Aktuelle Zeit: 22. Okt 2018, 22:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 7 von 8 [ 149 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 27. Nov 2017, 12:55 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5216
Geschlecht: männlich
schlau hat geschrieben:
Bild


Es gibt eben noch kein Einwanderungsgesetz, das für Deutschland nützliche Migranten gesonderte Aufenthaltsrechte vorsieht. Es gibt nur völlige Gesetzlosigkeit, die keinerlei Schutz der einheimischen Bevölkerung vor wandernden Kriminellen und Terroristen bietet.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 27. Nov 2017, 20:05 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Dateianhang:
24059005_359971984429378_9033697699580390411_n.jpg
24059005_359971984429378_9033697699580390411_n.jpg [ 89.84 KiB | 104-mal betrachtet ]



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018, 13:06 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
"Kurz vor Weihnachten war ich auf der Prager Straße. Ich saß auf einer Bank und habe eine Frau mit vielen Taschen gesehen, also habe ich sie gefragt, ob sie sich zu mir setzen möchte. Sie meinte, ich sei sehr nett, nicht so wie diese komischen muslimischen Frauen mit Kopftüchern. Ich hatte eine Mütze auf, also konnte sie das nicht wissen. Sie sagte: „Sie sind offener als diese Frauen. Diese Frauen wollen, dass wir alle Kopftücher tragen, sie wollen nicht, dass wir freizügige Kleidung haben.“ Ich habe sie gefragt, ob sie sich neben mich gesetzt hätte, wenn ich ein Kopftuch getragen hätte und sie meinte: „Nein, niemals.“

Diese Art des Denkens ist in den letzten drei Jahren stärker geworden. Im Sommer sagt quasi jeden Tag jemand so etwas zu mir auf der Straße oder in der Straßenbahn. Auf dem Straßburger Platz bin ich sogar mit Steinen beworfen worden! Ich habe mitten am Tag auf die Bahn gewartet. Es hat nicht wehgetan, aber man kennt ja dieses Gefühl. Überall waren Menschen und keiner hat etwas gesagt. Dieses Gefühl, wenn man angegriffen wird und keiner etwas sagt - man fühlt sich nicht mehr sicher. Man hat das Gefühl, alle denken: „Es ist ihre Schuld. Warum trägt sie ein Kopftuch?“ Man glaubt, es ist die gesamte Gesellschaft.

Einmal war ich zum Essen mit der Wissenschaftsministerin und habe diesen Vorfall erwähnt. Sie sagte: „Das sind nur Einzelne. Wir können nichts tun.” Aber es ist ein großes Problem für die Menschen, die in Wissenschaft und Forschung arbeiten. Ich habe viele Freunde, die Deutschland verlassen haben. Sie meinten: „Warum sollen wir hierbleiben? Wir haben das Gefühl, dass wir nicht willkommen sind. Wir werden bedroht. Die Leute schauen einen an als wäre man ein Krimineller.”

An der Uni, in der Forschung, ist es komplett anders. Da sind nur Wissenschaftler. Die Universität ist der Himmel, aber wenn man rausgeht, ist man in der Hölle. Der Campus ist die Grenze. Sobald man den Campus verlässt, besonders jeden Montag. Meine Familie macht sich Sorgen um mich. Ich muss anrufen, wenn ich heimkomme. Ich bin dreimal angegriffen worden. Einmal hat jemand versucht, mich an der Haltestelle vor eine Straßenbahn zu stoßen. Aber das schlimmste sind die Montage. Ich muss an diesen Tagen zeitig von der Arbeit los und kann nicht in die Stadt. Ich bleibe viel zu Hause. Ich habe drei Angriffe überlebt, aber den vierten überlebe ich vielleicht nicht.

Aber ich mag diese Stadt! Es hört sich vielleicht komisch an, wenn ich das sage. Ich habe viele sehr offene deutsche Freunde. Einer meiner Freunde sagte mir mal: „Das wichtige für mich ist, wer du als Mensch bist.“ Es gibt offene Menschen in Dresden, aber sie sind versteckt, oder sie sind durch die Lage entmutigt und sagen: „Ok, das ist dein Problem.“ Leider bekommen die Leute, die sich schlecht benehmen, die Aufmerksamkeit. Es ist deprimierend. Ich hoffe, dass es anderen nicht auch so geht. Ich hoffe, dass nur ich betroffen bin. Ich hoffe, dass ich vielleicht einfach Pech habe."


< Leider bekommen die Leute, die sich schlecht benehmen, die Aufmerksamkeit. Es ist deprimierend. < das stimmt. und es regt mich auf wegen den blöden Kopftuch Debatte, als ob man ohne Kopftuch nicht Gedemütigt oder sonst was wird.


Dateianhänge:
26994010_1651945381530028_4747485493540534571_n.jpg
26994010_1651945381530028_4747485493540534571_n.jpg [ 47.15 KiB | 101-mal betrachtet ]

_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018, 16:41 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5216
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ich hoffe, dass es anderen nicht auch so geht.


Doch, Juden ergeht es so - überall, wo viele Moslems wohnen. Einen Davidstern an der Halskette oder eine Kippa auf dem Kopf kann man da nicht offen tragen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018, 12:49 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
GG146 hat geschrieben:
Zitat:
Ich hoffe, dass es anderen nicht auch so geht.


Doch, Juden ergeht es so - überall, wo viele Moslems wohnen. Einen Davidstern an der Halskette oder eine Kippa auf dem Kopf kann man da nicht offen tragen.


sie werden nicht aufhören zu "Jagen" Juden, Moslems. Schwule usw bzw jeder "Jagt" jeden. Etwas spitz geschrieben. aber es ist so :(



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018, 12:58 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
es ist sehr Interessant anschauen lohnt sich!! und dann reden wir mal weiter


http://www.ardmediathek.de/tv/zur-Sache ... d=49700240



eine fb schreiberin schreibt dazu:

Zitat:
Diese rechten Heldenmenschen sind wirklich moralisch und menschlich nicht mehr zu unterbieten.
2015 instrumentalisierten sie ein vermeintlich von sieben "Invasoren" tagelang vergewaltigtes Mädchen welches sich wegen Schulstress vor der Mutter versteckt hatte, bei einem Freund und völlig freiwillig.
Jetzt wird der tragische Tod des Mädchens in Kandel instrumentalisiert.
Und wieder einmal kann ich gar nicht so viel essen wir ich erbrechen möchte.. ..


da schliss ich mich an



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018, 19:33 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5216
Geschlecht: männlich
Kandel und viele andere Vorfälle sind für mich ein zwingender Grund, gewalttätige oder auch nur aggressiv auftretende Flüchtlinge sofort abzuschieben. Das hat mit Instrumentalisierung oder rechter Gesinnung einen feuchten Dreck zu tun. Der Schutz des Lebens und der Menschenwürde der Einwohner jeden Landes ist die oberste Pflicht jedes Staates der Welt. Da gibt es keine Kompromisse, und wenn sich Deine FB - Bekannte totfrisst und - kotzt.

Übrigens kommt mir mittlerweile das Frühstück hoch, wenn ich das arrogante pseudomoralische Gelaber von Leuten lese, die das Leben von Frauen und Kindern auf den Altären ihrer Drecksideologien opfern wollen. Die haben für mich kein Gesicht und keine Stimme mehr. Die Diskussion ist gelaufen, endgültig.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018, 20:11 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Übrigens kommt mir mittlerweile das Frühstück hoch, wenn ich das arrogante pseudomoralische Gelaber von Leuten lese, die das Leben von Frauen und Kindern auf den Altären ihrer Drecksideologien opfern wollen. Die haben für mich kein Gesicht und keine Stimme mehr. Die Diskussion ist gelaufen, endgültig.



für mich ist das Thema nicht durch da kommt noch was..



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 26. Feb 2018, 12:45 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
http://www.t-online.de/nachrichten/deut ... lich-.html


wir müssen eine rasche lösung finden, das die einigen Kriminellen Ausländer sofort aus dem verkehr ziehen und den anderen Radikalen das handwerk legen und die politiker endlich ihre arbeit richtig machen. aber dazu brauchen wir keine rechte partei im Bundestag



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 28. Feb 2018, 18:42 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
von einer Userin geschrieben:

Zitat:
Das ist genau die scheinheilige Meute, die im Auftrag der AfD ein paar Frauen auf den AfD-Frauenmarsch nach Berlin geschickt haben. Genau die, die sich über die angeblich überhand nehmenden Attacken auf deutsche Frauen aufregen.

Diese Monster sind kein bisschen besser... im Gegenteil: Sie dienen als Vorbild, wie man es macht. Es ist zum kotzen, wenn sich diese Bagage erdreistet, über andere zu richten.



https://amp.berliner-zeitung.de/panoram ... ssion=true


sie hat recht, mein reden



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 28. Feb 2018, 19:33 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5216
Geschlecht: männlich
schlau hat geschrieben:
von einer Userin geschrieben:

Zitat:
Das ist genau die scheinheilige Meute, die im Auftrag der AfD ein paar Frauen auf den AfD-Frauenmarsch nach Berlin geschickt haben. Genau die, die sich über die angeblich überhand nehmenden Attacken auf deutsche Frauen aufregen.

Diese Monster sind kein bisschen besser... im Gegenteil: Sie dienen als Vorbild, wie man es macht. Es ist zum kotzen, wenn sich diese Bagage erdreistet, über andere zu richten.



https://amp.berliner-zeitung.de/panoram ... ssion=true


sie hat recht, mein reden


Leider redet jeder am Thema vorbei, der hier die Angriffe auf Menschen wegen ihres (weiblichen) Geschlechts totaaaal "vergisst":

Zitat:
„Wir dürfen nicht wegschauen“, heißt es auf der Internetseite, „wenn Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion, Weltanschauung oder Herkunft angegriffen werden.“


Mit dieser Heuchelei kann man man heute kaum noch jemanden einfangen, am wenigsten wütende Mütter gefährdeter Töchter. Die Nazi - Keule fliegt Euch jetzt nur noch um die eigenen Ohren und die AfD wird immer stärker, wenn den selbsternannten "Kämpfern gegen rechts" nichts intelligenteres einfällt, als Menschen, die ihre Familien nicht mehr willkürlicher Gewalt ausgesetzt sehen wollen, zu verleumden. Das ist vorbei, endgültig. Wer das nicht kapieren will, stärkt unausweichlich die AfD.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 1. Mär 2018, 14:44 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6616
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Mit dieser Heuchelei kann man man heute kaum noch jemanden einfangen, am wenigsten wütende Mütter gefährdeter Töchter. Die Nazi - Keule fliegt Euch jetzt nur noch um die eigenen Ohren und die AfD wird immer stärker, wenn den selbsternannten "Kämpfern gegen rechts" nichts intelligenteres einfällt, als Menschen, die ihre Familien nicht mehr willkürlicher Gewalt ausgesetzt sehen wollen, zu verleumden. Das ist vorbei, endgültig. Wer das nicht kapieren will, stärkt unausweichlich die AfD.


toll, wir schützen uns vor den Flüchtlingen und aber gleichzeitig lassen wir uns von denen verdroschen die uns vor den "Flüchtlingen" schützen. Bingo, Super Lösung :WieGeil:

ich brauch andere Beschützer nicht die arschgeigen.

und die ausrede das dann die AFD stärker werden lasse ich auch nicht mehr gelten. die wird nur stärker weil so viele hirnis diese scheiße was die verzapfen glauben.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 6. Mär 2018, 15:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 310
Geschlecht: nicht angegeben
schlau hat geschrieben:
Dateianhang:
24059005_359971984429378_9033697699580390411_n.jpg


Wo ist hier der Like-Button? :D



_________________
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 11. Mär 2018, 20:45 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 388
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
schlau hat geschrieben:
Zitat:
Mit dieser Heuchelei kann man man heute kaum noch jemanden einfangen, am wenigsten wütende Mütter gefährdeter Töchter. Die Nazi - Keule fliegt Euch jetzt nur noch um die eigenen Ohren und die AfD wird immer stärker, wenn den selbsternannten "Kämpfern gegen rechts" nichts intelligenteres einfällt, als Menschen, die ihre Familien nicht mehr willkürlicher Gewalt ausgesetzt sehen wollen, zu verleumden. Das ist vorbei, endgültig. Wer das nicht kapieren will, stärkt unausweichlich die AfD.


toll, wir schützen uns vor den Flüchtlingen und aber gleichzeitig lassen wir uns von denen verdroschen die uns vor den "Flüchtlingen" schützen. Bingo, Super Lösung :WieGeil:

ich brauch andere Beschützer nicht die arschgeigen.

und die ausrede das dann die AFD stärker werden lasse ich auch nicht mehr gelten. die wird nur stärker weil so viele hirnis diese scheiße was die verzapfen glauben.


Bild



_________________
http://www.blogstube.net
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 13. Mär 2018, 16:12 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 310
Geschlecht: nicht angegeben
Bluemoon hat geschrieben:
Bild


Falsch, ohne Multikulti gäbe es gar keine Vielfalt ...
Bild



_________________
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Hat Deutschland ein Rassismus-Problem?
BeitragVerfasst: 6. Aug 2018, 11:33 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 687
Geschlecht: nicht angegeben
Tagesspiegel - "SPD-Politiker Stephan Weil : "Deutschland hat ein Rassismus-Problem""
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Richtig ist nur, dass Deutschland ein Rassismus-Problem hat, sogar ein doppeltes.
Wie bei SPD-Politikern üblich, liegt der Mann gleich mehrfach falsch:
1. Auf diesem Forum wurde bereits zuhauf bewiesen, dass Deutschland bestenfalls formal aber de facto kein echter Rechtsstaat ist.
2. Man kann Politikern definitiv nicht vertrauen. Das haben sie sich selbst und ihrem inkonsequenten, inkompetenten und häufig pflichtwidrigen Verhalten zuzuschreiben.
3. Kein Wort zu dem Rassismus stark überwiegend islamischer Migranten gegenüber der einheimischen Bevölkerung inklusive bereits integrierter Mitbürger. Schon das zeigt, wes Geistes Kind Herr Weil zu sein scheint. Wenn man schon den unzweifelhaft vorhandenen Rassismus anprangert, dann bitte auch den ganzen. Einseitiges Multi-Kulti-Geplärre ist absolut kontraproduktiv.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 8. Aug 2018, 12:40 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Der Vorteil des Herrn Weil ist, dass er den Unsinn den er von sich gibt wirklich glaubt. Dadurch wirkt er auf seine Klientel authentisch. Ein realitätsentrückter Vertreter einer Lenkungskaste der die Zeichen der Zeit nicht zu erkennen scheint. Menschen wie Herr Weil sind Teil des Problems.
Geehrter Minister.
Ich habe nichts gegen Menschen, die eine Bereicherung der Gesellschaft darstellen. Ich habe nur etwas gegen die Bereicherung der Flure im Sozialrathaus. Ich habe auch nichts gegen "ausländische" Kinder, sofern sie nicht die Haupterwerbseinnahme der Familie darstellen. Ich habe auch nichts gegen Menschen, die innerhalb 2 - 3 Jahre nicht perfekt deutsch sprechen, wohl aber etwas gegen Leute die 20 - 30 Jahre hier sind und weniger deutsch können als mein Papagei. Bin Ich jetzt ein Rassist ? :?:



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 9. Aug 2018, 07:38 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5216
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
Der Vorteil des Herrn Weil ist, dass er den Unsinn den er von sich gibt wirklich glaubt.


Das glaube ich wiederum nicht. Ich glaube vielmehr, dass Deutschland ein viel größeres Berufslügner - Problem als Rassismus - Problem hat. Wenn diese Leute runterleiern, was gerade ihrer parteipolitischen Linie oder den Vorgaben der Vorstände ihres Medienkonzerns entspricht, ist das für die Informationsfreiheit der Bürger völlig wertlos. Sie können ja immer nur raten, ob und warum da gerade wieder jemand seinen Lügenmüll über sie erbricht. Ohne vertrauenswürdige Informationsquellen ist es aber sehr schwer, wirklich souveräne Wahlentscheidungen zu treffen. Deshalb ist das Lügnerproblem ein großes Problem für die Vitalität des Demokratieprinzips und damit die grundgesetzliche Ordnung insgesamt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 10. Aug 2018, 17:20 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 687
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
staber hat geschrieben:
Der Vorteil des Herrn Weil ist, dass er den Unsinn den er von sich gibt wirklich glaubt.


[...] Ich glaube vielmehr, dass Deutschland ein viel größeres Berufslügner - Problem als Rassismus - Problem hat. Wenn diese Leute runterleiern, was gerade ihrer parteipolitischen Linie oder den Vorgaben der Vorstände ihres Medienkonzerns entspricht, ist das für die Informationsfreiheit der Bürger völlig wertlos. Sie können ja immer nur raten, ob und warum da gerade wieder jemand seinen Lügenmüll über sie erbricht. Ohne vertrauenswürdige Informationsquellen ist es aber sehr schwer, wirklich souveräne Wahlentscheidungen zu treffen. Deshalb ist das Lügnerproblem ein großes Problem für die Vitalität des Demokratieprinzips und damit die grundgesetzliche Ordnung insgesamt.


Dem ist nichts hinzuzufügen. Exzellent dargelegt. :!: :!: :!:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Laut gegen Rassismus und Diskriminierung
BeitragVerfasst: 13. Aug 2018, 22:36 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5216
Geschlecht: männlich
Danke für die Blumen :)


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 7 von 8 [ 149 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende