It is currently 13. Dec 2019, 02:07

All times are UTC + 1 hour




 Page 162 of 165 [ 3287 posts ] Go to page  Previous  1 ... 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 16. Jul 2014, 10:57 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Na ja, sie schreibt jedenfalls nichts öffentlich, sonst würden wir es ja wissen. :zwinker:

Was ist das für eine Meldung hier? Ich dachte, K. wäre zeugungsunfähig. Hat er doch selbst gesagt.


n Vaterfreuden schwelgt bereits ein anderer: Der ehemalige Wetter-Moderator Jörg Kachelmann und seine Ehefrau Miriam sind offenbar schon vor einigen Monaten Eltern geworden, wie die "Schweiz am Sonntag" berichtete. Die 28-jährige Frau Kachelmanns soll einen Sohn zur Welt gebracht haben.
http://www.bluewin.ch/de/entertainment/ ... s-ber.html


L.G.
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 16. Jul 2014, 12:38 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Quote:
Na ja, sie schreibt jedenfalls nichts öffentlich, sonst würden wir es ja wissen :)


Ja stimmt, aber dafür haben die "Damen" auf drängeln von ihr in der Presse bevor das Urteil fiel. Da wo selbst der Richter es nicht für gut heißen konnte und er das Kund getan hat. K. hat geschwiegen- Gleichstand auch wenn es dir nicht gefällt ;)

Quote:
n Vaterfreuden schwelgt bereits ein anderer: Der ehemalige Wetter-Moderator Jörg Kachelmann und seine Ehefrau Miriam sind offenbar schon vor einigen Monaten Eltern geworden, wie die "Schweiz am Sonntag" berichtete. Die 28-jährige Frau Kachelmanns soll einen Sohn zur Welt gebracht haben.
http://www.bluewin.ch/de/entertainment/ ... s-ber.html


kein Komentar, sollte die Zeitung kein schmierblatt sein ( davon gehe ich aus, weil ich denke du liest kein schmierblatt)
dann wird es Interessant was so manche Damen mir erzählen werden ;)

vielen dank für die Info :smilie-gross_309:



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 16. Jul 2014, 12:52 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Hier ist noch ein Artikel aus der Schweiz am Sonntag. Ich nehme an, dass es stimmt. Da wird mit keinem Wort erwähnt, dass er während des Prozesses übrigens ausgesagt hat, dass er zeugungsunfähig ist. Keiner fragt da nach. Aber eben, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit, bla bla bla. :mrgreen:


Bis jetzt konnten der TV-Wettermoderator und seine um 27 Jahre jüngere Ehefrau die Baby-Neuigkeiten geheim halten.

Obwohl Jörg Kachelmann (55) in Deutschland und der Schweiz unter Dauerbeobachtung der Boulevardmedien steht, wurde die Schwangerschaft seiner Gattin Miriam (28) bisher nicht publik. Warum der Schweizer TV-Star das Geheimnis noch immer derart gut hütet, darüber kann nur spekuliert werden.

Die «Schweiz am Sonntag» weiss jedoch: Das Paar ist vor wenigen Monaten Eltern eines gesunden Sohnes geworden. Und sie scheinen überglücklich zu sein, denn erst vor kurzem wurde Kachelmann in einem bekannten Sommer-Restaurant am idyllischen Vierwaldstättersee, das nur mit Privatboot zu erreichen ist, mit Frau und Baby beim Mittagessen gesichtet – stolz wiegelte der Wetterexperte den Sohn in seinen Armen.

Wer Kachelmann kennt, der weiss, er liebt Kinder über alles und musste schon eine äusserst schmerzliche Erfahrung machen. Denn erst nach der Scheidung von seiner zweiten Ehefrau erfuhr er, dass die gemeinsamen Söhne nicht von ihm stammen, sondern Kuckuckskinder sind. «Ich hatte zuerst geglaubt, dass es meine Kinder seien», sagte Kachelmann erst vor zwei Wochen in einem Online-Interview bei «Das Milieu».

Inzwischen wisse er, dass sie denselben Vater irgendwo in der Südschweiz haben, «der sich sicher kranklacht über meine Blödheit wie auch die Mutter selbst, die mit diesem doppelten Betrug weit über eine Million Euro verdient hat». Für ihn sei aber bei diesem Thema am Ende nur entscheidend, dass er seine nicht leiblichen Kinder genauso liebe wie das leibliche.


http://www.schweizamsonntag.ch/ressort/ ... _geworden/


L.G.
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 16. Jul 2014, 13:01 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Quote:
Hier ist noch ein Artikel aus der Schweiz am Sonntag. Ich nehme an, dass es stimmt. Da wird mit keinem Wort erwähnt, dass er während des Prozesses übrigens ausgesagt hat, dass er zeugungsunfähig ist. Keiner fragt da nach. Aber eben, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit, bla bla bla :mrgreen:


nun ja Gelogen hat er ja nicht das es die ersten zwei Söhne nicht von ihm sind sie hat es ja bestätigt. er hat ja so ein wisch gehabt das bezeugt das er keine Kinder Zeugen kann. Hm..

und laut der Dame D. wollten die auch Kinder, nun ja die umstände oder so.

mir ging es nicht darum ob er oder sie gelogen hat. Davon kann ich mir nix Kaufen, mir ging es darum mich als Lügnerin hinzustellen, nur keiner hatte mir geglaubt. Das ich eigentlich die Wahrheit gesagt habe. Bitter sehr bitter.

du und Ex-Arbeitslos wusstet es nicht.euch betrifft es nicht und alex auch nicht



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 16. Jul 2014, 13:51 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Schlau: Ja stimmt, aber dafür haben die "Damen" auf drängeln von ihr in der Presse bevor das Urteil fiel. Da wo selbst der Richter es nicht für gut heißen konnte und er das Kund getan hat. K. hat geschwiegen- Gleichstand auch wenn es dir nicht gefällt

Finde ich nicht, deswegen habe ich dir den Artikel von Stefanie Vogel geschickt. Und es ist schön, dass es auch noch anderen Leuten auffällt, was seit dem Urteil abgeht. Und ich spreche davon, was NACH dem Urteil war. NIcht vorher. Nacher. Seit dem Urteil hat man nichts von Frau D. gehört, gar nichts. Und vorher war es wohl ihr gutes Recht, ihre Sicht der Dinge darzustellen, gerade weil sie ja schon vor Prozessbeginn als Lügnerin dargestellt worden ist. Es ist wie Ex-Arbeitslos schon schrieb, hätte sie etwa schweigen und sich verkriechen sollen? Wird ihr das jetzt etwa noch nachgetragen? Schon seltsam. Ein mutmasslicher Täter darf schreiben was er will, ein mutmassliches Opfer hat die Fresse zu halten.

Auszug von Stefanie:
So gut der Grundsatz des deutschen Rechtssystems aktuell für Kachelmann in den Medien umgesetzt wird, so schlecht wird er für Claudia D. beachtet. Alle reden über Kachelmann und seine Opferrolle. Doch kaum jemand denkt an Claudia D. die entsprechend des Schlusswortes von Michael Seidling tatsächlich das Opfer einer Vergewaltigung gewesen sein könnte. Sie wird weiterhin recht negativ in den Medien dargestellt. Sogar ihr langes Interview in der Zeitschrift Bunte wird ihr negativ ausgelegt. Im Stern wird gefragt, warum sie sich dieses Interview antut – bei Kachelmann wurde das nie hinterfragt. In der Bild wird sogar gerätselt, wie eine Frau wie Claudia D. überhaupt auf jemanden wie Kachelmann reinfallen konnte. Eine Frage, die im Hinblick auf die die vermeintlichen Geschehnisse sehr verletzend für Claudia D. sein muss. Nur wenige Medien beschäftigen sich damit, wie es der ehemaligen Nebenklägerin geht. Die Bunte fragt sie in ihrem Interview explizit nach Depressionen und Selbstmordgedanken und erhält offen und für ein Vergewaltigungsopfer alles andere als untypische Antworten.


Und ja, ich finde es seltsam, wenn einer während eines Prozesses sagt, er sei zeugungsunfähig und jetzt Vater geworden ist. Das IST seltsam.
Ich berufe mich darauf, was die Öffentlichkeit während des Prozesses erfahren hat, nämlich dass er zeugungsunfähig ist.


L.G.
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 16. Jul 2014, 19:30 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
mir geht um VOR und NACH der Verhandlung, weder VOR der Zeugenaussage sollte man nicht an die Presse. Vielleicht hat das ua auch ein teil beigetragen dass er freispruch gekriegt hat. Und nachher, darf jede seine Meinung kundtun. Sie hätte es ja auch machen können. also so weit sind wir noch nicht dass niemand mehr was sagen darf.

Quote:
Und ja, ich finde es seltsam, wenn einer während eines Prozesses sagt, er sei zeugungsunfähig und jetzt Vater geworden ist. Das IST seltsam.
Ich berufe mich darauf, was die Öffentlichkeit während des Prozesses erfahren hat, nämlich dass er zeugungsunfähig ist.


vielleicht wäre es nicht so seltsam, wenn man weiss dass bei manchen Menschen wenn sie oder er Alkohol in Mengen trinken und Streß haben dann die Zeugung nicht Funktioniert.( ist nicht bei allen so bei vielen) und er hat ja ein zwei Monate bevor er inhaftiert wurde, weniger getrunken usa. Sie hätte Schwanger werden können. Die dame sollte besser mal einen arzt fragen bevor sie darüber diskutiert.

aber eigentlich ist das mir egal, ich wünsche beiden das die Glücklich sind.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 17. Jul 2014, 17:21 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 501
Gender: Male
Cotesia wrote:
Alle reden von Kachelmann - kaum jemand von Claudia D.
Doch kaum jemand denkt an Claudia D. die entsprechend des Schlusswortes von Michael Seidling tatsächlich das Opfer einer Vergewaltigung gewesen sein könnte. Sie wird weiterhin recht negativ in den Medien dargestellt. Sogar ihr langes Interview in der Zeitschrift Bunte wird ihr negativ ausgelegt.
L.G.
Cotesia


Der Grund für die Ablehnung der Claudia D. ist ganz einfach zu verstehen. Unentschieden könnte man nur denken, wenn es denkbar wäre, es hätte eine schwere Vergewaltigung geben können. Die wurde ja behauptet mit einem involvierten Messer plus Todesangst. Aber das Messer ist nachgewiesenermaßen NICHT dabei gewesen. s. Spurenuntersuchung. Deshalb alles Lüge. Das sollte Konsequenzen haben.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 17. Jul 2014, 17:32 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 2139
Gender: Female
Neutral wrote:
Ali wrote:
Wenn es um den Zweifel, also ein in "dubio pro reo " geht, dann GILT DER ZWEIFEL FÜR BEIDE Seiten...FÜR ein mmOpfer wie auch für den mmTäter.

Ein Freispruch "zweiter Klasse" bedeutet keine Schuldverschiebung auf ein mmOpfer.

Waaaaas ist daran schwer zu verstehen????


In dubio (...) gilt eben nicht für beide Seiten, sondern nur für den Angeklagten.


Falsch!
Wenn auf einer Seite Zweifel bestehen, dann kann auf der anderen Seite niemals Gewissheit stehen.
Kommt das Gericht zu keiner Wahrheitsfindung, dann gelten diese Zweifel IMMER für beide Seiten!



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 18. Jul 2014, 21:51 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 501
Gender: Male
Ali wrote:
Wenn auf einer Seite Zweifel bestehen, dann kann auf der anderen Seite niemals Gewissheit stehen.
Kommt das Gericht zu keiner Wahrheitsfindung, dann gelten diese Zweifel IMMER für beide Seiten!


Hallo Ali, Justiz ist doch nicht Geometrie. Das Gericht prüft nur, ob ob eine Anklage zutrifft. Die mit dem Messer kann das nicht, wie du immer auch gesagt hast. Kann das 100 % nicht, nicht nur 50:50.

Danke, dass du mir schreibst. Wohin ist der Thread Pistorius? Und sonst? Schön, dass es dich noch gibt...


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 20. Jul 2014, 00:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 2139
Gender: Female
Neutral wrote:

Hallo Ali, Justiz ist doch nicht Geometrie. Das Gericht prüft nur, ob ob eine Anklage zutrifft. Die mit dem Messer kann das nicht, wie du immer auch gesagt hast. Kann das 100 % nicht, nicht nur 50:50.

Danke, dass du mir schreibst. Wohin ist der Thread Pistorius? Und sonst? Schön, dass es dich noch gibt...


Hahaha :lol: :lol: :lol:

Bin eher an der Wahrheit als nur an Urteilen interessiert. :kissenschlacht:

:mrgreen: Zu Pistorius schreibe ich hier:

http://www.allmystery.de/themen/np110885-241

Schönes Restwochenende! :smile1:



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 2. Nov 2014, 12:51 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
Hallo alle
wieder mal Neuigkeiten. Schönen Sonntag und liebe Grüsse
Cotesia


Jörg Kachelmann darf Ex-Freundin nicht als "Kriminelle" bezeichnen
Klage auf Unterlassung herabwürdigender Äußerung erfolgreich
Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat entschieden, dass der Moderator Jörg Kachelmann nicht dazu berechtigt war, seine ehemalige Freundin, die ihn im Jahr 2010 der Vergewaltigung beschuldigt hatte, als "Kriminelle (aus Schwetzingen)" zu bezeichnen und damit herabzuwürdigen.
Die Klägerin des zugrunde liegenden Falls ist als Moderatorin bei einem Radiosender tätig. Der Beklagte Moderator, Journalist und Unternehmer, Jörg Kachelmann, ist einer breiten Öffentlichkeit ist er durch die Wettervorhersage in Sendungen der ARD bekannt geworden. Die Klägerin hat im Februar 2010 gegen den Beklagten, mit dem sie zuvor mehrere Jahre lang liiert war, Strafanzeige wegen schwerer Vergewaltigung erstattet. Im Zuge des Ermittlungsverfahrens wurde der Beklagte am 20. März 2010 vorläufig festgenommen und befand sich vom 21. März bis zum 29. Juli 2010 in Untersuchungshaft. Die von großer Medienaufmerksamkeit begleitete Hauptverhandlung dauerte über 44 Verhandlungstage von Anfang September 2010 bis Ende Mai 2011. Der Beklagte wurde von den gegen ihn gerichteten Vorwürfen freigesprochen, weil keine für eine Verurteilung ausreichende Gewissheit gewonnen werden konnte, dass der Vergewaltigungsvorwurf zutreffend war. Das freisprechende Urteil ist rechtskräftig.
Kachelmann bezeichnet Klägerin als "Kriminelle"


Nach dem Freispruch haben sich beide Parteien in den Medien über die Angelegenheit geäußert. Dabei haben beide an ihrer ursprünglichen Sachdarstellung festgehalten. Der Beklagte hat die Klägerin in zwei Äußerungen als "Kriminelle" bzw. als "Kriminelle aus Schwetzingen" bezeichnet. Mit der Klage verlangt die Klägerin die Unterlassung dieser Äußerungen.

Herabwürdigung als "Kriminelle" unzulässig
Das Landgericht Mannheim hat dem Beklagten untersagt, die Klägerin als "Kriminelle" zu bezeichnen. Auf die Berufung des Beklagten hat das Oberlandesgericht Karlsruhe das Urteil mit der Maßgabe bestätigt, dass das ausgesprochene Verbot auf die konkret beanstandeten Äußerungen bezogen wurde. Nach Auffassung des Gerichts handelte es sich in beiden Fällen bei der gebotenen Berücksichtigung des jeweiligen Kontexts um komplexe Äußerungen, in denen der Beklagte einerseits die Unrichtigkeit des von der Klägerin gegen ihn erhobenen Vorwurfs bekräftigt und damit eine Tatsachenbehauptung aufstellt, andererseits eine stark abwertende Beurteilung der Klägerin zum Ausdruck bringt. Die Frage der Rechtmäßigkeit des mit der Bezeichnung als "Kriminelle" einhergehenden Eingriffs in das allgemeine Persönlichkeitsrecht beurteilt sich anhand einer Abwägung der jeweiligen grundrechtlich geschützten Positionen unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls. In der Konstellation des vorliegenden Falles hat das Gericht den Beklagten für berechtigt gehalten, den Tatvorwurf der Vergewaltigung in öffentlichen Äußerungen als unzutreffend zu bezeichnen, obwohl damit notwendigerweise der Vorwurf der falschen Beschuldigung durch die Klägerin verbunden ist, den der Beklagte seinerseits nicht bewiesen hat. Er hat den Beklagten aber nicht für berechtigt erachtet, die Klägerin mit der Bezeichnung als "Kriminelle (aus Schwetzingen)" persönlich herabzuwürdigen; in der gegebenen Situation, in der nicht nur zugunsten des Beklagten, sondern auch zugunsten der Klägerin die Unschuldsvermutung gelte, sei gegenüber derartigen Zuspitzungen Zurückhaltung geboten.
© kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), Berlin 30.10.2014
Quelle: Oberlandesgericht Karlsruhe/ra-online

http://www.kostenlose-urteile.de/OLG-Ka ... s19083.htm


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 2. Nov 2014, 14:19 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Danke für die Info.... das sollte er auch nicht sagen. ABER wer sich etwas in den BEIDEN rein versetzen kann kann SIE und IHN verstehen ;)



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 3. Nov 2014, 07:36 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5541
Gender: Male
Cotesia wrote:
In der Konstellation des vorliegenden Falles hat das Gericht den Beklagten für berechtigt gehalten, den Tatvorwurf der Vergewaltigung in öffentlichen Äußerungen als unzutreffend zu bezeichnen, obwohl damit notwendigerweise der Vorwurf der falschen Beschuldigung durch die Klägerin verbunden ist, den der Beklagte seinerseits nicht bewiesen hat.


Da bin ich mal gespannt, ob die jetzige Klägerin als zukünftige Beklagte ihren ursprünglichen Vergewaltigungsvorwurf als nach wie vor zutreffend bezeichnen darf. Nach dem derzeitigen Stand der Justizelaborate zu diesem Fall darf der mögliche Vergewaltiger öffentlich den nicht beweisbaren Falschbeschuldigungsvorwurf erheben, während das mögliche Vergewaltigungsopfer sich nicht vor der gleichen Öffentlichkeit substantiell verteidigen darf. Dazu müsste sie ja den Vergewaltigungsvorwurf wiederholen, was ihr bislang durch ein Urteil des LG Mannheim untersagt ist.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 9. Nov 2014, 17:44 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 559
Gender: Female
HEIKO MAAS
Justizminister wollen Vergewaltigungs-Gesetz verschärfen
Frauen sollen künftig besser vor sexueller Gewalt geschützt sein. Bislang reicht ein Nein des Opfers meist nicht aus, um die Strafbarkeit eines Übergriffs zu begründen.

6. November 2014 16:01 Uhr 220 Kommentare

Im Strafgesetzbuch sind auch die Strafen für Vergewaltigung verankert | © Andreas Gebert/dpa
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will die gesetzlichen Bestimmungen gegen Vergewaltigung verschärfen. Das beschlossen die Justizminister der Länder einstimmig auf ihrer Herbstkonferenz in Berlin und trafen damit auch bei Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) auf Zustimmung.

Der bisherige Strafrechtsparagraf 177 offenbare Lücken, sagte Maas. Deshalb müsse es hier Veränderungen geben, "um Frauen besser vor sexueller Gewalt zu schützen". Maas nannte verschiedene Fallkonstellationen, die vom Strafrecht bislang 177 nicht erfasst würden.

Dies seien etwa Fälle, in denen der Täter dem Opfer zwar nicht mit Gefahr für Leib und Leben drohe, dafür aber mit beruflichen Nachteilen. Zudem komme es vor, dass sich Frauen nicht wehren, weil sie für den Fall, dass sie es doch tun, Gewalt befürchten. In anderen Fällen nutzten die Täter Überraschungsmomente aus.

Nach den Worten von Maas gibt es noch keine Klarheit über die konkrete Ausgestaltung der künftigen Strafrechtsbestimmung. Die Reform solle aber auf jeden Fall kommen. Eine Erhöhung des Strafmaßes ist nicht geplant.

Die Justizministerkonferenz begrüßte die Ankündigung von Maas. Bislang reiche die verbale Ablehnung einer sexuellen Handlung in den meisten Fällen nicht aus, um eine Strafbarkeit nach Paragraph 177 zu begründen, sagte die Konferenzvorsitzende, Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Uta-Marie Kuder (CDU). Künftig solle jede nicht einvernehmliche Handlung unter Strafe stehen. Den Beschluss, mit dem Maas zum Handeln aufgefordert wird, fasste die Justizministerkonferenz nach Kuders Worten einstimmig.


VERGEWALTIGUNG
NEIN muss NEIN heißen
Wie viel Widerstand muss eine Frau leisten, damit ungewollter Sex vor Gericht als Vergewaltigung gilt? Juristen streiten über eine Neuformulierung des Gesetzes. VON JONAS ROSENBRÜCK UND HEINRICH WEFING

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... 1#comments


Liebe Grüsse
Cotesia


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 9. Nov 2014, 18:19 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5541
Gender: Male
Cotesia wrote:
Der bisherige Strafrechtsparagraf 177 offenbare Lücken, sagte Maas. Deshalb müsse es hier Veränderungen geben, "um Frauen besser vor sexueller Gewalt zu schützen". Maas nannte verschiedene Fallkonstellationen, die vom Strafrecht bislang 177 nicht erfasst würden.

Dies seien etwa Fälle, in denen der Täter dem Opfer zwar nicht mit Gefahr für Leib und Leben drohe, dafür aber mit beruflichen Nachteilen. Zudem komme es vor, dass sich Frauen nicht wehren, weil sie für den Fall, dass sie es doch tun, Gewalt befürchten. In anderen Fällen nutzten die Täter Überraschungsmomente aus.


Grundsätzlich sehe ich das auch so. Ähnlich wie bei Promille - Grenzen im Straßenverkehr schafft falsch verstandene Freizügigkeit des Gesetzgebers komplizierte Grenzsituationen, in denen man leicht in die Strafbarkeit stolpern kann. Eine klare Ansage wie "0 Promille" schafft auch Rechtssicherheit für die Adressaten der Vorschrift.

Allerdings hätte diese Reform auch einen kleinen Haken für Frauen: Wenn ein "Nein" mit nachfolgendem GV für eine Verurteilung wegen Vergewaltigung ausreicht, werden wahrscheinlich viel mehr Frauen angeklagt werden als bisher. ;)


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 10. Nov 2014, 12:09 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Im Prinzip stimme ich dem Vorschlag zu. Man muss Frauen mehr schützen vor Gewalttätern. (Natürlich auch Kinder). Das Problem ist: es hält niemanden ab, der die Tat wirklich machen will. Was mir da aber Bitter aufstößt ist, reicht das? Und was ist mit den Falsch Beschuldigten? Vielleicht sollte man auch bei der Handlung ein paar Sachen ändern. Z.b: Täter müssen das Gleiche wie Opfer durchmachen. & Stunden aufwärts etliche Vernehmungen usw. Seine Unschuld zu beweisen oder jede/r darf nur einen RA haben. Und ich wäre dafür dass man einen Lügendetektor schon bei der Polizei (Vernehmung) einsetzt. Sollte er es getan haben, dann erspart man dem Opfer einiges. Sollte sie gelogen haben so spart man viel Geld und Zeit und vor allem auch etwas Platz im Gefängnis U.a.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 14. Nov 2014, 11:59 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... lo4CfZgQlj


ob das reicht?



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 2. Dec 2014, 20:34 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 501
Gender: Male
Ex - Arbeitslos wrote:
ein natürliches Verhalten für ein Opfer, was sollte sie machen .. ein Loblied auf den feinen Herrn singen`? Was erwartest du von Opfern von Gewalt? Die sollen sich verkriechen und die Klappe halten?


Absurde Fragen. Das Gericht hat Kachelmann freigesprochen. Das Urteil ist rechtskräftig. Unser Rechtssystem beendet so Konflikte für alle Zeiten, damit wieder Rechtsfrieden einkehrt. Das ist einfach die Verfahrenstechnik. Jetzt noch zu der Frage "kriminell?" Ich hoffe, dass Kachelmann in dieser Frage nicht lockerlässt. Ich sehe eine zeitlich längere Gewohnheit eines strafrechtlich relevanten Tuns. Ohne diese Dauer könnte man den Begriff ohnehin nicht unterstellen. Sehen wir uns genauer an, wie diese Frau über Monate an ihrer ganzen Aktion gearbeitet hat, dann stellt sich heraus, sie hat getestet, wie sie sich z.B. blaue Flecken beibringen kann, damit diese ab wann und wie lang als echt behauptet werden können. Allein - es hat alles nichts genützt. Auch mit dem in die Höhe gehaltenen Buch über Psychopathen von nebenan hatte die Dame Pech, weil Gutachter Kachelmann derartige Züge absprechen konnten. Was bleibt also? GV in Verbindung mit SM. Ich bleibe dabei: als normal gilt: Sex mit Gewalt ist ok. Selbstverständlich ändert sich das, wenn eine Partei heute mal nein sagt. Nur - wenn blaue Flecken zum System gehören, die brav auch noch übermittelt wurden (es gibt ja sogar einen Clip aus einer Sendung mit K., in dem er fast begeistert von den nun ja wohl bald eintrudelnden Meldungen, also Pics sprach), dann kann keine Seite später zur Polizei gehen und sich beschweren. Das ist alles ein Spiel, auch wenn sich der normale Bürger das nicht vorstellen kann. Etliche Kommentare beschäftigten sich mit der Frage, warum denn bloß keine Seite mit diesem Hobby an die Öffentlichkeit gegangen ist, entweder anklagend oder verteidigend? Wenn diese Claudia D. von Todesangst redet, die sie verurteilt sehen möchte, dann ist das doch für eine SM-Teilnehmerin fragwürdig. Gerade sie ist doch mehr als einmal in fantasierter, gespielter Angst gewesen, das ist ja gerade der Kick dabei. Gerade deshalb gefällt mir auch das ganze Hobby nicht. Wie kommt jemand dazu, dass er/sie solche Todesängste im Spiel genießt? Berichte von Teilnehmern ergaben, dass Gewalt aus der eigenen Kindheit verantwortlich ist. Der Erfolg der Buchreihe Shades of Grey deutet an, dass viele Menschen die Verbindung von Sex und Gewalt ganz spannend finden. Ich stelle klar: es geht um die Gefühle aus fantasierter Gefahr, die mit bestimmten Schlüsselreizen ausgelöst wird. Kurz gesagt, wer sich fesseln läßt, kann nicht mehr behaupten, er würde befürchten gefesselt in Todesangst sterben. In der Literatur gibt es von Else Buschheuer den Erfolgstitel 'Ruf mich an!'.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 2. Dec 2014, 20:56 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5541
Gender: Male
Neutral wrote:
Absurde Fragen. Das Gericht hat Kachelmann freigesprochen. Das Urteil ist rechtskräftig. Unser Rechtssystem beendet so Konflikte für alle Zeiten, damit wieder Rechtsfrieden einkehrt. Das ist einfach die Verfahrenstechnik.


Nein, das ist Unfug. Die Rechtskraft eines "in dubio pro reo" - Urteils soll für Kachelmann das Ende des Schreckens und für die Nebenklägerin einen Schrecken ohne Ende bedeuten? Sowas von perfider Doppelmoral habe ich lange nicht gehört oder gelesen.

Entweder man handhabt den Schrecken irgendwie oder man schließt damit ab, widersprüchliche Unentschlossenheit sieht da einfach nur albern aus.




Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Kachelmann- Theater
PostPosted: 3. Dec 2014, 02:10 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 501
Gender: Male
GG146 wrote:
Neutral wrote:
Absurde Fragen. Das Gericht hat Kachelmann freigesprochen. Das Urteil ist rechtskräftig. Unser Rechtssystem beendet so Konflikte für alle Zeiten, damit wieder Rechtsfrieden einkehrt. Das ist einfach die Verfahrenstechnik.


Nein, das ist Unfug. Die Rechtskraft eines "in dubio pro reo" - Urteils soll für Kachelmann das Ende des Schreckens und für die Nebenklägerin einen Schrecken ohne Ende bedeuten? Sowas von perfider Doppelmoral habe ich lange nicht gehört oder gelesen.

Entweder man handhabt den Schrecken irgendwie oder man schließt damit ab, widersprüchliche Unentschlossenheit sieht da einfach nur albern aus.


Du als richtiger Jurist beleidigst mich wegen perfider(?) Doppelmoral? Das ist wirklich schlimm. Kachelmann ist freigesprochen worden PUNKT. Zu dem Problem mit der Glaubwürdigkeit sagte vor kurzem der Gerichtspsychologe Krönken oder so ähnlich, dass es klar war, dass die Frau unwahr redet. Frage wieso? Weil sie genau das machte, was Leute machen, die eine Geschichte ausgedacht haben. Ausgerechnet die angebliche Tat an sich schilderte sie ohne Details. Das überzeugt keinen Experten. Noch Fragen?


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 162 of 165 [ 3287 posts ] Go to page  Previous  1 ... 159, 160, 161, 162, 163, 164, 165  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron