It is currently 26. May 2020, 23:28

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




 Page 5 of 5 [ 84 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5
AuthorMessage
 Post subject: Re: SPD
PostPosted: 3. Dec 2019, 08:27 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5657
Gender: Male
Na, das sind doch mal richtig fette Studentenjobs.

Quote:
Knapp über 30 und schon 100.000 Euro

Wie SPD-Jungpolitiker bei der AWO Spitzengehälter erhalten

Der Frau von Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann (SPD) ging es als Kita-Leiterin bei der Arbeiterwohlfahrt verdächtig gut. Kein Einzelfall, wie die AWO-Jobs zweier Nachwuchspolitiker zeigen.

(...)

Der 33-Jährige, der laut seinem Facebook-Profil noch als Student an der evangelischen Hochschule in Darmstadt eingeschrieben ist, kommt auf rund 100.000 Euro Jahresgehalt. Sein Monatsverdienst lag im September 2018 bei 7.825 Euro brutto, ein Jahr zuvor bei 7.608 Euro. Zudem stellte die AWO ihm einen Dienstwagen zur Verfügung. Das zeigen interne Unterlagen, die dem hr vorliegen.

(...)

Die frühere Frankfurter Juso-Sprecherin ist 30 Jahre alt und SPD-Stadtverordnete im Römer. Auf der Seite ihrer Fraktion und in ihrem Facebook Profil gibt sie an, noch an der Goethe-Uni zu studieren. Weitergehende Berufserfahrung hat sie nicht vorzuweisen.

Trotzdem leitet sie der Homepage der AWO Frankfurt zufolge die Abteilung Jugend mit 26 hauptamtlichen Mitarbeitern und 10 Honorarkräften.

(...)


https://www.hessenschau.de/politik/knap ... r-100.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: SPD
PostPosted: 23. Jan 2020, 21:27 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5657
Gender: Male
Jetzt haben sie sich doch noch durchgerungen, Sarrazin aus der Partei zu werfen:

Quote:
Ex-Finanzsenator will Berufung einlegen

Berliner Schiedskommission entscheidet: SPD darf Sarrazin rausschmeißen

(...)


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 84356.html


Die nun anstehenden Gerichtsverfahren sind vermutlich die ideale Bühne für den Absatz von Sarrazins Schriften und die politische Begleitung des Streits durch Außenstehende - nämlich die AfD.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: SPD
PostPosted: 12. Feb 2020, 13:41 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5657
Gender: Male
In einer überschaubaren Kommune kommt es wohl auch auf persönliche Sympathien und Antipathien an:

Quote:
Beschlüsse und Posten abgestimmt

SPD auf Rügen arbeitet mit AfD zusammen

Eklat in der SPD: Wie jetzt bekannt wurde, kooperiert die SPD in der Stadtverwaltung von Sassnitz mit der AfD – und erntet scharfe Kritik.

(...)

Obwohl die SPD mit ihrem 15,5-Prozent-Ergebnis nur drei Abgeordnete stellt, habe sie mit Hilfe der AfD einen Ausschussvorsitz bekommen, die Linke mit ihren vier Stadtvertretern ging leer aus, berichtet der Sender. Die AfD, mit 14,4 Prozent viertstärkste Kraft in der Sassnitzer Stadtvertretung, verzichtete demnach auf einen Ausschussvorsitz.

Aus der Tagesordnung der Sitzung am kommenden Dienstag ergebe sich auch, dass die SPD keine Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner auf Bundes- und Landesebene anstrebe: Mit der CDU würden keine gemeinsamen Anträge eingebracht, auch die Linke komme für die SPD nicht als Bündnispartner in Frage.

(...)


https://www.tagesspiegel.de/politik/bes ... 33076.html

Da müssen sich die Parteioberen etwas einfallen lassen, sonst wird ihre Strategie der totalen Ausgrenzung der AfD auf Bundes- und Landesebene unglaubwürdig.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: SPD
PostPosted: 14. May 2020, 20:07 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5657
Gender: Male
Bei der Frage "zu hohe Politikergehälter?" hat Frau Esken auf Twitter ein ziemlich schwaches Bild abgegeben:

Attachment:
Eskens.jpg
Eskens.jpg [ 73.34 KiB | Viewed 7 times ]


Die Frage ist ganz einfach zu beantworten. Der Spottbilliglöhner im Einzelhandel finanziert mit dem Geld, das ihm in einer funktionierenden demokratisch legitimierten sozialen Marktwirtschaft eigentlich zustünde und das er leider nicht erhält, den Teil der Einkommen des überbezahlten Teils der Gesellschaft (zu dem Frau Esken ganz sicher gehört), dien die feinen Herrschaften nicht für die Güter des täglichen Bedarfs aufwenden müssen.

Die einen können so Vermögen aufbauen und so einmal erreichte Machtpositionen über Generationen verfestigen, die anderen werden auf Dauer rechtlos gestellt. In einer dysfunktionalen Demokratie bzw. Demokratiesimulation verdrängt ererbte Macht nämlich sukzessive jede Art von Recht.

Das sieht man z. B. in China, wo die feudalfaschistischen Familienclans der Parteikarrieristen einen Witz aus dem Begriff "Kommunismus" machen.


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 5 of 5 [ 84 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron