Aktuelle Zeit: 18. Aug 2018, 09:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 2 von 5 [ 92 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 18. Dez 2016, 18:22 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
AFP - "Mutmaßlicher U-Bahn-Treter von Berlin in Untersuchungshaft"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Die Frage nach U-Haft oder nicht für den Treter hat sich doch wohl keiner ernsthaft gestellt, oder? Allerdings, wie ich schon geschrieben habe, wird dem mutmaßlichen Täter bislang nur 'Gefährliche Körperverletzung' vorgeworfen. Man ist sich noch nicht schlüssig, ob man auf ein versuchtes Tötungsdelikt erweitern soll. Vielleicht sollten die werten Herren der Staatsanwaltschaft mal hier hineinsehen, wenn ihnen keine Begründung einfällt. Ich kann Ihnen gerne noch ein weiteres Mordmerkmal begründen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 19. Dez 2016, 17:20 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Da kann man auch verrückt werden, wenn die eigene Familie (noch) nicht betroffen ist. :evil:

Zitat:
Mordfall Freiburg: Vater des griechischen Opfers äußert sich

Der mutmaßliche Sexualstraftäter, der in Freiburg eine Studentin ermordet haben soll, hatte bereits 2013 versucht, eine junge Frau zu töten. Jetzt hat sich der Vater des ersten Opfers zu Wort gemeldet.

(...)

"Meine Tochter leidet heute noch unter Schmerzen und Alpträumen", sagte Pantelis Chaidos der griechischen Boulevardzeitung "Real News" (Sonntag). "Ich kann nicht glauben, dass sie ihn freigelassen haben, damit er tötet. In was für einem Staat leben wir?"

(...)

Wenn er an die trauernden Eltern des deutschen Mordopfers Maria Ladenburger denke, dann werde er verrückt.

(...)


https://web.de/magazine/panorama/freibu ... t-32074562


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2017, 19:21 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
20 Minuten - "Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Wer jetzt noch nicht weiß wie krank Menschen im Kopf sein können, das hier sollte wach rütteln... Der Vorschlag ist ein Schlag ins Gesicht aller Kämpfer(innen) für Frauenrechte weltweit und ein Rückschritt in der Entwicklung um gut ein Jahrhundert wenn das durchkommt....


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2017, 19:24 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 850
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Excubitor hat geschrieben:
20 Minuten - "Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Wer jetzt noch nicht weiß wie krank Menschen im Kopf sein können, das hier sollte wach rütteln... Der Vorschlag ist ein Schlag ins Gesicht aller Kämpfer(innen) für Frauenrechte weltweit und ein Rückschritt in der Entwicklung um gut ein Jahrhundert wenn das durchkommt....


Die Gewalt gegen Frauen und Kinder ist weltweit immer noch ein grosses Tabu Thema, spricht man es an wird dichtgemacht, Betroffene werden ausgegrenzt, als unglaubwürdig angesehen und gemieden wenn nicht gar verachtet. Leider ist das immer noch so.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2017, 19:25 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Livia hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
20 Minuten - "Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Wer jetzt noch nicht weiß wie krank Menschen im Kopf sein können, das hier sollte wach rütteln... Der Vorschlag ist ein Schlag ins Gesicht aller Kämpfer(innen) für Frauenrechte weltweit und ein Rückschritt in der Entwicklung um gut ein Jahrhundert wenn das durchkommt....


Die Gewalt gegen Frauen und Kinder ist weltweit immer noch ein grosses Tabu Thema, spricht man es an wird dichtgemacht, Betroffene werden ausgegrenzt, als unglaubwürdig angesehen und gemieden wenn nicht gar verachtet. Leider ist das immer noch so.


Nun ja, in diesem Fall vertreten die russischen "Nostalgiker" ihre aberwitzigen Ansichten ganz offen, von Tabu kann da keine Rede sein:

Zitat:
(...)

Ein Gesetzesvorschlag in Russland ruft Frauenorganisationen auf den Plan. In der ersten Lesung am Mittwoch hat die Duma mit 368 von 450 Stimmen ein Gesetz gutgeheissen, wonach der erste Vorfall von häuslicher Gewalt nicht mehr bestraft werden soll.

Hinter dem sogenannten «Ohrfeigen-Gesetz» steht die konservative Parlamentarierin Jelena Borissowna Misulina (62). Sie hatte bereits die rechtliche Gleichstellung homosexueller Partnerschaften abgelehnt und für ein Verbot von Adoptionen russischer Kinder durch US-Bürger gestimmt.

(...)


Da fragt man sich, wieso sie das Frauenwahlrecht in Russland noch nicht abgeschafft haben. Vielleicht denken sie sich ja, dass man für diesen Mist von mehr Frauen als Männern gewählt wird ... :roll:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2017, 19:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 850
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
GG146 hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
20 Minuten - "Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Wer jetzt noch nicht weiß wie krank Menschen im Kopf sein können, das hier sollte wach rütteln... Der Vorschlag ist ein Schlag ins Gesicht aller Kämpfer(innen) für Frauenrechte weltweit und ein Rückschritt in der Entwicklung um gut ein Jahrhundert wenn das durchkommt....


Die Gewalt gegen Frauen und Kinder ist weltweit immer noch ein grosses Tabu Thema, spricht man es an wird dichtgemacht, Betroffene werden ausgegrenzt, als unglaubwürdig angesehen und gemieden wenn nicht gar verachtet. Leider ist das immer noch so.


Nun ja, in diesem Fall vertreten die russischen "Nostalgiker" ihre aberwitzigen Ansichten ganz offen, von Tabu kann da keine Rede sein:

Zitat:
(...)

Ein Gesetzesvorschlag in Russland ruft Frauenorganisationen auf den Plan. In der ersten Lesung am Mittwoch hat die Duma mit 368 von 450 Stimmen ein Gesetz gutgeheissen, wonach der erste Vorfall von häuslicher Gewalt nicht mehr bestraft werden soll.

Hinter dem sogenannten «Ohrfeigen-Gesetz» steht die konservative Parlamentarierin Jelena Borissowna Misulina (62). Sie hatte bereits die rechtliche Gleichstellung homosexueller Partnerschaften abgelehnt und für ein Verbot von Adoptionen russischer Kinder durch US-Bürger gestimmt.

(...)


Da fragt man sich, wieso sie das Frauenwahlrecht in Russland noch nicht abgeschafft haben. Vielleicht denken sie sich ja, dass man für diesen Mist von mehr Frauen als Männern gewählt wird ... :roll:


Wenn man in Länder wie Spanien, Italien, der Türkei, Portugal und dem gesamten Balkan lesen und auch hören muss, dass immer noch sehr viele Frauen durch Gewalt umgebracht werden, ist das schon ein Tabu Thema. Nicht nur in Russland weibelt eine Frau für Ohrfeigen, das ist bei vielen Frauen, die sich nach aussen tolerant und cool geben, auch so. Eine ehemalige Kollegin aus Italien schlug ihrem kleinen Sohn wenn er nicht gehorchte auf seine nackten Beine mit flacher Hand, das ist sehr schmerzhaft. Sie und ihre Familie fanden das in Ordnung und wird heute immer noch praktiziert, darum finde ich dass das ein Tabu Thema ist. ;)

Frauen sind oft brutaler als viele Männer, sie verstehen es auch sich so zu zeigen wie die Gesellschaft sie sehen will. Kleinkinder werden von Mütter umgebracht mit brutaler Gewalt, somit stehen diese Frauen vielen Männer ganz nahe.

Vielleicht denken sie sich ja, dass man für diesen Mist von mehr Frauen als Männern gewählt wird ... :roll:

Frauen in der Politik haben bis heute mehr Mist gebaut als das Männer tun. Die Frauenquote ist der grösste Mist der je von Frauen und nur wenigen Männer lanciert wurde. ;)


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2017, 19:28 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Livia hat geschrieben:
Frauen in der Politik haben bis heute mehr Mist gebaut als das Männer tun. Die Frauenquote ist der grösste Mist der je von Frauen und nur wenigen Männer lanciert wurde. ;)


Das glaube ich nicht, mehr Mist als die Männer des 20. Jahrhunderts haben Frauen in der ganzen Weltgeschichte nicht gebaut. In den letzten 100 Jahren hätte man auch Schimpansen regieren lassen können, schlechter hätte das auch nicht laufen können.

Frauenquoten halte ich aber auch für eine schlechte Idee. Die werten die Leistung erfolgreicher Frauen herab.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2017, 19:29 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 850
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
GG146 hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:
Frauen in der Politik haben bis heute mehr Mist gebaut als das Männer tun. Die Frauenquote ist der grösste Mist der je von Frauen und nur wenigen Männer lanciert wurde. ;)


Das glaube ich nicht, mehr Mist als die Männer des 20. Jahrhunderts haben Frauen in der ganzen Weltgeschichte nicht gebaut. In den letzten 100 Jahren hätte man auch Schimpansen regieren lassen können, schlechter hätte das auch nicht laufen können.

Frauenquoten halte ich aber auch für eine schlechte Idee. Die werten die Leistung erfolgreicher Frauen herab.


:lol: Dann sind wir ja fast gleicher Meinung, ich mag dich gerade deshalb, weil du immer neutral und ehrlich bist. ;) Ich gehe hauptsächlich von den Frauen aus die in den letzten Jahren hier in der Schweiz ihren Mist gebaut haben. Stromabkommen, Strassenverkehr, Finanzsystem und das Sozial- wie das Krankenkassensystem wurde von Frauen zugrunde gerichtet. Es braucht Jahre bis das alles wieder ins Lot gebracht werden kann. Noch sind zwei Frauen am Ruder, die ihr Unwesen treiben, hoffe aber dass auch das bald ein Ende hat. Wir können ja im Gegenteil zu anderen Länder unsere Politiker selber wählen und das werden wir auch weiterhin immer wieder tun. ;)


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 15. Jan 2017, 22:20 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:
Frauen in der Politik haben bis heute mehr Mist gebaut als das Männer tun. Die Frauenquote ist der grösste Mist der je von Frauen und nur wenigen Männer lanciert wurde. ;)


Das glaube ich nicht, mehr Mist als die Männer des 20. Jahrhunderts haben Frauen in der ganzen Weltgeschichte nicht gebaut. In den letzten 100 Jahren hätte man auch Schimpansen regieren lassen können, schlechter hätte das auch nicht laufen können.

Frauenquoten halte ich aber auch für eine schlechte Idee. Die werten die Leistung erfolgreicher Frauen herab.


Exakt. Der soziale Bereich wäre bei den Schimpansen zum Beispiel seinem Bedeutungsgehalt nach behandelt worden.
Frauen-Quoten können nur der Anfang eines Gleichstellungsprozesses sein. Sollte man sich darauf beschränken wollen halte ich das aus von Alex bereits genanntem Grund ebenfalls für Unsinn, mit folgender Einschränkung: Ich lege Wert auf die Feststellung, dass tatsächlich qualitativ hochwertig arbeitende Frauen abgewertet würden. Erfolgreich zu sein bedeutet nicht zwangsläufig wirklich gut zu sein in und bei dem was man tut, wie wir alle wissen... Und damit zurück zum Thema...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 17:24 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6583
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
http://www.waz.de/staedte/emmerich-rees ... 67869.html

Zitat:
POLIZEI

Kickboxer tritt Schwangere und Polizisten in Emmerich

...

Bei einem Fall von schwere häuslicher Gewalt ist am Dienstag eine schwangere Frau in Emmerich schwer verletzt worden. Vermutlich trägt das ungeborene bleibende Schäden davon.

,,,

Die Polizei kam erneut. Der 32-Jährige widersetzte sich den Beamten, dabei wurde ein 31-jähriger Polizist durch einen Tritt schwer an den Beinen verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und ist bis auf weiteres dienstunfähig, sagte ein Polizeisprecher.

Der 32-Jährige war alkoholisiert, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Am Mittwoch wurde der Mann dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete umgehend Untersuchungshaft an.


Wenigstens Untersuchungshaft der kriegt bestimmt keine bewährungsstrafe.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 19:04 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 850
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
schlau hat geschrieben:
http://www.waz.de/staedte/emmerich-rees-isselburg/kickboxer-tritt-schwangere-und-polizisten-in-emmerich-id209467869.html

Zitat:
POLIZEI

Kickboxer tritt Schwangere und Polizisten in Emmerich

...

Bei einem Fall von schwere häuslicher Gewalt ist am Dienstag eine schwangere Frau in Emmerich schwer verletzt worden. Vermutlich trägt das ungeborene bleibende Schäden davon.

,,,

Die Polizei kam erneut. Der 32-Jährige widersetzte sich den Beamten, dabei wurde ein 31-jähriger Polizist durch einen Tritt schwer an den Beinen verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und ist bis auf weiteres dienstunfähig, sagte ein Polizeisprecher.

Der 32-Jährige war alkoholisiert, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Am Mittwoch wurde der Mann dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete umgehend Untersuchungshaft an.


Wenigstens Untersuchungshaft der kriegt bestimmt keine bewährungsstrafe.


Wie ich diese Sauforgien und Drogenexzesse hasse !! :evil: :evil:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergewaltigungen
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 21:03 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
GG146 hat geschrieben:
schlau hat geschrieben:
Vielleicht überlegen sie es sich auch mal anders wie bei dem Autorennen in Berlin (Mord angeklagt) das wünsche ich dem Kerl jedenfalls :evil:


Die Mordanklage gegen den "Rennfahrer" war nichts als eine politische Gerichtsshow kurz vor den Berliner Senatswahlen. Das habe ich seinerzeit auf LTO zu der Mordanklage geschrieben:

Zitat:
08.09.2016 19:57, Alexander Rafalski

>> Die Fahrer stehen nun wegen Mordes vor Gericht - in Deutschland ein rechtliches Kuriosum. <<

Das "Kuriosum" halte ich schlicht und ergreifend für eine Gerichtsshow, um kurz vor den Berliner Senatswahlen Leute einzulullen, die so schlecht auf unsere "Kuscheljustiz" zu sprechen sind, dass sie allein deshalb möglicherweise die AfD wählen könnten. Eine Verurteilung wegen Mordes oder Totschlags ist beim besten Willen nicht möglich, weil noch so extreme Fällen von grober und bewusster Fahrlässigkeit der juristischen Definition des bedingten Vorsatzes (billigend in Kauf nehmen) nicht entsprechen können. Das wird bei einem illegalen Autorennen sogar besonders deutlich. Die Teilnehmer wollen gewinnen und wer zuerst einen Unfall baut, ist ganz sicher der Verlierer. Von "billigen" kann in solchen Fällen überhaupt keine Rede sein.

Der Blick auf den eigentlichen Justizskandal, nämlich die den "gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" ablehnende Rechtsprechung, obwohl die kriminelle Umgestaltung des öffentlichen Verkehrsraumes in eine legalerweise niemals öffentliche Rennstrecke zu reinen Wettkampfzwecken selbstverständlich ein äußerer (verkehrsfremder) Eingriff ist, soll dem dummen Stimmvieh hier anscheinend verstellt werden. Das wird aber nicht ewig gut gehen, so blöd sind die meisten Leute nicht.


http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/l ... utorennen/


Ganz schön abgebrüht - jetzt haben die Verteidiger eines der Berliner Totraser eine schweizerische Gutachterin bestellt, die die Verantwortung für die Tragödie den läppischen deutschen Gesetzen zuweist:

Zitat:
Der "Ku'damm-Raser" hätte längst nicht mehr fahren dürfen

(...)

Aus Schweizer Sicht seien die vorhergehenden Taten mit Bußgeld und zweimaligem Führerscheinentzug von einmal einem Monat und einmal vier Monaten "sehr geringfügig" sanktioniert worden. Geradezu ungläubig staunt die Gutachterin über die deutschen Verhältnisse. In den Akten habe sie keine Hinweise auf Geschwindigkeitsübertretungen gefunden, diese hätte es bei Hamdi H. aber zweifellos geben müssen. "Haben Sie denn keine Rotlichtkameras, die die Geschwindigkeit messen?" fragt sie gen Richter und Staatsanwalt. Dort nur Achselzucken. In der Schweiz wäre H. nach einer hohen Geschwindigkeitsübertretung aus dem Verkehr gezogen worden, sagt Bächli-Biétry. Die milden deutschen Strafen hätten ihn in seinem Fahrverhalten nicht abgeschreckt, sondern, im Gegenteil, noch verstärkt: "Das ist wie wenn ich einem Kind sage, du darfst nichts aus dem Kühlschrank nehmen. Macht es das doch und wird nicht bestraft, wird es immer wieder etwas aus dem Kühlschrank nehmen", belehrt die Schweizerin das Berliner Gericht.

(...)


http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... ar-AAmhIUb


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 13. Feb 2017, 19:01 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Der nächste Kollateralschaden des exklusiv deutschen Weltrettungsprogramms ... :evil:

Zitat:
So., 12.02.2017 Erschwerte Spurensuche am Tatort

22-Jährige in Ahaus erstochen: Tatverdächtiger wurde ermittelt

(...)

„Ein 27 jähriger Asylbewerber aus Nigeria hat in den letzten Wochen den Kontakt zur 22-jährigen Frau gesucht“; sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Sonntagmittag in Münster .

„Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen ist der Mann dringend tatverdächtig, die Frau getötet zu haben. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft Münster beim Amtsgericht Münster einen Haftbefehl wegen Totschlags beantragt.“ Der Nigerianer ist seit der Tat flüchtig, nach ihm wird gefahndet.

(...)


http://www.wn.de/Muensterland/2693663-E ... -ermittelt

Wahrscheinlich haben die Schlepper dem Typ erzählt, dass die Frauen in Deutschland so willig seien wie der Staat Kohle abdrückt (money for nothing, chicks for free). Da nimmt man ein beharrlich abweisendes Verhalten der Auserwählten natürlich persönlich ...

Übrigens ist Rachsucht abgewiesener Verehrer ein "sonstiger niedriger Beweggrund" im Sinne des Mord - §:

https://dejure.org/gesetze/StGB/211.html

Die StA Münster geht offenbar jetzt schon davon aus, dass das Gericht das irgendwie anders sehen wird.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 26. Feb 2017, 00:05 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Ach Du meine Güte ... :evil:

Zitat:
Deutschland Dringender Tatverdacht

SPD-Politiker wegen Missbrauch und Kinderpornos verhaftet


(...)

Die Vorwürfe lauten nun schwerer sexueller Missbrauch einer widerstandsunfähigen Person, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, vorsätzliche Körperverletzung und Besitz kinderpornografischer Schriften.

(...)


https://www.welt.de/politik/deutschland ... aftet.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 2. Apr 2017, 10:38 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Mexikanisches Spezialrecht für Söhnchen aus wohlhabenden Elternhäusern ... :evil:


Zitat:
Vergewaltiger wird freigesprochen, weil er keinen Spaß hatte

(...)

Cruz floh nach Spanien, wurde aber wenig später wieder an Mexiko ausgeliefert. Am Montag wurde der Täter schließlich von Richter Annuar Gonzáles freigesprochen.

Die Begründung: Die Vergewaltigung habe dem Angreifer keinen Spaß gemacht. Der Angeklagte habe ohne "sexuellen Vorsatz" gehandelt, als er sein Opfer an den Brüsten berührte und mit seinen Fingern penetrierte. Zwar hätten die Angreifer der Schülerin ihr Handy abgenommen, sie sei jedoch zu keinem Zeitpunkt "hilflos" gewesen.

(...)


http://www.brigitte.de/aktuell/gesellsc ... 15000.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017, 16:51 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 850
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Mich erstaunt das gar nicht, ist in diesen Länder so üblich. Spanien, Portugal, Italien, Mexiko und viele Ladinische Länder pflegen so eine Mentalität, wobei sie niemand davon abbringt, anders zu handeln oder gar anders zu denken, sind doch alles liebe liebe Menschen. :evil: :evil:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Schande der UN
BeitragVerfasst: 15. Apr 2017, 22:19 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
DIE WELT - "Mädchen klagt an – Sex mit 50 Friedenssoldaten"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Wie asozial ist das, wenn ausgerechnet diejenigen, die für frieden und Ordnung sorgen sollen, genau das auf schändlichste Weise untergraben?


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Bis ins Ausland verfolgt
BeitragVerfasst: 15. Apr 2017, 22:20 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
DIE WELT - "Wenn meine Familie kommt, werden sie mich töten"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Solche asozialen, kriminellen Verhaltensweisen sind fast nur von Muslimen bekannt ... und jetzt anscheinend auch noch mit der Unterstützung offizieller Sicherheitskräfte eines anderen Staats. Es besteht der Verdacht, dass dort Korruption eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben könnte. Gut dass es Organistationen und auch ganz normale Bürger gibt, die dem mit Entschiedenheit entgegentreten. Das hat Anerkennung verdient.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 2. Sep 2017, 17:25 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
ah ja ... >> "Eine Vergewaltigung ist nur am Anfang schlimm, aber dann beruhigt sich die Frau und es wird normaler Sex." <<

Zitat:
„Eine Vergewaltigung ist nur am Anfang schlimm!“

Aus Pakistan stammender Flüchtlingshelfer, der in einer deutschen Einwanderungseinrichtung arbeitet: „Eine Vergewaltigung ist nur am Anfang schlimm, aber dann beruhigt sich die Frau und es wird normaler Sex.“

(...)


http://www.theeuropean.de/david-berger/ ... ung-schoen


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 17. Sep 2017, 12:47 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Irgendwie müssen sich diese Vögel wie siegreiche Krieger in einem eroberten Land fühlen ... :evil:

Zitat:
Am Freitagabend

Afghanen vergewaltigen 16-Jährige in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

(...)

Die Polizei teilt folgendes zu dem Sexualdelikt mit: „Nach derzeitigem Ermittlungsstand führten zwei der drei männlichen Begleitpersonen einen gewaltsam erzwungenen Geschlechtsverkehr an der Jugendlichen durch. Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 27-jährigen und ein 17-jährigen Afghanen. Bevor die dritte Begleitperson, ein 18-jährigen Afghane, den Geschlechtsverkehr ausüben konnte, kam ein Augenzeuge hinzu, woraufhin die drei Täter die Flucht ergriffen.“

(...)


https://www.tz.de/muenchen/region/afgha ... 89800.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 5 [ 92 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron