It is currently 11. Dec 2019, 16:25




 Page 1 of 1 [ 10 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 28. Aug 2014, 17:19 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Kein Thema hier in der Forumsrunde?? :?: :o Der Skandal um 1400 missbrauchte Kinder in Rotherham hat in Großbritannien Entsetzen ausgelöst. Nun gerät der regionale Polizeichef Shaun Wright unter Druck, einen Rücktritt lehnt er jedoch ab.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/m ... 88442.html

Meine Sichtweise dazu!

Für die Kinder, die darunter entsetzlich zu leiden hatten, ist es wohl egal, welcher Nationalität die Täter angehörten.Das was evtl. tatsächlich relevant wäre ist, falls es nicht nur eine Ausrede ist, dass die Behörden deshalb nicht einschritten, um nicht als rassistisch zu gelten. Also der "Ruf" wichtiger war, als die armen Kinderseelen.
Allerdings könnte dieser Fall, falls es so stimmen sollte, mal eine Diskussion anfachen, wie wir mit Menschen anderer Nationalitäten in der Berichterstattung umgehen wollen. Alle haben wir etwas gemeinsam, egal welcher Herkunft, wir sind Menschen. Leider gibt es unter uns allen immer auch Menschen, die sich unmenschlich verhalten. Und diese Menschen, die sich vor allem durch Gewalt und unsozialem Verhalten bemerkbar machen, müssen gefasst, hart betraft und in Verwahrung genommen werden. Da darf Herkunft, Hautfarbe, Religion genauso keine Rolle spielen, wie es bei der Würde des Menschen ebenso keine Rolle zu spielen hat.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 28. Aug 2014, 17:22 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
ich schätze mal, dass die Polizei so wie das Jugendamt kräftig Geld oder sonstiges gekriegt hat. Und jetzt nur ne ausrede sucht damit man ihnen nicht ans Bein pinkeln kann



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 28. Aug 2014, 17:24 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5540
Gender: Male
staber wrote:
Kein Thema hier in der Forumsrunde?? :?: :o


Ich habe zu diesem Thema auf einem anderen Forum geschrieben und doch glatt das Herüberkopieren vergessen ...


Liest man die Kommentare zum Artikel, scheint einiges an Information zu fehlen - wurde also schon vorab gedeckelt. Hast du vielleicht noch eine andere Quelle dazu?



1. Meine Fragen:

Ohne irgendwie die einzelnen Opfer herabwürdigen zu wollen: Sind knapp 90 Missbrauchsopfer in einer Stadt von 250.000 Einwohnern pro Jahr wirklich ein Skandal oder entspricht dies nicht dem Niveau in vielen europäischen Städten?

Vielleicht stehen diese 1400 Fälle ja auch in irgendeinem direkten Zusammenhang, nur ist dieser außer der Zuständigkeit der lokalen Behörde nicht im Artikel zu erkennen. Kann dieser also evt. ergänzt werden?

Noch einmal: jeder Fall ist zuviel, nur wird durch die Skandalisierung der Fälle in einer Stadt nicht jeder andere Fall bagatellisiert?



Sollen die Medien einen rechtsradikalen Hintergrund von Gewalttaten verschweigen, weil dessen Hervorhebung unpolitische Gewaltkriminalität bagatellisieren würde?

Sorry, aber wenn auch nur eine kleine Minderheit der Muslime in Europa Verbrechen begehen, weil sie Ungläubige für wertlos bzw. schutzunwürdig halten, ist das ein politisches Thema, das man nicht totschweigen kann. Der Versuch ist gerade aus der Sicht des Minderheitenschutzes und der politischen Bekämpfung des Rechtsradikalismus` kontraproduktiv und nachgerade idiotisch.

Woher weisst du wer die Opfer sind? Es waren ja nichtmal alle Täter Pakistanis. Nicht alle Opfer waren britische Kinder.
Genau ist es nicht bekannt.


Wenn die Informationen für die Öffentlichkeit gefiltert werden, kann das natürlich nicht jeder als bekannt voraussetzen. Es ist aber auch nicht geheim zu halten, weil sich nicht jeder Insider an der Selektion der Informationen beteiligt:

Quote:
(...)

Mohammed Shafik, Direktor der Muslim-Jugendorganisation Ramadhan Foundation, warf seinen Glaubensbrüdern „krassen Rassismus“ vor. „Sie glauben, dass weiße Mädchen weniger moralisch und weniger wertvoll sind. Sie glauben auch, dass Missbrauch weißer Mädchen in ihrer eigenen Gemeinschaft nicht ernst genommen wird.“ Shafik fordert, dass Muslime weiße Teenager mit dem gleichen Respekt behandeln wie muslimische Mädchen. Aber das bedeutet, dass Muslimen praktisch jede Affäre mit einem nichtmuslimischen Mädchen verboten wäre – was, argumentieren andere, genauso rassistisch wäre.


http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 97204.html


Wenn man es verheimlichen könnte, wäre es zumindest diskutabel, ob nicht weiße (weil Rassismus entgegenwirkende) Lügen das kleinere Übel im Vergleich zum Füttern von Rechtsradikalen (die ihrerseits politische Filter betreiben und Informationen selektiv wahrnehmen und verbreiten) sein könnten.

Aber da man es nicht verheimlichen kann, führt die Selektion zu idiotischen statt weißen Lügen. So liefert man den Rechtsradikalen zu dem nicht unterdrückbaren Material für ihre rassistische Hetze auch noch Belege für den "Volksverrat" der "Systemlinge" in Politik und Medien.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 31. Aug 2014, 15:55 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5540
Gender: Male
So so, die Kinder der eigenen Unterschicht sind in England "unerwünscht" ... :evil:

Quote:
Missbrauch in England: Der unfassbare Skandal von Rotherham

Tausendfach sollen Kinder und Jugendliche in Rotherham sexuell ausgebeutet worden sein. Immer mehr Details werden nun zu dem Fall veröffentlicht, die Ausmaße sollen den Behörden schon seit Jahren bekannt gewesen sein. Warum blieben sie untätig?

(...)

Ein anonymer Informant berichtete der Professorin, dass die Aussagen möglicher Opfer als Schilderungen von "Unerwünschten" eingestuft wurden, die keine weitere Beachtung verdienten. Dem britischen "Guardian" zufolge verwendeten die Beamten viel Zeit darauf, die Aussagen der Kinder und Jugendlichen zu widerlegen, statt ihnen nachzugehen.

(...)


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/rotherham-missbrauchsskandal-erschuettert-englische-stadt-a-988887.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 1. Sep 2014, 00:04 
Mitglied
Mitglied
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 88
Location: Schwarzwald
Gender: Male
Ein schlimmer Fall!

Und ein schlimmes Beispiel für die sogenannte "politische Korrektheit!


Offline
  Profile Send private message Visit website  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 20. Sep 2014, 12:50 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5540
Gender: Male
Die Fragestellung ist mir heute erst aufgefallen:

Quote:
(...)

Auch Muslime in Rotherham zeigen sich empört. Muhbeen Hussain, Gründer einer Jugendgruppe "britischer Muslime" in der Stadt, verwahrte sich gegen das Ansinnen, der Rassismusvorwurf könne zum Schutz der muslimischen Minderheit erhoben werden. Die Stadt habe Empfindsamkeit doch nur vorgetäuscht, um eine Untersuchung der Vorgänge zu vermeiden.

Ein "Times"-Reporter deckte alles auf

Besser als von Muheen Hussein kann die Widersprüchlichkeit der Multikulturalitäts-Argumentation nicht formuliert werden: "Wenn es um ein Verbrechen wie Drogenhandel auf der Straße ginge oder wenn jemand einen anderen mit dem Messer oder einem Schießeisen bedroht hätte – würde die Polizei dann von Arrest absehen aus Sorge um die 'Kohäsion der Gemeinschaft'? Ich halte das für absolut lachhaft."

(...)


http://www.welt.de/vermischtes/article131710087/Die-perverse-Kehrseite-des-Multikulti-Kults.html

Wieso wurde eigentlich nur Kindesmissbrauch durch Migranten versteckt und verharmlost, nicht aber andere Kriminalitätsformen? Sonst werden in Berichten über Kriminalität in GB noch nicht einmal die Namen der Täter europäisiert:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jugendkriminalitaet-in-london-metropole-der-messermoerder-a-586782.html

Könnte das vielleicht daran liegen, dass Zuhälter die einzigen Kriminellen sind, die Kundschaft aus besseren Kreisen haben?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 20. Sep 2014, 13:55 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Diese Messerstechereien könnten auch einen Grund sein. Man kann aber auch hier bei uns in der Schweiz ähnliches Feststellen, wenn es um Verbrechen jeglicher Art von Ausländer geht, wird nicht erwähnt dass es Ausländer sind, aus Angst die Fremdenfeindlichkeit noch mehr anzuschüren. Gerade auch weil viele Verbrechen vermehrt den Ausländer, meistens aus dem Kosovo und das sind vor allem Muslime, zuzuschreiben sind.
Verübt ein Schweizer ein Verbrechen, wird er namentlich und mit Foto und als Schweizer in der Presse vorgeführt. Das heizt aber noch viel mehr die Fremdenfeindlichkeit an, weil das längst bekannt geworden ist.

Die Politik hat bis heute nichts gelernt, sie nehmen weder Ängste noch Gefahren in dieser Richtung der Bevölkerung war. :evil:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 5. Feb 2015, 20:13 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5540
Gender: Male
Noch nicht einmal eine über Jahre anhaltende weltweite Empörung führt zur Behebung solcher Missstände:

Quote:
PANORAMA MISSBRAUCH

Das leichte Spiel mit den "dummen" weißen Mädchen

(...)

Die ehemalige Beauftragte der Cameron-Regierung für Beziehungen unter den multiethnischen Gruppen Großbritanniens, Baronin Warsi, gab bereits 2012 zu, dass es eine kleine Zahl von Männern mit pakistanischem Hintergrund gibt, die "alle Frauen für zweitklassige Bürger halten und weiße Frauen für drittklassig." Die muslimische Gemeinde hat die Taten allerdings inzwischen deutlich verurteilt.

Besorgniserregend ist allerdings, dass sich das "Grooming"-System offenbar hält und unbehelligt funktioniert. Laut Professorin Jay kämen täglich neue Fälle von Opfern hinzu. Zudem wird ein Mädchen namens Gemma aus Rotherham in den britischen Medien zitiert: "Ich sehe meine Peiniger noch immer jeden Tag, wie sie junge Mädchen in ihren Autos herumfahren. Sie sind unberührbar", so zu lesen in "The Independent". "Sechs Monate und wir hatten keine Festnahmen, keine Anklagen, Beweise gehen immer noch verloren." Diese Männer, so glaubt sie, könnten noch immer machen, was sie wollen.


http://m.welt.de/vermischtes/article137114649/Das-leichte-Spiel-mit-den-dummen-weissen-Maedchen.html

Die Engländer sollten sich langsam Gedanken um eine neue inoffizielle Nationalhymne machen. Wer Tausende von Töchtern ganz normaler englischer Familien nicht vor dieser ekelhaften Sex - Sklaverei schützen kann, macht sich mit so einem bei allen möglichen Gelegenheiten posaunten Liedtext nur noch abrundtief lächerlich:

Quote:
|:Herrsche, Britannia! Britannia beherrsche die Wellen!
Briten werden niemals Sklaven sein.:
|


http://de.wikipedia.org/wiki/Rule,_Britannia!


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 20. Feb 2015, 17:51 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5540
Gender: Male
Ein aktueller Artikel, aber keine Neuigkeiten:

Quote:
Missbrauch in Rotherham

Stadt des Schweigens

Ein Besuch im englischen Rotherham: 1400 Mädchen wurden hier von pakistanischen Banden missbraucht. Die örtliche Labour-Regierung vertuschte dies jahrelang.

(...)

So ähnlich sehen das auch die Politiker der örtlichen Labour Party, die die Kommune seit Menschengedenken regieren. Sie lebten in einem „Zustand des Abstreitens“, hielt Gutachterin Casey noch Anfang Februar fest. In den Pressemitteilungen, die die Ortsgruppe in den vergangenen Wochen herausgegeben hat, findet sich kein einziges Wort der Entschuldigung. Das Maximum an Reue verbarg sich in einer gewundenen Formulierung: Man habe „versucht, die Opferhilfe zu verbessern, ist aber nicht in der Lage gewesen, ausreichend und schnell genug zu handeln“.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/politik/missbrauch-in-rotherham-stadt-des-schweigens-13434501.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kindesmissbrauch in Rotherham
PostPosted: 20. Feb 2015, 18:51 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
Silvan wrote:
Ein schlimmer Fall!

Und ein schlimmes Beispiel für die sogenannte "politische Korrektheit!
"politische Korrektheit!sind die größten heuchler und schweine



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 10 posts ] 


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron