It is currently 13. Dec 2019, 02:07

All times are UTC + 1 hour




 Page 2 of 2 [ 39 posts ] Go to page  Previous  1, 2
AuthorMessage
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 11. Dec 2014, 19:17 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Die WHO räumt Fehler ein... Aha...
Aber wahrscheinlich nur, weil ihnen angesichts der Faktenlage nichts anderes übrigt bleibt.
Siehe dazu

http://www.welt.de/gesundheit/article135254954/Wir-waren-langsam-WHO-raeumt-Fehler-ein.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 18. Dec 2014, 21:36 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Nun folgt eine Hungerkatastrophe als weiteres Desaster für eine bereits zutiefst geschundene Bevölkerung:

"Albtraum Ebola
Jetzt droht eine Hungerkatastrophe
Tausende Menschen sind schon in Folge einer Ebola-Infektion gestorben. Jetzt droht in den betroffenen westafrikanischen Ländern auch noch eine Hungersnot. [...]
Von Carola Frentzen"

Siehe Details dazu hier
http://www.aerztezeitung.de/panorama/article/876149/albtraum-ebola-jetzt-droht-hungerkatastrophe.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 30. Dec 2014, 00:20 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Quote:
Fast 20'000 Ebola-Kranke in Westafrika

In Westafrika sind inzwischen fast 20'000 Menschen an Ebola erkrankt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt in Guinea, Liberia und Sierra Leone nun 19'695 Fälle. Das sind fast 700 mehr als vor einer Woche.
Die meisten Toten (3384) werden in Liberia gezählt. Darüber hinaus geht die WHO von einer hohen Dunkelziffer aus.


http://www.bluewin.ch/de/news/ausland/2014/12/26/zahl-der-ebola-kranken-in-westafrika-steigt-auf-fa.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 30. Dec 2014, 00:24 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Image
In Westafrika ist die Ebola-Epidemie noch nicht ausgestanden

Quote:
Der Ebola-Epidemie in Westafrika fallen immer noch viele Menschen zum Opfer. In den drei am stärksten betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone starben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) allein seit Heiligabend etwa 150 Menschen an dem Virus.
Die Zahl der in diesen Ländern erfassten Ebola-Toten stieg laut einer WHO-Mitteilung vom Montag auf 7842. Insgesamt seien dort nunmehr seit Ausbruch der Epidemie vor einem Jahr 20'081 Infektionsfälle registriert worden. Die WHO geht zudem von einer hohen Dunkelziffer nicht registrierter Infektionen und Todesfälle aus.


http://www.bluewin.ch/de/news/vermischtes/2014/12/29/zahl-der-ebola-faelle-in-westafrika-waechst-weiter.html

Das wundert mich jetzt gar nicht, im Hintergrund sieht man ungeschützte Männer, Frauen und sogar Kinder, nur die Helfer sind geschützt !! :shock:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 31. Dec 2014, 01:00 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Livia wrote:
Image
In Westafrika ist die Ebola-Epidemie noch nicht ausgestanden

Quote:
Der Ebola-Epidemie in Westafrika fallen immer noch viele Menschen zum Opfer. In den drei am stärksten betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone starben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) allein seit Heiligabend etwa 150 Menschen an dem Virus.
Die Zahl der in diesen Ländern erfassten Ebola-Toten stieg laut einer WHO-Mitteilung vom Montag auf 7842. Insgesamt seien dort nunmehr seit Ausbruch der Epidemie vor einem Jahr 20'081 Infektionsfälle registriert worden. Die WHO geht zudem von einer hohen Dunkelziffer nicht registrierter Infektionen und Todesfälle aus.


http://www.bluewin.ch/de/news/vermischt ... eiter.html

Das wundert mich jetzt gar nicht, im Hintergrund sieht man ungeschützte Männer, Frauen und sogar Kinder, nur die Helfer sind geschützt !! :shock:


Da wo die sich befinden kann ihnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts passieren. Siehe dazu die im Strang dezidiert beschriebenen Ansteckungswege. Sie sollten nur, um sicher zu gehen, besser nicht mit den Tragen und/oder Tragenden in Kontakt kommen...
Dass das Problem als solches noch lange nicht ausgestanden ist, steht für mich außer Frage.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 31. Dec 2014, 01:02 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Quote:
Da wo die sich befinden kann ihnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts passieren. Siehe dazu die im Strang dezidiert beschriebenen Ansteckungswege. Sie sollten nur, um sicher zu gehen, besser nicht mit den Tragen und/oder Tragenden in Kontakt kommen...
Dass das Problem als solches noch lange nicht ausgestanden ist, steht für mich außer Frage.


Das ist mir bewusst, nur steht für mich die Frage im Raum, wie kam der Kranke oder Tote dorthin ? Wer hat ihn gebracht oder sogar berührt und gepflegt ? Das müssen immer Angehörige sein die sich der Ansteckungsgefahr meist nicht bewusst sind. Deshalb fand ich das nicht gut. ;)


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 1. Jan 2015, 19:39 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Forscher in Westafrika nähern sich anscheinend zwei praktikablen Impfstoffen, die möglicherweise die Epidemie eindämmen helfen könnten.
Eine dritte Möglichkeit soll durch eine Kombination aus zwei Impfstoffen geschaffen werden.

"[...]
A third possibility combines two vaccines: a 'prime' made from a different chimp adenovirus, developed by US drug firm Johnson & Johnson and NIAID, and a 'booster' made by Bavarian Nordic in Denmark that is composed of a poxvirus that expresses an Ebola protein and given several weeks later.[...]"


Siehe mehr dazu hier
http://www.nature.com/news/how-do-you-test-an-ebola-vaccine-1.16579?WT.mc_id=TWT_NatureNews


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 30. Jan 2015, 17:52 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Eine Ebola-Krankenschwester berichtet von ihren Erfahrungen mit dem Virus
http://mashable.com/2015/01/28/ebola-nurse-rebecca-johnson/

Der sogenannte Patient Null (die erste bekannte Person, die die Krankheit einer infrage stehenden Epidemie übertragen hat) könnte sich bei einer Fledermaus angesteckt haben...

"[...]In the small village of Meliandou, in Guinea, stood a tall, hollowed-out tree where children loved to play. But thousands of bats lived in the tree, and one toddler — a 2-year-old named Emile Ouamouno — may have contracted Ebola from playing there.

Emile, who died in December 2013, was "patient zero," or the first person known to have contracted Ebola in the current outbreak that has now claimed at least 7,600 lives in the region. In a new study, researchers looking for the source of the outbreak found that free-tailed bats (Mops condylurus) lived in the tree. These bats are likely a reservoir of the disease, the researchers concluded.
[...]"

Quelle:
http://mashable.com/2014/12/31/ebola-patient-zero-bats/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 31. Jan 2015, 16:57 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5541
Gender: Male
Excubitor wrote:
Der sogenannte Patient Null könnte sich bei einer Fledermaus angesteckt haben...
http://mashable.com/2014/12/31/ebola-patient-zero-bats/


Also mal wieder die Amis ... :evil:

Image


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 31. Jan 2015, 17:02 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Zwar behauptet die WHO, die Ebola-Epidemie sei dem Ende nahe, doch bleiben Ärzte meines Erachtens zu Recht skeptisch:
"[...]
Zum ersten Mal seit Juni 2014 sind in Guinea, Liberia und Sierra Leone insgesamt weniger als 100 bestätigte Ebola-Fälle innerhalb einer Woche gemeldet worden. Das deutet aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation WHO auf ein Ende der Epidemie hin. Bei der Bekämpfung der Seuche verschiebe sich der Fokus «von der Verlangsamung der Ansteckungen hin zur Beendigung der Epidemie», so die WHO laut Nachrichtenagentur dpa.

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen Médecins Sans Frontières, MSF) warnt dagegen vor zu viel Optimismus und ruft in einer Pressemitteilung zu weiterer Wachsamkeit auf. Die Anstrengungen zur Bekämpfung der Seuche dürften wegen der sinkenden Patientenzahlen nicht weniger werden."
[...]


Quelle:
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=56197

Anscheinend sicherer, aber nur begrenzt wirksamer Impfstoff, gefunden.
"[...]Oxford - Einer der beiden Impfstoffe, die demnächst in den von Ebola betroffenen Ländern eingesetzt werden sollen, hat in einer vorbereitenden Studie die Erwartungen (fast) erfüllt. Die ChAd3-Vakzine des britischen Konzerns GlaxoSmithKline hat laut einer Publikation im New England Journal of Medicine (2015; doi: 10.1056/NEJMoa1411627) bei den ersten 60 Patienten keine Sicherheitsprobleme aufgeworfen. Die Immunität fiel jedoch schwächer aus als in einer vorausgegangenen tierexperimentellen Studie.
[...]"


Quelle:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/61629/Ebola-Impfstoff-sicher-aber-mit-begrenzter-Schutzwirkung


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 3. Feb 2015, 13:54 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
alarm gestern in Berlin



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 3. Feb 2015, 14:16 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Excubitor wrote:
Zwar behauptet die WHO, die Ebola-Epidemie sei dem Ende nahe, doch bleiben Ärzte meines Erachtens zu Recht skeptisch:
"[...]
Zum ersten Mal seit Juni 2014 sind in Guinea, Liberia und Sierra Leone insgesamt weniger als 100 bestätigte Ebola-Fälle innerhalb einer Woche gemeldet worden. Das deutet aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation WHO auf ein Ende der Epidemie hin. Bei der Bekämpfung der Seuche verschiebe sich der Fokus «von der Verlangsamung der Ansteckungen hin zur Beendigung der Epidemie», so die WHO laut Nachrichtenagentur dpa.

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen Médecins Sans Frontières, MSF) warnt dagegen vor zu viel Optimismus und ruft in einer Pressemitteilung zu weiterer Wachsamkeit auf. Die Anstrengungen zur Bekämpfung der Seuche dürften wegen der sinkenden Patientenzahlen nicht weniger werden."
[...]


Quelle:
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=56197

Anscheinend sicherer, aber nur begrenzt wirksamer Impfstoff, gefunden.
"[...]Oxford - Einer der beiden Impfstoffe, die demnächst in den von Ebola betroffenen Ländern eingesetzt werden sollen, hat in einer vorbereitenden Studie die Erwartungen (fast) erfüllt. Die ChAd3-Vakzine des britischen Konzerns GlaxoSmithKline hat laut einer Publikation im New England Journal of Medicine (2015; doi: 10.1056/NEJMoa1411627) bei den ersten 60 Patienten keine Sicherheitsprobleme aufgeworfen. Die Immunität fiel jedoch schwächer aus als in einer vorausgegangenen tierexperimentellen Studie.
[...]"


Quelle:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/61629/Ebola-Impfstoff-sicher-aber-mit-begrenzter-Schutzwirkung



Das habe ich hier auch gelesen, aber das zu glauben fällt mir schwer. So schnell kann eine so verbreitete Infektion nicht gedämmt werden, es ist eher möglich dass weniger Menschen an Ebola erkranken, weil sie inzwischen auch besser informiert sind.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 3. Feb 2015, 15:26 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Livia wrote:
[...]

Das habe ich hier auch gelesen, aber das zu glauben fällt mir schwer. So schnell kann eine so verbreitete Infektion nicht gedämmt werden, es ist eher möglich dass weniger Menschen an Ebola erkranken, weil sie inzwischen auch besser informiert sind.


Genau. Deswegen haben ja Ärzte und meine Wenigkeit nicht unerhebliche Zweifel an der Einschätzung der WHO.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 20. Mar 2015, 20:07 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Von wegen Epidemie vorbei. Nix is. Die Skepsis war und ist berechtigt. Siehe dazu
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/ebola-sierra-leone-verhaengt-ausgangssperre-a-1024470.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 3. Aug 2015, 19:07 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Quote:
Erstmals Schutzwirkung von Ebola-Impfstoff nachgewiesen
Ein neuer Impfstoff könnte das Ende der Ebola-Epidemie in Westafrika einleiten: In einer grossen Studie in Guinea schützte das Mittel VSV-ZEBOV die Teilnehmer zuverlässig vor einer Ansteckung mit dem Virus.

Der Feldversuch mit 4000 Teilnehmern habe ergeben, dass der Impfstoff nach zehn Tagen zu 100 Prozent vor einer Ebola-Ansteckung schützt, heisst es in der Studie, an der auch die WHO und der US-Pharmakonzern Merck & Co beteiligt waren. Sie wurde am Freitag im Medizinjournal «The Lancet» vorgestellt. Ein für Impfungen zuständiges WHO-Gremium sprach von einem akzeptablen Sicherheitsprofil.


http://www.bluewin.ch/de/news/wissen--- ... chgew.html

Das ist eine sehr schöne Meldung, vor allem für die Erkrankten Menschen. Ich hoffe jedoch dass alle Zugriff zur Schutzimpfung bekommen, nicht nur die Gutbetuchten. :)


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 3. Aug 2015, 19:10 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5541
Gender: Male
Livia wrote:
Quote:
Erstmals Schutzwirkung von Ebola-Impfstoff nachgewiesen
Ein neuer Impfstoff könnte das Ende der Ebola-Epidemie in Westafrika einleiten: In einer grossen Studie in Guinea schützte das Mittel VSV-ZEBOV die Teilnehmer zuverlässig vor einer Ansteckung mit dem Virus.

Der Feldversuch mit 4000 Teilnehmern habe ergeben, dass der Impfstoff nach zehn Tagen zu 100 Prozent vor einer Ebola-Ansteckung schützt, heisst es in der Studie, an der auch die WHO und der US-Pharmakonzern Merck & Co beteiligt waren. Sie wurde am Freitag im Medizinjournal «The Lancet» vorgestellt. Ein für Impfungen zuständiges WHO-Gremium sprach von einem akzeptablen Sicherheitsprofil.


http://www.bluewin.ch/de/news/wissen--- ... chgew.html

Das ist eine sehr schöne Meldung, vor allem für die Erkrankten Menschen. Ich hoffe jedoch dass alle Zugriff zur Schutzimpfung bekommen, nicht nur die Gutbetuchten. :)


Das werden wir dann sehen. Nach dem internationalen Patentrecht ist es so, dass die Pharmaindustrie in Katastrophengebieten keinen Patentschutz genießt und keine beliebig hohen Preise verlangen kann. Trotz klarer Regelungen hat es in der Vergangenheit aber schon Ärger um Generika von Aids - Medikamenten für Afrika und Brasilien gegeben. Den Anwälten von Pharma - Riesen fällt ggfs. schon etwas ein, warum hier oder dort üüüberhaupt keine Katastrophensituation bestehe.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 8. Nov 2015, 15:00 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Er dachte, er sei geheilt: Ebola-Virus versteckte sich im Auge
Plötzlich ist sein Auge grün statt blau

Quote:
Dr. Ian Crozier galt als geheilt, in seinem Blut konnte das Ebola-Virus nicht mehr nachgewiesen werden. Doch dann verfärbt sich sein linkes blaues Auge plötzlich von Blau in Grün. Der Grund: Das Ebola-Virus hatte sich in seinem Auge versteckt und konnte sich dort unbemerkt replizieren.

Morgen soll Liberia in Westafrika für Ebola-frei erklärt werden, wenn bis dahin kein neuer Fall gemeldet wird. Viele der Erkrankten gelten als geheilt. Doch geheilt ist nicht gleich geheilt, denn bei den Überlebenden treten meist erst Monate später erneut Beschwerden auf. Viele leiden an extremer Müdigkeit und fühlen sich durch starke Kopfschmerzen so erschöpft, dass sie sich kaum noch bewegen können. Auch Schmerzen und Entzündungen im Augenbereich sind typische Symptome, die nach einer Ebola-Erkrankung auftreten. Bei vielen Patienten ist die Entzündung so stark, dass sie sogar daran erblinden.


http://rtlnext.rtl.de/cms/er-dachte-er- ... 03771.html

Die Erkrankten leiden also weiter und eine vollständige Heilung wie das vorhergesagt wurde stimmt auch nicht. :(


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 8. Nov 2015, 15:41 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5541
Gender: Male
Livia wrote:
Viele leiden an extremer Müdigkeit und fühlen sich durch starke Kopfschmerzen so erschöpft, dass sie sich kaum noch bewegen können. Auch Schmerzen und Entzündungen im Augenbereich sind typische Symptome, die nach einer Ebola-Erkrankung auftreten. Bei vielen Patienten ist die Entzündung so stark, dass sie sogar daran erblinden.


Das liest sich aber nach einer ganz anderen Krankheit als dem absolut tödlichen ursprünglichen Ebola. Vielleicht ist das ja eine Zweiterkrankung nach Mutation des Virus, ähnlich wie Windpocken / Gürtelrose ...


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: ebola
PostPosted: 8. Nov 2015, 15:48 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
GG146 wrote:
Livia wrote:
Viele leiden an extremer Müdigkeit und fühlen sich durch starke Kopfschmerzen so erschöpft, dass sie sich kaum noch bewegen können. Auch Schmerzen und Entzündungen im Augenbereich sind typische Symptome, die nach einer Ebola-Erkrankung auftreten. Bei vielen Patienten ist die Entzündung so stark, dass sie sogar daran erblinden.


Das liest sich aber nach einer ganz anderen Krankheit als dem absolut tödlichen ursprünglichen Ebola. Vielleicht ist das ja eine Zweiterkrankung nach Mutation des Virus, ähnlich wie Windpocken / Gürtelrose ...


Das ist auch möglich, man ist ja noch nicht weitergekommen mit dem Erforschen. :zwinker:


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 2 of 2 [ 39 posts ] Go to page  Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron