It is currently 8. Dec 2019, 12:46

All times are UTC + 1 hour




 Page 7 of 8 [ 145 posts ] Go to page  Previous  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 6. Jul 2015, 15:08 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 902
Location: Schweiz
Gender: Female
Finanzminister Varoufakis tritt zurück

Quote:
Überraschende Wende in Griechenland: Trotz des Nein-Votums beim Referendum will Finanzminister Janis Varoufakis zurücktreten. Die Verachtung der Euro-Gruppe gegenüber seiner Person mache ihn stolz.

Obgleich die EU-Sparvorschläge wie von der Regierung erhofft von den Bürgern beim Referendum am Sonntag abgelehnt wurden, gibt Finanzminister Janis Varoufakis sein Amt auf. Wie er am frühen Montagmorgen auf seinem persönlichen Blog schrieb, fühle er sich zu diesem Schritt von Dritten gezwungen.

"Kurz nach der Verkündung des Abstimmungsergebnisses wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass gewisse Euro-Gruppen-Mitglieder und andere 'Partner' meine 'Abwesenheit' von ihren Treffen bevorzugen würden", schreibt Varoufakis.
"Werde die Verachtung der Gläubiger mit Stolz schultern"

Der 54-Jährige hegt nach eigenen Worten keinen Groll: "Ich betrachte es als meine Pflicht, Alexis Tsipras zu helfen, den Vertrauensvorschuss, den die griechischen Bürger uns im gestrigen Referendum gegeben haben, zu nutzen."

Und mit Blick auf die Euro-Gruppe: "Ich werde die Verachtung der Gläubiger mit Stolz schultern."

Zum Abschluss wird er noch einmal höchst politisch. "Wir von der Linken wissen, wie man kollektiv handelt ohne Rücksicht auf Amtsprivilegien. Ich werde Ministerpräsident Tsipras, den neuen Finanzminister und unsere Regierung vollkommen unterstützen. Die übermenschliche Anstrengung, die mutigen Menschen von Griechenland und das berühmte Nein, das sie Demokraten weltweit geschenkt haben, zu ehren, fängt gerade erst an."


http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... rueck.html

Quote:
Russland will mit Ankäufen statt Krediten helfen

Nach dem Nein-Votum der Griechen sieht Deutschland keine Grundlage mehr für Verhandlungen über ein neues Hilfsprogramm. Der griechische Premier sucht nun das Gespräch mit Russland. Mehr im Liveticker.

Putin und Tsipras besprechen mögliche Zusammenarbeit

Putin hat in einem Telefonat mit Tsipas Unterstützung für das griechische Volk angeboten. Außerdem sei es um weitere Fragen der Entwicklung der Zusammenarbeit beider Länder gegangen. Das teilt der Kreml am Montag mit. Beobachter halten es für möglich, dass sich Athen auch in Russland um Unterstützung bemühen könnte. Die russische VTB-Bank hatte am Wochenende erklärt, sie interessiere sich unter Umständen für den Kauf griechischer Häfen, Eisenbahnen oder Energieunternehmen. Russland werde aber wohl keine Kredite an Griechenland vergeben. Tsipras war Mitte Juni mit Putin zusammengetroffen. Dabei ging es nach russischen Angaben aber nicht um Kredite.

Hollande dementiert Telefonat mit Tsipras

Das Büro von Frankreichs Präsident Francois Hollande dementiert, dass Hollande zuvor mit dem griechischen Ministerpräsident Alexis Tsipras telefoniert hat.
Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf einen Vertreter des griechischen Präsidialamts über ein Telefonat berichtet.


http://www.welt.de/wirtschaft/article14 ... elfen.html

Der ganze Hickhack geht munter weiter, Lügen, Mauscheln und vieles mehr wird jetzt noch attraktiver. Dass die Angst bei der EU gross ist, kann sogar ein Blinder merken. :roll: So war das bei der EWR-Abstimmung in der Schweiz auch. :evil:


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 6. Jul 2015, 16:01 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Quote:
Und mit Blick auf die Euro-Gruppe: "Ich werde die Verachtung der Gläubiger mit Stolz schultern."

Zum Abschluss wird er noch einmal höchst politisch. "Wir von der Linken wissen, wie man kollektiv handelt ohne Rücksicht auf Amtsprivilegien.


Da finde ich es aber sehr bedauerlich, dass die Wissenden in 70 Jahren real existierendem Sozialismus nie versucht haben, ihre Erkenntnisse in gesellschaftliche Realität umzusetzen ... :roll:


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 8. Jul 2015, 23:51 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Krise in Griechenland: Warum die Osteuropäer so sauer sind

Sie ist Litauens Staatspräsidentin und war bis 2009 EU-Kommissarin für Finanzen und Haushalt. Zuletzt fand sie in Brüssel wieder deutliche Worte, als Alexis Tsipras mit einem Siegerlächeln an ihr vorbeieilte. In die Mikrofone lästerte sie: "Wir haben neue Vorschläge für heute versprochen bekommen. Aber für Griechenland bedeutet heute wohl immer 'mañana'. Aber in Europa kann es nicht immer noch einmal 'mañana' geben."
[u]Kaum irgendwo in der Eurozone fällt die Kritik an der Syriza-Regierung und ihrem Verhandlungsgebaren so harsch aus wie in den osteuropäischen Euroländern Litauen, Lettland, Estland, Slowakei und Slowenien. Sie haben im letzten Vierteljahrhundert gleich zwei Mal schmerzhafte Reformprozesse absolviert - und sind heute stolz auf das Erreichte.


Sie eint das Los, noch vor 25 Jahren in die sowjetische Welt-Hälfte eingebunden gewesen zu sein, mit allem, was dazugehörte: ein ebenso ineffizienter wie bürokratischer und unterdrückerischer Staat, eine unrentable, schwerfällige Wirtschaft, Armut, Isolation.[/u]

http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 42711.html

ist sehr Interessant.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 9. Jul 2015, 18:47 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Wenn Tsirpas zu Hause für nichts eine echte Mehrheit hat, ist es kein Wunder, dass er gegenüber den anderen europäischen Regierungen nur herumeiern kann, so dass die das als reine Hinhaltetaktik empfinden.

Quote:
Tsipras-Regierung bröckelt

Parteifreund fordert neues Referendum - Minister verweigert Gefolgschaft

Der Rückhalt für Alexis Tsipras in seiner eigenen Partei schwindet. Ein Abgeordneter der Syriza-Partei fordert bereits ein neues Referendum über die Sparpläne. Der linksradikale Flügel der Regierung will die Gefolgschaft bei einer Abstimmung verweigern.


(...)


http://www.focus.de/finanzen/news/staat ... 05653.html


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 9. Jul 2015, 21:56 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Schuldenschnitt oder Umschuldung?

Auch wenn es im Falle eines Schuldenschnitts nicht zu einer Pleitewelle kommt, werden die kleinen Sparer und Versicherungskunden über erbärmlich niedrige Zinsen und damit verbundene Inflationsverluste den Schaden bezahlen, den die globalen Zocker im Vorfeld der Weltfinanzkrise angerichtet haben. Das kann sich über Jahrzehnte hinziehen, in denen die privat "abgesicherten" Rentner trotz lebenslanger Sparsamkeit in Altersarmut leben müssen.

Übrigens geht es bei der ganzen Diskussion um Schuldenschnitt / kein Schuldenschnitt für Griechenland immer nur darum, ob die kleinen Leute in Griechenland noch mehr leiden müssen (was ohne akute Lebensgefahr für Hunderttausende von Menschen nicht geht) oder ob die kleinen Leute in den anderen europäischen Staaten ihnen die Schulden abnehmen.

Die deutschen und anderen europäischen Konzerne, die korrupte griechische Politiker bestochen und sich an dem Niedergang Griechenlands gewaltig bereichert haben, und die milliardenschweren Steuerhinterzieher in Griechenland sind in beiden Fällen mit ihren Geldsäcken über alle Berge.

Die Knechte in Griechenland und Deutschland kotzen sich also gegenseitig mit schwachsinnigem nationalistischen Unfug an, während die griechischen und die deutschen Neofeudalherren sich gemeinsam über die doofen Knechte kaputtlachen.

Divide et impera ...


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 11. Jul 2015, 10:39 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
Schuldenschnitt .und darf keine leute treffen unter 1000 €



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 11. Jul 2015, 17:48 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 1320
Location: Bremen
Gender: Male
Mit dem Rückhalt von 61 % seiner Anhänger hat Herr Tsipras die Sparvorschläge der Troika verweigert.
Eine Woche später machen die Linken eine Wende von 180 Grad und sind nun gerne bereit die Vorschläge zu akzeptieren.
Der typische Linke hat kein Problem damit seine Grundüberzeugungen für einige Euros zu verraten.
Freundschaften zu Bankern und Rechtsradikalen sind die nächsten logische Schritte in ihrer Evolution.Es scheint wie eine Gruppe von Analphabeten, die über ein nicht gelesenes Buch debattieren.Man möchte einfach nicht einsehen, das Griechenland schon seit Jahren total Pleite ist. Muss man einen in Verwesung befindlichen Körper immer weiter an den Tropf hängen, oder sollte man ihn nicht endlich beerdigen?


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 11. Jul 2015, 17:49 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Herr Sinn bestreitet den allgemein vorherrschenden Tenor, dass die Rettungsgelder für Griechenland ausschließlich Banken zugeflossen seien:

Quote:
Griechenlands Schuldenkrise

Wohin die Kredite wirklich geflossen sind

Milliarden wurden bislang an Griechenland gezahlt. Fast nur die Banken haben von der Hilfe für Griechenland profitiert, wird stets behauptet. Aber ist das auch wahr?

(...)

Das zumindest ist das Ergebnis einer Auswertung des Münchener Ifo-Instituts, die schon seit einem Monat öffentlich zugänglich ist. Von den Krediten und Stützungsmaßnahmen sei nur etwa ein Drittel den ausländischen Kreditgebern zugute gekommen, von zwei Dritteln der Gelder hätten dagegen die Griechen selbst profitiert – in Form von einem höheren Konsumniveau, das sie sich sonst nicht hätten leisten könnten, und Kapitalflucht ins Ausland. „So gesehen kann man grob davon ausgehen, dass von den öffentlichen Kreditmitteln, die Griechenland während der Krise bekommen hat, ein Drittel der griechischen Leistungsbilanzdefizite, ein Drittel der Tilgung von griechischen Auslandsschulden und ein Drittel der Vermögensanlage von Griechen im Ausland diente“, schreibt Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in der Analyse.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/e ... 86220.html


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 12. Jul 2015, 09:04 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
GG146 wrote:
Herr Sinn bestreitet den allgemein vorherrschenden Tenor, dass die Rettungsgelder für Griechenland ausschließlich Banken zugeflossen seien:

Quote:
Griechenlands Schuldenkrise

Wohin die Kredite wirklich geflossen sind

Milliarden wurden bislang an Griechenland gezahlt. Fast nur die Banken haben von der Hilfe für Griechenland profitiert, wird stets behauptet. Aber ist das auch wahr?

(...)

Das zumindest ist das Ergebnis einer Auswertung des Münchener Ifo-Instituts, die schon seit einem Monat öffentlich zugänglich ist. Von den Krediten und Stützungsmaßnahmen sei nur etwa ein Drittel den ausländischen Kreditgebern zugute gekommen, von zwei Dritteln der Gelder hätten dagegen die Griechen selbst profitiert – in Form von einem höheren Konsumniveau, das sie sich sonst nicht hätten leisten könnten, und Kapitalflucht ins Ausland. „So gesehen kann man grob davon ausgehen, dass von den öffentlichen Kreditmitteln, die Griechenland während der Krise bekommen hat, ein Drittel der griechischen Leistungsbilanzdefizite, ein Drittel der Tilgung von griechischen Auslandsschulden und ein Drittel der Vermögensanlage von Griechen im Ausland diente“, schreibt Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in der Analyse.

(...)


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/e ... 86220.html

herr sinn erzählt oft blödsinn.wie andere auch ,alle vergleineb irland .portogal .spainien mit GR was echte exoerten sagen gar nicht geht .man sol lmit GR so verfahren wie mit verena feldbusch ihren mann .bei der pleite :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 15. Jul 2015, 11:30 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Wut auf die EU

Ich bin der Hass


Quote:
Auf dieser Wutwelle schwammen auch Politiker mit, die das „System“, das sie verachten, bisher ganz gut nährte. Die ehemalige Europaabgeordnete, jetzige Bundestagsabgeordnete und künftige Linken-Fraktionschefin Wagenknecht nannte Schäuble einen „Kürzungs-Taliban“.
Auch eine promovierte Volkswirtin sollte wissen, dass die Taliban Terroristen und Mörder sind (die Einzahl lautet übrigens Talib). Der grüne Europaparlamentarier Bütikofer äußerte, der „herzlose, herrische und hässliche Deutsche hat wieder ein Gesicht und das ist das von Schäuble“. Das mit dem Gesicht stimmt. Es ist aber nicht das von Schäuble.


http://www.faz.net/aktuell/politik/komm ... ml#GEPC;s6

auf den Punkt gebracht..Ja ja die Linken Politiker. Wäre es umgekehrt gewesen dann hätten sie gebrüllt wie ein Bär. Es ist zum Schämen mit unseren Politiker.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 16. Jul 2015, 01:22 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Herr Bütikofer sorgt sich um das neue hässliche Gesicht des Deutschen (vertreten durch Herrn Schäuble):

Image




Besonders attraktiv finde ich Herrn Bütikofer aber auch nicht ... :roll:

Image


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 16. Jul 2015, 10:59 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
schlau wrote:
Wut auf die EU

Ich bin der Hass


Quote:
Auf dieser Wutwelle schwammen auch Politiker mit, die das „System“, das sie verachten, bisher ganz gut nährte. Die ehemalige Europaabgeordnete, jetzige Bundestagsabgeordnete und künftige Linken-Fraktionschefin Wagenknecht nannte Schäuble einen „Kürzungs-Taliban“.
Auch eine promovierte Volkswirtin sollte wissen, dass die Taliban Terroristen und Mörder sind (die Einzahl lautet übrigens Talib). Der grüne Europaparlamentarier Bütikofer äußerte, der „herzlose, herrische und hässliche Deutsche hat wieder ein Gesicht und das ist das von Schäuble“. Das mit dem Gesicht stimmt. Es ist aber nicht das von Schäuble.


http://www.faz.net/aktuell/politik/komm ... ml#GEPC;s6

auf den Punkt gebracht..Ja ja die Linken Politiker. Wäre es umgekehrt gewesen dann hätten sie gebrüllt wie ein Bär. Es ist zum Schämen mit unseren Politiker.
du sollst nicht hassen nur lieben muss man nicht alle



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 16. Jul 2015, 21:52 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
borus wrote:
du sollst nicht hassen nur lieben muss man nicht alle


Das würde zum Ignorieren der Ungeliebten führen, wenn man sich aber in jedem zweiten Post über die "Mosaischen" auskotzt, ist das Hass pur.


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 16. Jul 2015, 22:13 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Vom GG-Aktiv - Forum hierher kopiert:
Quote:

Jede Menge Zündstoff im Rettungspaket
http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ar-AAd41xB

Die EZB erhöht die Nothilfen für griechische Banken
http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ar-AAd2Y2M

Deutscher Ökonom fordert Soli-Anhebung zur Finanzierung der deutschen Griechen-Verbindlichkeiten
http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ar-AAd24OR


Da kann ich ebenso gut Mr. Schäuble himself als Gutachter in Sachen Finanzierung der Griechenlandhilfe anheuern:

Quote:
Die Finanzierung des ZEW erfolgt zum größten Teil aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg sowie seit dem Jahr 2005 aus der Bund-Länder-Finanzierung; diese institutionelle Förderung betrug im Jahr 2010 ca. 7,8 Millionen Euro, was ca. 53 % der damaligen Einnahmen entspricht.


https://de.wikipedia.org/wiki/Zentrum_f ... sforschung

Natürlich sollen das alles die deutschen Normalverdiener bezahlen, wenn es nach unserem Establishment geht. Wenn die schlafmützigen Deutschen irgendwann kapieren, dass sie sich an der Wahlurne gegen die neuzeitliche Bauernlegerei wehren können und müssen, dann wird irgendwann eine Regierung, die für das Volk arbeitet, Wissenschaftler beauftragen, die mit der Wahrheit arbeiten. Und die werden ganz sicher zu dem Ergebnis kommen, dass die Leute, die dem Gemeinwesen Schaden zugefügt und sich dabei stark bereichert haben, selbstverständlich den Löwenanteil der Schadensbehebung tragen müssen (nennt sich Verursacherprinzip). Und das heißt in der gegenwärtigen Situation: Vermögensabgabe für alle europäischen und amerikanischen Multimillionäre und Milliardäre, am besten nach Beteiligung an der Schadensverursachung gestaffelt. Das hieße, dass nach den griechischen Stinkreichen und vor den amerikanischen die deutschen Abzocker die höchsten Abgaben zu leisten hätten.


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 16. Jul 2015, 22:17 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Quote:
Da kann ich ebenso gut Mr. Schäuble himself als Gutachter in Sachen Finanzierung der Griechenlandhilfe anheuern


das wäre doch was ;) ich stelle das mir gerade Bildlich vor :mrgreen:



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 18. Jul 2015, 05:07 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Das verstehe ich jetzt nicht - nach all den französischen u. a. Solidaritätsbekundungen mit Griechenland und Kritik an Schäuble in den letzten Tagen findet sich niemand, der das Problemchen mal eben mit einer bilateralen Zwischenfinanzierung regelt?

Quote:
Brückenfinanzierung für Griechenland: EU-Diplomaten bringen weitere Nothilfe ins Spiel

Griechenland braucht womöglich noch mehr Überbrückungskredite - denn die eben erst beschlossene Nothilfe könnte erschöpft sein, ehe das nächste Rettungspaket steht. Brüsseler Fachleute überlegen, woher das schnelle Geld kommen soll.

(...)

Dass all das bis Mitte August zu schaffen ist, bezweifeln in Brüssel nicht wenige. Auch in der Kommission scheint es durchaus Zweifel zu geben. Die sind offenbar groß genug, dass man sich bereits Gedanken über eine weitere Brückenfinanzierung macht, sollte die am Freitag beschlossene Nothilfe aus dem alten Rettungstopf ESFM nicht ausreichen.

Die Gläubiger Griechenlands - der Internationale Währungsfonds (IWF), die Europäische Zentralbank (EZB) und die Euro-Gruppe - stünden dann vor der gleichen Frage wie zuletzt: Woher soll das schnelle Geld kommen? Schon die EFSM-Variante ist eine politisch und juristisch gewagte Lösung, die laut EU-Vizekommissionschef Valdis Dombrovskis nur deshalb gewählt wurde, weil es keine bessere gab. Als einzige mögliche Alternative galten zuletzt bilaterale Kredite. Doch ein Staat, der willens gewesen wäre, Griechenland größere Summen zu leihen, war weit und breit nicht in Sicht.

(...)


http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 44297.html


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 20. Jul 2015, 20:35 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Die lertzten Neuigkeiten zum Thema
+++ Griechenland hat 7,2 Millirden Euro Soforthilfe zur Überbrückung erhalten +++
+++ Bei der EZB wartet man auf Rückzahlung zuvor gewährter Kredite... +++
+++ Banken öffnen am Montag, es gibt 420 Euro pro Woche, oder an einem Tag (dann für die Ganze Woche)..., Inlandsüberweisungen freigegeben, Auslandsüberweisungen weiter beschränkt. +++

Siehe dazu mehr unter
http://www.news.de/politik/855611488/gr ... g-20-07/1/
http://www.t-online.de/themen/griechenland

Und die Raffgierigen vorne weg, also auch wieder Politiker und deren Angehörige, nicht nur Großkapitalisten... Konto geräumt, 200000 Euro in Sicherheit gebracht. Insider-Tipp?
"[...]
Kurz bevor die griechische Regierung Kapitalkontrollen erließ, räumte die Mutter der stellvertretenden Finanzministerin ihr Konto leer. Griechenland diskutiert: Zufall oder nicht?[...]"

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 20. Jul 2015, 20:36 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
Anscheinend hat die griechische Administrative tatsächlich Geld an die EZB und den IWF angewiesen...
http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ar-AAdeiEl


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 20. Jul 2015, 20:37 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5537
Gender: Male
Excubitor wrote:
Anscheinend hat die griechische Administrative tatsächlich Geld an die EZB und den IWF angewiesen...
http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ar-AAdeiEl


Klar, deswegen heißt das Geldkreislauf. :smile1:


Online
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Griechenland
PostPosted: 20. Jul 2015, 20:38 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 808
Gender: None specified
GG146 wrote:
Excubitor wrote:
Anscheinend hat die griechische Administrative tatsächlich Geld an die EZB und den IWF angewiesen...
http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ar-AAdeiEl


Klar, deswegen heißt das Geldkreislauf. :smile1:



Genau Und im Fall Griechenland ist das eigentlich nur noch eine Frage der Rotationsgechwindigkeit, wenn die tatsächlich einmal überwiesen haben... ;)


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 7 of 8 [ 145 posts ] Go to page  Previous  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende