It is currently 21. Jan 2020, 13:40

All times are UTC + 1 hour




 Page 8 of 12 [ 231 posts ] Go to page  Previous  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 30. Apr 2013, 11:21 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
So, und hier zur Abwechslung mal etwas Positives. Eine Frau konnte sich erfolgreich gegen einen Übergriff wehren.

L.G.
Cotesia


Matrosin der U.S.-Navy überwältigt Vergewaltiger
Mit der Falschen angelegt: Ein Bus-Fahrer in Dubai wollte einen weiblichen Fahrgast vergewaltigen und bekam dafür richtig Prügel. Sein vermeintliches Opfer war ein weiblicher Seemann der U.S. Navy.

Ein weiblicher Seemann der U.S. Navy hat in Dubai einen Vergewaltiger zur Strecke gebracht, der sie in einem Bus vergewaltigen wollte. Die Frau war nach einem Einkaufsbummel in einem Shoppingcenter auf dem Heimweg und wollte zurück zu ihrem Schiff, das in Khalid Port lag.

Sie versuchte am Straßenrand ein Taxi zu bekommen, als plötzlich ein Bus neben ihr anhielt. Die Frau stieg zunächst ein, wurde aber misstrauisch, als der Fahrer plötzlich die Route änderte, wie die US-Zeitung "The National" berichtet. "Ich bemerkte, dass er nicht die Hauptstraße nahm und als ich ihn fragte, erzählte er mir, ich solle mir keine Sorgen machen", sagte die 28-jährige Matrosin während des Gerichtsverfahrens über den Vorfall.

Keine zehn Minuten später habe der Mann versucht, sie zu küssen. Als sie sich weigerte, auf die Avancen einzugehen und ihn abwehrte, habe er sie mit einem Messer bedroht mit den Worten "Sie müsse jetzt alles machen, was er wolle".

Die Frau schlug dem Mann daraufhin das Messer aus der Hand, brach es entzwei, rang ihren Angreifer zu Boden, biss ihm in die Hand, nahm ihn anschließend in den Würgegriff und schlug auf ihn ein, bis er aufgab.

Verdächtiger kann sich nicht mehr erinnern

Nach ihrer Rückkehr auf das Schiff meldete sie den Vorfall, der sich bereits am 19. Januar beim 24-stündigen Landgang der Frau ereignete, aber jetzt erst bekannt wurde, ihrem Kommandanten. Dieser informierte die örtlichen Behörden.


Mädchen missbraucht
Zweiter Verdächtiger in Indien festgenommen
Die Polizei nahm einen Tag später den Fahrer fest. Es handelte sich um einen 21-Jährigen aus Pakistan, der bei seiner Festnahme betrunken gewesen sei. Er gab an, sich an nichts mehr erinnern zu können.

Er wurde wegen "versuchter Vergewaltigung, Mordversuchs, Körperverletzung und dem Konsum von Alkohol" angeklagt. Er bekannte sich aber nur für die letzten Vorwürfe für schuldig. Bei den Ermittlungen wurden allerdings von beiden Blut und Haare in dem Bus gefunden.

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... tiger.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 1. May 2013, 14:49 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 11.2012
Posts: 1721
Gender: None specified
Cotesia wrote:
Sechsjährige wird Opfer brutaler Gewalt in Indien
In Indien ist ein sechs Jahre altes Mädchen mit aufgeschlitztem Hals in einer öffentlichen Toilette gefunden worden. "Sie musste sich einer dreistündigen Operation unterziehen.
Autor: dpa | 27.04.2013

Erst vor einigen Tagen hatte die Vergewaltigung eines fünf Jahre alten Mädchens in der indischen Hauptstadt Neu Delhi Proteste ausgelöst. Foto: Jagadeesh nv/Archiv
Ihr Zustand ist stabil", sagte ein Polizeisprecher . Medizinische Tests sollen nun Aufschluss darüber geben, ob das Mädchen vergewaltigt worden ist.

Die öffentliche Toilette liege in der Nähe des Slums in Delhis Bezirk Badarpur, in dem das Mädchen wohnt. Berichten zufolge hat die Polizei den Toilettenwärter in Gewahrsam genommen, außerdem sollten 22 Menschen verhört werden.

Erst Anfang der Woche hatte die Vergewaltigung eines fünf Jahre alten Mädchens in der indischen Hauptstadt Neu Delhi Proteste ausgelöst. Sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist seit der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer Studentin in einem Bus im Dezember ein viel diskutiertes Thema in der indischen Öffentlichkeit.


http://www.swp.de/ulm/nachrichten/polit ... 28,1971389


L.G.
Cotesia


Das Kind ist gestorben :(


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 1. May 2013, 22:22 
Quote:
Das Kind ist gestorben :(


OMG!!! :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Was hat dieses kleine Mädchen bis zu ihrem Tod erleiden müssen!?

Die Ärzte hatten ja von Anfang an nur ganz wenig Hoffnung, sie retten zu können. Sie war innerlich so zerfetzt, dass weder Darm noch Blase funktionieren konnten. Und dann die vielen Glassplitter von irgendwelchen eingeführten Flaschen(?)... entsetzlich, einfach nur entsetzlich.

Jetzt hat die Kleine wenigstens keine Schmerzen mehr. Möge sie in Frieden ruhen. :cry:


  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. May 2013, 12:03 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5587
Gender: Male
Nach us-amerikanischem Recht kann eine Abtreibung gegen den Willen der Schwangeren offenbar als Mord gewertet werden:

Quote:
Nach jahrelanger Entführung

Staatsanwalt prüft Todesstrafe für Kidnapper von Cleveland

10.05.2013 · Der mutmaßliche Entführer Ariel Castro soll eine seiner Gefangenen mehrmals zum Schwangerschaftsabbruch gezwungen haben - wenn das stimmt, könnte er wegen versuchtem, vorsätzlichem Mord verurteilt werden.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/nach-jahrelanger-entfuehrung-staatsanwalt-prueft-todesstrafe-fuer-kidnapper-von-cleveland-12178080.html

Das ist bei uns nicht so:

Quote:
§ 218
Schwangerschaftsabbruch


(1) Wer eine Schwangerschaft abbricht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Handlungen, deren Wirkung vor Abschluß der Einnistung des befruchteten Eies in der Gebärmutter eintritt, gelten nicht als Schwangerschaftsabbruch im Sinne dieses Gesetzes.

(2) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

1. gegen den Willen der Schwangeren handelt oder

(...)


http://dejure.org/gesetze/StGB/218.html

Die deutsche Rechtslage ist da sicherlich konsequenter und schlüssiger. Wenn man sich schon entschieden hat, ungeborene Kinder nicht als vollwertige Menschen im Sinne des Gesetzes anzusehen, ist es widersprüchlich, im Falle eines erzwungenen Schwangerschaftsabbruchs plötzlich etwas anderes zu behaupten.

Fälle von Schwangerschaftsabbrüchen gegen den Willen der Mutter des ungeborenen Kindes verdeutlichen aber auch eine erhebliche Rücksichtslosigkeit unserer Rechtslage gegenüber Menschen, nach deren persönlicher Überzeugung keinerlei Unterschied in der Wertigkeit von geborenem und ungeborenem Leben besteht.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 9. Jun 2013, 15:38 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Indien
20-jährige Studentin nach Gruppenvergewaltigung in Indien getötet
Publiziert: 13.38 UhrDruckenE-Mail
play
Proteste gegen die Vergewaltigung von Frauen nehmen zu (Archiv) (Keystone)
Neu Delhi – Eine 20-jährige Studentin ist im Osten Indiens von mehreren Männern vergewaltigt und getötet worden. Nach Polizeiangaben wurden sechs Verdächtige festgenommen.

Darunter seien auch die drei mutmasslichen Täter, hiess es am Sonntag. Die anderen drei würden der Beihilfe beschuldigt. Im Falle einer Verurteilung drohe ihnen die Todesstrafe.
Die Männer hätten sich am Freitag in einem Rohbau in Barasat nahe der Metropole Kolkata (früher Kalkutta) an der jungen Frau vergangen. Gerichtsmedizinische Untersuchungen bestätigten, dass sie vergewaltigt wurde.
Ihre Leiche sei später nahe einem Wasserkanal entdeckt worden, berichtete der Sender CNN-IBN. Das Opfer sei nach einer Prüfung auf dem Heimweg gewesen.
Aus Protest gegen die neue Gruppenvergewaltigung gingen am Samstag Hunderte wütender Bürger auf die Strasse. Kleinere Demonstrationen gab es auch am Sonntag. Die Teilnehmer warfen der Polizei Versagen im Kampf gegen Kriminelle vor und forderten die Todesstrafe für die Angreifer.
Weltweit für Entsetzen hatte im vergangenen Dezember die Gruppenvergewaltigung einer indischen Studentin in einem fahrenden Bus in Neu Delhi gesorgt. Die 23-Jährige starb knapp zwei Wochen später an ihren Verletzungen. Die Tat hatte landesweit Proteste und wochenlange Unruhen ausgelöst.
Vier Männer stehen in dem Fall vor Gericht. Ein fünfter Beschuldiger war im März erhängt in seiner Gefängniszelle aufgefunden worden. Ein weiterer Verdächtiger, der zum Tatzeitpunkt noch nicht volljährig war, steht vor einem Jugendgericht. Nach Angaben eines Verteidigers könnte das Urteil im Juli gesprochen werden.
Vergangene Woche war eine US-Urlauberin im nordindischen Touristenort Manali von drei Männern vergewaltigt worden. Die mutmasslichen Täter wurden gefasst.
Im März war eine Schweizerin während einer Campingreise in einem Wald von mehreren Männern vergewaltigt worden. Die Täter wurden verhaftet. (SDA)

http://www.blick.ch/news/ausland/20-jae ... 31714.html



L.G.
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 9. Jun 2013, 19:27 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5587
Gender: Male
Cotesia wrote:
Indien
20-jährige Studentin nach Gruppenvergewaltigung in Indien getötet
Publiziert: 13.38 UhrDruckenE-Mail
play
Proteste gegen die Vergewaltigung von Frauen nehmen zu (Archiv) (Keystone)
Neu Delhi – Eine 20-jährige Studentin ist im Osten Indiens von mehreren Männern vergewaltigt und getötet worden. Nach Polizeiangaben wurden sechs Verdächtige festgenommen.

Darunter seien auch die drei mutmasslichen Täter, hiess es am Sonntag. Die anderen drei würden der Beihilfe beschuldigt. Im Falle einer Verurteilung drohe ihnen die Todesstrafe.

(...)

Weltweit für Entsetzen hatte im vergangenen Dezember die Gruppenvergewaltigung einer indischen Studentin in einem fahrenden Bus in Neu Delhi gesorgt. Die 23-Jährige starb knapp zwei Wochen später an ihren Verletzungen. Die Tat hatte landesweit Proteste und wochenlange Unruhen ausgelöst.
Vier Männer stehen in dem Fall vor Gericht. Ein fünfter Beschuldiger war im März erhängt in seiner Gefängniszelle aufgefunden worden.


Das wird im Dezember auch durch alle indischen Medien gegangen und den jetzigen Tätern nicht entgangen sein. Trotzdem passiert das immer wieder, mit der Abschreckungswirkung der Todesstrafe ist es also nicht weit her.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Jun 2013, 10:03 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
GG146: Das wird im Dezember auch durch alle indischen Medien gegangen und den jetzigen Tätern nicht entgangen sein. Trotzdem passiert das immer wieder, mit der Abschreckungswirkung der Todesstrafe ist es also nicht weit her.


Ich denke nicht, dass die Todesstrafe eine abschreckende Wirkung hat. Was mir auffällt, ist dass dort immer mehr kleine Kinder vergewaltigt werden und die Frauen werden jetzt nach der Vergewaltigung gleich getötet, damit sie keine Aussage mehr machen können. Aber sonst hat sich gar nichts geändert. Wahrscheinlich war es schon vorher so, nur nach dem Fall im Dezember kommen solche Fälle häufiger in die Medien.

L.G.
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 13. Jun 2013, 22:57 
Dass über Vergewaltigungen in Indien jetzt vermehrt berichtet wird, ist ein gutes Zeichen in die richtige Richtung: Die Politik in Indien muss solange unter Druck geraten, bis es endlich zu einem Umdenken kommt: Weibliche Menschen sind genauso viel wert, wie männliche. Dies umzusetzen, müsste das Ziel sein.


  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 19. Jun 2013, 13:42 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Image

Behinderte Mutter und Kind zwei Jahre in Ohio festgehalten

Eine geistig behinderte Mutter und ihr Kind sind nach Angaben der Behörden über zwei Jahre lang im US-Bundesstaat Ohio praktisch wie Sklaven gehalten worden. Zwei Männer und eine Frau sollen die Behinderte auf brutalste Weise gequält und zum Arbeiten gezwungen haben.

Teilweise setzten die mutmasslichen Täter Kampfhunde und Würgeschlangen ein, um die Gefangenen in Schach zu halten. Ein Staatsanwalt sprach von "moderner Sklaverei". Die drei Peiniger - zwei Männer und eine Frau - seien festgenommen worden.

Mit Hunden und Schlangen bedroht

Die genauen Hintergründe des Verbrechens, vor allem die Motive der mutmasslichen Täter, lagen zunächst im Dunklen. "Die Opfer waren unmenschlichen Bedingungen unterworfen", sagte FBI-Fahnder Eric Smith.

Sie hätten auf einem nackten Zementboden schlafen müssen. Ihnen sei Essen verweigert worden, sie seien geschlagen worden, teilweise hätten sie nicht zur Toilette gehen dürfen. "Sie wurden mit Waffen bedroht, mit Pitbull-Kampfhunden und mit Pythonschlangen."

http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,8 ... chtes/sda/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 19. Jun 2013, 13:43 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Honduraner soll eigene Tochter 34 Jahre lang missbraucht haben

Ein Mann in Honduras soll seine Tochter 34 Jahre lang sexuell missbraucht haben. Nach einem anonymen Hinweis wurde der 66-Jährige festgenommen.

Dies berichtete die Zeitung "La Prensa" am Dienstag unter Berufung auf Ermittlerkreise. Seit seine Tochter sechs Jahre alt war, habe sich der Mann regelmässig an ihr vergangen. Er zeugte mit der heute 40-Jährigen acht Kinder.

Auch diese Kinder soll der Mann sexuell missbraucht haben. Der Verdächtige habe seine Tochter mit dem Tod bedroht, sollte sie ihn anzeigen, hiess es in dem Bericht weiter.
(sda)

http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,8 ... chtes/sda/

Hier wäre die Todesstrafe gerecht, solche Menschen dürfen nicht weiterleben. :evil:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 19. Jun 2013, 13:46 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5587
Gender: Male
Livia wrote:
http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,836993/Honduraner_soll_eigene_Tochter_34_Jahre_lang_missbraucht_haben/de/news/vermischtes/sda/

Hier wäre die Todesstrafe gerecht, solche Menschen dürfen nicht weiterleben. :evil:


Vielleicht bei isolierter Betrachtung der Persönlichkeit solcher Verbrecher, nicht aber, wenn man die tödliche Nebenwirkung für unschuldige Dritte in die Überlegung mit einbezieht. Wenn die Staatsmacht erst einmal das Töten von Verbrechern wieder aufgenommen hat, erwischen die Staatsmächtigen früher oder später den ersten Unschuldigen.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 18. Jul 2013, 12:13 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
16.07.2013

Hilfsorganisation: Vergewaltigung von Ordensfrau Beispiel für alltägliche Gewalt
: Indische Realität


Die Gruppenvergewaltigung einer 23-Jährigen löste Ende 2012 Massenproteste in Indien aus. Nun soll eine katholische Ordensfrau missbraucht worden sein. Der Fall zeigt: Zwar wird inzwischen über das Thema gesprochen, es ändert sich aber kaum etwas.

Im domradio.de-Interview: Elvira Greiner, Vorsitzende der „Andheri-Hilfe“ in Bonn, einer unabhängigen Organisation der Entwicklungszusammenarbeit mit Projekten in Indien und Bangladesch.

domradio.de: Am Montag wurde bekannt, dass drei Männer eine junge katholische Ordensfrau im ostindischen Bundesstaat Odisha mehrere Male vergewaltigt haben. Sie haben sie entführt und eine Woche lang diesem Martyrium ausgesetzt. Zwei von ihnen waren sogar ihre eigenen Cousins. Ein unbeschreibliches Verbrechen. Versuchen Sie dennoch, es zu erklären?

Greiner: Über die genauen Hintergründe weiß ich zu wenig. Generell ist es so, dass Frauen - gerade wenn sie als schutzlos gelten - Opfern von Gewalt werden. Schutzlos kann man sein, weil man unberührbar ist. Schutzlos kann man sein, weil man als Nonne keinen Mann hat. Oder weil man grundsätzlich alleine lebt. Das ist in Indien heute noch immer sehr schwierig.

domradio.de: Der zuständige Erzbischof Barwa nannte die Tat "eine Schande" und forderte die Verurteilung der Täter - er nannte das Verbrechen also beim Namen. Ist das schon ein Fortschritt für Indien? Dass darüber gesprochen wird?

Greiner: Ich bin froh, dass jetzt darüber gesprochen wird. Und dass in einigen Fällen die Menschen auf der Straße demonstrieren. Nur gleichzeitig ist es so, dass auch seitdem an jedem Tag Frauen vergewaltigt wurden. Und keiner geht auf die Straße. Deshalb sehe ich da noch eine große Diskrepanz.

domradio.de: Warum spricht niemand über diese Fälle?

Greiner: Ein Großteil der Inder gehört zu den Kastenlosen. Und diese Menschen haben per se weder Rechte noch Würde. Das ist nicht über das Gesetz so definiert, hier sind alle gleich. Aber in der Realität sind beispielsweise die Adivasi-Frauen - die Ureinwohnerinnen - oder die Dalits - die Kastenlosen - völlig rechtlos. Und derer kann man sich, so glauben es viele der Kastenhindus, einfach so und straflos bedienen, man spricht sie ihnen nicht zu.

domradio.de: Jede Religion hat die Würdigung der Frau als diejenige, die sozusagen die Gesellschaft gebiert. Schätzt und würdigt die indische Religion die Frau nicht als solche? Und liegt das möglicherweise auch an der Aufklärung?

Greiner: Man sagt generell: Alles, was du über Indien sagst, stimmt. Und das Gegenteil ist auch richtig. Und das gilt hier auch: Auf der einen Seite werden Frauen als Göttinnen verehrt, auf der anderen werden sie mit Füßen getreten. Beides ist indische Realität.

domradio.de: Was muss grundsätzlich geschehen, um diese Denkmuster der Menschen in Indien aufzubrechen? Um diese grausame Realität für Frauen zu ändern?

Greiner: Es muss sich etwas in den Köpfen der Männer in Indien ändern. In den Köpfen von Männern, die von Kleinauf so geprägt wurden: Als Jungen bekamen sie das bessere Essen, konnten in die Schule gehen, wurden zum Arzt gebracht, anders als die Schwester. Um diese Erfahrungshintergründe zu verändern, ist ein langer Prozess der Aufklärung notwendig. Das ist nicht von heute auf morgen möglich. Aber in unserer Projektarbeit sehen wir: Wenn Frauen die Chance haben, selbstbewusst zu werden und dabei die Männer einbezogen werden, verändert sich etwas im Handeln der Menschen.

Das Gespräch führte Monika Weiß.

(dr)


http://www.domradio.de/themen/weltkirch ... spiel-fuer


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 18. Jul 2013, 12:15 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Indien: Acht Festnahmen nach Vergewaltigung von Schulmädchen

In Indien hat es erneut einen Fall extremer sexueller Gewalt gegeben: Mehrere Schulmädchen wurden entführt und missbraucht. Die mutmaßlichen Täter befinden sich mittlerweile in Polizeigewahrsam.


REUTERS
Vergewaltigungsfall in Indien: Acht Verdächtige in Polizeigewahrsam
Neu-Delhi - Nach der Entführung und Gruppenvergewaltigung von vier Schulmädchen hat die indische Polizei acht Verdächtige festgenommen. Die Beschuldigten würden derzeit verhört, sagte ein Polizeisprecher. Die Mädchen seien nach dem Vorfall in der Nacht zum Montag "schockiert und verängstigt". Die Polizei werde sich für einen zügigen Prozess einsetzen, falls es zu Anklagen komme.

Mehrere mit Messern bewaffnete Männer waren in das Wohnheim einer christlichen Schule im östlichen Bundesstaat Jharkhand eingedrungen und hatten vier Mädchen aus einem Schlafsaal entführt. In einem nahegelegenen Wald missbrauchten sie die 12- bis 14-Jährigen. Der Schuldirektor sagte der Polizei, er und weitere Lehrer seien von den Angreifern vor der Tat in einen Schulraum eingeschlossen worden.
In Indien wird seit Monaten über die weit verbreitete sexuelle Gewalt gegen Frauen debattiert. Die Diskussion war Mitte Dezember nach der Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau in Neu-Delhi entflammt. Die 23-Jährige erlag später ihren schweren Verletzungen. Seitdem wurden zahlreiche weitere Vergewaltigungsfälle bekannt. Nach Massenprotesten beschloss das indische Parlament höhere Strafmaße für Sexualdelikte.

wit/AFP

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/i ... 11505.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 6. Aug 2013, 06:41 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Indien: Elfjährige nach versuchter Vergewaltigung verbrannt
04.08.2013 | 14:37 | (DiePresse.com)
Zwei Männer sollen das Mädchen mit Kerosin überschüttet und angezündet haben. Die Elfjährige starb im Krankenhaus.


In Indien ist ein elfjähriges Mädchen gestorben, nachdem ihre Peiniger sie nach einer versuchten Vergewaltigung mit Kerosin überschüttet und angezündet hatten. Das berichteten die Nachrichtenagentur IANS am Sonntag. Das Mädchen sei bereits am Mittwoch mit schweren Verbrennungen in eine Klinik gebracht worden und später ihren Verletzungen erlegen.


Die Polizei habe am Samstag einen 18-Jährigen Verdächtigen festgenommen, berichtete die "Times of India". Er und ein Komplize, der noch auf der Flucht sei, seien noch von ihrem Opfer benannt worden. Ersten Ermittlungen zufolge habe der Festgenommene versucht, sich an der Elfjährigen zu vergehen. Als diese sich wehrte und drohte, ihn zu verraten, habe er sie mit Kerosin überschüttet und angezündet. Der Verdächtige wies dies nach Angaben der Zeitung zurück. Sein Komplize habe demnach das Mädchen mit Kerosin übergossen und angezündet.

Trotz verschärfter Gesetze lasse die Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Indien nicht nach, sagten Aktivisten. Sexuelle Gewalt ist seit der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer Studentin in einem Bus in Neu Delhi im Dezember ein viel diskutiertes Thema in der indischen Öffentlichkeit.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

http://diepresse.com/home/panorama/welt ... -verbrannt



L.G.
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Aug 2013, 14:07 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5587
Gender: Male
Junge, Junge ... :shock:

Quote:
Phoolan Devi

Phoolan Devi (* 10. August 1963 in Gorha Ka Puwa, Uttar Pradesh, Indien; † 25. Juli 2001 in Neu-Delhi), auch unter Phool Singh bekannt, war eine indische „Banditenkönigin“, die nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis Politikerin wurde.

(...)

Zwischen ihrem 17. und 18. Lebensjahr wurde sie von zwei Banditenbanden unter Baboo Gujar Singh aus der Kshatriya-Kaste der Thakur und Vickram, so wie sie ein Mallah, entführt. Im Streit erschoss Vickram Baboo Gujar. Vickram und Phoolan Devi heirateten und führten zusammen eine Bande von Banditen. Ihre Raubzüge wurden auch von Rache getrieben, so verprügelte Phoolan unter anderem ihren ersten Ehemann und setze ihn anschließend zur Abschreckung auf einen Esel der durchs Dorf geführt wurde.
Vickram wurde dann von einem früheren Partner Shiri Ram, einem Thakur, getötet, worauf Phoolan den Namen Phool Singh annahm und eine eigene Bande gründete. Sie selbst sah sich als Inkarnation von Durga an, der von ihr verehrten Göttin. Zusammen mit zwei anderen Banden begannen sie mit umfangreichen Raubzügen. Das erbeutete Geld verteilten sie an Arme und Mitglieder unterer Kasten. Phoolan war jedoch vom Hass auf die Thakurs beseelt. Ihr wird vorgeworfen, beim sogenannten „Massaker von Behmai“ 1981 auf der Jagd nach Shiri Ram 22 Thakurs getötet zu haben. Auch soll sie Verrätern, oder Männern, die Frauen misshandelt hatten, die Nase und den Penis abgetrennt haben. Bei einem ihrer Raubzüge gelang es, den Palast von Jagamanpur zu besetzen.

(...)


http://de.wikipedia.org/wiki/Phoolan_Devi

Selbst noch so exzessive Gegengewalt scheint da ebenso wie die Androhung der Todesstrafe völlig wirkungslos zu verpuffen. Frauen und untere Kasten sind einfach Opfer und daran ändert auch kein massenhaftes Abschlachten der Täter etwas ...


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 10. Aug 2013, 14:38 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
GG146 wrote:
Junge, Junge ... :shock:

Quote:
Phoolan Devi

Phoolan Devi (* 10. August 1963 in Gorha Ka Puwa, Uttar Pradesh, Indien; † 25. Juli 2001 in Neu-Delhi), auch unter Phool Singh bekannt, war eine indische „Banditenkönigin“, die nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis Politikerin wurde.

(...)

Zwischen ihrem 17. und 18. Lebensjahr wurde sie von zwei Banditenbanden unter Baboo Gujar Singh aus der Kshatriya-Kaste der Thakur und Vickram, so wie sie ein Mallah, entführt. Im Streit erschoss Vickram Baboo Gujar. Vickram und Phoolan Devi heirateten und führten zusammen eine Bande von Banditen. Ihre Raubzüge wurden auch von Rache getrieben, so verprügelte Phoolan unter anderem ihren ersten Ehemann und setze ihn anschließend zur Abschreckung auf einen Esel der durchs Dorf geführt wurde.
Vickram wurde dann von einem früheren Partner Shiri Ram, einem Thakur, getötet, worauf Phoolan den Namen Phool Singh annahm und eine eigene Bande gründete. Sie selbst sah sich als Inkarnation von Durga an, der von ihr verehrten Göttin. Zusammen mit zwei anderen Banden begannen sie mit umfangreichen Raubzügen. Das erbeutete Geld verteilten sie an Arme und Mitglieder unterer Kasten. Phoolan war jedoch vom Hass auf die Thakurs beseelt. Ihr wird vorgeworfen, beim sogenannten „Massaker von Behmai“ 1981 auf der Jagd nach Shiri Ram 22 Thakurs getötet zu haben. Auch soll sie Verrätern, oder Männern, die Frauen misshandelt hatten, die Nase und den Penis abgetrennt haben. Bei einem ihrer Raubzüge gelang es, den Palast von Jagamanpur zu besetzen.

(...)


http://de.wikipedia.org/wiki/Phoolan_Devi

Selbst noch so exzessive Gegengewalt scheint da ebenso wie die Androhung der Todesstrafe völlig wirkungslos zu verpuffen. Frauen und untere Kasten sind einfach Opfer und daran ändert auch kein massenhaftes Abschlachten der Täter etwas ...



Das ist wirklich sehr heftig. Viele Gräueltaten gerade in Indien gegen Frauen und Mädchen müsste man mit einer total geänderten Erziehung der Männer entgegenwirken . Das würde aber Jahrzehnte dauern bis das im hintersten Dorf angekommen wäre. :evil:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 23. Aug 2013, 16:38 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Fotografin soll in Indien von mehreren Männern vergewaltigt

Quote:
Schon wieder erschüttert eine Gruppenvergewaltigung Indien: Eine 22-jährige Fotografin ist nach Medienberichten bei Aufnahmen für ein Lifestyle-Magazin von mehreren Männern sexuell misshandelt worden.

Fünf Täter sollen die junge Frau und einen männlichen Begleiter in einer verlassenen Mühle in der Metropole Mumbai angegriffen haben. Die Stadt gilt als besonders sicher für Frauen.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,8 ... chtes/sda/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 23. Aug 2013, 16:43 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1321
Location: Bremen
Gender: Male
Livia wrote:
Fotografin soll in Indien von mehreren Männern vergewaltigt

Quote:
Schon wieder erschüttert eine Gruppenvergewaltigung Indien: Eine 22-jährige Fotografin ist nach Medienberichten bei Aufnahmen für ein Lifestyle-Magazin von mehreren Männern sexuell misshandelt worden.

Fünf Täter sollen die junge Frau und einen männlichen Begleiter in einer verlassenen Mühle in der Metropole Mumbai angegriffen haben. Die Stadt gilt als besonders sicher für Frauen.


http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,8 ... chtes/sda/



Moin Livia!

Wie ich den Bericht im TV gesehen habe , war mein erster Gedanke" Schniedel "ab. Eine ganz einfache Sache. Aber ich habe ja nichts zu sagen . ;)

gruß aus bremen


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 28. Aug 2013, 12:02 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 822
Gender: None specified
Es nimmt kein Ende: Eines der Läder mit einer der wertvollsten Kuturgrundlagen der Menschheit ist durch anscheinend falsch verstandene klassische Werte, Beisp. die untergeordnete Rolle der Frau, gepaart mit den Freiheiten der modernen Konsumgesellschaft, wie mangelnde Kontrolle und Konsequenz auf dem weg in den gesellschaftlichen Abgrund.

Die letzten news zur Vergewaltigung einer Fotografin:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/indien-fotografin-von-mehreren-maennern-vergewaltigt-a-918124.html[url]
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/v ... 18194.html[/url]
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vergewaltigung-von-fotografin-in-indien-verdaechtige-festgenommen-a-918477.html

Die allgemeine Entwicklung: Keine Frau scheint in Indien mehr sicher:
http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/keine-frau-ist-in-indien-mehr-sicher-31977444.bild.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Vergewaltigungen
PostPosted: 28. Aug 2013, 12:23 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5587
Gender: Male
Excubitor wrote:
Die allgemeine Entwicklung: Keine Frau scheint in Indien mehr sicher:
http://www.bild.de/news/ausland/vergewa ... .bild.html


Wie gesagt, da geht jede Strafandrohung einschließlich der Todesstrafe ins Leere:

Quote:
Frauen spielen in Indien traditionell eine untergeordnete Rolle. Abtreibung von Mädchen ist zum Beispiel gesellschaftlich akzeptiert.

Laut Uno sind in den letzten 20 Jahren zwölf Millionen Mädchen in Indien abgetrieben worden, weil ihre Familien lieber einen Jungen wollten.


Natürlich muss man langfristige Strategien entwickeln, um solchen Anschauungen entgegenzuwirken. Solche Zukunftsperspektiven sind aber keine Lösung hinsichtlich der aktuellen Gefährdung der Frauen in Indien. Da das Strafrecht nicht wirkt, muss man sich Alternativen dazu einfallen lassen. Die wiederum sind ein sehr weites Feld. Ich denke da z. B. an eine "zero tolerance" - Strategie hinsichtlich sexueller Aggressivität jeglicher Art. Sobald jemand auffällig wird, müsste der neben frühem Knast langjährige Platzverweise in kritischen öffentlichen Zonen erhalten und gesondert von der Polizei beobachtet werden. Es wird auch nichts anderes übrig bleiben, als die Polizei personell und materiell aufzurüsten, wenn man die katastrophale Situation nicht noch über Jahrzehnte hinweg mit Politiker - Sprechblasen begleiten will, ohne dass sich etwas ändert.


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 8 of 12 [ 231 posts ] Go to page  Previous  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron