It is currently 10. Dec 2019, 21:35




 Page 1 of 1 [ 7 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 4. Apr 2016, 10:57 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Weltweit haben Medien am Sonntagabend angekündigt, brisante Informationen über internationale Finanztransaktionen über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen zu veröffentlichen. Hunderte Politiker, darunter auch Staatschefs und Diktatoren, sollen in den Unterlagen auftauchen.
http://www.focus.de/finanzen/news/panam ... 04368.html

Ich bin mir sicher, bei genauem Hinsehen findet man da auch das "Who is Who"des Deutschen Geld und Politik Adel.Deutsche Banken werden ja schon genannt.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 4. Apr 2016, 10:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5539
Gender: Male
Besonders witzig finde ich, dass auch auch isländische Politiker Briefkastenfirmen besitzen.

Quote:
(...)

Premier und zwei Minister in Island

In Island müssen sich drei Kabinettsmitglieder der amtierenden Regierung für Offshore-Geschäfte rechtfertigen. Premierminister Sigmundur David Gunnlaugsson hielt Anteile an einer Offshore-Firma, in der Anleihen in Millionenhöhe wichtiger isländischer Banken deponiert wurden. Auch die Innenministerin und der Finanzminister haben den Unterlagen zufolge "Mossack Fonseca"-Firmen genutzt.

(...)


http://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-103.html

Die sind allesamt durch den isländischen Widerstand gegen die Banksterherrschaft in Europa an ihre Ämter gekommen ...


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 11. Apr 2016, 06:58 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5539
Gender: Male
Na sowas - Herr Schäuble & Co. werden doch nicht etwa den illegalen Teil ihrer Parteispendenverwaltung modernisiert statt eingestellt und dafür von Geldkoffern auf Briefkastenfirmen umgestellt haben?

Quote:
Panama Papers: Schäuble ließ Informanten abblitzen

Mehrmals wandte sich ein Whistleblower nach SPIEGEL-Informationen an den Bundesfinanzminister. Der Insider wollte über dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken - wurde aber abgewiesen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und sein Staatssekretär Werner Gatzer haben nach SPIEGEL-Informationen jahrelang den Kontakt mit einem Whistleblower verweigert. Der Mann hatte über dubiose Geschäfte einer Briefkastenfirma in Panama auspacken wollen. Die dem Finanzministerium unterstellte Bundesdruckerei hatte diese Firma benutzt, um Geschäfte in Venezuela zu machen. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

(...)

Wie sich aus drei Urkunden der Kanzlei Mossack Fonseca ergibt, hatte der ehemalige Auslandschef der Bundesdruckerei persönliche Handlungsvollmachten für die Billingsley Global Corporation und war Erster Direktor einer Billingsley Global Investment. Dagegen hatte der frühere Auslandschef selbst in einer eidesstattlichen Versicherung noch behauptet, er habe die Billingsley Global Corporation niemals gelenkt.

(...)


http://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfga ... 86215.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 16. Apr 2016, 23:19 
Junges Mitglied
Junges  Mitglied
User avatar

Joined: 04.2013
Posts: 41
Gender: Female
GG146 wrote:
Na sowas - Herr Schäuble & Co. werden doch nicht etwa den illegalen Teil ihrer Parteispendenverwaltung modernisiert statt eingestellt und dafür von Geldkoffern auf Briefkastenfirmen umgestellt haben?

Quote:
Panama Papers: Schäuble ließ Informanten abblitzen

Mehrmals wandte sich ein Whistleblower nach SPIEGEL-Informationen an den Bundesfinanzminister. Der Insider wollte über dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken - wurde aber abgewiesen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und sein Staatssekretär Werner Gatzer haben nach SPIEGEL-Informationen jahrelang den Kontakt mit einem Whistleblower verweigert. Der Mann hatte über dubiose Geschäfte einer Briefkastenfirma in Panama auspacken wollen. Die dem Finanzministerium unterstellte Bundesdruckerei hatte diese Firma benutzt, um Geschäfte in Venezuela zu machen. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

(...)

Wie sich aus drei Urkunden der Kanzlei Mossack Fonseca ergibt, hatte der ehemalige Auslandschef der Bundesdruckerei persönliche Handlungsvollmachten für die Billingsley Global Corporation und war Erster Direktor einer Billingsley Global Investment. Dagegen hatte der frühere Auslandschef selbst in einer eidesstattlichen Versicherung noch behauptet, er habe die Billingsley Global Corporation niemals gelenkt.

(...)


http://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfga ... 86215.html


Hört sich alles sehr mysteriös an.
Weißt Du näheres über die Geschäfte mit Venezuela?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 17. Apr 2016, 01:19 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5539
Gender: Male
zitronenclan wrote:
Weißt Du näheres über die Geschäfte mit Venezuela?


Nein, muss ich aber auch nicht. Solange deutsche Politiker Geld verstecken und nicht erklären können, wo das herkam und wofür es gedacht war, gehe ich selbstverständlich von illegalen Parteispenden aus. Als Wähler und damit Teil des Volkssouveräns muss man keine Beweise erbringen wie ein Staatsanwalt vor einem Strafgericht. Man kann sich seine Meinung frei bilden und an der Wahlurne frei entscheiden, "souverän" im eigentlichen Sinne des Begriffes eben.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 18. Apr 2016, 16:50 
Junges Mitglied
Junges  Mitglied
User avatar

Joined: 04.2013
Posts: 41
Gender: Female
GG146 wrote:
zitronenclan wrote:
Weißt Du näheres über die Geschäfte mit Venezuela?


Nein, muss ich aber auch nicht. Solange deutsche Politiker Geld verstecken und nicht erklären können, wo das herkam und wofür es gedacht war, gehe ich selbstverständlich von illegalen Parteispenden aus. Als Wähler und damit Teil des Volkssouveräns muss man keine Beweise erbringen wie ein Staatsanwalt vor einem Strafgericht. Man kann sich seine Meinung frei bilden und an der Wahlurne frei entscheiden, "souverän" im eigentlichen Sinne des Begriffes eben.


Nicht nur Parteispenden, auch Geldwäsche, Steuerhinterziehung etc. p p.
bzgl. Wahlurne... man hat doch kaum eine echte Wahl, bei der Wahl.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Geheimgeschäfte von Hunderten Politikern enthüllt
PostPosted: 18. Apr 2016, 20:15 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5539
Gender: Male
Ich habe eine Piratenpartei gewählt, die sich mittlerweile als Kindergarten erwiesen hat. Das veranlasst mich aber nicht dazu, jetzt die rot/grün/schwarz/gelbe Einheitspartei zu wählen. Es gibt immer eine Alternative. Wenn die Mehrheit der Wähler zu bequem ist, den aufrechten Gang eines echten Volkssouveräns einzuüben, muss sie eben wie rechtlose Knechte leben. Sie verhalten sich ja auch so, obwohl sie es nicht müssten.


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 7 posts ] 


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron