Aktuelle Zeit: 19. Nov 2018, 06:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 4 von 52 [ 1040 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 52  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 10:48 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Die Blutresultate sind ja noch nicht ausgewertet soviel ich weiss. Aber wenn er etwas genommen hat plädieren seine Anwälte auf verminderte Schuldfähigkeit, das ist ja klar.

L.G.
Cotesia


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 10:51 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
schlau hat geschrieben:
nein, nicht unlogisch wenn man Drogen intus hat oder andere sucht mittel. dann klinkt die wision von ihm klaub haft. In einen Rausch( so weit ich das verfolgt habe das er was genommen hatte) nimmt man dinge anderst war.so ist es eben leider.



Er ist Sportler und sicherlich kein Suchtmensch.

Im übrigen handelt es sich bei Stereoiden nicht (!) um bewusstseinsverändernde Medikamente.

Sie könnten allerdings sein Aggressionspotential erhöht haben....und dann ist es passiert.



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 10:53 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Cotesia hat geschrieben:
Die Laura: Da wacht der Partner auf, denkt, es ist ein Einbrecher im Haus und macht sich auf den Weg zum Bad... OHNE mal kurz die Hand vorher zur Partnerin auszustrecken, um sie zu wecken oder wenigstens zu vergewissern, dass sie sich auch im Bett befindet?

Sorry, entweder sind mein Mann und ich von einer anderen Welt oder... diese Version ist absurd.

Wir würden uns bei unerklärlichen Geräuschen garantiert gegenseitig wecken bzw. uns davon überzeugen, dass der jeweils andere nicht der Geräusch-Verursacher ist.
So etwas soll es ja geben... gerade im Bad.



Eben, das ist doch vollkommen unrealistisch. Ungeliebte Ehepartner müssen zukünftig also aufpassen, wenn sie Nachts auf die Toillette müssen. Vorher dem Partner Bescheid geben, ansonsten wird man eben abgeknallt.
Das ist einfach total unglaubwürdig.


Aber man wird sehen. Star Anwälte hat er ja. Und mit viel Geld kann man vieles machen. Hat man ja bei dem O.J.Simpson Prozess gesehen.



So ist es.

Seine Anwälte werden ihn nicht retten können, denke ich.
Er geht mindestens 20 Jahre in den Bau, das ist schon mal sicher.


Ich bin erstaunt, dass die Presse noch nichts über diesen jungen Schauspieler schreibt, der mit Reeva Steenkamp in der Serie mitgespielt hat.
Und vor allem: "Was stand in den SMS"?



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:04 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6618
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
@ cotesia hat geschrieben:

Aber man wird sehen. Star Anwälte hat er ja. Und mit viel Geld kann man vieles machen. Hat man ja bei dem O.J.Simpson Prozess gesehen.


und genau das ist das was mich so an der Allgemeinheit so Ärgert. Ist einfach zu sagen mit viel Geld tun sie sich frei Kaufen( weil du das jetzt gerade angesprochen hast drum habe ich gedacht ich nütze die gelegenheit und gebe meinen senf was ich schon immer zu dem schreiben wollte dazu ;) )

so zurück zum Thema, natürlich kaufen die sich frei das tätet ihr auch machen. In Amerika oder england usw sieht die sache ein wenig anders aus als hier. Hier haben wir noch einigermassen einen rechtstaat auch wenn s nicht jede/r sehen will. Aer dort sieht die sache ganz anderst aus auch in Afrika. da ist man schneller drinnen als einen lieb ist und vor allen unschuldige. Siehe Amerika auch Afrika. da ist es klar das Reiche sich frei kaufen. egal ob schuldig oder unschuldig. wir denken dann immer das wenn man geld hat alles kaufen/erreichen kann. Das ist aber nicht so, den wenn es aus reichende beweiße gibt (zb Mord) dann kann er/sie mit Geld ankommen so viel er/sie will dann kommt er/sie nicht raus. Sind aber bei den beweißen zweifel so hat er/sie chancen auf kaution frei zu kommen. man muss sich nur in die lage rein zu ersetzen, ach vergisst es sinnlos ;)
auf jeden fall ist es so das wir nur von der Presse und zum teil von der ST irgend eine info lesen können und zum teil ist es von dene stimmungsmache mehr nicht.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:07 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6618
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Ali hat geschrieben:


Er ist Sportler und sicherlich kein Suchtmensch.

Im übrigen handelt es sich bei Stereoiden nicht (!) um bewusstseinsverändernde Medikamente.

Sie könnten allerdings sein Aggressionspotential erhöht haben....und dann ist es passiert.


es geht nicht um sucht man kann auch ab und zu was ein nehmen und nicht gleich süchtig zu sein,

was haben die zeitungen dann geschrieben wegen drogen bei ihm?



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:10 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Also er ist kein Suchtmensch? Ich kann das nicht beurteilen, ich habe von vielen Sportlern gehört, die irgendwelche Pillen schlucken, ebenso von einer Szene innerhalb der Schauspielbranche, wo man sich auch mal gerne ein paar Pillen einwirft, oder eine Nase zieht, evtl. hat sie ihm ja was mitgebracht, war schließlich Valentinstag oder es wurde ihm gegeben, damit er *was netter oder lockerer* wird, und er wusste noch nicht einmal, dass er es einnimmt (rein hypothetisch).

Ich bin kürzlich auch aus dem Bett gestiefelt, mich drängte ein natürliches Verlangen und ich erschrack aufs heftigste, als ich auf meiner Toilette den Herrn Jäger antraf, welchen ich im Bette wähnte.

Aber wahrscheinlich komme ich aus einer anderen Welt.

Um meinerseits eine Prognose zu wagen habe ich nicht genug Infos, mal abgesehen von der reißerischen Presse, läßt man da das Blut ablaufen und sieht genau hin, dann kann man verstehen, dass die Richter sich vorbehalten haben die Anklage (oder die Formulierung, ich schau noch mal nach) abändern zu können
___________

Tatsache ist allerdings, dass er netztechnisch schon für schuldig befunden wurde.

Aber der OBERHIT ist, dass ihm nun vorgeworfen wird, dass er sich die besten Anwälte zur Seite stellt. Mensch Mädels !!! selbst ihr habt ihn doch schon verurteilt und das OHNE überhaupt den Bericht der Pathologie zu kennen, die Entfernung mit der er geschossen hat usw.usf. ... ich würde Jesus Christus engangieren (wenn dies ginge). Ein Mordvorwurf ist doch kein Kavaliersdelikt, warum sollte er sich unerfahrene Anwälte nehmen, wenn er die besten bezahlen kann?


Zuletzt geändert von Ex - Arbeitslos am 20. Feb 2013, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:14 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Ali hat geschrieben:

So ist es.

Seine Anwälte werden ihn nicht retten können, denke ich.
Er geht mindestens 20 Jahre in den Bau, das ist schon mal sicher.


Und das von jemanden, der ständig die Unschuldsvermutung einfordert. :(

Wobei hier die Unschuldsvermutung nicht bei der Tat ansich eingefordert wird, dass er geschossen hat ist unbestritten, jedoch der Mordvorwurf ... ist unhaltbar. Meiner Meinung nach steht das Urteil noch nicht fest, oder aber ich müsste an der Unvoreingenommenheit des Gerichtes zweifeln, und das werde ich nicht.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:19 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6618
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Arbeitslos hat geschrieben:
Also er ist kein Suchtmensch? Ich kann das nicht beurteilen, ich habe von vielen Sportlern gehört, die irgendwelche Pillen schlucken, ebenso von einer Szene innerhalb der Schauspielbranche, wo man sich auch mal gerne ein paar Pillen einwirft, oder eine Nase zieht, evtl. hat sie ihm ja was mitgebraucht, war schließlich Valentinstag oder es wurde ihm gegeben, damit er *was netter oder lockerer* wird, und er wusste noch nicht einmal, dass er es einnimmt (rein hypothetisch).

Ich bin kürzlich auch aus dem Bett gestiefelt, mich drängte ein natürliches Verlangen und ich erschrack aufs heftigste, als ich auf meiner Toilette den Herrn Jäger antraf, welchen ich im Bette wähnte.

Aber wahrscheinlich komme ich aus einer anderen Welt.

Um meinerseits eine Prognose zu wagen habe ich nicht genug Infos, mal abgesehen von der reißerischen Presse, läßt man da das Blut ablaufen und sieht genau hin, dann kann man verstehen, dass die Richter sich vorbehalten haben die Anklage (oder die Formulierung, ich schau noch mal nach) abändern zu können
___________

Tatsache ist allerdings, dass er netztechnisch schon für schuldig befunden wurde.

Aber der OBERHIT ist, dass ihm nun vorgeworfen wird, dass er sich die besten Anwälte zur Seite stellt. Mensch Mädels !!! selbst ihr habt ihn doch schon verurteilt und das OHNE überhaupt den Bericht der Pathologie zu kennen, die Entfernung mit der er geschossen hat usw.usf. ... ich würde Jesus Christus engangieren (wenn dies ginge). Ein Mordvorwurf ist doch kein Kavaliersdelikt, warum sollte er sich unerfahrene Anwälte nehmen, wenn er die besten bezahlen kann?


meine worte die ich dachte :mrgreen: :mrgreen: :3dac96de6803d637:



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:31 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Arbeitslos hat geschrieben:
Ali hat geschrieben:

So ist es.

Seine Anwälte werden ihn nicht retten können, denke ich.
Er geht mindestens 20 Jahre in den Bau, das ist schon mal sicher.


Und das von jemanden, der ständig die Unschuldsvermutung einfordert. :(

Wobei hier die Unschuldsvermutung nicht bei der Tat ansich eingefordert wird, dass er geschossen hat ist unbestritten, jedoch der Mordvorwurf ... ist unhaltbar. Meiner Meinung nach steht das Urteil noch nicht fest, oder aber ich müsste an der Unvoreingenommenheit des Gerichtes zweifeln, und das werde ich nicht.


Zitat:
Und das von jemanden, der ständig die Unschuldsvermutung einfordert. :(


Was irritiert dich daran? Er hat nunmal geschossen.
Er wird entweder für Mord oder Totschlag in einem minder schweren Fall einsitzen.

Der Mordvorwurf als solches ist eben nicht unhaltbar.
Die Polizei wurde schon desöfteren wegen häuslicher Gewalt einberufen.
Der Staatsanwalt sprach sogar von einem Mordmotiv.

Es gab an diesem Abend einen handfesten Streit.
Dann nach der Tat die Theorie, dass er an einen Einbrecher glaubte.
Welch ein Zufall....

...SMS
...Cricketschläger



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:46 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Ali hat geschrieben:
Arbeitslos hat geschrieben:
Ali hat geschrieben:

So ist es.

Seine Anwälte werden ihn nicht retten können, denke ich.
Er geht mindestens 20 Jahre in den Bau, das ist schon mal sicher.


Und das von jemanden, der ständig die Unschuldsvermutung einfordert. :(

Wobei hier die Unschuldsvermutung nicht bei der Tat ansich eingefordert wird, dass er geschossen hat ist unbestritten, jedoch der Mordvorwurf ... ist unhaltbar. Meiner Meinung nach steht das Urteil noch nicht fest, oder aber ich müsste an der Unvoreingenommenheit des Gerichtes zweifeln, und das werde ich nicht.


Zitat:
Und das von jemanden, der ständig die Unschuldsvermutung einfordert. :(


Was irritiert dich daran? Er hat nunmal geschossen.


Das bestreitet er auch nicht, jedoch ist die Frage, ob er a) wusste, dass er auf seine Freundin schießt und b) sie dann wissentlich und willentlich tötete. Ich halte dies für eine nicht beweisbare Tatsachenbehauptung.

Ali hat geschrieben:
Er wird entweder für Mord oder Totschlag in einem minder schweren Fall einsitzen.


Oder aber schwere Körperverletzung mit Todesfolge (wenn es das im afrikanischen Strafrecht gibt). Eine Variante wäre auch, dass er unter Drogen stand und überhaupt nicht wusste, was er tat. Blackout ... ICH weiß nicht, wie die Drogentests ausfielen (wenn es welche gab), weißt du es? Nein, du bist bereit ihn aufgrund der Zeitungsberichte zu verurteilen.

Ali hat geschrieben:
Der Mordvorwurf als solches ist eben nicht unhaltbar.
Die Polizei wurde schon desöfteren wegen häuslicher Gewalt einberufen.
Der Staatsanwalt sprach sogar von einem Mordmotiv.


Wie oft ist oft? Warum und von wem wurde die Polizei gerufen? Galt das auch für die doch recht kurze Beziehung zum Opfer? Woher beziehst du deine Informationen?

Und natürlich spricht der Staatsanwalt von einem Mordmotiv WIE HÄTTE ER SONST SEINE MORDANKLAGE BEGRÜNDEN SOLLEN????

Ali hat geschrieben:
Es gab an diesem Abend einen handfesten Streit.


Sagt wer? Jemand, der was **gehört** haben will? Weißt du eigentlich wie groß das Haus von dem Mann ist und das Grundstück? Und irgendjemand will von irgendwo gehört haben, dass es einen handfesten Streit gab? Na dann ist er ja garantiert ein Mörder.

Ali hat geschrieben:
Dann nach der Tat die Theorie, dass er an einen Einbrecher glaubte.


Wir schrieben in einem anderen Strang über TODESANGST .. evtl. erinnerst du dich daran und daran, was du geschrieben hast. Unabhängig vom Auslöser ist die Angst um das eigene Leben immer authentisch.

Ali hat geschrieben:
Welch ein Zufall....

...SMS
...Cricketschläger


Oh ja eine SMS und ein Cricketschläger ... klar er ist schuldig, wie konnte ich nur auf Beweise harren, wo es doch so klar ist ... eine SMS und ein Cricketschläger, SCHULDIG natürlich!


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 11:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Arbeitslos hat geschrieben:
Also er ist kein Suchtmensch? Ich kann das nicht beurteilen, ich habe von vielen Sportlern gehört, die irgendwelche Pillen schlucken, ebenso von einer Szene innerhalb der Schauspielbranche, wo man sich auch mal gerne ein paar Pillen einwirft, oder eine Nase zieht, evtl. hat sie ihm ja was mitgebracht, war schließlich Valentinstag oder es wurde ihm gegeben, damit er *was netter oder lockerer* wird, und er wusste noch nicht einmal, dass er es einnimmt (rein hypothetisch).

Ich bin kürzlich auch aus dem Bett gestiefelt, mich drängte ein natürliches Verlangen und ich erschrack aufs heftigste, als ich auf meiner Toilette den Herrn Jäger antraf, welchen ich im Bette wähnte.

Aber wahrscheinlich komme ich aus einer anderen Welt.

Um meinerseits eine Prognose zu wagen habe ich nicht genug Infos, mal abgesehen von der reißerischen Presse, läßt man da das Blut ablaufen und sieht genau hin, dann kann man verstehen, dass die Richter sich vorbehalten haben die Anklage (oder die Formulierung, ich schau noch mal nach) abändern zu können
___________

Tatsache ist allerdings, dass er netztechnisch schon für schuldig befunden wurde.

Aber der OBERHIT ist, dass ihm nun vorgeworfen wird, dass er sich die besten Anwälte zur Seite stellt. Mensch Mädels !!! selbst ihr habt ihn doch schon verurteilt und das OHNE überhaupt den Bericht der Pathologie zu kennen, die Entfernung mit der er geschossen hat usw.usf. ... ich würde Jesus Christus engangieren (wenn dies ginge). Ein Mordvorwurf ist doch kein Kavaliersdelikt, warum sollte er sich unerfahrene Anwälte nehmen, wenn er die besten bezahlen kann?


Die gefundenen Medikamente und Sprizen sprechen eindeutig dafür, dass er etwas genommen hat.
Ob das ausgerechnet an diesem Abend so war, steht wegen des noch nicht ausgewerteten Blutergebnisses noch nicht fest.
2 bei ihm vorgenommene Dopingkontrollen in der Vergangenheit sind auch beide negativ ausgefallen.
Doch schlau hatte hier EINEN RAUSCH WEGEN DROGEN UND ANDEREN SUCHTMITTELN angesprochen, das halte ich für weniger wahrscheinlich.

Zitat:
Tatsache ist allerdings, dass er netztechnisch schon für schuldig befunden wurde.


Er hat nun mal geschossen und ist entweder eines Mordes oder eines minder schweren Totschlages schuldig.
Da beisst die Maus keinen Faden ab.

Zitat:
Aber der OBERHIT ist, dass ihm nun vorgeworfen wird, dass er sich die besten Anwälte zur Seite stellt. Mensch Mädels !!! selbst ihr habt ihn doch schon verurteilt und das OHNE überhaupt den Bericht der Pathologie zu kennen


Kannst du konkret sagen, WER ihm vorgeworfen hat, die besten Anwälte genommen zu haben?
Der Tenor ist lediglich, dass man mit den besten, versiertesten Anwälten durchaus auch Recht biegen kann. Das wissen wir aus anderen Fällen.
Noch werden hier überwiegend Presseartikel gepostet und ich sehe niemanden, der wegen seiner Meinung gegen eine Unschuldsvermutung verstösst.
Sonst belege das bitte!

Und nein, es gibt Anwälte, die würde ich tatsächlich mit dem A**** nicht anschauen, wäre ich selbst betroffen und schon gar nicht engagieren.
Als Schwerverbrecherin hätte ich theoretisch allerdings weniger Probleme damit.
Ich kann mir vorstellen, dass Berlusconi auch "exzellente" Anwälte hat.
Was ich konkret damit meine, steht im Spiegel Artikel im "Gewalttätige Frauen" - Strang.
Und wer gestern in Sat 1 den Film "Im Alleingang - Elemente des Zweifels" gesehen hat, hat es noch deutlicher veranschaulicht bekommen.
( Hat vielleicht jemand den link für den ganzen Film, den bei mir gab es ab der zweiten Hälfte eine Störung?!)

Dein Vorwurf ist aber insofern hinfällig, weil hier NIEMAND das Verhalten der südafrikanischen Anwälte bislang kritisiert hat.



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:08 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Arbeitslos: Sagt wer? Jemand, der was **gehört** haben will? Weißt du eigentlich wie groß das Haus von dem Mann ist und das Grundstück? Und irgendjemand will von irgendwo gehört haben, dass es einen handfesten Streit gab? Na dann ist er ja garantiert ein Mörder.


Solche Anrufe werden bei der Polizei festgehalten.
Ich habe ein Bild von dem Haus gepostet und es stand genauso in der Presse wie gross das Haus ist und wieviele Zimmer.
Blättere mal ein oder zwei Seiten zurück.....UND LIES DIE PRESSE!

Zitat:
Arbeitslos: Wie oft ist oft? Warum und von wem wurde die Polizei gerufen? Galt das auch für die doch recht kurze Beziehung zum Opfer? Woher beziehst du deine Informationen?

Und natürlich spricht der Staatsanwalt von einem Mordmotiv WIE HÄTTE ER SONST SEINE MORDANKLAGE BEGRÜNDEN SOLLEN????


DAZU gab er bislang noch keine Erklärung, da verwechselst du etwas.
Nochmal:
Zitat:
Außerdem habe Pistorius ein Mordmotiv, sagte der Staatsanwalt, erläuterte dies aber nicht.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/o ... 84307.html


Zitat:
Zitat:
Ali hat geschrieben:
Dann nach der Tat die Theorie, dass er an einen Einbrecher glaubte.



Wir schrieben in einem anderen Strang über TODESANGST .. evtl. erinnerst du dich daran und daran, was du geschrieben hast. Unabhängig vom Auslöser ist die Angst um das eigene Leben immer authentisch.


Mir scheint du argumentierst momentan sehr emotional, denn ich muss vieles, was ich schon schrieb wiederholen:

Zitat:
In solchen Wohngegenden ist es höchst unwahrscheinlich, dass man von einem Einbrecher überrascht wird, denn sie sind sehr gut mit Wachpersonal, elektrischen Zäunen, hohen Mauern und Alarmanlagen abgesichert.
Das allein ändert natürlich nichts an einer Angst, wenn ein paranoider Verfolgungswahn vorliegen würde.


Zitat:
Oh ja eine SMS und ein Cricketschläger ... klar er ist schuldig, wie konnte ich nur auf Beweise harren, wo es doch so klar ist ... eine SMS und ein Cricketschläger, SCHULDIG natürlich!


Richtig, ich glaube (!) an ein Eifersuchtsdrama. Das sind Puzzlesteinchen für mich.

Du hingegen behauptest schon fast, dass ein Mord ausgeschlossen ist.

Dafür hast du keine Argumente und keine Beweise.
Es kommt alles sehr emotional bei dir.
Meine Hauptarbeit war hier diverse Pressemeldungen zu sammeln und den einen oder anderen zu kommentieren.


Zuletzt geändert von Ali am 20. Feb 2013, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.


_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:09 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Ali hat geschrieben:

Die gefundenen Medikamente und Sprizen sprechen eindeutig dafür, dass er etwas genommen hat.


Dass *sie* was genommen hat oder beide *was genommen* haben schließt du direkt aus?

Ali hat geschrieben:
Ob das ausgerechnet an diesem Abend so war, steht wegen des noch nicht ausgewerteten Blutergebnisses noch nicht fest.


Na dann warten wir doch erst mal ab, auf die Blutergebnisse von BEIDEN.

Ali hat geschrieben:
2 bei ihm vorgenommene Dopingkontrollen in der Vergangenheit sind auch beide negativ ausgefallen.


Na ja bezgl. Doping habe ich meine eigene Meinung, derartige Ausnahmesportler dopen mMn ALLE. Egal ob sie nun positiv getest wurden oder nicht.

Doch schlau hatte hier EINEN RAUSCH WEGEN DROGEN UND ANDEREN SUCHTMITTELN angesprochen, das halte ich für weniger wahrscheinlich.

Ali hat geschrieben:
Zitat:
Tatsache ist allerdings, dass er netztechnisch schon für schuldig befunden wurde.


Er hat nun mal geschossen und ist entweder eines Mordes oder eines minder schweren Totschlages schuldig.
Da beisst die Maus keinen Faden ab.


.. gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge steht auch noch zur Verfügung. Aber dank Vorverurteilung wird das noch nicht mal in Erwägung gezogen.

Ali hat geschrieben:
Zitat:
Aber der OBERHIT ist, dass ihm nun vorgeworfen wird, dass er sich die besten Anwälte zur Seite stellt. Mensch Mädels !!! selbst ihr habt ihn doch schon verurteilt und das OHNE überhaupt den Bericht der Pathologie zu kennen


Kannst du konkret sagen, WER ihm vorgeworfen hat, die besten Anwälte genommen zu haben?
Der Tenor ist lediglich, dass man mit den besten, versiertesten Anwälten durchaus auch Recht biegen kann. Das wissen wir aus anderen Fällen.


Jetzt muss ich aber lachen, indem du schreibst, dass RECHT GEBOGEN wird suggierst du doch direkt, dass er - sollte er schuldig sein und das wissen wir ja nicht - aufgrund des Geldes freikommt. Das halte ich für eine schwache Leistung Ali.
Ich definiere das so: Sollte er nicht schuldig sein, so hat er mit den besten Anwälten auch die beste Chance gegen Vorverurteilungen - wie sie hier schon auf vier Seiten zu lesen sind - anzukommen.

Ali hat geschrieben:
Noch werden hier überwiegend Presseartikel gepostet und ich sehe niemanden, der wegen seiner Meinung gegen eine Unschuldsvermutung verstösst.
Sonst belege das bitte!


Jetzt verstehe ich schlau :o

Ali hat geschrieben:
Und nein, es gibt Anwälte, die würde ich tatsächlich mit dem A**** nicht anschauen, wäre ich selbst betroffen und schon gar nicht engagieren.
- gekürzt -


Das glaube ich dir nicht. Wenn du vor der Wand aus Vorverurteilungen stehen würdest, du wüsstest du bist nicht schuldig und hast die Wahl zwischen einem unbekannten netten Anwalt und einem bekannten und erfahrenen Kämpfer, du würdest wie jeder vernünftige Mensch den erfahrenen Kämpen nehmen. Alles andere ist Schöngerede und taugt in der Notsituation nichts.

Ali hat geschrieben:
Dein Vorwurf ist aber insofern hinfällig, weil hier NIEMAND das Verhalten der südafrikanischen Anwälte bislang kritisiert hat.


Ich habe nichts über die Anwälte geschrieben, nur dass ihr euch darüber mokiert, dass er sich die besten geommen hat.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:17 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Ali: Kannst du konkret sagen, WER ihm vorgeworfen hat, die besten Anwälte genommen zu haben?
Der Tenor ist lediglich, dass man mit den besten, versiertesten Anwälten durchaus auch Recht biegen kann. Das wissen wir aus anderen Fällen.

Arbeitslos und Schlau, vorgeworfen habe ich es ihm nicht, und ich habe mich darüber auch nicht mokiert, ich habe es einfach erwähnt. Oder geht die Unschuldsvermutung jetzt so weit, dass man nicht mal so etwas erwähnen darf?
Ich kann doch schreiben, was ich glaube, ob es so ist oder nicht werden die Ermittlungen zeigen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:22 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Ali hat geschrieben:
Zitat:
Und natürlich spricht der Staatsanwalt von einem Mordmotiv WIE HÄTTE ER SONST SEINE MORDANKLAGE BEGRÜNDEN SOLLEN????


DAZU gab er bislang noch keine Erklärung, da verwechselst du etwas.


Meine Aussage war: Wie sollte die StA eine Mordanklage begründen? Auch in Afrika gibt es dazu vorschriften, dazu gehört ein MOTIV, egal ob er sich direkt dazu äußert oder nicht.

Ali hat geschrieben:
Mir scheint du argumentierst momentan sehr emotional, denn ich muss vieles, was ich schon schrieb wiederholen:

In solchen Wohngegenden ist es höchst unwahrscheinlich, dass man von einem Einbrecher überrascht wird, denn sie sind sehr gut mit Wachpersonal, elektrischen Zäunen, hohen Mauern und Alarmanlagen abgesichert.
Das allein ändert natürlich nichts an einer Angst, wenn ein paranoider Verfolgungswahn vorliegen würde.


Mal davon ausgehend, dass weder du noch ich in Südafrika wohnen, weiterhin davon ausgehend, dass Herr Pistorius einen Waffenschein hatte und die Waffe legal in seinem Besitz war, zum Schluss davon ausgehend, dass er sich diese Waffe zum Selbstschutz aufgrund Bedrohung angeschafft hat, gehen deine Ausführungen bezügl. der vermeintl. Sicherheit eines solchen Wohngebietes ins Leere.

Ali hat geschrieben:
Zitat:
Oh ja eine SMS und ein Cricketschläger ... klar er ist schuldig, wie konnte ich nur auf Beweise harren, wo es doch so klar ist ... eine SMS und ein Cricketschläger, SCHULDIG natürlich!


Richtig, ich glaube (!) an ein Eifersuchtsdrama. Das sind Puzzlesteinchen für mich.


Das unterscheidet uns, ich glaube erst mal gar nichts. Ich warte ab, mir sind die sogenannten Fakten zu suspekt. Ich schließe nichts aus, außer Mord.

Ali hat geschrieben:
Du hingegen behauptest schon fast, dass ein Mord ausgeschlossen ist.


So ist meine Meinung

Ali hat geschrieben:
Dafür hast du keine Argumente und keine Beweise.


Stimmt, ich habe weder SMS noch Cricketschläger und trotzdem glaube ich nicht an einen Mord. Schuldig im Sinne des Vorwurfes. Du berufst dich auf ... Zeitungsberichte und ... Hörensagen (was noch nicht mal dokumentiert ist) ... und ...? Ja ich habe keine Argumente und Beweise, deswegen kann alles und nichts sein.

Ali hat geschrieben:
Es kommt alles sehr emotional bei dir.
Meine Hauptarbeit war hier diverse Pressemeldungen zu sammeln und den einen oder anderen zu kommentieren.
[/quote]

Das es dir emotional vorkommt liegt wohl daran, dass ich erstaunt war zu lesen, wie schnell du bereit bist einen Menschen zu verurteilen. Von dir hätte ich mehr Zurückhaltung erwartet.

Wie schon geschrieben, Mord halte ich für unwahrscheinlich, eher Körperverletzung mit Todesfolge oder Totschlag. Beides spielt für das Opfer letztlich keine Rolle mehr. Und egal wie das Urteil ausfällt, eine Seite wird aufschreien.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:32 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6618
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
ich gebe auf.

einerseits wird unschuldsvermutung groß geschrieben und man solle es achten (was auch sehr richtig ist) anderee seits gilt es nicht für jenden vor allen nicht wenn es um Frauen geht das habe ich mit bekommen. Und nein, es soll kein vor wurf sein aber wenn man schon so um gerechtigkeit kämpft solte mann/frau schon fair bleiben und ab warten. viel leicht habt ihr recht viel leicht auch nicht. Man kann specktulieren klar aber wie spektuliert man oder wie dicutiert man das ist hier die frage. Sieht man nur eine richtung oder sucht man nach mehrere. Hier sehe ich das es nur eine richtung geht. NATÜRLIC MORD UND NATÜRLICH BEZIEHUNGSDRAMA was sonst?? was anderes gibt es ja nicht warum auch.??
und ich finds nicht gut was da passiert ist aber trotzdem hat er ein recht darauf auf undschuldfermutung zu setzten bis das evtl urteil gesprochen wurde (auch wenn er das geständniss gemacht hat, wir wissen nicht ob normales geständniss war sprich: von sich aus gesprochen oder erzwungenes geständniss war) alles ist möglich.

das schlimme daran ist, egal wie es aus geht und evtl frei kommen solte das dann eh jetzt schon fest steht "er habe gelt er kann sich frei kaufen" DAS SIND VORURTEILE DIE WO MICH ECHT ZUM NACHDENKEN BRINGEN. Also hat ein reicher egal ob tat oder nicht gemacht worden ist KEIN RECHT sich zu wehren weil es immer wieder heißt "er hat sich mit Geld frei gekauft" traurig, und das in unsere geselschaft wo wir doch immer von Menschenrechte und so ein zeug faseln.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:33 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Zeuge hörte Pistorius und Steenkamp streiten
Aktualisiert vor 33 Minuten
In Pretoria geht die Anhörung von Oscar Pistorius in die zweite Runde. Die Anklage gibt neue Einzelheiten zum Fall bekannt. Unter anderem haben Ermittler angeblich Dopingmittel in Pistorius' Haus gefunden.



Die südafrikanische Polizei hat mutmassliche Dopingmittel bei dem wegen Mordes angeklagten Sprintstar Oscar Pistorius gefunden. Der Kriminalbeamte Hilton Botha sagte bei einer Anhörung vor einem Gericht in Pretoria, im Haus des Athleten seien bei einer Durchsuchung zwei Kisten mit Testosteron sowie Nadeln gefunden worden.

Der Fund wirft die Frage auf, ob der Olympia- und Paralympics-Teilnehmer leistungssteigernde Mittel genommen hat. Das Sexualhormon steht auf der Liste der Substanzen, die vom Internationalen Olympischen Komitee verboten sind.

Zeuge hörte Schreie und Schüsse

In der Anhörung ging es vornehmlich darum, ob Pistorius gegen Kaution aus der Haft entlassen wird. Die südafrikanische Staatsanwaltschaft widersprach dabei der Behauptung des tatverdächtigen Sprintstars, der seine Freundin aus Versehen erschossen haben will.

Ein Zeuge habe gehört, wie sich der wegen Mordes angeklagte 26-Jährige in der Tatnacht heftig mit Steenkamp gestritten habe, sagte Staatsanwalt Gerrie Nel. Pistorius hatte am Vortag in einer eidesstattlichen Erklärung beteuert, er habe seine Freundin am Valentinstag versehentlich in seinem Haus erschossen, weil er sie für einen Einbrecher gehalten habe. Der Abend sei gut verlaufen, das Paar sei nach 22.00 Uhr eingeschlafen, hatte Pistorius angegeben.

Nach Angaben des Staatsanwalts hörte der Zeuge dagegen zwischen zwei und drei Uhr morgens das Paar, wie es sich «ohne Unterbrechung» stritt. Der ungenannte Zeuge habe Schüsse gehört. Daraufhin sei er auf seinen Balkon getreten und habe gesehen, dass bei Pistorius im Haus Licht gebrannt habe. «Dann hörte er eine Frau zwei- oder dreimal schreien, dann weitere Schüsse.»

Laut Anklage war Steenkamp zum Zeitpunkt ihres Todes angezogen. Der Angeklagte habe «aus einer Entfernung von anderthalb Metern vorsätzlich in Richtung der Toilette geschossen», sagte Nel.

Illegal Munition aufbewahrt

Ein Ermittler sprach sich bei der Anhörung gegen die Freilassung des 26-Jährigen aus, da Fluchtgefahr bestehe. Bei seiner Anhörung vor Gericht sagte Polizist Hilton Botha, Pistorius habe illegal .38 Kaliber Munition in einem Tresor in seinem Schlafzimmer aufbewahrt. Der beinamputierte Läufer habe keine Lizenz für eine entsprechende Waffe gehabt. Die Anklage soll demnach um illegalen Besitz von Munition erweitert werde.

Pistorius wird beschuldigt, am 14. Februar seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen zu haben. Die Staatsanwalt fordert, dass Pistorius' Antrag auf Freilassung gegen Kaution nicht stattgegeben wird.

Pistorius: Furchtbares Versehen

Der beinamputierte Läufer war in einem Polizeiwagen zum Gerichtsgebäude in der Hauptstadt Pretoria gefahren worden. Seinen Kopf hatte er unter einer blauen Decke versteckt. Pistorius soll Steenkamp in seinem Haus durch die Badezimmertür hindurch erschossen haben.

Die Staatsanwaltschaft wertete die Tat beim Haftprüfungstermin am Dienstag als Mord (Tagesanzeiger.ch berichtete). Pistorius sprach hingegen von einem furchtbaren Versehen.

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/ve ... y/18298496




Bei seiner Anhörung vor Gericht sagte Polizist Hilton Botha, Pistorius habe illegal .38 Kaliber Munition in einem Tresor in seinem Schlafzimmer aufbewahrt. Der beinamputierte Läufer habe keine Lizenz für eine entsprechende Waffe gehabt. Die Anklage soll demnach um illegalen Besitz von Munition erweitert werde.

Soviel zu seiner Lizenz Arbeitslos.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:37 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Schlau, in dem Fall müssen wir hier ja gar nicht mehr über diesen Fall diskutieren. Wenn man nicht schreiben kann, was man glaubt oder denkt. Natürlich sind das Spekulationen. In dem Fall müssen wir bis zur Urteilsverkündung abwarten und niemand kann hier mehr seine Meinung schreiben weil ja die Unschuldsvermutung gilt. Dann braucht es auch keine Foren mehr.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:41 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6618
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Cotesia hat geschrieben:
. Oder geht die Unschuldsvermutung jetzt so weit, dass man nicht mal so etwas erwähnen darf?
Ich kann doch schreiben, was ich glaube, ob es so ist oder nicht werden die Ermittlungen zeigen.


klar kannst du schreiben was du glaubst aber du kannst sowas zb nicht schreiben auser du warst dabei:

Zitat:
Er hat sie umgebracht. Er ist ein Mörder.


so was geht nicht!! Egal ob er es gesagt hat oder nicht.Das meinte ich. ich weiß aus eigener ehrfahrung heraus(auch ich habe mich mal leiten lassen) alles was die Presse mir vor warf zu glauben heute bin ich vor sichtiger vor ALLEN bei so was.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Feb 2013, 12:42 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Cotesia hat geschrieben:

Aber man wird sehen. Star Anwälte hat er ja. Und mit viel Geld kann man vieles machen. Hat man ja bei dem O.J.Simpson Prozess gesehen.

Arbeitslos, wieso hältst du Mord für ausgeschlossen?


Warum hätte er sie auf dem Klo erschießen sollen? Mitten in der Nacht? Wo es doch angeblich den Streit vorher gegeben hat? Angeblich handfest, und ja ich habe die Fotos des Hauses gesehen und bezweifle die Aussage des Ohrenzeugen.

Er hätte sie vorher töten können, wenn er mit Absicht getötet hat, dann hätte er sich auch darüber Gedanken gemacht und eine bessere Situation gefunden um sie zu töten. Ich halte Mord für ausgeschlossen.

Und auch wenn er drei Waffen verschlossen in einem Tresor aufbewahrt hätte, macht ihn das nicht zum Mörder. Da wird also an die Anklage noch was drangehängt, warum?, wenn doch alles so glasklar ist? Man braucht doch dann nicht noch einen Haken zum aufhängen?

Schreie und Schüsse sind realistisch. Nach seiner Aussage hat er seiner Freundin 2 x zugerufen (und das wahrscheinlich laut), sie solle die Polizei rufen, und ich meine gelesen zu haben, dass er auch dem vermeintlichen Eindringling was zugerufen hat; dass Schüsse gehört wurden ist ja wohl mal klar.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 4 von 52 [ 1040 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 52  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron