It is currently 14. Dec 2019, 07:18




 Page 2 of 3 [ 43 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 21. Dec 2013, 19:41 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
Juhu, so manche Männer- Welt schlägt das Herz wieder ich freu mich für euch :D

http://www.t-online.de/computer/interne ... egung.html

Quote:
Nutzer des Streaming-Dienstes Redtube können vorerst aufatmen: Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung gegen die Abmahn-Firma The Archive AG erlassen. Konsequenz: Abmahnungen an User wegen angeblicher illegaler Clips dürfen nicht mehr verschickt werden.


auf gehts Jungs Kucken bevor irgend ein Richter sich anders überlegt :D



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 21. Dec 2013, 20:24 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
schlau wrote:
Juhu, so manche Männer- Welt schlägt das Herz wieder ich freu mich für euch :D

http://www.t-online.de/computer/interne ... egung.html

Quote:
Nutzer des Streaming-Dienstes Redtube können vorerst aufatmen: Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung gegen die Abmahn-Firma The Archive AG erlassen. Konsequenz: Abmahnungen an User wegen angeblicher illegaler Clips dürfen nicht mehr verschickt werden.


auf gehts Jungs Kucken bevor irgend ein Richter sich anders überlegt :D

braue ic hnicht habe ca 1000 cd :kissenschlacht: :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 21. Dec 2013, 21:31 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
borus wrote:
braue ic hnicht habe ca 1000 cd :kissenschlacht: :D


gut weiter so ;)



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 21. Dec 2013, 23:30 
Quote:
nein Laura, es geht um die ganzen Porno seiten ( das müssen etliche sein) NUR um die geht es. Andere Filme und Musik geht es gar nicht. Das ist geregelt.ich dachte auch zuerst wie du aber ich habe dann gelesen das er NUR die Porno seiten die leute anzeigen will. ich hoffe die sch.. von RA kriegen eine auf den Deckel und dann hoffe ich das die Männer Welt wieder in Ordnung ist


Ja, stimmt, ER will nur diese Pornoseiten abmahnen. ER... und was ist mit anderen, die ihre Einkommens-Chance sehen und ALLE STREAMING-Filme verbieten lassen wollen!? Glaubst du WIRKLICH; es bliebe bei den Porno-Seiten?

ICH NICHT! Wer einmal mit Stream-Abmahnungen durchgekommen ist, der findet Nachahmer, glaub mir!

Und was das LG HH beschlossen hat, widerruft noch lange nicht, was das LG Köln zugelassen hat. Dazu braucht es eine Grundsatzregelung und bis dahin kann jeder RA weiterhin ungehindert abmahnen. Natürlich immer in der Hoffnung, er findet reuige Zahler, die sich nicht wehren. ;)

Dann warten wir doch mal ab, wie es weiter geht. Das LG Köln ist aus der Sache noch lange nicht raus und das ist gut so. :D


  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 00:11 
Quote:
braue ic hnicht habe ca 1000 cd :kissenschlacht: :D


So so Boris. :twisted:

Also, mit DEM Geld hätte ich etwas Sinnvolleres angefangen... :lol:


  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 04:19 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
DieLaura wrote:
Quote:
braue ic hnicht habe ca 1000 cd :kissenschlacht: :D


So so Boris. :twisted:

Also, mit DEM Geld hätte ich etwas Sinnvolleres angefangen... :lol:

ja stimmt ich hatte ja auch mal ca 1000 VHS,video 2000 kassetten :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 07:00 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
DieLaura wrote:

Ja, stimmt, ER will nur diese Pornoseiten abmahnen. ER... und was ist mit anderen, die ihre Einkommens-Chance sehen und ALLE STREAMING-Filme verbieten lassen wollen!? Glaubst du WIRKLICH; es bliebe bei den Porno-Seiten?

ICH NICHT! Wer einmal mit Stream-Abmahnungen durchgekommen ist, der findet Nachahmer, glaub mir!

Und was das LG HH beschlossen hat, widerruft noch lange nicht, was das LG Köln zugelassen hat. Dazu braucht es eine Grundsatzregelung und bis dahin kann jeder RA weiterhin ungehindert abmahnen. Natürlich immer in der Hoffnung, er findet reuige Zahler, die sich nicht wehren. ;)

Dann warten wir doch mal ab, wie es weiter geht. Das LG Köln ist aus der Sache noch lange nicht raus und das ist gut so. :D


ich gebe dir da vollkommen recht. Es ist eine Frechheit. was die anderen betrifft, wie geschrieben wegen Musik haben die es schon geklärt da können sie nix rütteln andere Filme( sorry nicht miss verstehen) sind längst nicht so interessant für solche RA. ABER, ich bin fest der überzeugung das er einen auftrag gekriegt haben MUSS von wem auch immer. Es war ja schon lange die rede davon gewesen das( frag mich bitte nicht wer das geschrieben und ob es aus geführt worden ist) das alle die Pornos anschauen an den Pranger gestellt werden. Also sprich im netz mit namen usw drin stehen. Also eine Kampanie gegen die Pornos. Was ich zum nicht gut finde.



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 07:41 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
borus wrote:
ja stimmt ich hatte ja auch mal ca 1000 VHS,video 2000 kassetten :D


mir ist es eigentlich egal wer Pornos anschaut, wer es unbedingt braucht weil er oder sie keine Fantasie hat bitte.Mich regt es nur auf, wenn man behauptet man ist Treu und dann kommt raus das man sowas anschaut. Wie viele Frauen so wie Männer mussten die letzten Wochen erfahren das ihr Partner/in ( zum teil) Körperlich Treu sind aber Geistig nicht. Das heißt zwar die Gedanken sind frei und so sollte es auch sein aber ein bitteren bei Geschmack hat das ganze schon denke ich mir mal. Ich kann mir vorstellen wenn man mit dem oder die Partner/in im Bett liegt und der oder die vorher das angeschaut hat das man da wirklich keine Lust mehr dazu hat Sex zu haben. Natürlich gibt es Leute die es vorbei geht da stellt sich mir die Frage, lieben die ihre/n Partner/in so, das es Ihm oder Ihr nix ausmacht? oder ist es eher das, das Mann/ Frau sagt ich kann nix ändern ich lass es halt wie es ist? manche lassen es zu weil sie keinen ärger haben wollen oder meinen sie oder er kriegt keinen Partner/in.ich meine, ich habe vor zwei tagen mit einer geschrieben die verzweifelt war/ist. weil sie erst vor kurzen Geheiratet hatte und sie musste fest stellen das er regelmäsig Pornos an gegugt hat. Sie fragte mich was sie machen könnte, ihr täte es weh( seehlisch) weil er meinte es wäre normal das man das anschaut.( was für eine vorstellung dieser Typ hat :roll: schlieslich sind gott sei dank nicht alle Männer so ) nun ja schrieb ich, setze dich so hin das er sehen kann was du am PC machst und mache das gleiche. Nach langen hin und her hat sie es getan. Was glaubst du wie der darauf reagiert hat? ( natürlich hat sie das gleiche gesagt wie er wenn er sowas anschaute) hihi der war irgend wie nicht so begeistert davon. Warum nur? er schaute das doch auch an. Siehst du sowas gibt es auch. Jetzt mag er mich nicht mehr aber dafür seine Frau mehr :mrgreen:

ich sage immer: gleiches recht für alle.;)



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 08:12 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
habe bei youtube ca 700 videos reingestellt :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 08:29 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
borus wrote:
habe bei youtube ca 700 videos reingestellt :D


und du bist dir ganz sicher das du nix besseres zu tun hattest?



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 17:56 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Quote:
Mahnschreiben: BGH bestätigt Verurteilung eines Anwalts wegen versuchter Nötigung

Kann ein Anwalt wegen versuchter Nötigung verurteilt werden, weil er für seinen Mandanten Mahnschreiben zu fragwürdigen Forderungen verschickt, in denen mit einer Strafanzeige gedroht wird? Diese Frage hat aktuell der BGH entschieden. Gerade im Zusammenhang mit den aktuellen Redtube-Abmahnungen könnte das Urteil noch eine Rolle spielen.

(...)


http://www.e-recht24.de/news/strafrecht/7770-mahnschreiben-bgh-bestaetigt-verurteilung-eines-anwalts-wegen-versuchter-noetigung.html

Das Urteil ist grundsätzlich sehr zu begrüßen. Ich frage mich nur, wieso eine auf Geldleistungen abzielende Nötigung nicht als Erpressung gewertet wird.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 18:06 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
GG146 wrote:
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Quote:
Mahnschreiben: BGH bestätigt Verurteilung eines Anwalts wegen versuchter Nötigung

Kann ein Anwalt wegen versuchter Nötigung verurteilt werden, weil er für seinen Mandanten Mahnschreiben zu fragwürdigen Forderungen verschickt, in denen mit einer Strafanzeige gedroht wird? Diese Frage hat aktuell der BGH entschieden. Gerade im Zusammenhang mit den aktuellen Redtube-Abmahnungen könnte das Urteil noch eine Rolle spielen.

(...)


http://www.e-recht24.de/news/strafrecht/7770-mahnschreiben-bgh-bestaetigt-verurteilung-eines-anwalts-wegen-versuchter-noetigung.html

Das Urteil ist grundsätzlich sehr zu begrüßen. Ich frage mich nur, wieso eine auf Geldleistungen abzielende Nötigung nicht als Erpressung gewertet wird.

da haste recht uns wurde von dem rechtsanwalt mit dem staatsanwalt wiesbaden gedroht .der rechtanwalt in berlin meinte wenn die beiden im gelichen tennisclub sind kann es sehr teuer werden streitwert war damals ca 20 000 DM



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 22. Dec 2013, 20:02 
Forum Admin
Forum Admin
User avatar

Joined: 03.2012
Posts: 6682
Location: NRW
Gender: Female
borus wrote:
GG146 wrote:
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Quote:
Mahnschreiben: BGH bestätigt Verurteilung eines Anwalts wegen versuchter Nötigung

Kann ein Anwalt wegen versuchter Nötigung verurteilt werden, weil er für seinen Mandanten Mahnschreiben zu fragwürdigen Forderungen verschickt, in denen mit einer Strafanzeige gedroht wird? Diese Frage hat aktuell der BGH entschieden. Gerade im Zusammenhang mit den aktuellen Redtube-Abmahnungen könnte das Urteil noch eine Rolle spielen.

(...)


http://www.e-recht24.de/news/strafrecht/7770-mahnschreiben-bgh-bestaetigt-verurteilung-eines-anwalts-wegen-versuchter-noetigung.html

Das Urteil ist grundsätzlich sehr zu begrüßen. Ich frage mich nur, wieso eine auf Geldleistungen abzielende Nötigung nicht als Erpressung gewertet wird.

da haste recht uns wurde von dem rechtsanwalt mit dem staatsanwalt wiesbaden gedroht .der rechtanwalt in berlin meinte wenn die beiden im gelichen tennisclub sind kann es sehr teuer werden streitwert war damals ca 20 000 DM


meine güte habt ihr Probleme, ;) So lange es nur bei Pornos war ging es ja noch ;)



_________________
so sieht es aus!
Image
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 23. Dec 2013, 14:45 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
GG146"Ich frage mich nur, wieso eine auf Geldleistungen abzielende Nötigung nicht als Erpressung gewertet wird.[/quote]

Dazu vom GG-Aktiv - Forum:

[quote="Dr Wo wrote:
"Die Strafkammer hat die Drohung mit einer Strafanzeige als verwerflich im Sinne des Nötigungstatbestandes (§ 240 Abs. 2 StGB*) bewertet.

Sie konnte aber nicht feststellen, dass die angeschriebenen Kunden wegen der Drohung mit der Strafanzeige bezahlt hatten. Möglicherweise hatten sie auch schon allein deshalb bezahlt, weil sie (überhaupt) ein anwaltliches Mahnschreiben erhalten hatten.

Deshalb wurde der Angeklagte wegen versuchter Nötigung in zwei Fällen verurteilt.

Der Bundesgerichtshof hat die auf die Sachrüge gestützte Revision des Angeklagten verworfen:

Zwar hat der Angeklagte nicht konkret gewusst, dass die von ihm eingetriebenen Forderungen zivilrechtlich nicht gerechtfertigt waren. Dennoch hat der Bundesgerichtshof es als mit den Grundsätzen eines geordneten Zusammenlebens unvereinbar und daher verwerflich angesehen, dass juristische Laien durch Behauptungen und Androhungen, die der Angeklagte mit der Autorität eines Organs der Rechtspflege ausgesprochen hatte, zur Erfüllung der behaupteten, nur scheinbar von diesem geprüften rechtlichen Ansprüche veranlasst werden sollten."

Aufgrund der Feststellungen der Strafkammer und des fehlenden Vorsatzes entfällt auch die Erpressung.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__253.html



Dr Wo wrote:
Sie konnte aber nicht feststellen, dass die angeschriebenen Kunden wegen der Drohung mit der Strafanzeige bezahlt hatten. Möglicherweise hatten sie auch schon allein deshalb bezahlt, weil sie (überhaupt) ein anwaltliches Mahnschreiben erhalten hatten.


Danke. Allerdings zielte auch die Drohung auf eine Geldleistung, nicht nur das Anwaltschreiben an sich. Ich halte das nach wie vor für eine - zumindest versuchte - Erpressung.


Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 24. Dec 2013, 09:04 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
schlau wrote:
borus wrote:
habe bei youtube ca 700 videos reingestellt :D


und du bist dir ganz sicher das du nix besseres zu tun hattest?

nee habe das reingestellt da meine freunde in polen und usa auch die videos sehen können sind ja auch nicht alles pornos auf vhs .sind reisen usw.habe aufnahmen wie den polen im transit die autoscheiben im schlaf eingeschlagen wurden und kohl sagte einzelfälle.



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 26. Dec 2013, 15:07 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 01.2012
Posts: 390
Gender: Male
borus wrote:
schlau wrote:
borus wrote:
habe bei youtube ca 700 videos reingestellt :D


und du bist dir ganz sicher das du nix besseres zu tun hattest?

nee habe das reingestellt da meine freunde in polen und usa auch die videos sehen können sind ja auch nicht alles pornos auf vhs .sind reisen usw.habe aufnahmen wie den polen im transit die autoscheiben im schlaf eingeschlagen wurden und kohl sagte einzelfälle.


Borus Du bist einfach nur noch peinlich !


Offline
  Profile  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 26. Dec 2013, 15:08 
Foreninventar
Foreninventar

Joined: 01.2012
Posts: 390
Gender: Male
borus wrote:
schlau wrote:
borus wrote:
habe bei youtube ca 700 videos reingestellt :D


und du bist dir ganz sicher das du nix besseres zu tun hattest?

nee habe das reingestellt da meine freunde in polen und usa auch die videos sehen können sind ja auch nicht alles pornos auf vhs .sind reisen usw.habe aufnahmen wie den polen im transit die autoscheiben im schlaf eingeschlagen wurden und kohl sagte einzelfälle.


Borus Du bist einfach nur noch peinlich !


Offline
  Profile  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 26. Dec 2013, 16:00 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
GG146 wrote:
GG146"Ich frage mich nur, wieso eine auf Geldleistungen abzielende Nötigung nicht als Erpressung gewertet wird.


Dazu vom GG-Aktiv - Forum:

[quote="Dr Wo wrote:
"Die Strafkammer hat die Drohung mit einer Strafanzeige als verwerflich im Sinne des Nötigungstatbestandes (§ 240 Abs. 2 StGB*) bewertet.

Sie konnte aber nicht feststellen, dass die angeschriebenen Kunden wegen der Drohung mit der Strafanzeige bezahlt hatten. Möglicherweise hatten sie auch schon allein deshalb bezahlt, weil sie (überhaupt) ein anwaltliches Mahnschreiben erhalten hatten.

Deshalb wurde der Angeklagte wegen versuchter Nötigung in zwei Fällen verurteilt.

Der Bundesgerichtshof hat die auf die Sachrüge gestützte Revision des Angeklagten verworfen:

Zwar hat der Angeklagte nicht konkret gewusst, dass die von ihm eingetriebenen Forderungen zivilrechtlich nicht gerechtfertigt waren. Dennoch hat der Bundesgerichtshof es als mit den Grundsätzen eines geordneten Zusammenlebens unvereinbar und daher verwerflich angesehen, dass juristische Laien durch Behauptungen und Androhungen, die der Angeklagte mit der Autorität eines Organs der Rechtspflege ausgesprochen hatte, zur Erfüllung der behaupteten, nur scheinbar von diesem geprüften rechtlichen Ansprüche veranlasst werden sollten."

Aufgrund der Feststellungen der Strafkammer und des fehlenden Vorsatzes entfällt auch die Erpressung.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__253.html



Dr Wo wrote:
Sie konnte aber nicht feststellen, dass die angeschriebenen Kunden wegen der Drohung mit der Strafanzeige bezahlt hatten. Möglicherweise hatten sie auch schon allein deshalb bezahlt, weil sie (überhaupt) ein anwaltliches Mahnschreiben erhalten hatten.


Danke. Allerdings zielte auch die Drohung auf eine Geldleistung, nicht nur das Anwaltschreiben an sich. Ich halte das nach wie vor für eine - zumindest versuchte - Erpressung.[/quote]die erpressung hat ja auch geklappt .porno ,musik



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 26. Dec 2013, 16:02 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 08.2012
Posts: 4005
Gender: None specified
Bluemoon wrote:
borus wrote:
schlau wrote:
borus wrote:
habe bei youtube ca 700 videos reingestellt :D


und du bist dir ganz sicher das du nix besseres zu tun hattest?

nee habe das reingestellt da meine freunde in polen und usa auch die videos sehen können sind ja auch nicht alles pornos auf vhs .sind reisen usw.habe aufnahmen wie den polen im transit die autoscheiben im schlaf eingeschlagen wurden und kohl sagte einzelfälle.


Borus Du bist einfach nur noch peinlich !

was ist da peinlich ?das kohl gelogen hat ?



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profile Send private message  
 
 Post subject: Re: Porno-Abmahn-Welle und die Rolle des Landgerichts Köln
PostPosted: 26. Dec 2013, 16:46 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5543
Gender: Male
borus wrote:
die erpressung hat ja auch geklappt .porno ,musik


Geklappt? Das würde ich eher als Rohrkrepierer bezeichnen:

http://www.noz.de/deutschland-welt/gut- ... ahnanwalte


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 2 of 3 [ 43 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3  Next


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron