It is currently 15. Dec 2019, 20:39

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 165 [ 3287 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 165  Next
AuthorMessage
 Post subject: Kachelmann- Theater
PostPosted: 13. Oct 2012, 08:53 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
ich habe mir jetzt lange überlegt ob ich zu dem Thema Kachelkacke was schreiben soll. Den eigentlich ist es nur ein Rosenkrieg zwischen zwei Menschen. Und ich denke auch es sollten nicht ganz Deutschland sich beteiligen. Das was mich wütend macht ist, das J.K. wirklich alle Opfer über einen Kamm schert. Um vergewaltigt zu werden braucht man nicht halb tot geschlagen zu werden. Es reicht ein Messe oder Pistole usw. Aber ich zweifle bei beiden so wie das Gericht es tat. Einerseits will ich ihr glauben, aber es sind so viele ungereimheiten so wie bei ihm. drum denke ich beim normalen Sex kommt ja keine Gewalt ins spiel. Bei sm ist das anders und jeder fasst das anders auf das darf man nicht vergessen. Anderseits so wie er sich jetzt aufführt denke ich schon dass da was dran ist. Bei Opfer (angeblich beide) die schauen dass sie wieder auf die Beine kommen und machen keinen Rosenkrieg daraus. Wir wissen auch dass (manche) Promis meißt Männer sich gerne was nehmen was ihnen nicht gehört, aber auch Frauen die wo Promis kennen gerne sich an den Hals werfen und (fast) alles tun damit sie mit ihrem Idol zusammen sind. Unterm strich denke ich nicht das sie Opfer ist, sie ist von ihm auf eine art und weise reingefallen, das zeigt das er ein miesen Charakter hat. Das tut mir für sie sehr leid. Manche Männer haben eben kein Rückgrat traurig aber war.

wie geschrieben eigentlich ist er kein Buchstaben wert das ganze:

http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/vermi ... 95.de.html


Kachelmanns Kampf

<Ex-Wettermoderator präsentiert sich auf der Buchmesse als Streiter für Gerechtigkeit
Sein Buch sorgte in dieser Woche für Schlagzeilen. Der 54-Jährige nutzt die neue Aufmerksamkeit bei seiner Pressekonferenz – und viele erleben einen anderen Kachelmann, als sie erwartet haben.<


Gerechtigkeit??? aha.. was der unter Gerechtigkeit versteht tztz..




[color=#800040]Frankfurt.
Kämpferisch und gut gelaunt zeigten sich Jörg Kachelmann und seine Ehefrau Miriam auf der Buchmesse. Foto: Rüffer
Jörg Kachelmann lacht. Er zwinkert und scherzt, wirkt zufrieden. Nur kurz wird seine Miene immer wieder ernst, der Blick wolkenverhangen. Ganz so, als müsse er sich selbst daran erinnern, warum er an diesem Freitagvormittag in einem kleinen Konferenzraum auf der Buchmesse vor gut 50 Journalisten sitzt.

Kachelmann und seine Ehefrau Miriam präsentieren ihr Buch "Recht und Gerechtigkeit". Kachelmann wirkt zu Beginn der Pressekonferenz angespannt, seine junge Frau jedoch tritt souverän auf und ergreift auffallend oft das Wort. Auf die Frage, ob sie an Kachelmanns Treue glaubt, sagt sie jedoch: "Das beantworte ich nicht."

Miriam Kachelmanns Name steht nicht nur der Form halber auf dem Schutzumschlag. Die 26-jährige ausgebildete Bühnendarstellerin und Psychologie-Studentin hat tatsächlich mitgeschrieben und gut die Hälfte der 383 Seiten beigesteuert.

Inszenierung als Opfer

Umfrage: Jörg Kachelmanns neues Buch
Der vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochene Wettermoderator Jörg Kachelmann hat ein neues Buch veröffentlicht, in dem er sich für zu Unrecht beschuldigte Männer einsetzen will. Was halten Sie davon?

Überhaupt nichts. Dieser Mann ist ein windiger Aufmerksamkeits-Junkie, der ignoriert gehört.

Viel. Dieser Mann hat am eigenen Leibe Unrecht erfahren, jetzt setzt er sich für andere Opfer von Justiz und Gesellschaft ein - bewundernswert!

Wer ist Jörg Kachelmann? Es interessiert mich nicht die Bohne.
abstimmen
Ergebnis
Kachelmann selbst lässt keinen Zweifel daran, dass er sich als Opfer sieht. Nicht nur als Opfer seiner Ex-Geliebten Claudia D., die ihn der Vergewaltigung bezichtigte und bis heute an ihrer Version festhält. Nein, er sieht sich vor allem als Opfer einer Gesellschaft, in der Männer allzu leicht der Vergewaltigung bezichtigt werden, ohne sich adäquat zur Wehr setzen zu können. Für sie will er Partei ergreifen, ein Tabu brechen. Kachelmann weiß, dass es sich um ein sensibles Thema handelt, immerhin handelt es sich nicht bei der Beschuldigung um eine Lüge. "Ich will, dass jeder Vergewaltiger in den Knast kommt!", betont er. "Aber wir wollen erreichen, dass Falschbeschuldigungen erkannt und bestraft werden." Und seine Frau ergänzt: "Wir haben gemerkt, dass mein Mann in dieser Sache nicht nur einen Promi-Malus bekommen hat, sondern dass es sich um ein systematisches Problem handelt." Darum gehe es ihm, sagt Kachelmann, nicht ums persönliche Schicksal: "Das ist kein Jammerbuch."
Und jammern tut er tatsächlich nicht. Kachelmann flirtet mit den Kameras und sonnt sich in der Aufmerksamkeit. Die Medien, die ihn schon so lange durch Höhen und Tiefen begleiten, ihm mal Freund, mal Feind waren, sollen die Botschaft ins ganze Land transportieren.

Fast könnte man von einem Comeback sprechen, doch Kachelmann hat sich nie richtig zurückgezogen, war immer präsent. Anders als der Fernsehmoderator Andreas Türck, der rund acht Jahre nach seinem Freispruch nun zurück auf den Bildschirm kommt. Der 44-Jährige moderiert künftig beim Münchner Sender Kabel 1 das Wochenmagazin "Abenteuer Leben". Türck hatte sich 2004 wegen Vergewaltigungsvorwürfen vor Gericht verantworten müssen.

Für Kachelmann war ein Rückzug jedoch keine Option. "Es wäre einfach gewesen, diesen Weg zu wählen", sagt er. Doch stattdessen nutzt der 54-Jährige kühn die starke Brandung, die ihm die Streitigkeiten rund ums Buch bringen.

Klar doch du armer schlucker.. damit jeder weiß was für ne heul suse du bist. Und genau das was er jetzt macht macht ihn so verdächtig. Es geht ihm nicht nach Gerechtigkeit sondern um wieder mal die Leute zu verarschen und ich bin froh das nicht ganz Deutschland so denkt wie er. Wer ausblendet dass Gewalt verbrechen gibt sei es an Kindern oder erwachsenen der hat ein massives Problem und zwar mit seinem Hirn. Andererseits sollte man auch nicht außer sicht lassen wenn er wirklich unschuldig ist und er umsonst im Knast war wäre das eine große sauerei. Und das vergessen die meisten. Kommt man unschuldig in den Knast so verliert man den Boden unter den füßen. Ganz zur schweigen wegen Familie Arbeit usw. Weil die vergessen sowas nie, und ein gewisses"er könnte es doch gewesen sein" bleibt. genauso wie" Opfer" ist sie wirklich Opfer? so hat sie die Hölle auf erden erlebt. (aber auch da habe ich meine zweifel) weil so benimmt sich kein"Opfer" die wahren Opferinnen kämpfen dass sie wieder auf die Beine kommen wollen, und wollen ihren angeblichen " Peiniger" nicht sehen. Unterm strich haben beide gelogen und das Urteil vom gericht lautete "freispruch aus mangeln an beweisen" es kann sein das er unschuldig ist aber es kann auch nicht sein. Und das sollte verdammt nochmal jeder kapiert haben. Ich komme mir vor wie im Kindergarten.

P.s. ich weiß ich mach mir keine Freunde damit, ist mir auch egal.Weil es meine meinung dazu ist



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater teil 2
PostPosted: 15. Oct 2012, 07:52 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
http://www.tagesspiegel.de/medien/joerg ... 54108.html

Jörg Kachelmann bei Günther Jauch
"Man kommt nie dahinter"


Wie ihr wisst war es Gestern soweit das sich Kachelkacke Äh sorry Herr Kachelmann mit seiner Frau bei Jauch sich ausgeheult hat.

<Bei Günther Jauch im Ersten ging es am Sonntag hoch her: Jörg Kachelmann und Gattin rechneten mit dem Vergewaltigungsfall ab und mussten einiges anhören - von "Wetterfuzzi" bis zum Vorwurf, wer so viele Frauen belüge, habe wohl einen miesen Charakter.<

Ja, wahrlich hat er einen schlechten Karakter, aber auch da muss ich vorsichtshalber sagen das ist seine Sache. Und er muss das mit den Damen ausmachen. Er hat sein Promistatus ausgenutzt und ich finde es nicht in Ordnung. Wer das in Ordnung findet sollte mal in sich gehen und schauen ob sein/ihr Karakter noch auf dem neuersten stand ist ;)


<Er sei doch bloß ein alter Wetterfuzzi, so rieb es Hans-Hermann Tiedje dem Jörg Kachelmann hin. Nicht weiter wichtig, was ihm passiert sei, er solle sich nicht überschätzen. Aber da lag Tiedje falsch. Die Runde um Günther Jauch, zu der außer Frau Kachelmann noch Winfried Hassemer und Gerhart Baum zählten, Leute mit Jura-Kenntnissen, regte sich mächtig auf und ging, wie der Moderator am Ende voraussah, unzufrieden auseinander.


Denn was vom Streite übrig blieb an Fragen, Vorwürfen, Unterstellungen und Zwickmühlen, das hatte es in sich. Der einzige, der die ganze Zeit ungerührt dabei saß, war die Hauptperson. Kachelmann hat sich wohl inzwischen Naturell-mäßig seiner Wahlheimat Schweiz angepasst.

In den ersten fünfzehn Minuten konnten der Wettermann und seine Frau Miriam ihre Sicht der Dinge schildern, die Anschuldigung der Vergewaltigung, die U-Haft, den Prozess, den Freispruch, die Botschaft, die sie mit ihrem Buch jetzt verbreiten wollen, wobei Jauch schon mal ungnädig dazwischen fragte: Warum sie denn jetzt an die Öffentlichkeit gingen, anstatt ihre Ruhe zu genießen? „Wir sind ja kein Einzelfall“, sagte Frau Kachelmann, die ganze Sache solle einen Sinn haben. Und der müsse darin bestehen, dass Opfer von Falschbeschuldigungen künftig besser da stehen, dass die Macht des „Es bleibt immer etwas hängen“ gebrochen wird. Was die Kachelmanns vorhaben, ist eine Verteidigung all der Unschuldigen, die von Verleumdern vor Gericht gezerrt werden, denn auch wenn’s einen Freispruch gibt, befreit der ja nicht wirklich.

Jetzt kommen die Experten dazu. Tiedje muss sich anhören, dass die Medien, vor allem der Boulevard, eine üble Rolle gespielt haben bei der Vorverurteilung des Jörg Kachelmann. Aber dieser Journalist ist völlig schmerzfrei, wenn es um Angriffe gegen die Yellow Press geht, und er hat auch noch das Glück, dass sich die Runde bald auf einen weit größeren Skandal einschießt: die „Durchstechereien“ der Staatsanwaltschaft, die geheime Ermittlungsakten rausgab, worauf ein mediales Riesenspektakel losging, in dem kein Richter seine Objektivität bewahren konnte. Baum ist darüber empört und fordert eine Staatshaftung. „Ich möchte nicht in der Haut des Gerichtes gesteckt haben.“

<


Also so ganz unter uns gesagt: ich bin zwar kein Freund vom Gericht aber das Gericht hat teilweise zu gunsten für JK gearbeitet. Zum großen teil. da war erstens dass er seine Kinder sehen durfte so ca 3 Wochen lang. Ein nicht Promi darf das Land nicht verlassen usw. Was jetzt nicht heißen soll das ich das nicht in Ordnung finde dass er seine Kinder sehen tut sondern er hat es ausgenützt, ein Normalbürger täte einen tritt in den Hintern kriegen. Das ist nur ein Beispiel von vielen.
Aber unterm strich er ist und bleibt ein Jammerlappen mehr nicht und weniger auch nicht.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater 2
PostPosted: 15. Oct 2012, 08:16 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/faz-net-fruehkritik-guenther-jauch-die-kachelmann-falle-11926274.html

<FAZ.NET-Frühkritik „Günther Jauch“
Die Kachelmann-Falle<


<15.10.2012 · Günther Jauch wollte mit Jörg Kachelmann darüber reden, was man aus dessen Fall lernen kann. Alle anderen Gäste bestritten, dass der Fall als Beispiel taugt. Das hätte man vorher wissen können<.

das hätte ich euch auch sagen können dann hätte man sich das ganze Theater sparen können.

Weiter:

<Doch die Gäste blieben hart. Abgeklärt erzählten sie, was sie schon bei den vorangegangenen Interviews mit fast identischem Wortlaut erzählt hatten: Es gehe ihnen in ihrem Buch nicht darum, die eigene Geschichte zu betrauern, vielmehr wollten sie auf das Problem hinweisen, dass in Deutschland viele Menschen Opfer von Falschbeschuldigungen würden und die Täter häufig ungeschoren davonkämen.

Klar doch..aber sicher doch. Verträgt ein Land so viel Jammern? noch was und dann höre ich auf.. sonst kriege ich brechreiz

<Dass die Staatsanwaltschaft in Kachelmanns Prozess Fehler gemacht habe, weil sie offenbar Akten, die Kachelmann einseitig belasteten an die Presse weitergab, war Konsens. Dass Kachelmann zum Opfer medialen Übereifers wurde, bestritt nur Hans-Hermann Tiedje. Die Botschaft der Kachelmanns, dass Männer massenweise Opfer von Frauen werden, die sie bewusst falsch der Vergewaltigung bezichtigen, bekam einen Dämpfer durch Zahlen, die Jauch präsentierte, und durch Baum und Hassemer, die das Massenphänomen bestritten. Nur dass man dergleichen härter bestrafen sollte, ließen die beiden Juristen gelten. Es blieb der einzige konkrete Vorschlag in sechzig Minuten.<

Schade das herr JK nicht erwähnt hat das auch sehr viel akten zur der Presse gewandert ist und zwar bevor die STa es angeblich weitergeleitet hatte an die Presse ;)



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 23. Oct 2012, 09:14 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
eine Userin schrieb auf gg forum

Der Gerechtigkeit wegen? Oder vor allem deshalb, um im Gespräch zu bleiben?

meine Antwort lautet hier:

ich weiß nicht ob es was mit Gerechtigkeit zu tun hat oder einfach im Gespräch zu leiben oder auch nur Rache zu nehmen. warum auch immer.

ich finde es schon sehr makaber das man sich so aufspielt als wäre er König und was ganz besonderes und alle Welt solle doch sehen wie schlimm jede Frau ist. Und er ist der arme Schlucker Wie geschrieben, sollte er wirklich Unschuldig sein so kann ich zum großen teil sein Ärger verstehen ABER dann täte ich( wenn ich er wäre) mich nicht so auführen. Natürlich ist die Karriere kaputt und ist nicht schön. Das ist mal ganz Klar.Und ich wünsche es keinem wenn er unschuldig ist Aber wenn er nicht unschuldig ist und so führt er sich auf dann sollte er gefälligst die Füße still halten. Den es kotzt mich so richtig an das er immer alle Frauen unter ein Dach schiebt weil sie ja alle sowas von Lügen usw. .Aber er nicht oder?
Aber was ich auch nicht in Ordnung fand ist, das die ex geliebten schon vor dem dass sie im Gericht angehört wurden schon in der Presse alles sagten. Bei allem Verständnis dass sie Entäuscht waren und sauer. Sollte man das vorher nicht machen. Wie viele Männer gehen in Deutschland eigentlich fremd? man sollte ihn deswegen nicht in der Öfentlichkeit an den Pranger stellen weil er fremdgegangen ist. Ich Persönlich finde fremdgehen scheiße. Aer wer sich vorher einiges ausgedacht hat wegen vergewaltigung da muss ich sagen da stimmt auch einiges nicht. Fazit ich glaube beiden nix. meine meinung



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 31. Oct 2012, 16:17 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Auf dem großen gmx / web.de - Forum sehen die Kachelfans heute gar nicht gut aus: ;)

Quote:
"Als Kläger im Zivilprozess muss Kachelmann nun - anders als im Strafverfahren - beweisen, dass seine Ex-Freundin ihn zu Unrecht beschuldigt hat."

Richtig, und das kann er nicht.

Außerdem: Anders als ein Angeklagter im Strafverfahren hat ein Kläger im Zivilprozess nicht das Recht zu lügen. Das Zivilgericht ist auch nicht an die Entscheidung bzw. Beweiswürdigung des Strafgerichts gebunden. In dem mit der Klage angestrebten günstigsten Fall für Kachelmann kann das Zivilgericht also abweichend von dem Strafgericht feststellen, dass eine Falschbeschuldigung vorliegt, so dass der Kläger der Klage mit geringem Streitwert (nur die von der Staatskasse nicht erstatteten Gutachterkosten) eine umfassende Schadensersatzklage wegen aller Kosten, entgangener Geschäftsgewinne und immatriellem Schadensersatz wegen des Gefängnisaufenthalts nachfolgen lassen. Die würde sich dann im hohen sechsstelligen Bereich bewegen und könnte die Anzeigeerstatterin wirtschaftlich völlig vernichten.

Im für den Kläger ungünstigsten Fall könnte das Gericht aber auch zu der Auffassung gelangen, dass die Vergewaltigung erwiesen und der Freispruch ein Fehler des Strafgerichts gewesen sei.

Dann würde allerdings entgegen der Planung umgekehrt eine Schadensersatz- und Schmerzensgeldzahlung wegen der Vergewaltigung folgen, die verdammt teuer für den Racheengel würde. Außerdem könnte ihm dann noch ein neues Strafverfahren wegen versuchten Prozessbetrugs drohen.

---

Sissi12
177 Beiträge
S. 3:
"Leute, die Kachelmann angreifen, gehen von seiner Schuld wohl aus.
Wart ihr dabei als es passiert ist ?

Sie hat ihm genug Schaden mit dem Prozess gemacht.
Ich finde, sie sollte, jetzt wo er freigesprochen wurde, auch dafür zahlen.

Es kann doch nicht sein, dass sie seine Karriere und Ruf kaputt macht und
dann nichts weiter passiert. "

.....................................

Warst Du denn dabei, dass Du weißt, dass er es nicht war?

Das Gericht hat in der Urteilsbegründung nicht gesagt: " Er war es nicht " oder "Sie hat gelogen"
Nein, das Gericht hat gesagt, man wisse nicht, wer von beiden die Wahrheit sagt.
Und daher wird es immer Menschen geben, die sagen: "Er war es" und solche die sagen: "Er war es nicht".
Ich selbst gehöre zu den Menschen, die glauben, dass die Frau nicht gelogen hat.
---------------------

Die Prämisse ist schon falsch: "Leute, die Kachelmann angreifen, gehen von seiner Schuld wohl aus."

Meine Wenigkeit z. B. geht nicht von seiner Schuld aus, sondern davon, dass das Strafgericht richtig lag und beide Versionen nicht beweisbar sind.

Allerdings gestehe ich auch einem tatsächlich falsch Verdächtigten nicht das Recht auf außergerichtliche Rache bzw. Selbstjustiz zu, weil er dadurch auch echte Vergewaltigungsopfer gefährdet. Die echten Täter fühlen sich durch so einen Rachefeldzug ermutigt und die echten Vergewaltigungsopfer werden von Strafanzeigen abgeschreckt.

Das sehen übrigens die meisten Kachelmanngegner auf Foren und bei Facebook so. Die Behauptung, es besser zu wissen als das Strafgericht in Mannheim, ist in der Internetauseinandersetzung eine Spezialität der Kachelmannfans und nicht der Kachelmanngegner.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/16702541?sp=154#jump


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 3. Nov 2012, 18:47 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Noch was von gmx:

Quote:
"Anzeigeerstatter und Zeugen sind auch keine AnGEklagten, also KANN dieser Grundsatz alleine schon von der syntaktischen Logik nicht auf sie angewendet werden."

Ja klar, die Beweise reichen ja nicht einmal für eine Anklage wegen falscher Verdächtigung / Falschaussage.

Und weil es nicht zur Anklage reicht, darf die Anzeigeerstatterin öffentlich als Falschbeschuldigerin verunglimpft werden? Das ist doch lächerlich.

Ich würde an der Stelle von RA Zipper alle Möglicheiten prüfen, eine Gegenoffensive zu starten. Wenn man Kachelmann mangels Beweisen auf beiden Seiten schon nicht zivilgerichtlich wegen Vergewaltigung angreifen kann, dann vielleicht wegen der rechtsmissbräuchlichen Verfolgung der Anzeigeerstatterin. Manchmal übernimmt die deutsche Justiz ja auch amerikanische Rechtsgedanken und in den USA würde Kachelmann mit seinem derzeitigen Rachetrip ein großes Risiko eingehen. Jemanden mit völlig unberechtigten Klagen zu überziehen, nur um ihn zu terrorisieren, nennt sich dort "law hunting" und kann zu sehr hohen Schadensersatzansprüchen des Verfolgten führen.

Die deutschen Gesetze geben das m. E. auch her, insbesondere der § 826 BGB "vorsätzliche sittenwidrige Schädigung".


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/16702541?sp=371#jump


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 4. Nov 2012, 18:21 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Weiter geht`s:

Quote:
„Der heutige Freispruch beruht nicht darauf, dass die Kammer von der Unschuld von Herrn Kachelmann und damit im Gegenzug von einer Falschbeschuldigung der Nebenklägerin überzeugt ist."

...

Deshalb konnte Herr Kachelmann inzwischen schon einklagen, dass die Anzeigeerstatterin Claudia Dinkel als FALSCHBESCHULDIGERIN bezeichnet werden darf.

Es sieht also nicht rosig aus für das Xxxxxxweibchen.
---------------------

Mal wieder eine schäbig verlogene Halbwahrheit. Kachelmann darf die Anzeigeerstatterin nämlich NICHT als Kriminelle bezeichnen, "nur" als Falschbeschuldigerin. Da "Falschbeschudigerin" bezogen auf einen konkreten Prozess und eine konkrete Strafanzeige inhaltlich dasselbe aussagt wie "Kriminelle", ist das nur eines von vielen schwachsinnigen medienrechtlichen Urteilen, die dem Strafprozess nachgefolgt sind.

Den Rekord an Schwachsinnigkeit hält immer noch das LG Köln, das der Anzeigeerstatterin gegen den Gesetzeswortlaut ( § 193 StGB "Wahrung berechtigter Interessen" ) verbietet, als Antwort auf die nicht beweisbare und diffamierende Behauptung, sie sei eine Falschbeschuldigerin, den Vergewaltigungsvorwurf noch einmal zu wiederholen.

Die Zivilgerichte reißen hier grob fahrlässig (und aus Faulheit, sie wollen irgendwie eine neue umfassende Beweiswürdigung umgehen) mit dem faulen Hintern wieder ein, was das Strafgericht in vorbildlicher Weise mit der alle Interessen wahrenden Kurzbegründung des Vorsitzenden an Schutz für die Prozessbeteiligten aufbauen wollte.

So kriegt man es hin, dass irgendwann überhaupt keine vergewaltigte Frau mehr Anzeige erstattet bzw. die Dunkelziffer gegen 100 % läuft. Damit wären dann die Leute, die immer gegen die Strafbarkeit der Vergewaltigung in der Ehe und in festen Beziehungen waren, am Ziel.

Ein demokratischer Parlamentsbeschluss wird in der gesellschaftlichen Realität völlig in Leerlauf gesetzt, weil eine aggressive Minderheit das so will. So sieht totale Dekadenz im Endzustand der geistig - moralischen Debilität aus. Kein Wunder, dass sich in Absurdistan gewaltkriminelle asoziale Banden überall als Herren der Straße aufblasen können.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/16699344?sp=840#jump


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 5. Nov 2012, 21:15 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
es geht doch nur um den verkauf des buches .



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 5. Nov 2012, 22:18 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5545
Gender: Male
borus wrote:
es geht doch nur um den verkauf des buches .


... und um Rache.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 6. Nov 2012, 23:19 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5545
Gender: Male
Aus einer Kritik des aktuellen ZDF - Mehrteilers "Deckname Luna":

Quote:
Dennoch zwingt ein exzellentes Ensemble bei der Geheimdienst-Schmonzette zum Hinsehen. Götz George als lebenserfahren-misstrauischer Opa-Bär mit großem Herz, natürlich. Anna Maria Mühe hat die Sympathien des Publikums als kulleräugig-naive Enkelin. Beide balancieren geschickt auf dem schmalen Grat zwischen Trauen und Täuschen. Als eigentliche Überraschung entpuppt sich Ludwig Trepte mit starken Szenen. Eine davon: In der Stasi-Einzelzelle freundet er sich mit einer Kakerlake an. Die Begegnung hat nichts Ekliges. Im Gegenteil: Die Szene rührt an. Das Tier schenkt dem Häftling die Nähe, die ihm seine Umwelt nicht geben kann.


http://www.derwesten.de/panorama/goetz-george-in-deckname-luna-mondreisender-im-kalten-krieg-id7258045.html

Strafgefangene und U-Häftlinge können also auch aus der Not eine Tugend machen und sich mit diesen Tierchen anfreunden bzw. eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Welch ein Kontrast zu dem hartherzigen Kachelmann, der seine Mitgeschöpfe sogar als eine Art Trophäen in einer transparenten Plastikbox der Spiegel - Redaktion geschenkt hat. :(


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 12. Nov 2012, 17:37 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 299
Gender: None specified
Vorläufig der letzte Kommentar von mir zu dem Thema, ich werde mich damit vorerst nicht mehr herumärgern:

Quote:
"Herr K. darf Frau D. als Falschbeschuldigerin bezeichnen, sie darf umgekehrt sich nicht mehr als Opfer bezeichnen."

Genau, K. darf D. ohne jeden Beweis öffentlich als Falschbeschuldigerin verunglimpfen und ihr damit implizit eine falsche Verdächtigung in seinem konkreten Fall unterstellen, sie darf sich aber nicht öffentlich gegen diese üble Nachrede verteidigen. Das behauptet jedenfalls ein deutsches Gericht - und zwar gegen den Wortlaut des Gesetzes, siehe § 193 StGB "Verteidigung von Rechten / Wahrnehmung berechtigter Interessen".

Laut OLG Köln ist die Wahrnehmung der berechtigten Interessen der Anzeigeerstatterin nämlich sowas wie Selbstjustiz, der § 193 StGB wird mithin als Redaktionsirrtum des Gesetzgebers angesehen und entsprechend von der Justiz missachtet. Das kennen wir schon vom Rechtsbeugungs - §, mit dem gehen sie seit der Gründung der Bundesrepublik so um.

Der Notwehr - § 32 StGB wird übrigens auch immer häufiger verleugnet, weil Leute, die sich nicht in ihre Opferrolle schicken wollen und außerdem die Tottreter - Patienten der Richter, die sich selbst zu Sozialtherapeuten ernannt haben, gefährden, ebenfalls der Selbstjustiz verdächtig sind:

http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/12189428

Also nicht darüber wundern, wenn die Richter, die Kachelmanns Rachefeldzug und Terror gegen Anzeigeerstatterinnen in Vergewaltigungsverfahren zu Eurem Vergnügen unterstützen, Euch selbst in den Hintern treten, wenn Ihr Euch darüber beschwert, dass Euch eine Schlägerbande an der Bushaltestelle angefallen hat.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/16699344?sp=847#jump


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 18. Nov 2012, 00:53 
Also wenn ich die Beiträge einer gewissen Blume über den Fall lese, könnte ich in Versuchung kommen und sie für "Balla Balla" erklären. ;-)

Aber meine gute Erziehung verbietet das und das finde ich schade. ;-)


  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 18. Nov 2012, 19:13 
http://meinungen.1und1.de/forum-1und1/p ... p=903#jump

Boah, was ist denn DA los?

Keiner darf mehr seine Meinung schreiben, sonst hagelt es Verleumdungs-Anzeigen?

Was für eine verrückte Gesellschaft! :-)


  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 18. Nov 2012, 19:23 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
DieLaura wrote:
http://meinungen.1und1.de/forum-1und1/post/16699344?sp=903#jump

Boah, was ist denn DA los?

Keiner darf mehr seine Meinung schreiben, sonst hagelt es Verleumdungs-Anzeigen?

Was für eine verrückte Gesellschaft! :-)


Drehen die jetzt alle durch? es ist doch nicht Vollmond. :?



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Nov 2012, 11:14 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 2139
Gender: Female
Ich mache mal hier weiter und fange damit an, was ich im GG schon schrieb und mir auch sehr wichtig ist:

Meinungsfreiheit

Irrtum:
Wenn ein Gericht eine bestimmte Äußerung für zulässig erklärt, dann ist sie richtig.

Richtig ist:
Man darf vieles äußern, auch wenn es nicht stimmt.

Wer einer bestimmten Äußerung zu besonderer Glaubwürdigkeit verhelfen will, verweist manchmal darauf, dass irgendein Gericht genau diese Aussage für zulässig erklärt habe. Man kann dann zum Beispiel lesen: Nach einem Urteil des Landgerichts XY darf der Finanzminister als Abzocker bezeichnet werden, der die Bürger belügt und betrügt. "Na, dann wird es wohl stimmen", denkt sich der Leser und hält den Finanzminister fortan für einen Abzocker, Lügner und Betrüger. Schliesslich sieht es das Gericht ja genauso, denkt er.

Tatsache ist jedoch: Wer damit argumentiert, dass ein Gericht irgendeine Aussage für zulässig erklärt hat, verkauft sein Gegenüber in vielen Fällen für dumm. Denn dass eine Aussage rechtlich zulässig ist, heisst noch lange nicht, dass ein Gericht sie auf ihre inhaltliche Richtigkeit überprüft hat.
Wenn der Finanzminister tatsächlich gegen die oben zitierte Äusserung geklagt und vor Gericht verloren hat, dann hat sich der Richter keine Sekunde Gedanken darüber gemacht, ob der klagende Minister wirklich ein Abzocker, Lügner und Betrüger ist. Denn diese Frage spielt für die Beurteilung des Rechtsstreits überhaupt keine Rolle.
Ob man eine Äusserung verbieten lassen kann oder nicht, hängt zunächst einmal davon ab, ob sie ein Werturteil oder eine Tatsachenbehauptung ist. Werturteile , die noch keine beleidigende, sogenannte "Schmähkritik" darstellen, fallen unter den Schutz der Meinungfreiheit. Sie können also auf keinen Fall verboten werden, selbst wenn sie sehr negativ sind.
Bei Tatsachenbehauptungen sieht es anders aus. Wer über einen anderen eine unwahre Tatsachenbehauptung aufstellt, kann auf Unterlassung verklagt werden.
Der Unterschied zwischen Werturteilen und Tatsachenbehauptungen ist dieser:
Tatsachenbehauptungen können objektiv als wahr oder unwahr bewiesen werden.
Beispiel: " Der Geschäftsführer des Unternehmens XY ist wegen Betrugs vorbestraft." Ob der Geschäftsführer tatsächlich vorbestraft ist oder nicht, lässt sich objektiv beweisen. Ist er nicht vorbestraft, dann darf man die gegenteilige Behauptung nicht aufstellen.
Werturteile kann man lediglich subjektiv für richtig oder falsch halten.
Beispiel: "Die Geschäftspraktiken des Unternehmens XY sind dubios."
Was der eine für dubios hält, erscheint dem anderen noch als akzeptabel. Diese Äusserung ist also ein rein subjektives Werturteil und damit zulässig.
Für unser obiges Beispiel heisst das: Bezeichnungen wie "Abzocker", "Lügner" oder "Betrüger" dürfen in dieser Pauschalität zu subjektiv und schwammig sein, als dass sie eindeutig als wahr oder unwahr bewiesen werden können. Sie fallen eher in die Kategorie der "dubiosen Geschäftspraktiken", sind also keine Tatsachenbehauptungen, sondern bloße Werturteile. Der Finazminister könnte sie demnach nicht verbieten lassen, da sie vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gedeckt sind.
Fazit: Der Verweis auf ein Gerichtsurteil, das die eigene Behauptung angeblich unterstützt, ist in vielen Fällen vollkommen unsinnig, nämlich immer dann, wenn das Gericht lediglich zu prüfen hatte, ob die Aussage ein Werturteil oder eine Tatsachenbehauptung war. Liegt nur ein Werturteil vor, dann trifft das Gericht keinerlei Aussage über die Richtigkeit der Meinungsäusserung. Dass man den Finanzminister möglicherweise mit gerichtlicher Billigung als Abzocker bezeichnen darf, heisst also nicht, dass er tatsächlich einer ist oder das Gericht ihn auch nur dafür hält.
Bei Interesse siehe hierzu:
Art. 5 Abs.1 GG (Grundgesetz), "Meinungsfreiheit"

Quelle: Ralf Höcker
EIN§PRUCH
Das grosse Buch der Rechtsirrtümer
Seite: 113 - 115


Ob CSD eine Falschbeschuldigerin ist, wissen wir nicht.
Es wurde nur darüber entschieden, dass man sie als Werturteil so nennen darf, NICHT ABER über die inhaltliche Richtigkeit.
DESHALB ist es auch nicht erlaubt sie eine "Kriminelle" zu nennen.

Ich weiss, dass das für manche ( die auch ein "in dubio pro reo" nicht verstehen können/wollen ) sehr schwierig ist zu verstehen, obwohl es Höcker doch oben sehr gut erklärt hat.

So, ich hoffe nun , dass es hier an dieser Stelle - ohne unangenehme Unterbrechungen - weitergehen kann.
Wir schauen nach vorne, nicht zurück. ;)



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Nov 2012, 12:00 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Äh.. denken alle RA so wie herr Höcker? ich weiß nicht, mir kommt das so vor als ob es eine aus rede wäre der liege ich da falsch?: Ich kann den Höcker irgend wie nicht leiden auch vorher schon nicht bevor das war mit jk.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Nov 2012, 12:19 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 2139
Gender: Female
schlau wrote:
Äh.. denken alle RA so wie herr Höcker? ich weiß nicht, mir kommt das so vor als ob es eine aus rede wäre der liege ich da falsch?: Ich kann den Höcker irgend wie nicht leiden auch vorher schon nicht bevor das war mit jk.


Lass deine Freunde nah an dich dran, aber deine Feinde noch näher. :mrgreen:

Sonst kannst du dich in deren Denke nicht hineinversetzen und sie nicht mit ihren eigenen Waffen schlagen.

Für mich baut Höcker auf diesen Rechtsirrtum, da die breite Masse ja denkt, dass ein Gericht damit eine Tatsache festgestellt hat.
Ich mag Höcker auch nicht, aber ich danke ihm für diese Aufklärung. :)



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Nov 2012, 12:46 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Ali wrote:
schlau wrote:
Äh.. denken alle RA so wie herr Höcker? ich weiß nicht, mir kommt das so vor als ob es eine aus rede wäre der liege ich da falsch?: Ich kann den Höcker irgend wie nicht leiden auch vorher schon nicht bevor das war mit jk.


Lass deine Freunde nah an dich dran, aber deine Feinde noch näher. :mrgreen:

Sonst kannst du dich in deren Denke nicht hineinversetzen und sie nicht mit ihren eigenen Waffen schlagen.

Für mich baut Höcker auf diesen Rechtsirrtum, da die breite Masse ja denkt, dass ein Gericht damit eine Tatsache festgestellt hat.
Ich mag Höcker auch nicht, aber ich danke ihm für diese Aufklärung. :)


ich glaube du hast recht.ich muss mir das nochmal überlegen



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Nov 2012, 13:24 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
So, überlegt. ich finde ihn aber trotzdem nicht in Ordnung.Der nimmt sich als RA zu viel raus finde ich. damals schon und jetzt um so mehr.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Nov 2012, 13:38 
Es gibt immer irgendwelche "Gummi-Paragraphen", die man sich so zurecht biegen kann, wie man möchte.

Eine aggressiv geführte PR-Kampagne lebt gerade DAVON. Der Gesetzgeber hat Tür und Tor geöffnet für solche Anwälte, die die Öffentlichkeit an dem "Nasenring durch die Arena" schleifen können.

Der Erfolg gibt ihnen Recht.

Man kann überall lesen, wie das klappt. Gerade bei 1+1 Meinungen immer wieder schön mit zu verfolgen.

Und die Filmemacher sollten noch mit dem Ende des Drehbuchs warten. Das Ende ist noch nicht erreicht. Wäre doch schade, wenn man mittendrin aufhören müsste. ;-)

Aber wenigstens hat der Tag schon mal für mich gut angefangen.

Diesen Sadisten konnte man offensichtlich verhaften:

Quote:
Knapp drei Wochen nach der Verstümmelung einer Frau in Schöneberg soll der mutmaßliche Täter laut einem Medienbericht gefasst worden sein. Demnach soll Omid R. bereits am 16. November in der iranischen Stadt Urmia festgenommen worden sein, wie die „Bild“-Zeitung am Montag vorab unter Berufung auf Polizeikreise berichtete

http://www.tagesspiegel.de/berlin/poliz ... 11374.html

Und DIESE Beiden haben sich gestellt. Ich schätze, da dürfte es sich nach deren Angaben wieder um "Einvernehmlichen Sex" gehandelt haben. Gängige Ausrede, wie wir wissen.

Quote:
Berliner Vergewaltiger stellen sich!

Sie geben auf, stellen sich der Polizei. In Begleitung ihrer Rechtsanwälte erscheinen sie auf einem Revier.


http://www.bild.de/news/inland/vergewal ... .bild.html

Mahlzeit!


  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 165 [ 3287 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 165  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron