It is currently 14. Dec 2019, 07:18

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 12 [ 231 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Next
AuthorMessage
 Post subject: Vergewaltigungen
PostPosted: 22. Aug 2012, 10:07 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Es gibt Männer die meinen wirklich die könnten sich alles nehmen was sie wollen. Aber, das sollte man auch bedenken. Das es Frauen gibt die, wenn sie was nicht bekommen gerne mal eine Vergewaltigung es ist beides nicht tragbar. Ich habe mir überlegt warum müssen so manche Männer Vergewaltigen(die dunkel ziffer ist ernorm) wir sagen immer es wären nur Ausländer oder H4 Empfänger. Nein ist nicht so. Egal wo her sie stammen in welchen Liega sie sind ob Promi oder nicht. Es ist ne Sauerei.die folgen was daraus entsteht kann nur jemand verstehen die das kennt. es ist sehr schlimm sowas.

Anders rum ist es eine große Sauerei einfach jemand an zu zeigen auf Vergewaltigung zu tun nur weil der zb. es schluss macht usw. Weiß eigendlich die Frau was sie da an richtet? Auch hier sind folgen die katastrophal sind. Wzb: Arbeitsplatz verlieren, Familie usw. Kinder die wo in der Schule gehänselt werden ect.

ich weiß es ist ein heikles Thema und da gehen die Meinungen ganz weit ausernander, Das ist O.K. Aber ich bitte darum sachlich zu bleiben.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 24. Aug 2012, 22:52 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Image



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 31. Aug 2012, 18:40 
Neuling
Neuling

Joined: 08.2012
Posts: 6
Gender: None specified
Moin,
das ist wirklich ein heikles Thema, aber ich weiß wie ich reagieren würde wenn meine Frau vergewaltigt werden würde.
Wenn der Staat es nicht schafft die Täter zu bestrafen, dann würde ich es selber machen, und das meine ich verdammt ernst.
Eigentlich bin ich auch gegen Selbstjustiz, aber in manchen Fällen geht es nicht anders.
Und ich würde mit gutem Gewissen in den Knast gehen, und würde dort noch als Held gefeiert.
Eine Geldstrafe wegen Vergewaltigung ist einfach nicht hinnehmbar, ich könnte mit diesem Urteil nicht leben.
Gruß
krawalek :kettensaegen-smi:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 31. Aug 2012, 19:22 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 01.2012
Posts: 390
Gender: Male
krawalek wrote:
Moin,
das ist wirklich ein heikles Thema, aber ich weiß wie ich reagieren würde wenn meine Frau vergewaltigt werden würde.
Wenn der Staat es nicht schafft die Täter zu bestrafen, dann würde ich es selber machen, und das meine ich verdammt ernst.
Eigentlich bin ich auch gegen Selbstjustiz, aber in manchen Fällen geht es nicht anders.
Und ich würde mit gutem Gewissen in den Knast gehen, und würde dort noch als Held gefeiert.
Eine Geldstrafe wegen Vergewaltigung ist einfach nicht hinnehmbar, ich könnte mit diesem Urteil nicht leben.
Gruß
krawalek :kettensaegen-smi:


Tja dann gehste erst in den Knast, und dann dafste Zeit Deines Lebens Schadensersatz für den Vergewaltiger zahlen. Du würdest wohl nicht wieder glücklich werden.Jede Art von Verbrechen ist natürlich nicht hinnehmbar, Selbstjustiz auch nicht.


Offline
  Profile  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 1. Sep 2012, 01:22 
Neuling
Neuling

Joined: 08.2012
Posts: 6
Gender: None specified
Moin,
genau das ist das Problem, also wird lustig weiter vergewaltigt.
Ich denke da eben etwas anders drüber, das mag vielleicht ein Fehler sein, aber der Knast würde mich in dem Fall nicht jucken, denn ich wüsste wofür ich dort bin.
Aber egal, Thema zu!!!!
Gruß
krawalek


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 1. Sep 2012, 09:31 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
krawalek wrote:
Moin,
genau das ist das Problem, also wird lustig weiter vergewaltigt.
Ich denke da eben etwas anders drüber, das mag vielleicht ein Fehler sein, aber der Knast würde mich in dem Fall nicht jucken, denn ich wüsste wofür ich dort bin.
Aber egal, Thema zu!!!!
Gruß
krawalek


ja, da hast du recht. Hätte ich damals hilfe gehabt der wo genauso so denkt wie du wäre vieles anders gelaufen. das kannst du mir glauben



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 1. Sep 2012, 15:36 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Andere Länder, andere Sitten:

Quote:
26-jährige Türkin schneidet Vergewaltiger Kopf ab

Eine Frau hat in der Türkei ihren Vergewaltiger getötet und droht mit Selbstmord, wenn sie das von ihm gezeugte Kind nicht abtreiben darf. Ein heikler Fall, denn die Regierung will Abbrüche verbieten. Von Boris Kalnoky

Erst erschoss sie ihn mit einer Schrotflinte, dann schnitt sie ihm den Kopf ab und warf ihn auf den Dorfplatz: So drakonisch hat die 26-jährige Nevin Y. in der türkischen Provinz Isparta mit ihrem Vergewaltiger abgerechnet.

(...)


http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... pf-ab.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 2. Sep 2012, 12:35 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Ich hätte den was anderes ab geschnitten wenn ich sie wäre. Es gibt an jeder ecke egal in welchen Land man ist Frauen die gerne mit nen Kerl ins Bett steigen. Sogar ohne bezahlung.Da braucht kein Mann sich einfach das recht sich zu nehmen eine Frau zu vergewaltigen. solche Leute gehören den schw.. ab geschlagen.. Mann, die einen zu extrem und die anderen zu langweilig was für eine Männer welt wir haben ;) ja ja ich weiß sind ja nicht alle so :lol:



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 13. Sep 2012, 20:25 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
vom politikboard: Eine Vergewaltigung die keine ist

ThiloS wrote:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vorwurf-der-vergewaltigung-landgericht-essen-spricht-angeklagten-frei-a-855639.html

Ja, ne, is klaaa. Hätte sich das Mädel lieber totschlagen lassen, dann hätte Justizia was in der Hand, "schwere Kindheit" des Täters hin oder her...


ich finde das passt nicht zu der begründung für das urteil:

Quote:
"Die beiden Zeuginnen kamen der Aufforderung nach, ohne nach dem Grund zu fragen oder sich der Aufforderung zu widersetzen. Beide wussten, dass der Angeklagte immer dann, wenn man seinen Aufforderungen nicht nachkam, sehr aggressiv reagierte", schrieb das Landgericht Essen in einer Bekanntmachung.


... und der opferanwalt (!) kann die aufregung im netz "menschlich aber nicht juristisch" verstehen Image

ich hab so die schnauze voll von anwälten das kann ich gar nicht in worte fassen



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 14. Sep 2012, 09:24 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
http://www.bild.de/news/inland/vergewal ... .bild.html

Essen – Ab wann ist eine Vergewaltigung eine Vergewaltigung? Ein Urteil des Landgerichts Essen sorgt für Empörung.
Der umstrittene Fall: Im Sommer 2009 geht Nadine (damals 15, Name geändert) nachts mit Roy Z. (damals 28) und zwei anderen Frauen in dessen Wohnung in Marl (NRW). Roy hat viel getrunken und gekifft. Er ist leicht reizbar, wird aggressiv.
Vergrößern

Das Gerichtsgebäude in Essen (Archivfoto)

Irgendwann schickt der Mann die zwei älteren Frauen weg, macht sich an das Mädchen heran. „Lass das“, soll sie gesagt haben, als er sie auszieht. Mehr macht sie nicht, lässt alles über sich ergehen.
Erst ein halbes Jahr nach der Tat zeigt sie ihn an. Hat sie sich vorher nicht getraut? Erst jetzt kam der Fall vor Gericht.
Nadine ist heute 19 und verheiratet. Beim Prozess wird schnell klar: Das Gericht kann Roy Z. die Vergewaltigung nicht nachweisen. Selbst die Staatsanwältin plädiert auf Freispruch.
Im Plädoyer sagt die Staatsanwältin: „Sie wollte das nicht, das glaube ich ihr, aber sie hat sich auch nicht gewehrt.“ Sie habe ihre Hilfemöglichkeiten nicht genutzt. Die Richterin spricht Roy Z. frei. Aus Mangel an Beweisen.
„Wenn man etwas nicht will, muss man das deutlicher machen“, soll Richterin Luise Nünning laut „Recklinghäuser Zeitung“ im Gericht zum Opfer gesagt haben. Die Richterin dementiert diesen Satz.
Die angebliche Äußerung wird im Internet leidenschaftlich diskutiert. „Empörend“, „eine Verhöhnung des Opfers“, „wie soll sich eine 15-Jährige gegen einen körperlich kräftigen Mann zur Wehr setzen?“ Das sind noch die harmlosesten Kommentare zu dem Urteil in sozialen Netzwerken wie Facebook.

Hm.. die frage ist aber warum erst so spät zur Anzeige kam?

Veit Schiemann vom Opferverband „Weißer Ring“: „Formaljuristisch muss bei einer Vergewaltigung ein Beteiligter sagen, dass er das nicht will und der andere muss das auch hören.“ Das zu beweisen sei aber schwierig. „Man kann jedem Opfer nur raten, sich laut und deutlich zu wehren.“

Und ja.. das stimmt auch wieder. Der fall ist etwas schwierig, viele fragen kommen auf



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 29. Sep 2012, 14:06 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Ein pädophiler Triebtäter lockt mehrfach Kinder in seine Wohnung und die StA sieht keine Wiederholungsgefahr:

Quote:
Riesa – Polizei und Staatsanwaltschaft sind sich sicher: Mitten in einem Wohngebiet in Riesa lockte ein Kinderschänder den sechsjährigen Vincent* in seine Wohnung und missbrauchte ihn brutal.

(...)

David W.: „Von Nachbarn erfuhren wir, dass auch andere Kinder schon zum „Spielen“ bei Rico U. waren. Unser Kind hat nun Angststörungen, kann nachts nicht schlafen und will nicht mehr zu den Großeltern. Für uns ist es unerträglich, dass der Mann dort einfach weiter wohnen darf.“

Die Staatsanwaltschaft geht im Juristen-Deutsch von einem einfachen sexuellen Missbrauch aus. Oberstaatsanwalt Lorenz Haase (52): „Wir werden ein Verfahren gegen den Mann führen. Es gibt aber bisher keine Erkenntnisse zu einer Vorbelastung. Daher können wir einen Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr derzeit nicht begründen.


http://www.bild.de/regional/dresden/kindesmissbrauch/triebtaeter-aus-der-nachbarschaft-hat-vincent-brutal-missbraucht-26354098.bild.html

Ganz abgesehen davon, dass in diesem konreten Fall die juristische Begründung für die Ablehnung der U-Haft mal wieder völlig lebensfremd erscheint, würde eine der verfassungsrechtlichen Gewichtigkeit der hier zu schützenden Rechtsgüter - nämlich Leben und Menschenwürde der Kinder - gerecht werdende Strafandrohung für Kindesmissbrauch U-Haft wegen Fluchtgefahr notwendig machen. Aber auch eine solche angemessene Strafandrohung gibt es nicht, zerstörte Kinder behindern ja nicht die Hauptfunktionen der Geldproduktionsmaschinerie namens BRD.

Siehe auch: Grundgesetz Aktiv > Bürger bald völlig schutzlos? - Weg in die Selbstjustiz?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 29. Sep 2012, 15:23 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Ich wollte auf gmx einen thread zu dem Thema eröffnen, aber der wurde sofort blockiert. Manche Themen sind da nicht erwünscht. Das wäre der Einleitungstext gewesen:

Quote:
Triebtäter "nicht vorbelastet"?

Ein Triebtäter missbraucht mindestens ein Kind, es gibt Anhaltspunkte für weitere Taten, aber "keine Erkenntnisse zu einer Vorbelastung"?
________________

...

„Von Nachbarn erfuhren wir, dass auch andere Kinder schon zum „Spielen“ bei Rico U. waren. Unser Kind hat nun Angststörungen, kann nachts nicht schlafen und will nicht mehr zu den Großeltern. Für uns ist es unerträglich, dass der Mann dort einfach weiter wohnen darf.“

Die Staatsanwaltschaft geht im Juristen-Deutsch von einem einfachen sexuellen Missbrauch aus. Oberstaatsanwalt Lorenz Haase (52): „Wir werden ein Verfahren gegen den Mann führen. Es gibt aber bisher keine Erkenntnisse zu einer Vorbelastung. Daher können wir einen Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr derzeit nicht begründen.

http://www.bild.de/regional/dresden/kindesmissbrauch/triebtaeter-aus-der-nachbarschaft-hat-vincent-brutal-missbraucht-26354098.bild.html
__________________________________

Ist die Rechtslage für Laien nur schwer verständlich oder verbirgt sich hinter dem "Juristen-Deutsch" der pure Schwachsinn?

Muss man jetzt wirklich abwarten, bis das nächste Kind missbraucht oder gar ermordet wird oder gibt es in unserem System Möglichkeiten, die schlimmsten Folgen grober Justizstümperei noch abzuwenden?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 7. Oct 2012, 13:22 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Wie immer: Gerüchte, Beschimpfungen, Drohungen ....

Aber das ist vielleicht eine Möglichkeit zur Selbsthilfe für viele Betroffene:

Quote:
Mutiges Facebook-Video
Lovisa (14): Vergewaltigt, gemobbt – und so stark!

(...)

„So ist es passiert“ nannte Lovisa ihren dreiminütigen Internet-Film, der auf Facebook Tausende schockierte. Sie spricht darin kein Wort, hält stattdessen handgeschriebene Zettel in die Kamera. „Ich bin 14 Jahre alt. Nur 14 Jahre und 4 Monate. Mir ist Schreckliches passiert, das ich nie vergessen werde“, beginnt die Schülerin aus Linköping ihre Schilderung über das Grauen des 21. August.

(...)

„Er war eigentlich für meine Bekannten gedacht“, sagt sie. „Es gab so viele hässliche Gerüchte, ich sei Mitschuld, ich wurde beschimpft und bedroht.“ Doch das Video verbreitete sich rasend schnell – unter inzwischen mehr als 30.000 Facebook-Nutzern.

Die sind beeindruckt von Lovisas Mut, sich so offen als Vergewaltigungs-Opfer zu bekennen. „Ich möchte zeigen, dass wir stark sein können, auch wenn uns so etwas widerfährt“, sagt Lovisa. „Viele Mädchen meldeten sich bei mir. Sie sagten, sie seien vergewaltigt worden, trauten sich aber nicht, das anzuzeigen“, sagt die 14-Jährige der Zeitung „Aftonbladet“. „Ich sage allen: Sei stark. Tu es.“


http://www.berliner-kurier.de/panorama/ ... 56452.html

Hier der Link zu dem Video auf Facebook:

http://www.facebook.com/photo.php?v=508950572449863


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 9. Jan 2013, 20:33 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Jetzt beschuldigt eine Tochter Klaus Kinskis ihren Vater des Missbrauchs:

Quote:
"NIEMAND behauptet das aus spass. und wenn doch, ist derjenige der es einfach nur behauptet deffinitiv noch schlimmer als die täter."

Aus Spaß nicht, aber es gibt durchaus Gründe für falsche Anschuldigungen, von Rache für irgendetwas anderes als Missbrauch bis hin zu psychischen Krankheiten wie Borderline, die mit krankhaften Lügen verbunden sind.

Dennoch ist nach der Auffassung aller Fachleute die Dunkelziffer bei Missbrauch riesengroß und die Abschaffung der Verjährungsfristen für dieses Verbrechen ein hochaktuelles Thema.

Zur Info:

http://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Denef


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post ... p=280#jump


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 9. Jan 2013, 21:18 
Quote:
Eine Geldstrafe wegen Vergewaltigung ist einfach nicht hinnehmbar, ich könnte mit diesem Urteil nicht leben.


Wenn ich mir einige ergangene Urteile samt Urteilsbegründungen in Vergewaltigungsprozessen -und damit meine ich auch solche, die vom BGH ergangen sind- so ansehe (als juristischer Laie), frage ich mich immer öfter, wie eigentlich die Frauen damit weiter leben können?

Ich weiß es nicht und ich traue mir auch nicht zu, darüber nachzudenken, wie ich damit umgehen würde, wenn es mich selbst beträfe.

Wenn aus all diesen unverständlichen Urteilen und Urteilsbegründungen 10 mml Blut fließen würden, wäre wohl ganz Deutschland schon mit Blut bedeckt.

Ich denke, dass unser Rechtssystem für vergewaltigte Frauen nicht geeignet ist, um ihnen wirklich gerecht zu werden.

Selbst eine Haftstrafe kann das Leid nicht lindern; eine Geldstrafe aber ist blanker Hohn.


  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 9. Jan 2013, 23:21 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 2139
Gender: Female
GasGerd wrote:
Jetzt beschuldigt eine Tochter Klaus Kinskis ihren Vater des Missbrauchs:

Quote:
"NIEMAND behauptet das aus spass. und wenn doch, ist derjenige der es einfach nur behauptet deffinitiv noch schlimmer als die täter."

Aus Spaß nicht, aber es gibt durchaus Gründe für falsche Anschuldigungen, von Rache für irgendetwas anderes als Missbrauch bis hin zu psychischen Krankheiten wie Borderline, die mit krankhaften Lügen verbunden sind.

Dennoch ist nach der Auffassung aller Fachleute die Dunkelziffer bei Missbrauch riesengroß und die Abschaffung der Verjährungsfristen für dieses Verbrechen ein hochaktuelles Thema.

Zur Info:

http://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Denef


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post ... p=280#jump


Glaube ich ihr bei dem widerlichen Vater aufs Wort.

http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/ ... missbrauch

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


:roll: :roll: :roll:



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Jan 2013, 09:45 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Ich glaube der Tochter auch.


http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... auchs.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Jan 2013, 10:54 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 11.2012
Posts: 1721
Gender: None specified
Nun ja, es wird immer Menschen geben, die Oper solcher Taten in den Dreck ziehen (siehe die Gefolgschaft des Jörg Andreas K.).

Die Frau ist 60 ... man sollte sich mal überlegen, in welcher Zeit dieser mtm Missbrauch geschah. Heute - gerade nach dem unglaublichen Angriffen des Jörg Andreas K. auf Institutionen, die Opfern helfen, und auch dem Megastuss der *Opferindustrie* von Jörg Anreas K. und seiner Mutti (womit ich nicht die biologische Mutter meine, sondern die, die er seinen eigenen Aussagen nach geehelicht hat) fällt es heutzutage Opfern noch schwerer eine solche Tat anzuzeigen. Jedoch ungleich schwerer war es zu Zeiten der Kindheit einer Pola Kinski, wer hätte einem Kind Glauben geschenkt? Wie soll ein Kind sowas erklären?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Jan 2013, 19:13 
Kinski?

Soweit ICH ihn in Fernseh-Interviews, bei youtube und in den Medien erlebt habe... aber sicher traue ich ihm den Missbrauch zu.

Das war für mich ein absolut eindeutiger Narzisst der schlimmsten Kategorie.


  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Jan 2013, 20:42 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 2139
Gender: Female
10.01.13, 16:59
Missbrauchsvorwurf posthum
Tochter Pola beendet Schweigen über Klaus Kinski


Die älteste Tochter des begnadeten Schauspielers klagt ihren toten Vater an. Mit dem Missbrauchsvorwurf geht sie ein erhebliches Risiko ein.


mehr:

http://www.abendblatt.de/vermischtes/ar ... inski.html



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 12 [ 231 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron