It is currently 10. Dec 2019, 04:31




 Page 1 of 1 [ 13 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 15:04 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Zwischen dem Bundespräsidenten und dem türkischen Premier kracht es heftig. Joachim Gauck kritisiert Defizite bei der Meinungsfreiheit in der Türkei. Erdogan ätzt zurück:
Quote:
„Behalt deine Ratschläge doch für dich":

http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-schimpft-ueber-Pastor-Gauck-article12739946.html

Da hat der Türkenmufti ausnahmsweise mal Recht! z.Bsp. Wulf und seine Lebensabschnittsbegleiterin haben sich darauf beschränkt, die Rolle deutscher Ersatz-Royals zu mimen. Sein Vorgänger – dessen Name schon wieder Schall und Rauch sowie mir tatsächlich momentan entfallen ist – meinte Innen- und Wirtschaftspolitisch eine große und führende Rolle spielen zu wollen, ein Alphatierchen abgeben zu müssen .Er ist für seine Anmaßungen mehr als einmal geschnitten worden und in die Kritik geraten. Politische Führung steht einem Bundespräsidenten nicht zu. Wulfs Nachfolger (Gauck) meint nun gar, dass ihm die deutsche Bühne zu klein sei und mimt in fremden Revieren das Alphatier. Der Repräsentativ-Präsidet Gauck macht einem echten Präsidenten Vorhaltungen und Vorschriften. Dass Erdogan zurück bellen würde war vorhersehbar.Der Erdogan-Clan ist ein großes Problem. Aber gutes Zureden wird das kriminelle Geflecht in der Türkei nicht beseitigen und kein Unrecht ungeschehen machen. Erdogan ist das Problem der Türken und kann nur von innen heraus gelöst werden. Und die Türken sind ein stolzes und patriotisches Volk.Anders wie unseres. Anmaßende und äußere Einmischungen und sich schlecht benehmende Gäste aus Deutschland, könnten sogar einen Solidarisierungseffekt haben, von dem Erdogan womöglich profitiert und der die türkische Demokratie weiter schwächt.
Das war weder königlich noch staatsmännisch, Herr Gauck. Das war schlicht blöd , sogar saublöd :roll: . Es passt aber zu einer Ihrer jüngeren Gardinenpredigten von der großen Bedeutung Deutschlands, deutscher Verantwortung und Führungsstärke, die es verstärkt an den Tag zu legen gelte, nicht wahr? Herr Gauck, Sie sind mir peinlich.
Dieses Land braucht weder einen Herrn Gauck, noch irgendeinen anderen Bundespräsidenten. Das Amt ist ein Anachronismus und gehört endlich abgeschafft und spart außerdem eine Menge Geld.
MfG


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 15:39 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
Immerhin hat Herr Gauck bei diesem Thema die Unterstützung der Obertürkeiexpertin des Bundestages: ;)

Quote:
(...)

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen nahm Gauck gegen die Kritik in Schutz. "Erdogan beschimpft den Bundespräsidenten in unflätiger Weise", sagte Roth in Berlin. "Das macht deutlich, dass Herr Erdogan in seinem Politikstil Anstand und demokratische Kultur vermissen lässt." Roth sagte weiter, bei Demokratie und Menschenrechten gebe es keine Einmischung in innere Angelegenheiten. "Das sind universelle Menschenrechte."

(...)


http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-schimpft-ueber-Pastor-Gauck-article12739946.html

Man kann ihm hier also keinen einsamen Alleingang vorwerfen. Wenn Erdogan sich mit mehreren Moralgroßmächten gleichzeitig anlegt, kann er nur verlieren. ;)

Was das Amt des BP betrifft: Die Herren Köhler, Wulff und Gauck haben der Fraktion, die für die Abschaffung ist, viele Argumente geliefert. Ich persönlich sehe auch keinen Nutzen in einem rein repräsentativen Bundespräsidenten. Die Frage ist nur, ob ein direkt vom Volk gewählter und mit eigenen Kompetenzen ausgestatteter BP (insbesondere der Sachwaltung von Volksabstimmungen auf Bundesebene) unserer Demokratie mit ihrer Parteienoligarchie nicht gut täte ...


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 16:07 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
staber wrote:
Zwischen dem Bundespräsidenten und dem türkischen Premier kracht es heftig. Joachim Gauck kritisiert Defizite bei der Meinungsfreiheit in der Türkei. Erdogan ätzt zurück:
Quote:
„Behalt deine Ratschläge doch für dich":

http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-schimpft-ueber-Pastor-Gauck-article12739946.html

Da hat der Türkenmufti ausnahmsweise mal Recht! z.Bsp. Wulf und seine Lebensabschnittsbegleiterin haben sich darauf beschränkt, die Rolle deutscher Ersatz-Royals zu mimen. Sein Vorgänger – dessen Name schon wieder Schall und Rauch sowie mir tatsächlich momentan entfallen ist – meinte Innen- und Wirtschaftspolitisch eine große und führende Rolle spielen zu wollen, ein Alphatierchen abgeben zu müssen .Er ist für seine Anmaßungen mehr als einmal geschnitten worden und in die Kritik geraten. Politische Führung steht einem Bundespräsidenten nicht zu. Wulfs Nachfolger (Gauck) meint nun gar, dass ihm die deutsche Bühne zu klein sei und mimt in fremden Revieren das Alphatier. Der Repräsentativ-Präsidet Gauck macht einem echten Präsidenten Vorhaltungen und Vorschriften. Dass Erdogan zurück bellen würde war vorhersehbar.Der Erdogan-Clan ist ein großes Problem. Aber gutes Zureden wird das kriminelle Geflecht in der Türkei nicht beseitigen und kein Unrecht ungeschehen machen. Erdogan ist das Problem der Türken und kann nur von innen heraus gelöst werden. Und die Türken sind ein stolzes und patriotisches Volk.Anders wie unseres. Anmaßende und äußere Einmischungen und sich schlecht benehmende Gäste aus Deutschland, könnten sogar einen Solidarisierungseffekt haben, von dem Erdogan womöglich profitiert und der die türkische Demokratie weiter schwächt.
Das war weder königlich noch staatsmännisch, Herr Gauck. Das war schlicht blöd , sogar saublöd :roll: . Es passt aber zu einer Ihrer jüngeren Gardinenpredigten von der großen Bedeutung Deutschlands, deutscher Verantwortung und Führungsstärke, die es verstärkt an den Tag zu legen gelte, nicht wahr? Herr Gauck, Sie sind mir peinlich.
Dieses Land braucht weder einen Herrn Gauck, noch irgendeinen anderen Bundespräsidenten. Das Amt ist ein Anachronismus und gehört endlich abgeschafft und spart außerdem eine Menge Geld.
MfG

Diese Ansicht kann ich ganz und gar nicht teilen. Erdogan bekam seine eigene Medizin zu schmecken. Es geht hier weniger um "die Türken" als vielmehr um die Befindlichkeiten eines Möchtegern-Paschas, der es selbst als geil findet, anderen Regierung vorzuschreiben, wie sie sich zu verhalten hätten. Und wirklich demokratisch hat er sich nun wirklich nicht verhalten, wenn ich die Einschränkungen der Meinungsfreiheit durch Abschalten sozialer Netzwerke so sehe. Was, genau betrachtet, eigentlich nur der Versuch war, das Bekanntwerden seiner Betrügereien zu verhindern. Was Gauck da gesagt hat, war richtig und am richtigen Platz.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 16:09 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
GG146 wrote:
Immerhin hat Herr Gauck bei diesem Thema die Unterstützung der Obertürkeiexpertin des Bundestages: ;)

Quote:
(...)

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen nahm Gauck gegen die Kritik in Schutz. "Erdogan beschimpft den Bundespräsidenten in unflätiger Weise", sagte Roth in Berlin. "Das macht deutlich, dass Herr Erdogan in seinem Politikstil Anstand und demokratische Kultur vermissen lässt." Roth sagte weiter, bei Demokratie und Menschenrechten gebe es keine Einmischung in innere Angelegenheiten. "Das sind universelle Menschenrechte."

(...)


http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-schimpft-ueber-Pastor-Gauck-article12739946.html

Man kann ihm hier also keinen einsamen Alleingang vorwerfen. Wenn Erdogan sich mit mehreren Moralgroßmächten gleichzeitig anlegt, kann er nur verlieren. ;)

Was das Amt des BP betrifft: Die Herren Köhler, Wulff und Gauck haben der Fraktion, die für die Abschaffung ist, viele Argumente geliefert. Ich persönlich sehe auch keinen Nutzen in einem rein repräsentativen Bundespräsidenten. Die Frage ist nur, ob ein direkt vom Volk gewählter und mit eigenen Kompetenzen ausgestatteter BP (insbesondere der Sachwaltung von Volksabstimmungen auf Bundesebene) unserer Demokratie mit ihrer Parteienoligarchie nicht gut täte ...

So ein BP liefe auf ein Kopie des französischen Systems hinaus. Ob das wirklich gut ist, wäre zu prüfen.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 17:00 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
staber wrote:
> .... <



Deinen Ärger über Herr Gauck kann ich sehr gut verstehen, ging mir auch so, als er die Schweiz besuchte. Seine Kritik über unsere direkte Demokratie stösst bei ihm auf. :evil:

Quote:
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck zeigte bei seinem heutigen Besuch in der Schweiz zwar Verständnis für das Schweizer Ja zur Zuwanderungsinitiative. Er sehe aber auch Nachteile in der direkten Demokratie, sagte er nach Gesprächen mit dem Bundespräsidenten Didier Burkhalter.

«Die direkte Demokratie kann Gefahren bergen, wenn die Bürger über hochkomplexe Themen abstimmen», sagte Gauck an der Medienkonferenz im Landgut Lohn in Kehrsatz. Er sei ein überzeugter Unterstützer der repräsentativen Demokratie, mit der Deutschland «sehr gut fährt».


http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Gauck-warnt-vor-der-direkten-Demokratie/story/25651167

Das wurde hier bei uns gar nicht goutiert und viele Bürger reagierten mit Briefen und E-Mails und fanden das als Einmischung in unsere inneren Angelegenheiten. ;)


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 17:08 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
Zollagent wrote:
GG146 wrote:
Was das Amt des BP betrifft: Die Herren Köhler, Wulff und Gauck haben der Fraktion, die für die Abschaffung ist, viele Argumente geliefert. Ich persönlich sehe auch keinen Nutzen in einem rein repräsentativen Bundespräsidenten. Die Frage ist nur, ob ein direkt vom Volk gewählter und mit eigenen Kompetenzen ausgestatteter BP (insbesondere der Sachwaltung von Volksabstimmungen auf Bundesebene) unserer Demokratie mit ihrer Parteienoligarchie nicht gut täte ...

So ein BP liefe auf ein Kopie des französischen Systems hinaus. Ob das wirklich gut ist, wäre zu prüfen.


Aber nicht von Dir. Wer dezidiert gegen Volksabstimmungen auf Bundesebene ist, kann zu der Idee eines vom Volk direkt gewählten Bundespräsidenten mit der besonderen Zuständigkeit der Sachwaltung eines gleichzeitig ins GG aufzunehmenden plebiszitären Elements wohl kaum konstruktive Diskussionsbeiträge liefern.

Übrigens ist der Vergleich mit der französischen oder auch us-amerikanischen Präsidialdemokratie insofern völlig abwegig, das ist ein ganz anderes Paar Schuhe.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 20:09 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
GG146 wrote:
Zollagent wrote:
GG146 wrote:
Was das Amt des BP betrifft: Die Herren Köhler, Wulff und Gauck haben der Fraktion, die für die Abschaffung ist, viele Argumente geliefert. Ich persönlich sehe auch keinen Nutzen in einem rein repräsentativen Bundespräsidenten. Die Frage ist nur, ob ein direkt vom Volk gewählter und mit eigenen Kompetenzen ausgestatteter BP (insbesondere der Sachwaltung von Volksabstimmungen auf Bundesebene) unserer Demokratie mit ihrer Parteienoligarchie nicht gut täte ...

So ein BP liefe auf ein Kopie des französischen Systems hinaus. Ob das wirklich gut ist, wäre zu prüfen.


Aber nicht von Dir. Wer dezidiert gegen Volksabstimmungen auf Bundesebene ist, kann zu der Idee eines vom Volk direkt gewählten Bundespräsidenten mit der besonderen Zuständigkeit der Sachwaltung eines gleichzeitig ins GG aufzunehmenden plebiszitären Elements wohl kaum konstruktive Diskussionsbeiträge liefern.

Übrigens ist der Vergleich mit der französischen oder auch us-amerikanischen Präsidialdemokratie insofern völlig abwegig, das ist ein ganz anderes Paar Schuhe.


Du wirst dich daran gewöhnen müssen, daß ich prüfe, was ich zu prüfen gedenke und daß es mich ungefähr in gleichem Maß wie die Seriennummer des berühmten Reissacks interessiert, was enttäuschte und gescheiterte Heilsbringer darüber denken. Schau dir das französische System an und du wirst einsehen müssen, daß es genau dem entspricht, was du gefordert hast. Denn die Aufwertung des Amts des Bundespräsidenten durch Direktwahlen und die Ausweitung seiner Befugnisse würde automatisch einen Machttransfer vom Bundeskanzler zum Bundespräsidenten generieren. Der Bundeskanzler, der bisher die Richtlinien der Politik bestimmt, würde diese dann künftig von seinem Präsidenten vorgeben lassen müssen. Und das ist lupenrein das französische System. Ob du es jetzt wahrhaben willst oder nicht.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 20:12 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
Livia wrote:
staber wrote:
> .... <



Deinen Ärger über Herr Gauck kann ich sehr gut verstehen, ging mir auch so, als er die Schweiz besuchte. Seine Kritik über unsere direkte Demokratie stösst bei ihm auf. :evil:

Quote:
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck zeigte bei seinem heutigen Besuch in der Schweiz zwar Verständnis für das Schweizer Ja zur Zuwanderungsinitiative. Er sehe aber auch Nachteile in der direkten Demokratie, sagte er nach Gesprächen mit dem Bundespräsidenten Didier Burkhalter.

«Die direkte Demokratie kann Gefahren bergen, wenn die Bürger über hochkomplexe Themen abstimmen», sagte Gauck an der Medienkonferenz im Landgut Lohn in Kehrsatz. Er sei ein überzeugter Unterstützer der repräsentativen Demokratie, mit der Deutschland «sehr gut fährt».


http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Gauck-warnt-vor-der-direkten-Demokratie/story/25651167

Das wurde hier bei uns gar nicht goutiert und viele Bürger reagierten mit Briefen und E-Mails und fanden das als Einmischung in unsere inneren Angelegenheiten. ;)


Innere Angelegenheiten. Der Schutzschild der Paschas vor Kritik. Wer sich das herausnimmt, und das hat gerade Erdogan mehrfach gegenüber Deutschland getan, der muß damit leben, daß man auch ihm seinen Mist unter die Nase reibt.

Übrigens, was für Zwergstaaten praktikabel ist, muß es nicht automatisch auch für große Staaten sein.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 20:45 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Alex schrieb:
Quote:
mit eigenen Kompetenzen ausgestatteter BP (insbesondere der Sachwaltung von Volksabstimmungen auf Bundesebene) unserer Demokratie mit ihrer Parteienoligarchie nicht gut täte ...


Wenn man bedenkt was für Leute schon dieses sogenannte höchste Amt im Staate inne gehabt hatten.....und dann noch mit mehr Macht...stellt Euch vor: Lübke mit mehr Macht. Guter Witz. :lol:
z. Bsp.Horst Koehler - unser ehem. Bundesfuzzi - ist als Direktor des westlichen neoliberalen Flaggschiffs 'Internationaler Waehrungsfonds' mitverantwortlich gewesen für den brutalen Kurs gegen die Menschen in den ärmsten Laendern dieser Welt. Damit war er mitverantwortlich für Hunger, Armut, Ausbeutung, Folter und Krieg und so einer wurde Bundesfuzzi... das ist ein Schlag ins Gesicht der bürgerlichen Idee von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Nein wir brauchen keinen BP mit und ohne Kompetenzen mehr.

MfG


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 2. May 2014, 20:51 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
staber wrote:
Wenn man bedenkt was für Leute schon dieses sogenannte höchste Amt im Staate inne gehabt hatten.....und dann noch mit mehr Macht...



Ein BP als Sachwalter eines neu ins GG aufzunehmenden plebiszitären Elements hätte keine ureigene politische Macht, sondern die Aufgabe, die Autorität des Volkssouveräns gegen Demokratiesabotage durch die Parteibucholigarchen zu schützen.

Zollagent wrote:
(...) blablubb (...)


Kleiner Tipp, hier könntest Du Dir etwas Anfängerwissen in Sachen Politik und Staatsrecht verschaffen:

https://www.kuppelkucker.de/informationen/links/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 3. May 2014, 07:54 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
GG146 wrote:
staber wrote:
Wenn man bedenkt was für Leute schon dieses sogenannte höchste Amt im Staate inne gehabt hatten.....und dann noch mit mehr Macht...



Ein BP als Sachwalter eines neu ins GG aufzunehmenden plebiszitären Elements hätte keine ureigene politische Macht, sondern die Aufgabe, die Autorität des Volkssouveräns gegen Demokratiesabotage durch die Parteibucholigarchen zu schützen.

Zollagent wrote:
(...) blablubb (...)


Kleiner Tipp, hier könntest Du Dir etwas Anfängerwissen in Sachen Politik und Staatsrecht verschaffen:

https://www.kuppelkucker.de/informationen/links/

Meinst du im Ernst, Verliererseiten könnten mir was bringen? Dein "Staatsrecht", wie es dir vorschwebt, ist nicht mehr und nicht weniger als die von dir gewünschte Spielregeländerung, weil du einsiehst, daß du mit deinen Vorstellungen keinen Fuß auf den Boden bekommst und du die fehlende Zustimmung dann durch für deine Ansicht vorteilhaftere Regeln ersetzen willst.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 3. May 2014, 16:13 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5538
Gender: Male
Zollagent wrote:
Quote:
Kleiner Tipp, hier könntest Du Dir etwas Anfängerwissen in Sachen Politik und Staatsrecht verschaffen:

https://www.kuppelkucker.de/informationen/links/

Meinst du im Ernst, Verliererseiten könnten mir was bringen? Dein "Staatsrecht", wie es dir vorschwebt, ist nicht mehr und nicht weniger als die von dir gewünschte Spielregeländerung, weil du einsiehst, daß du mit deinen Vorstellungen keinen Fuß auf den Boden bekommst und du die fehlende Zustimmung dann durch für deine Ansicht vorteilhaftere Regeln ersetzen willst.


Das ist eine Seite der Bundesregierung. :2749736054:

Im Übrigen geht es bei Grundgesetz Aktiv nicht um die Änderung der Spielregeln, sondern um die Instandsetzung nicht funktionierender Verfassungspostulate.

Wer nur herumtrollt und nicht einmal einen Link anklickt, um sich zu informieren, kann das natürlich nicht auseinanderhalten.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Erdogan beschimpft "Pastor Gauck"
PostPosted: 5. May 2014, 07:30 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
GG146 wrote:
Zollagent wrote:
Quote:
Kleiner Tipp, hier könntest Du Dir etwas Anfängerwissen in Sachen Politik und Staatsrecht verschaffen:

https://www.kuppelkucker.de/informationen/links/

Meinst du im Ernst, Verliererseiten könnten mir was bringen? Dein "Staatsrecht", wie es dir vorschwebt, ist nicht mehr und nicht weniger als die von dir gewünschte Spielregeländerung, weil du einsiehst, daß du mit deinen Vorstellungen keinen Fuß auf den Boden bekommst und du die fehlende Zustimmung dann durch für deine Ansicht vorteilhaftere Regeln ersetzen willst.


Das ist eine Seite der Bundesregierung. :2749736054:

Im Übrigen geht es bei Grundgesetz Aktiv nicht um die Änderung der Spielregeln, sondern um die Instandsetzung nicht funktionierender Verfassungspostulate.

Wer nur herumtrollt und nicht einmal einen Link anklickt, um sich zu informieren, kann das natürlich nicht auseinanderhalten.

Aha, und die Bundesregierung erzählt dir was von "nicht funktionierenden Verfassungspostulaten?


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 13 posts ] 


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron