen den vergifteten Diskurs ein Gewinn; und für die Demokratie.

Image

(...)


http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/a ... nschmelze/


Alternativ könnte Herr Maas aber noch eins draufsetzen und die Zensur so weit treiben wie es die Schweden tun. Das würde in Deutschland zwar ganz sicher zum Rohrkrepierer, aber so eine Blindheit traue ich der heutigen deutschen Regierung zu:

Quote:
Flüchtlingskriminalität in Schweden

Die Medien schweigen

In Deutschland wird das Herkunftsland eines Tatverdächtigen nicht in den Medien genannt - wenn es nicht notwendig ist. Schweden geht einen Schritt weiter: Die Polizei darf keine Kriminalfälle nennen, bei denen Flüchtlinge beteiligt sind. Eine Regel, die auch innerhalb des Landes umstritten ist.

(...)


http://www.deutschlandfunk.de/fluechtli ... _id=373438


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 12. Dec 2016, 14:10 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Quote:
Der schmutzige Erfolg der Denunzianten

Es steht 1:0 für Scholz, Hensel & Freunde. Gerald Hensel, Stratege bei der Werbeagentur Scholz & Friends und Initiator der Kampagne "#KeinGeldfuerRechts“, hat auf seiner Seite „davaidavai.com“ deutsche Unternehmen dazu aufgerufen, „rechte Medien“ nicht durch Werbung zu unterstützen. „So soll rechten Webseiten die finanzielle Basis entzogen werden.“ Hensel wollte seinen Aufruf zum Boykott freilich nicht als Boykottaufruf verstanden wissen, nur als eine Art Orientierungshilfe für die angesprochenen Unternehmen. Er sagt: „Es wird oft so getan, als ob ich Volksaufklärer wäre oder Unternehmen sage, was sie zu tun haben. Das obliegt jedem Unternehmen selbst.“ Die Entscheidung, ob ein Unternehmen weiterhin auf einer bestimmten Seite Werbung schaltet oder nicht, bleibe dem jeweiligen Unternehmen überlassen.

(...)

Man kann, finde ich, auch nicht mit absoluter Gewissheit behaupten, dass die feschen SA-Leute, die am 1. April 1933 vor jüdischen Geschäften Posten bezogen, einen Boykott jüdischer Geschäfte im Sinn hatten. Vielleicht wollten sie die Passanten nur darauf aufmerksam machen, wem die Geschäfte gehören, wobei es jedem Kunden überlassen blieb, ob er in dem jeweiligen Geschäft einkauft oder nicht.

(...)


http://www.achgut.com/artikel/der_schmu ... nunzianten

Wenn solche Boykottaufrufe jemals zu einer krisenhaften Situation für die Meinungsfreiheit und damit für die Demokratie an sich führen sollten, dann wird das die Art von Krise sein, in der auch große Chancen liegen.

Die schweigende Mehrheit hätte dann nämlich neben der ( wg. Alternativlosigkeit & Co. ) zunehmend leerlaufenden Macht an der Wahlurne eine zusätzliche Machtposition: die des zahlenden Kunden.

König Kunde muss sich nicht von jedem dahergelaufenen Koofmich vorschreiben lassen, was er lesen darf und was nicht.

Der kann einen Boykott mit einem Gegenboykott beantworten und so für Verfassungsrechtsgüter einstehen, die man durch die Teilnahme an Parlamentswahlen nicht mehr schützen kann.

Siehe auch:

http://www.achgut.com/artikel/das_deuts ... _mitmachen


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 9. Jan 2017, 15:53 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Deutschland wie es leibt und lebt. Nur noch eine abscheuliche Demokratiesimulation.

Quote:
PERSÖNLICHE ERKLÄRUNG

Roland Tichy legt Herausgeberschaft bei XING News nieder

(...)

Am Wochenende hat eine Kampagne gegen mich und meine publizistischen Aktivitäten einen weiteren Höhepunkt erreicht. Die Kritik entzündet sich an einem Text, der auf Tichys Einblick erschienen ist. Er hätte nicht erscheinen dürfen, deshalb habe ich ihn vom Blog entfernt und mich für den Fehler entschuldigt. Das hat aber nicht zur Ruhe geführt. Stattdessen erhielt ich Morddrohungen.

Des weiteren startete eine massive Kampagne gegen XING. Das kann ich nicht akzeptieren und gutheißen.

(...)

Klartext, die Firma XING und seine Mitarbeiter sind mir ans Herz gewachsen. Ihnen zuliebe trete ich mit sofortiger Wirkung vom Posten des Herausgebers zurück.

(...)


http://www.tichyseinblick.de/daili-es-s ... ws-nieder/

Mir reicht das jetzt, ich melde mein Konto bei XING ab. Und ich kaufe nichts mehr von Unternehmen, die bei Scholz & Friends als Kunden gelistet sind.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 1. Oct 2017, 10:01 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Vom Facebook - Profil des aktuellen Spitzenreiters der Spiegel - Bestsellerliste hierher kopiert:

Quote:
Danke! Mein Buch ist seit wenigen Minuten amtlich auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Trotz nachweislicher (!!!) tagelanger Fälschung der Liste von buecher.de, der Weigerung der Thalia Buchhandlung - Thalia.de, mein Buch als Spiegel-Bestseller auszustellen, Lügen gegenüber Kunden (Buch kann derzeit nicht geliefert werden, frühestens in drei oder vier Wochen), dem Streichen aus der Bild-Bestsellerliste (Platz 1 der Bild-Bestseller am 7. September, seit dem 14. September ist mein Buch in der Bild-Bestsellerliste gänzlich verschwunden) usw.! Danke! Ich bin unendlich dankbar über die Solidarität vieler alternativer Medien, vieler Menschen in YouTube und Facebook und den vielen Käufern des Buchs, die sich nicht haben beirren lassen. Ich danke Euch allen ganz herzlich.

Chronologie der Bestsellerlisten:
Spiegel (https://www.buchreport.de/spiegel-bestseller/)
10. August 2017 Platz 30
17. August 2017 Platz 37
24. August 2017 Platz 10
31. August 2017 Platz 15
07. September 2017 Platz 2
14. September 2017 Platz 2
21. September 2017 Platz 3
28. September 2017 Platz 1

Bild-Zeitung
24. August 2017 Platz 9
31. August 2017 Platz 6
07. September 2017 Platz 1
14. September 2017 keine Platzierung
21. September 2017 keine Platzierung
(seit dem 14.9. für die Bild nicht mehr existent)

Ich habe für das oben Gesagte die Beweise in dem am 12. September 2017 auf dem Münchener Rathausplatz aufgenommenen Video zusammengetragen: https://youtu.be/DXheBffkYew

Image


https://web.facebook.com/155330287422/p ... =3&theater

Der Autor ist zwar ein rechtsdrehender Verschwörungstheoretiker und die hier evidenten Versuche, seinen Erfolg zu verhindern oder zumindest zu verschleiern, dienten im Vorfeld der Bundestagswahl der Eindämmung der AfD, aber die Motive für die Manipulationsversuche sind genau genommen unerheblich. Die Methode ist unabhängig von der Zielsetzung ein absoluter Unwert an sich, weil systematische Sabotage der Informationsfreiheit der Bürger an Demokratiefeindlichkeit nur noch durch Wahlfälschungen übertroffen werden kann.

Am Ende des Tages profitiert die AfD von allen schmutzigen Methoden dieser Art. Solche Mittel können durch keinen noch so guten Zweck geheiligt werden. Das hat mit Sicherheit kontraproduktive Folgen und ist deshalb einfach nur dumm.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 3. Nov 2017, 20:38 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Hamed Abdel-Samad ist auf Twitter gesperrt worden. Grund:

Quote:
Hamed Abdel-Samad
3 Std. ·

Nachdem ich Bilder und Posts eines algerischen Islamisten veröffentlicht habe, der in seiner Heimat für Gewalt gegen religiöse Minderheiten im Gefängnis war und nun in Deutschland Asyl beantragt, hetzte er und seine Freunde gegen mich im Netz und verlangten meine Seite zu attackieren. Facebook reagierte nicht, Twitter aber wohl. Islamisten werden in Schutz genommen und sie dürfen weiterhin gegen den Westen, aber Kritiker des Islamismus werden gesperrt. Wir bewegen uns definitiv in die falsche Richtung!


Image


https://web.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Die Persönlichkeitsrechte von Verbrechern sind nun einmal ein gaaaanz spezielles Schutzgut der heutigen deutschen Rechtskultur.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 4. Jan 2018, 19:46 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Jetzt löschen sie auf Facebook schon banale Rücktrittsforderungen an die Regierung wie diese von Dr. Wozniewski:

Quote:
Merkel, Maiziere, Maas und Leyen, treten Sie zurück!
Sie haben schon genug deutsche Leben auf dem Gewissen!

Das hier hatten Sie geschworen:

"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe."


https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Wahrscheinlich ist Dr. Wozniewski auf FB mittlerweile als Problembär gelistet. Anders ist so eine Löschung kaum nachzuvollziehen.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 4. Jan 2018, 20:11 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
mir tun sie auch immer irgend was löschen.

die schreiben immer alle nur die gegen flüchtlinge werden gesperrt oder gelöscht. stimmt überhaupt nicht. jeder ist mal drann



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 13. Jan 2018, 04:30 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Klar doch, was legal und was illegal ist, müssen Unternehmer entscheiden, wer sonst?

Da Unternehmerentscheidungen bekanntlich nicht zu hinterfragen sind (die tragen ja das Risiko, also redet ihnen keiner rein), entkompliziert Herr Mass die betroffenen Rechtsfragen ganz ungemein ... :evil:

Image


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 15. Jan 2018, 12:03 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
nicht bloß bei den armen AFDlern wird Zensur gemacht. bei Barbara auch

Quote:
Hi Leute, ich bin wieder zurück im Netz, die kleine Auszeit hat gut getan.
Leider gibt es ein Aber:
In den letzten Wochen haben Facebook und Instagram zahlreiche Beiträge von mir gelöscht, weil sie angeblich gegen die Gemeinschaftsstandards verstoßen. Dabei wurde mir gedroht, dass mein Account gelöscht wird, wenn das nochmal passiert.
Es waren (aus meiner Sicht) völlig harmlose Beiträge, die sich gegen rechtsradikale Schmierereien und diskriminierende Schilderbotschaften gerichtet haben, ihr kennt meine Arbeit.
Leider kann ich die betreffenden Fotos hier nicht zeigen, sonst löschen die tatsächlich meinen Account.
(Es geht zum Beispiel um das Foto "Mein kleiner, grüner Kaktus", das Foto mit dem Aufruf einen Tanz-Flashmob vor einem beleidigenden Schild zu machen, den Brief von Bernd H. mit dem AfD-Kugelschreiber, ein Foto von einem Verkehrsschild, dem ich einen Bikini hinzugefügt habe. Und weitere Beiträge, die meines Erachtens gegen kein Gesetz der Welt verstoßen.)
Über das Löschen von Beiträgen entscheiden irgendwelche Angestellte von privaten Firmen im Auftrag von Facebook und Instagram, die im Schnellverfahren entscheiden und nicht einmal irgendwelche Gründe für das Löschen nennen.
Ich sehe die Freiheit im Internet dadurch mehr als nur bedroht, sie wird aus meiner Sicht dadurch ruiniert.
Wie soll Satire im Internet funktionieren, wenn die Satiriker dem Urteil von privaten Firmen ausgesetzt sind, die sich als Richter aufspielen.
Um das klar zu sagen: Ich bin auch der Meinung, dass etwas unternommen werden musste, um Hass und Gewaltandrohungen im Internet einzudämmen. Wenn zum Beispiel etwas strafrechtlich relevant ist, dann gibt es dafür das Strafrecht.
Aber Satire kann in den sozialen Netzwerken unter den gegebenen Umständen nur noch zensiert stattfinden.
Es beginnt schon mit der Zensur im Kopf. Ich muss mir jetzt gut überlegen, ob ich einen Beitrag poste oder nicht, denn die Gefahr, dass meine Seite komplett gelöscht wird, ist allgegenwärtig.
Das war auch vorher schon so, bezog sich aber meistens auf die Darstellung von Nacktheit, dem prüden amerikanischen Verständnis davon, dass ein weiblicher Nippel etwas Schreckliches ist, nichtmal eine stillende Mutter durfte gezeigt werden. Auch der weltberühmte David von Michelangelo durfte nicht gezeigt werden, weil man seinen Pipimann sehen konnte. (Stand sogar in den FB-Gemeinschaftsstandards)
Damit musste und konnte ich irgendwie leben, aber willkürliche Zensur meiner Arbeit durch Privatfirmen, die offensichtlich nicht die geringste Ahnung von Satire haben, empfinde ich als unwürdig und es erstickt meinen Schaffenswillen im Hinblick auf die sozialen Netzwerke.
Ich kann und werde auf der Straße weiterhin meine kleinen Zettelbotschaften kleben, aber ich werde mir genau überlegen, wie ich mit dem veröffentlichen von Fotos auf Facebook und Instagram umgehe. Beuge ich mich der Zensur und poste nur noch völlig unverfängliche Love-Messages, die keinen möglicherweise verfänglichen Interpretationsspielraum offen lassen und sende damit ein verfälschtes Gesamtbild meiner Arbeit in die Welt, oder lasse ich es ganz und konzentriere mich auf die Straße, wo ich wirklich frei bin?
Ich werde die Entwicklungen beobachten, bewerten und irgendwann eine Entscheidung dazu fällen.
Ich habe ständig versucht dem Hass im Internet mit meinen Botschaften etwas entgegenzusetzen, habe dafür super viel positives Feedback bekommen, nicht zuletzt sogar den Grimme online Award. Dass ich jetzt von den Plattformen Facebook und Instagram dafür abgestraft werde, fühlt sich schrecklich und unwürdig an. Ich liebe die Freiheit und kann auf Dauer nur dort agieren, wo ich sie leben kann.
Facebook war mal so ein Ort und ich werde genau hinschauen in welche Richtung sich das alles entwickelt.

In Liebe und der Hoffnung, dass sich die Sache zum Guten wendet,
Eure Barbara.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 26. Apr 2018, 09:08 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Anscheinend soll das neue Zensurgesetz tatsächlich unter Verzicht auf eine Schamfrist verfassungskonformer Anwendung direkt zum Frontalangriff auf den Wesenskern der Meinungs- und Pressefreiheit genutzt werden:

Quote:
Paparazzi-Paragraf zur Einschüchterung missbraucht? Hamburger Justiz unter Druck

Behörden haben Mühe, zwei Hausdurchsuchungen zu begründen, die wegen einer Tatdokumentation angeordnet wurden

(...)

Der Staatsanwalt stand dem Hamburger Blogger Heinrich K. zufolge, der das Video auf seinem YouTube-Kanal übernommen hatte, am 20. April um 6 Uhr 45 Uhr auch vor der Haustür seiner Wohngemeinschaft und ließ das Türschloss aufbohren. Danach beschlagnahmten er und sein Team einen Computer, ein Phablet zur Blutzuckerkontrolle und eine Digitalkamera.

(...)

Eine weitere Merkwürdigkeit ist, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft die von ihr behauptete Verletzung der "höchstpersönlichen Lebensbereiche einer Person […] durch Bildaufnahmen" auf die toten Opfer bezieht. Dass § 201a aktuell nicht für Tote gilt, zeigt jedoch eine Initiative des Bundesrats, die Gültigkeit auf genau diese Gruppe auszudehnen. Danisch und Telepolis gab man deshalb die Auskunft, es gehe nicht um das getötete Kind, sondern nur um dessen Mutter, die erst "später im Krankenhaus gestorben sei". Eine Auskunft, die der Blogger unter Rückgriff auf Auskünfte von Rettungssanitätern für einen möglichen "juristischen Kniff" hält. (Peter Mühlbauer)


https://www.heise.de/tp/features/Papara ... 34985.html

Das halte ich auch für einen "möglichen juristischen Kniff". Allerdings kann man die Kernpostulate des Grundgesetzes nicht kneifen, nur beugen. Die parteipolitisch ausgerichteten Teile der Justiz, die solche Methoden als in ihrem Sinne erfolgversprechend ansehen, überschätzen sich aber ebenso, wie sie das Publikum unterschätzen. So werden sie nur noch mehr wahlberechtigte Bürger vergrätzen und in Richtung populistischer sowie radikaler Parteien treiben.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Pressesperre?
PostPosted: 3. May 2019, 18:06 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5534
Gender: Male
Facebook schmeißt drei prominente Hetzer endgültig raus, zwei Rechtsdreher und einen Islamisten:

Quote:
Provokateure ohne Plattform

• Facebook sperrt die Profile bekannter Rechtspopulisten wie Milo Yiannopoulos, Alex Jones und Louis Farrakhan.

• Konkrete Gründe nennt das Unternehmen nicht. Facebook steht allerdings seit Längerem in der Kritik - die Maßnahme dürfte deshalb auch ein PR-Stunt sein.

• Das sogenannte Deplatforming könnte trotzdem wirksam sein, wie das Beispiel Yiannopoulos zeigt.


https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

Das war zu erwarten. Ich wundere mich, dass das so lange gedauert hat. Natürlich ist das Zensur, aber eine Art "Zensur 2. Grades", da diese Herrschaften noch ihre eigenen großen Plattformen haben (insbesondere Breitbart) und nicht vom Staat verfolgt werden. Auch so eine Zensur ist unschön, aber - ehrlich gesagt - kann man keinem privaten Betreiber von Internetplattformen Gäste zumuten, die Hass gegen Gruppen von Menschen verbreiten, zu den er selbst oder ein Teil seiner Angehörigen gehören, auch nicht Mr. Zuckerberg.


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 18 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron