It is currently 28. Mar 2020, 20:01




 Page 1 of 1 [ 3 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Ich Arbeiterkind
PostPosted: 9. Feb 2013, 18:08 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5629
Gender: Male
Ein hervorragender Artikel zu den Schwächen des deutschen Bildungswesens:

Quote:
CHANCENGLEICHHEIT
Ich Arbeiterkind

Er ist der Sohn einer Friseurin und eines Kaminkehrers. Sein Lehrer traute ihm nicht viel zu und empfahl die Hauptschule. Unser Autor Marco Maurer erzählt, wie ihm gegen die Mechanismen des Schulsystems der Aufstieg gelang.

(...)


http://www.zeit.de/2013/05/Arbeiterkind-Schulsystem-Aufstieg

Diesem brillianten Journalisten wollten deutsche studierte Pädagogen (nach den Schweizer Lehrern die höchstbezahlten der Welt) beharrlich einreden, dass er sich den früh gefassten Berufswunsch "Journalist" zu hoch gesteckt habe. Der Wohlstand Deutschlands ist auf Gedeih und Verderb von den - noch - hohen beruflichen Kompetenzen der meisten Menschen abhängig. Die in dem Artikel beschriebenen dünkelhaften Halunken im Lehrerberuf können wir uns beim besten Willen nicht mehr leisten. Viele konkurrierende Standorte haben schon zu den klassischen Stärken der deutschen Wirtschaft aufgeschlossen oder sie bereits überholt.

Ganz davon abgesehen ist es vorsätzliche Grundgesetzsabotage durch bezahlte Staatsdiener, wenn Kinder bildungsferner Familien gezielt davon abgehalten werden, weiterführende Schulen zu besuchen.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Ich Arbeiterkind
PostPosted: 2. Sep 2013, 16:18 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Der sozialdemokratische Philosophie - Professor Nida - Rühmelin will den "Akademisierungswahn" stoppen:

http://www.faz.net/aktuell/politik/portraets-personalien/im-gespraech-julian-nida-ruemelin-wir-sollten-den-akademisierungswahn-stoppen-12554497.html

Das habe ich auf gmx dazu geschrieben:

Quote:
"sondern dies berücksichtigt ausschlieslich den Umstand, dass es in einer Bevölkerung nur einen bestimmten Anteil an Menschen gibt, die die natürlichen Voraussetzungen mitbringen für eine Allgemeine Hochschulreife ..und gar ein Universitätsstudium..."

Nicht dagegen berücksichtigt ist, dass der "Sozial"demokrat Nida-Rümelin ebensowenig wie die gesamte SPD - Blase auch nur den leisesten Hauch eines Ansatzes zu formulieren imstande ist, wie ein erschwerter Zugang zu Abitur und Hochschulen einer Konzentration der Begabtesten in akademischen Berufen dienen könnte.

Jeder Vorstoß in dieser Richtung in einer Gesellschaft, die von kaltschnäuzig verfassungsverachtenden Konservativen und brüllend inkompetenten Sozialdemokraten geprägt ist, würde mit 100 %iger Sicherheit in einer noch stärkeren Ausprägung der die grundgesetzliche Ordnung sabotierenden klassenstaatlichen Züge der deutschen Gesellschaft ausarten.

In Deutschland begünstigen nämlich alle natürlichen und künstlich angelegten Hürden im Bildungswesen immer die in bessere Verhältnisse hineingeborenen Kinder und niemals die überdurchschnittlich begabten. Daran werden ausgerechnet unsere Stümpersozis ganz sicher nichts ändern.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/19459425?sp=119#jump


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Ich Arbeiterkind
PostPosted: 10. Sep 2014, 15:30 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5629
Gender: Male
Image


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 3 posts ] 


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron