It is currently 14. Dec 2019, 07:17

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 8 [ 145 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Next
AuthorMessage
 Post subject: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 13:13 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Griechenland lehnt EU-Plan zur Immobilien-Privatisierung ab

Quote:
Griechenland lehnt EU-Pläne zur Immobilien-Privatisierung über eine im Ausland ansässige Behörde ab. "Die Entwicklung der griechischen Liegenschaften ist Aufgabe der Privatisierungsbehörde HRADF und der griechischen Regierung. Und das wird sich auch nicht ändern", sagte Finanzminister Yannis Stournaras der Zeitung "To Ethos" (Sonntagausgabe).
Ministerpräsident Antonis Samars stiess ins gleiche Horn. "HRADF bleibt in griechischer Hand. Punkt aus", sagte Samaras in einem Interview der Zeitung "Eleftherotypia".


http://www.bluewin.ch/de/index.php/24,8 ... chaft/sda/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 13:15 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Quote:
Punkt aus


Sehr witzig, wenn sie das nächste Mal Geld brauchen, werden sie schon merken, wer im globalen Kapitalismus die Punkte setzt.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 13:15 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Trotz Rettungs-Marathon: Griechenlands Schulden explodieren

Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Veröffentlicht: 27.08.13, 03:48
Aktualisiert: 27.08.13, 09:23
26 Kommentare

Quote:
Während über ein weiteres Rettungspaket für Griechenland diskutiert wird, explodieren die Schulden in Athen. Mittlerweile liegen sie bei über 300 Milliarden Euro und damit höher als noch vor dem ersten Bailout. Man fragt sich: Wer wurde hier eigentlich gerettet?
Und Ende September werden noch einmal 12.5000 Angestellte des Öffentlichen Dienstes in den so genannten Reservedienst, berichtet keeptalkinggreece.com. 70 Prozent ihres Lohnes erhalten sie dann, wird für sie dann in den kommenden acht Monaten keine neue Arbeit von der öffentlichen Verwaltung gefunden, werden sie entlassen.
Seit 2010 hat Griechenland von der Troika bereits Hilfskredite in Höhe von 240 Milliarden Euro erhalten. Der IWF schätzte letzte Woche die griechische Finanzierungslücke für 2014 bis 2015 auf 11 Milliarden Euro. Mit etwa 10 Milliarden Euro rechnet auch der griechische Finanzminister hinsichtlich weiterer Finanzhilfen (hier).


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/27/trotz-rettungs-marathon-griechenlands-schulden-explodieren/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 13:55 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Livia wrote:
Griechenland lehnt EU-Plan zur Immobilien-Privatisierung ab

Quote:
Griechenland lehnt EU-Pläne zur Immobilien-Privatisierung über eine im Ausland ansässige Behörde ab. "Die Entwicklung der griechischen Liegenschaften ist Aufgabe der Privatisierungsbehörde HRADF und der griechischen Regierung. Und das wird sich auch nicht ändern", sagte Finanzminister Yannis Stournaras der Zeitung "To Ethos" (Sonntagausgabe).
Ministerpräsident Antonis Samars stiess ins gleiche Horn. "HRADF bleibt in griechischer Hand. Punkt aus", sagte Samaras in einem Interview der Zeitung "Eleftherotypia".


http://www.bluewin.ch/de/index.php/24,8 ... chaft/sda/



Hi Livia!
Griechenland ist das beste Beispiel für die gescheiterte EU-Politik in Krisenzeiten. Ein wirtschaftlich zugrunde gerichtetes Land, das immer mehr Geld braucht und trotz der hohen Arbeitslosigkeit gezwungen ist, noch mehr Menschen aus dem öffentlichen Dienst zu entlassen. Das alles ist Teil des Bailout-Programms, das dem IWF zufolge sogar auf Grundlage falscher wirtschaftlicher Annahmen erstellt wurde.
Frei nach Udo Jürgens:" Griechischer Schein und die altvertrauten Lügen, zahlt noch mal ein, denn Ihr müsst euch leider fügen……. ;) ;) .

Griechenland ist auf einem guten Weg” Aussage Schäuble.

http://www.youtube.com/watch?v=cRSDSPczjEE

gruß staber


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 14:09 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
@Alex
Quote:
wenn sie das nächste Mal Geld brauchen


....dann bekommen sie wieder was!!!! ;) Garantiert!

gruß


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 14:12 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
staber wrote:
....dann bekommen sie wieder was!!!! ;) Garantiert!

gruß


Warum auch nicht?

Die einzige Partei, die das kategorisch ausgeschlossen hat, ist gestern an der 5 % - Hürde gescheitert.
Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass über 50 % der wahlberechtigten Deutschen in lautstarkes Gemecker verfallen, wenn die anderen Parteien die Geldpumpe in Richtung Griechenland wieder anschmeißen ... :roll:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 23. Sep 2013, 20:35 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
@Alex
Quote:
ist gestern an der 5 % - Hürde gescheitert.


Und das kam daher, das sie fast totgeschwiegen wurde von den Medien.
So war das halt.
Man muss sich nur mal ansehen , wer in den Rundfunkräten sitzt bei den öffentlich Rechtlichen. Immer welche von den aktuell Regierenden.
Bestes Beispiel die SPD-WAZ
Außerdem wird es Zeit, dass endlich mal die Wahlkostenerstattung abgeschafft wird, denn es kann ja nicht sein, dass die CDU und SPD je über 20 Millionen Steuergelder für ihre retuschierten Antlitze kassieren . Fiel mir gerade so ein!

gruß


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 28. Oct 2013, 23:09 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
"Moral ist wichtiger als Geld ..."

Quote:
(...)

Doch in diesem Jahr entschied der konservative Verteidigungsminister Dimitris Avramopoulos: Moral ist wichtiger als Geld. "Der Nationalstolz des griechischen Volkes lässt sich nicht in Euro und Cent beziffern", sagte er - und ließ deutsche Leopard-Panzer und amerikanische F16-Jets auffahren.

(...)


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/nationalfeiertag-militaerparade-in-athen-verkommt-zur-farce-a-930470.html

Da scheinen die Konservativen noch bescheuerter zu sein als bei uns ... :roll:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 28. Oct 2013, 23:34 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
GG146 wrote:
"Moral ist wichtiger als Geld ..."

Quote:
(...)

Doch in diesem Jahr entschied der konservative Verteidigungsminister Dimitris Avramopoulos: Moral ist wichtiger als Geld. "Der Nationalstolz des griechischen Volkes lässt sich nicht in Euro und Cent beziffern", sagte er - und ließ deutsche Leopard-Panzer und amerikanische F16-Jets auffahren.

(...)


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/nationalfeiertag-militaerparade-in-athen-verkommt-zur-farce-a-930470.html

Da scheinen die Konservativen noch bescheuerter zu sein als bei uns ... :roll:


Image

Das pleitebedrohte Griechenland lässt sich die aufwendige Militärparade zum Nationalfeiertag sponsern. Damit auf der Parade in Thessaloniki am 28. Oktober wieder Panzer rollen können, sprang ein Sponsor in die Bresche, der den Treibstoff bezahlen wird. Bei dem Sponsor soll es sich um die bekannte Unternehmerfamilie Vardinogiannis handeln, die unter anderem im Mineralölgeschäft aktiv ist, berichtete die Athener Nachrichtenagentur ANA-MPA. Der griechische Verteidigungsminister Dimitris Avramopoulos gab die zusätzlichen Kosten mit 35.000 Euro an.
Und von uns Trotteln wird wieder Steuergeld abgenommen. Muss eine Parade sein, in Zeiten wie diesen?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 26. Dec 2013, 23:11 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Quote:
22. Dezember 2013 12:58 Feinstaubdrama in Griechenland

Armut liegt in der Luft

(...)

"Die Menschen wollen es warm haben, kämpfen aber mit hoher Arbeitslosigkeit und wachsenden Brennstoffkosten", erklärt Studienautor Sioutas. Die Folge sei, dass sie zunehmend minderwertige Materialien verfeuern, etwa Holz und Müll. Deshalb sei die Konzentration an feinen Partikeln von 26 auf 36 Mikrogramm pro Kubikmeter gestiegen.

(...)


http://www.sueddeutsche.de/wissen/feinstaubdrama-in-griechenland-armut-liegt-in-der-luft-1.1849099

Na toll, da leisten sie sich ein teures umweltfreundliches Trolleybusnetz und jetzt verbrennt die verarmte Bevölkerung Dreck, um nicht zu erfrieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oberleitungsbus_Athen/Pir%C3%A4us


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 27. Dec 2013, 15:25 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
@Alex
Quote:
Na toll, da leisten sie sich ein teures umweltfreundliches Trolleybusnetz



Für Optimisten ist es ein Signal des Aufbruchs: Ausgerechnet Fast-Pleite-Staat Griechenland übernimmt zum Jahreswechsel für sechs Monate den EU-Ratsvorsitz. Das Sorgenkind der Euro-Zone soll den Beweis antreten, dass das Schlimmste in Sachen Schuldenkrise vorbei ist – für das Land und die Währungsunion insgesamt. „Unser Kurs stimmt“, so lautet die Wunsch-Botschaft.
Für Pessimisten stellt sich die Lage genau andersherum dar: Sie fragen sich, warum Hellas 50 Millionen Euro für eine Ratspräsidentschaft rauswirft, während die Troika Finanzierungslücken im Rettungsprogramm beklagt und zusätzliche Sparmaßnahmen fordert. Athen hat den Zeitpunkt des EU-Vorsitzes nicht gewählt, er wird nach einem Rotationssystem festgelegt. Aber Hellas hätte auf die Herkulesaufgabe verzichten können – mit dem Verweis auf Kosten und Aufwand. Denn Griechenlands Spitzenpolitiker haben im eigenen Land wahrlich genug Aufbauarbeit zu tun. Nun sollen sie sich auch noch darum kümmern, die EU in so sensiblen Bereichen wie Bankenunion, Einwanderung und Freizügigkeit voranzubringen – und bei der Europawahl einen Erdrutsch-Sieg der EU-Gegner zu verhindern.
Rund 250 Milliarden Euro an griechischen Staatsschulden gehören mittlerweile fast ausschließlich den Rettungsschirmen EFSF und ESM sowie der Europäischen Zentralbank – und damit der öffentlichen Hand. Da stellt man sich als EU-Bürger die Frage , was können wir von der griechischen EU-Ratspräsidentschaft erwarten?
Von der Ratspräsidentschaft erwartet Griechenland als das korruptestes Land Europas sehr viel. Samaras wird seine 104. Immobilie kostenlos erwerben und wird mit seiner Politmafia nochmals bei der Schäuble-Tranche von 100 Milliarden zulangen. Das Volk kuscht; dabei müsste schon längst das Volk für Gerechtigkeit gesorgt haben.
WIR :roll: werden weiterhin löhnen müssen! :P


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 27. Dec 2013, 15:44 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Quote:
Das Volk kuscht; dabei müsste schon längst das Volk für Gerechtigkeit gesorgt haben.


Das Volk hat da ein ähnliches Problem wie wir hierzulande: Es steht keine vernünftige Alternative zur Wahl. Um eine völlige Abkehr von den gegenwärtigen Verhältnissen zu erreichen, hätten die Griechen bei den diesjährigen Parlamentswahlen für Populisten stimmen müssen, die von links bis rechts gemeinsam an nationalistischen Hassmühlen (insbesondere antideutschen) gedreht haben. Das war dann auch den Griechen zu weit jenseits der Ekelgrenze.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 28. Dec 2013, 16:40 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Wer hätte das gedacht? :roll:

Quote:
Bei Panzerdeal mit Griechenland soll Schmiergeld geflossen sein

28.12.2013 · Für ein Panzergeschäft mit der deutschen Rüstungsfirma Krauss-Maffei Wegmann (KMW) will ein griechischer Spitzenbeamter 1,7 Millionen Euro bekommen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/medienbericht-bei-panzerdeal-mit-griechenland-soll-schmiergeld-geflossen-sein-12729368.html


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 28. Dec 2013, 17:01 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
GG146 wrote:
Wer hätte das gedacht? :roll:

Quote:
Bei Panzerdeal mit Griechenland soll Schmiergeld geflossen sein

28.12.2013 · Für ein Panzergeschäft mit der deutschen Rüstungsfirma Krauss-Maffei Wegmann (KMW) will ein griechischer Spitzenbeamter 1,7 Millionen Euro bekommen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/medienbericht-bei-panzerdeal-mit-griechenland-soll-schmiergeld-geflossen-sein-12729368.html

wer gut schmiert der gut fährt :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 10. Mar 2014, 13:54 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Griechen fordern: Deutschland soll Bayern verkaufen

Quote:
Berlin - Jetzt schlagen die Griechen zurück: Wenn sie sich von ihren Inseln trennen sollen, um ihre Schulden zu tilgen, dann sollen die Deutschen Bayern verkaufen. Einen Käufer haben sie auch schon


:lol: :lol: Hätte ich nix dagegen hihi

http://www.merkur-online.de/aktuelles/w ... 58758.html



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 9. May 2014, 23:28 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 12.2012
Posts: 632
Location: Kreta
Gender: None specified
schlau wrote:
Griechen fordern: Deutschland soll Bayern verkaufen

Quote:
Berlin - Jetzt schlagen die Griechen zurück: Wenn sie sich von ihren Inseln trennen sollen, um ihre Schulden zu tilgen, dann sollen die Deutschen Bayern verkaufen. Einen Käufer haben sie auch schon


:lol: :lol: Hätte ich nix dagegen hihi

http://www.merkur-online.de/aktuelles/w ... 58758.html




ich auch nicht!



_________________
wenn mir mal wieder was Nettes einfaellt kommt eine neue Signatur rein!
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 10. May 2014, 12:08 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
GG146 wrote:
Quote:
Das Volk kuscht; dabei müsste schon längst das Volk für Gerechtigkeit gesorgt haben.


Das Volk hat da ein ähnliches Problem wie wir hierzulande: Es steht keine vernünftige Alternative zur Wahl. Um eine völlige Abkehr von den gegenwärtigen Verhältnissen zu erreichen, hätten die Griechen bei den diesjährigen Parlamentswahlen für Populisten stimmen müssen, die von links bis rechts gemeinsam an nationalistischen Hassmühlen (insbesondere antideutschen) gedreht haben. Das war dann auch den Griechen zu weit jenseits der Ekelgrenze.

Du sagst es: es gibt keine vernünftige Alternative. Die Motzer haben nichts zu bieten, was besser wäre als das Derzeitige.

Derzeitige Verhältnisse wurden übrigens von denen geschaffen, die mit ihnen unzufrieden sind. Im Falle Griechenland bedeutet das, daß man über seine Verhältnisse gelebt und Vorteile in Anspruch genommen hat, die nicht zustanden. Man braucht hier nur an die durch Beziehungen zustandegekommen Staatsjobs zu denken, deren Inhaber niemals in ihren Dienststellen erschienen, an langjährige Rentenzahlungen für längst Verstorbene, an die in Athen ausgegebenen Taxischeine für Leute, die gleichzeitig Blindenrente bezogen. Überall die Bequemjobs, nichts mehr in der produktiven Wirtschaft, die allein das Geld erwirtschaftet, von dem der ganze Staat lebt. Wer ist wohl daran schuld? Diejenigen, die die sich die Vorteile erschwindelten und jetzt weinen, daß sie nicht mehr zu haben sind? Welche Verhältnisse werden die wohl wollen?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 10. May 2014, 12:10 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 03.2014
Posts: 398
Gender: None specified
schlau wrote:
Griechen fordern: Deutschland soll Bayern verkaufen

Quote:
Berlin - Jetzt schlagen die Griechen zurück: Wenn sie sich von ihren Inseln trennen sollen, um ihre Schulden zu tilgen, dann sollen die Deutschen Bayern verkaufen. Einen Käufer haben sie auch schon


:lol: :lol: Hätte ich nix dagegen hihi

http://www.merkur-online.de/aktuelles/w ... 58758.html

Was die Griechen fordern, ist lächerlich. Wer ist denn in der Finanzkrise und muß da raus? Wer bekommt denn die Milliarden geschenkt? Kleinkinderkram ist das alles.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 3. Jan 2015, 22:03 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Sieh mal an, auf einmal ist der Austritt Griechenlands aus dem Euro kein "no go" mehr:

Quote:
Austritt aus der Währungsunion: Bundesregierung hält Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro für verkraftbar

(...)

Grund dafür seien die Fortschritte, die die Eurozone seit dem Krisenhöhepunkt 2012 gemacht habe, heißt es in Regierungskreisen. So sei die Ansteckungsgefahr für andere Länder begrenzt, weil Portugal und Irland als saniert gelten. Zudem stehe mit dem ESM ein schlagkräftiger Rettungsmechanismus zur Verfügung, für die Sicherheit großer Kreditinstitute sorge die Bankenunion.

(...)


Die Wahlerfolge der AfD scheinen doch einige Wirkung erzielt zu haben ... :!:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 4. Jan 2015, 10:18 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 11.2012
Posts: 1721
Gender: None specified
Was soll diese Entwicklung denn mit der komischen AfD zu tun haben?

Die Griechen machen die Augen zu, schlagen die Hand, welche sie füttert, und meinen sie könnten da alles selber regeln. Ich glaube nicht, dass die Griechen schon einmal darüber nachgedacht haben - und hier meine ich das Volk der Griechen und nicht die Politiker - warum sie so tief in der Scheiße hängen. Sie jammern und ändern nichts. Das hat allerdings nichts mit der rechtspopulistischen AfD zu tun, sondern eher mit der Tatsache, dass die Griechen die Schuld ihres Misere lieber bei anderen Ländern suchen, als bei sich selbst.

Ganz nebenbei, ich halte überhaupt nix von dem EU-Wahnsinn, so war das seinerzeit nicht angedacht und nun wirds größenwahnsinnig, gesundschrumpfen ist für mich ok. Die Griechen raus, die Italiener raus, die Portugiesen raus, die Spanier raus, und mal ehrlich ... Estland, Litauen, Rumänien und Bulgarien??? Einfach mal allen die Subventionen streichen und dann wollen wir mal sehen was übrig bleibt ... hups ... da dürfte dann auch die deusche Wirtschaft in die Knie gezwungen werden, denn wir sind mittendrin als Geber-Nehmerland, auch wir genießen unendlich Vroteile von dieser Hydra, unser Reichtum fußt auf dem Misserfolg der anderen, wir haben Glück ... die Frage ist, wie lange noch?


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 8 [ 145 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron