Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 18:30




 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Artikel 146 GG
BeitragVerfasst: 23. Nov 2015, 07:23 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5245
Geschlecht: männlich
Zwei Beiträge von Facebook hierher kopiert:
-----

Bild


>> Das GG wurde uns von den Siegermächten diktiert <<[/quote]

Ja klar, und das Christentum wurde uns von Karl dem Großen diktiert. Trotzdem lassen die Leute ihre Kinder heute freiwillig taufen und das GG haben die Deutschen spätestens mit der Wiederwahl Helmut Kohls 1994 als ihre Verfassung anerkannt. Außerdem hat es sehr viele GG - Änderungen ohne jede Einflussnahme fremder Mächte gegeben.

Wer unter diesen Umständen den Verfassungscharakter des GG bestreitet, versteht entweder nichts von der Materie oder er ist ein antidemokratischer Agitator. Ein Gesetzeswerk erlangt durch den Willen des Staatsvolks Verfassungscharakter und das ist im Falle des GG eindeutig gegeben.

Nichtsdestoweniger hat ein echter Volkssouverän immer das Recht, sich jederzeit eine neue Verfassung zu geben und diese auch direktdemokratisch zu verhandeln. Das ist im GG - Art. 146 sogar ausdrücklich festgehalten, wenngleich diese Aussage nur deklaratorischen Charakter hat, weil ihr Inhalt sowieso selbstverständlich ist.

Trotz alldem wäre eine neue durch Referendum direktdemokratisch legitimierte Verfassung auf der Grundlage des GG immer noch wünschenswert, möglichst vor dem endgültigen Inkrafttreten einer europäischen Verfassung. Aber wer dafür werben will, sollte den Deutschen nicht weiszumachen versuchen, dass ihr in den Wahlen nach der Wiedervereinigung zum Ausdruck gekommener Wille in Bezug auf das GG gar nicht ihr Wille war.

Wer sich veralbert vorkommt, stellt die Ohren nämlich auf Durchzug.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel 146 GG
BeitragVerfasst: 23. Nov 2015, 07:24 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5245
Geschlecht: männlich
Bild

>> so lange Mario Barth eine TV-Show hat und Fußballstadien an Fans füllt, ist dieses Land nicht souverän im Kopf. <<

Die mangelnde innere Souveränität Deutschlands als Folge der demokratischen Unerwachsenheit der Deutschen ist in der Tat das Problem.

Mario Barth ist daran aber eher unschuldig. Als der deutsche Papier - Volkssouverän sich 1990/91 mit dem Kohl - Spruch vom bewährten Grundgesetz hat abspeisen lassen und auf den Auftrag der Verfassungsväter und - mütter aus Art. 146 GG gespuckt hat, war Mario Barth noch gar nicht in den Medien unterwegs.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron