It is currently 10. Dec 2019, 04:31




 Page 1 of 1 [ 8 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 28. Sep 2014, 22:05 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
In einer Unterkunft ( Siegerland-Kaserne )für Flüchtlinge haben Sicherheitsleute Asylsuchende misshandelt und gedemütigt. Das beweisen schockierende Handy-Bilder. Noch ist unklar, wie es so weit kommen konnte.
http://web.de/magazine/panorama/nrw-sicherheitskraefte-fluechtlinge-misshandelt-30103456

Schwarze Schafe gibt es überall. Warum wird schon wieder auf die Mehrheit rumgehackt? Bei der Polizei, Bundeswehr, Ärzte, Erzieher, Pflegepersonal und anderen Berufsgruppen wird eine gute Arbeit geleistet. Da findet das Gute kein Gehör, nur wenn es mal nach hinten losgeht. Kann es sein, das diese Leute einfach überfordert sind aufgrund von vielen Stunden tgl. Arbeit? Gerade im Bereich Sicherheit sind die Bedingungen sehr schlecht, d.h. die Bezahlung ist miserabel , die Arbeitszeiten immens usw. Wie viele Leute schieben Dienst um einigermaßen über die Runden zu kommen.... Und dann diese Spannungen zwischen den Ausländern und dem Sicherheitspersonal, welches in sogenannten Crash-Kursen auf dies Arbeit vorbereitet werden. Bedingt durch finanziellen Druck werden die billigsten Unternehmer genommen und was kommt dabei raus? Schxxß!!!! Wie in anderen Berufszweige auch. Da hilft keine "Geiz-ist-geil" Mentalität! Vernünftige Bezahlung und Arbeitszeiten würde vieles einfacher machen!!!


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 28. Sep 2014, 22:06 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
Die hätten gar nicht mehr in dem Beruf arbeiten dürfen:

Quote:
(...)

Polizeibekannte Personen als Wachpersonal eingestellt

Die aktenkundigen Wachmänner sollen bereits wegen Körperverletzung, Waffenverstoß, Betrug und Drogen auffällig geworden sein! Der private Wachdienst sei mittlerweile von seinen Aufgaben entbunden worden, heißt es in einer Mitteilung des NRW-Innenministeriums.

(...)


http://www.bild.de/news/inland/koerperverletzung/wachleute-misshandeln-asylsuchende-37931850.bild.html

Für das Gewerbe ist eine behördliche Erlaubnis notwendig:

http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/__34a.html

Die kann der Inhaber des Wachdienstes sich jetzt abschminken.

Die Versuchung, ihre "Heldentaten" mit der Handykamera festzuhalten, scheint für Gewaltfetischisten aller Art wirklich unwiderstehlich zu sein. Das hat wenigstens den Vorteil, dass diese Typen sich frühzeitig selbst kaltstellen.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 29. Sep 2014, 05:24 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Über so manchen " Wachpersonal" oder wie man sie sonst so nennt, können Obdachlose ein Lied davon Singen. Und die Tante, die Gestern im TV sprach von einen" es musste schnell gehen und konnten die " Wachmänner" nicht genügend überprüfen. Haha, das ich nicht Lache, seit ich 18 bin kenne ich so ähnliche Fälle, nicht nur bei Asylanten sondern bei Obdachlosen auch. Zwar nicht so extrem aber es reicht. Die haben das Wahrscheinlich von der Polizei abgeschaut ;) Aber es gibt auch ganz Liebe, leider sind die etwas rar.

noch ein Bericht darüber:

http://www.bild.de/news/inland/koerperv ... .bild.html

Hi staber,

Quote:
Wie in anderen Berufszweige auch. Da hilft keine "Geiz-ist-geil" Mentalität! Vernünftige Bezahlung und Arbeitszeiten würde vieles einfacher machen!!!


wie ich 18 Jahre alt war, Konnte man nicht sagen, das die zu wenig Geld verdienten und trotzdem gab es Vorfälle ein Haufen. Meist bei Obdachlosen.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 29. Sep 2014, 05:30 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
schlau wrote:
Über so manchen " Wachpersonal" oder wie man sie sonst so nennt, können Obdachlose ein Lied davon Singen. Und die Tante, die Gestern im TV sprach von einen" es musste schnell gehen und konnten die " Wachmänner" nicht genügend überprüfen. Haha, das ich nicht Lache, seit ich 18 bin kenne ich so ähnliche Fälle, nicht nur bei Asylanten sondern bei Obdachlosen auch. Zwar nicht so extrem aber es reicht. Die haben das Wahrscheinlich von der Polizei abgeschaut ;) Aber es gibt auch ganz Liebe, leider sind die etwas rar.

noch ein Bericht darüber:

http://www.bild.de/news/inland/koerperv ... .bild.html

hausdedektive .die der kundschaft die ware in die tasche steckten,na ca 50 fällen war einer polizistin auf gefallen der betrag war immer 60 DM .polizistin und kollege gingen einkaufen als ausländer sprachen schön laut eine fremde sprache und der dedektiv viel drauf rein.



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 30. Sep 2014, 14:58 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
Apropos "Geiz ist geil" - das war mal die größte Geldtransportfirma Deutschlands:

Quote:
(...)

Die Heros Unternehmensgruppe mit Sitz in Hannover war der Marktführer im Geldtransportgewerbe in Deutschland. Anfang 2006 wurde bekannt, dass Manager des Unternehmens etwa 270 Millionen Euro veruntreuten.

(...)

Offenbar wurde eine Art „Schneeballsystem“ betrieben, so nannte es die ermittelnde Staatsanwaltschaft. Heros habe dabei anvertrautes Kundengeld, das man zählen, sortieren und transportieren sollte, abgezweigt. So sollen kurzfristige Geldanlagen getätigt worden sein – mit erheblichen Zinsgewinnen. Entstehende Löcher wurden demzufolge mit Kundengeld der Folgetage gestopft. Das abgezweigte Geld soll einerseits in die Privattaschen gesteckt und andererseits für die Finanzierung des Geschäftsbetriebes verwendet worden sein.

Es ist zweifelhaft, ob der Geschäftsbetrieb auch ohne das Veruntreuen von Kundengeldern wirtschaftlich zu betreiben gewesen wäre, da Heros gegenüber den Wettbewerbsunternehmen, die bereits mit geringen Margen arbeiteten, die Geldtransport- und Geldbearbeitungsdienstleistungen um bis zu 50 % günstiger anbot, um den Umsatz weiter zu steigern und das Schneeballsystem zu füttern, und trotzdem hohe Investitionen in Fuhrpark und Infrastruktur steckte.

Die rasche Expansion war offenbar notwendig, um den „Karussell-Betrug“ am Laufen zu halten. Spätestens als Großkunden mit erheblichem täglichen Bargeldanfall wie Schlecker oder Lidl wegen erkannter Unregelmäßigkeiten die Verträge kündigten, brach das „System Heros“ zusammen.

(...)

Später stellte sich heraus, dass Heros die niedersächsische CDU mit dubiosen Spenden bedacht hatte.[2]

(...)


http://de.wikipedia.org/wiki/Heros_Unternehmensgruppe


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 30. Sep 2014, 14:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Image


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 2. Oct 2014, 11:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Quote:
Asylheim-Skandal und Hannelore Kraft: Sie hätte es wissen müssen

(...)

Also sprach Hannelore Kraft vor den versammelten katholischen Würdenträgern: "Ich habe mir nicht vorstellen können, dass in Unterkünften hier bei uns in NRW Flüchtlinge schwer misshandelt worden sind. Ich bin nach wie vor fassungslos, dass so etwas passieren kann. Ich schäme mich dafür, insbesondere auch als Christin."

(...)

Vor vielen Wochen schon berichtete der Burbacher Bürgermeister laut "Süddeutscher Zeitung" im Düsseldorfer Innenministerium von unhaltbaren Zuständen in dem überbelegten Aufnahmelager seines Ortes. Doch es geschah - nichts.
Jetzt aber gibt sich auch NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) überrascht. Er spricht von "Kriminellen", von denen die Sicherheitsdienste durchsetzt gewesen seien, gegen die keine Kontrolle hätte schützen können. Gleichwohl will er künftig Wachpersonal von Polizei und Verfassungsschutz überprüfen lassen.

(...)


http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kommentar-zu-kraft-fluechtlingen-burbach-scheinheilige-scham-a-994935.html


Wenn die Behörden bei Flüchtlingen aus Krisengebieten nicht zwischen Angehörigen von Opfer- und Tätergruppen unterscheiden, sind private Sicherheitsdienste mit dem Konfliktmanagement hoffnungslos überfordert:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article132791478/Kopten-Familie-flieht-vor-muslimischen-Angreifern.html

Seriöse Sicherheitsfirmen nehmen Aufträge, die sie nicht gesetzeskonform erfüllen können, gar nicht erst an. So kommen dann unseriöse Subunternehmer mit vorbestraften Mitarbeitern (die von Gesetzes wegen gar nicht in der Branche arbeiten dürfen) ins Spiel.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Misshandelte Flüchtlinge in NRW
PostPosted: 2. Oct 2014, 12:25 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
das waren die bullen in berlin schon bei einen angetrunkenen .am schlimmsten war es am roll krug in neukolln rev.eine treppe hoch den angetrunkenen angestoßen das er die treppen runterfiel



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 8 posts ] 


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron