Aktuelle Zeit: 21. Okt 2018, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 31 von 32 [ 621 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 11. Mär 2018, 18:23 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 310
Geschlecht: nicht angegeben
staber hat geschrieben:
Richtig müsste es daher heißen "Free Palestine from Hamas".

Aber nur aus Sicht der zionistischen Besatzungsmacht.

[BBvideo]http://www.dailymotion.com/video/x22dlnv[/BBvideo]



_________________
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 11. Mär 2018, 20:06 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
GG146 hat geschrieben:
In dieser Situation ist das ganz sicher kein Grundrecht. Wenn Sicherheitsmitarbeiter sich den Kunden des Auftraggebers der eigenen Firma gegenüber aggressiv verhalten, haben sie lebenslänglich nichts mehr in der Branche verloren.



Die BRD ist halt jetzt ein einzigartiges, kunterbuntes, tolerantes und weltoffenes Land
durch unserer Bundesmutter.Das ist ein generelles Problem: Wir lassen sicherheitskritische Veranstaltungen, Objekte und Anlagen von Leuten bewachen, deren Loyalität zweifelhaft und deren Bezahlung im Prinzip der Mindestlohn ist. Dazu haben diese Leute keine Perspektive jemals am Wohlstand teilhaben zu können.
Und nun die spannende Frage: Sind solche Leute unbestechlich? Würden die im Notfall ihre Gesundheit / ihr Leben für ihre Arbeit riskieren? Ist ihnen ihr Job wichtiger als irgendein hypothetisches Ziel?
Nein? Aber warum lässt man sie dann Banken, Kernkraftwerke, Baustellen, Großveranstaltungen bewachen? Und die wichtigste aller Fragen: warum werden Politiker eben nicht von diesen Security-Leuten bewacht, sondern von echten Polizeibeamten, die ausreichend bezahlt sind, eine Absicherung für sich und die Familie haben?
Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen endlich mal klar werden, dass man Sicherheit nicht irgendwo billig kaufen oder mieten kann, sondern selbst schaffen muss, durch loyale Mitarbeiter, die Teil des Unternehmens oder des großen Ganzen sind.
Es sind Lektionen, die wir eigentlich seit dem 18.Jh. begriffen haben sollten, nämlich dass Söldner käuflich sind und für den kämpfen, der besser bezahlt und eigene staatstragende Bürger eher bereit sind, sich für das große Ziel einzusetzen.
Habe fertig!!!



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 12. Mär 2018, 07:16 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Seehofer kündigt Plan für schnellere Abschiebungen an.
http://www.t-online.de/nachrichten/deut ... en-an.html

Hotte Seehofer will scheinbar als Innenminister einen starken Staat durchsetzen.Seehofer hat mit zum Glaubwürdigkeitsverlust der Altparteien geführt.Das Straftäter und Gefährder schnellstmöglich abgeschoben werden, sollte mMn eine Selbstverständlichkeit sein. Worüber eigentlich diskutiert werden müsste, ist ein Plan um den Steuerzahler endlich von den horrenden Kosten zu befreien, die die Hunderttausenden abgelehnten Asylbewerber verursachen, deren Abschiebung juristisch eigentlich nur vorübergehend ausgesetzt wurde (=Duldung)."Null To­le­ranz ge­gen­über Straf­tä­tern" sagte Seehofer mal in den Medien.Gilt das dann auch für Steuerbetrüger? Nur 'ne Frage!Horst, ich glaube Dir gar nichts mehr. :) :roll:



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 5. Apr 2018, 15:19 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Israel einigt sich mit UNHCR auf Umsiedlung von Afrikanern

https://www.n-tv.de/politik/Israel-schi ... 64638.html

Nun auch Flüchtlinge, die in Israel gestrandet sind, sollen auch nach Deutschland abgeschoben werden. Das kündigte Regierungschef Benjamin Netanjahu am Montag an. Ist das die neue 'Siedlungspolitik'? Ich schätze mal, das die Israelis keine selbst brauchbaren Flüchtlinge wegschicken werden!!
Die von Israel angestrengte Massendeportation afrikanischer Flüchtlinge ist m.E. nur ein weiteres Indiz für den faschistischen Charakter des israelischen Staates. Dass die Israelis die "Eindringlinge" nicht haben wollen, ist verständlich. Sie bedeuten hauptsächlich zusätzliche Kosten und Risiken und bringen keine Vorteile. Ein Kleinstaat wie Israel stößt da wesentlich schneller an die Grenzen des Irrsinns, als etwas größere Länder wie Deutschland.
Gleichwohl leben wir in eine der am dichtesten bevölkerten Länder der Erde.
Es gibt keinen Grund, weiter die Probleme anderer Länder und Völker zu importieren.
Afrikaner und andere sollten endlich lernen, mit ihrem Platz und ihren Ressourcen zu haushalten und nicht wie von Sinnen Kinder zu produzieren.
Deutschland, auch Europa kann ihren Überschuss nicht auffangen.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 5. Apr 2018, 15:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
Der ursprüngliche israelische Plan war, die Flüchtlinge in afrikanische Staaten umzusiedeln. Die dafür notwendigen bilateralen Abkommen sind aber nicht zustande gekommen:

Zitat:
(...)

Tausende in Israel lebende afrikanische Migranten sollen offenbar in andere Staaten umgesiedelt werden. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu teilte am Montag mit, darauf habe sich Jerusalem mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR geeinigt. Netanjahu nannte dabei als mögliche Aufnahmeländer Deutschland, Kanada und Italien.

(...)

Wenige Stunden vor Netanjahus Ankündigung hatte das Büro des Ministerpräsidenten erklärt, dass mit dem UNHCR-Abkommen vom Montag frühere Pläne für eine Ausweisung der Flüchtlinge in nicht näher genannte afrikanische Drittstaaten nicht mehr zu Debatte stünden. Menschenrechtsaktivisten zufolge waren dafür Ruanda und Uganda im Gespräch gewesen. Um ausweisen zu können, wären jedoch Vereinbarungen mit den jeweiligen Staaten nötig gewesen. In den vergangenen Wochen sei deutlich geworden, dass diese Option "nicht mehr existierte", sagte Netanjahu.

(...)


http://www.sueddeutsche.de/politik/flue ... -1.3928030

Jetzt meinen sie anscheinend, dass man für eine Umsiedlung nach Kanada, Deutschland oder Italien keine bilateralen Abkommen braucht, sondern nur irgendwelche korrupten UNO - Funktionäre bestechen muss. So blöd wird aber nicht einmal die deutsche Regierung sein, von der kanadischen oder italienischen ganz zu schweigen. Das wird nix.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 5. Apr 2018, 15:36 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
@ Alex
Zitat:
die werden in Deutschland bestimmt nicht nachgefragt haben.




Es liegen Informationen zu Grunde , würde ich denken, dass es sehr wohl einen Deal mit Deutschland, Israel und der UN gab. Schwer vorstellbar, dass Netanjahu einen Deal mit der UN öffentlich verkündet, ohne vorher Signale aus Deutschland oder Italien gehabt zu haben. Herr Maas wird bei seinem Besuch in Israel sicher nicht nur sightseeing gemacht haben. ;)
Wahrscheinlich ist es nur nicht gerade der richtige Zeitpunkt, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, da die politische Stimmung etwas ungünstig für die GroKo ist.Das Geld des Flüchtlingshilfswerks hat Israel aber mit Freuden angenommen.

Gruß



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 5. Apr 2018, 15:38 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Gefährlicher Freund Mohammed bin Salman.
Der junge Kronprinz bekennt sich zu Israel. Das ist keine Geste des Friedens, sondern der Trick eines Machtbesessenen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 00972.html

Endlich spricht es ein arabischer Machthaber aus: "Israelis haben das Recht auf ihr eigenes Land" Die Welt ist begeistert. :roll: Kronprinz Mohammed bin Salman hat damit im Handstreich abgeräumt: die Erzfeindschaft zu Israel und die Scheinheiligkeit vieler arabischer Potentaten, die sich mit dem Kampf für Palästina brüsten, aber für die Palästinenser nichts tun. 1.8 Mill. Menschen im Gazastreifen und etwa 2.5 Mill. Menschen im Westjordanland schaffen es fast pausenlos Schlagzeilen zu erzeugen. Umstritten ist eine Fläche von nicht mehr als 3500 QKm von der mindestens 1000 QKm Wüste sind."
Die Schlagzeilen entstehen, weil diese Menschen in Ghettos gepresst werden und täglich um ihre nackte Existenz kämpfen müssen - obwohl sie dasselbe Heimatrecht wie die "Auserwählten" beanspruchen können.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 6. Apr 2018, 09:48 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
@ Alex
Zitat:
die werden in Deutschland bestimmt nicht nachgefragt haben.




Es liegen Informationen zu Grunde , würde ich denken, dass es sehr wohl einen Deal mit Deutschland, Israel und der UN gab. Schwer vorstellbar, dass Netanjahu einen Deal mit der UN öffentlich verkündet, ohne vorher Signale aus Deutschland oder Italien gehabt zu haben. Herr Maas wird bei seinem Besuch in Israel sicher nicht nur sightseeing gemacht haben. ;)
Wahrscheinlich ist es nur nicht gerade der richtige Zeitpunkt, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, da die politische Stimmung etwas ungünstig für die GroKo ist.Das Geld des Flüchtlingshilfswerks hat Israel aber mit Freuden angenommen.

Gruß


Die Bundesregierung hat aber offiziell bestritten, etwas von so einer Vereinbarung gewusst zu haben. Wenn das gelogen sein sollte, können sie es jetzt nicht mehr zugeben.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 7. Apr 2018, 14:57 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
@ Alex
Zitat:
Die Bundesregierung hat aber offiziell bestritten,


In diplomatischen Kreisen wird immer viel geredet.
In der Bundesrepublik mutmaßten manche, Druck aus Berlin habe Netanjahu zu seiner Kehrtwende bewegt.Schon in den 1970er-Jahren hatte US-Außenminister Henry Kissinger gespöttelt, Israel habe „keine außenpolitische Strategie, sondern nur innenpolitische Interessen“. Dies scheint auch diesmal " König Bibi's" Kehrtwende am besten zu erklären.Gerichte verhinderten einen Plan der Regierung, die Afrikaner für unbestimmte Zeit in Gefängnisse zu sperren. Lager, die der Staat zu diesem Zweck für umgerechnet viele Millionen Euro errichtet hatte, werden bald leer stehen.Netanjahu hatte die Idee, Afrikaner in ein ungenanntes Drittland auszuweisen – notfalls gegen ihren Willen – oder sie zu verhaften. Zu diesem Zweck unterschrieb Jerusalem angeblich einen Geheimvertrag mit Ruanda, das sich demnach bereit erklärt hatte, die Afrikaner aufzunehmen.Stand ein Bericht im FOCUS.Weiß aber leider nicht mehr in welcher Ausgabe.Die Zeitung „Israel Hayom“ etwa – die von einem amerikanischen Magnaten mit der Absicht gegründet worden war, Netanjahu das Wort zu reden – äußerte sich empört über dessen „nächtlichen Zickzackkurs“.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 4. Okt 2018, 18:10 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
Heute auf dem GG-Aktiv - Forum geschrieben:

maxikatze hat geschrieben:
Belehrungen aus Deutschland kommen nirgendwo gut an.

https://haolam.de/artikel_35248.html

Zitat:
„Merkel, kümmere dich um die Probleme in deinem Land.“


Das ist wohl eher eine Art parteipolitischen Geplänkels:

Zitat:
(...)

Regev äußerte sich mit Blick auf den Streit um die Beduinensiedlung Chan al-Ahmar, die auf Geheiß der israelischen Regierung abgerissen werden soll. Am Mittwoch hatten Bewohner vor der deutschen Vertretung in den Palästinensergebieten demonstriert und um Merkels Unterstützung gebeten. Deutschland zählt zu mehreren EU-Ländern, die Israel gebeten haben, auf den Abriss zu verzichten.

(...)


https://www.focus.de/politik/ausland/mi ... 01145.html

Die israelischen innenpolitischen Gegner des Likud werden die deutsche Haltung zu diesen Siedlungsfragen kaum als vordringliches Thema ansehen. Das hier ist im Moment das wichtigste Thema für alle Israelis:

Zitat:
(...)

Einer der zentralen Konfliktpunkte ist das Atomabkommen mit dem Iran. Die USA kündigten das Abkommen vor kurzem unter Beifall Netanjahus einseitig auf. Netanjahu wirft Merkel einen zu sanften Kurs gegenüber dem Iran vor. Deutschland und andere EU-Staaten wollen das 2015 geschlossene Atomabkommen retten.

(...)


Wenn Deutschland hier seine wirtschaftlichen Interessen am Handel mit dem Iran über existenzielle Sicherheitsinteressen Israels stellt, kann das die Beziehungen zwischen beiden Ländern wirklich auf Dauer verschlechtern.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 4. Okt 2018, 18:17 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Ich finde auch, dass solche hohlen Phrasen wie "immerwährende Verantwortung" der Sache nicht dienlich sind. So etwas klingt nur unglaubwürdig und realitätsfremd. Als ob die Schweden eine "immerwährende Verantwortung" für uns hätten, wegen des 30jährigen Krieges.Ich glaube man sollte "Verantwortung" zunächst einmal definieren. Eine Verantwortung im Sinne einer immerwährenden Generalschuld, einschließlich des Verzichts darauf an Israels Politik keine (notwendige/überfällige) Kritik zu üben, lehne ich auch ab.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 5. Okt 2018, 17:55 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
Ich finde auch, dass solche hohlen Phrasen wie "immerwährende Verantwortung" der Sache nicht dienlich sind. So etwas klingt nur unglaubwürdig und realitätsfremd. Als ob die Schweden eine "immerwährende Verantwortung" für uns hätten, wegen des 30jährigen Krieges.Ich glaube man sollte "Verantwortung" zunächst einmal definieren. Eine Verantwortung im Sinne einer immerwährenden Generalschuld, einschließlich des Verzichts darauf an Israels Politik keine (notwendige/überfällige) Kritik zu üben, lehne ich auch ab.


Schuld und Verantwortung sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Ich bin zum Beispiel als Autofahrer völlig unschuldig an den vielen Todesfällen im Straßenverkehr, die durch Alkohol am Steuer und durch die Nutzung von Smartphones während der Fahrt verursacht werden. Dennoch erwächst mir im Vergleich zu Nutzern von öffentlichen Verkehrsmitteln, die keinen Führerschein besitzen, eine höhere Verantwortung aus den Erfahrungen mit den tödlichen Fehlern anderer Autofahrer, weil ich dem Gefahrenpotenzial näher bin.

In diesem Sinne kann man durchaus vertreten, dass Deutschland wegen seiner historischen Nähe zum Holocaust eine besondere Verantwortung zufällt, wenn irgendwo auf der Welt ein Völkermord droht. Das gilt m. M. n. allerdings auch für Israel.

Wenn also jemand über Verantwortung so redet, dass er in Wirklichkeit eine Art von Generalschuld meint, vermengt er in unlauterer Weise ganz unterschiedliche Sachverhalte und stößt Menschen ab, die grundsätzlich bereit wären, Verantwortung zu tragen, aber sich keine Schuld unterjubeln lassen, die ihnen nicht zufällt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 6. Okt 2018, 21:10 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Es gibt keine "Volkshaftung" lieber Alex!
Der Großteil der derzeitigen deutschen Bevölkerung hat mit dem, was zwischen 1933 und 1945 passiert ist, nichts zu tun.
A*olf Hi*ler hat die staatlich kontrollierten Medien dazu benutzt, die damalige Bevölkerung Deutschlands so zu beeinflussen und zu manipulieren, dass sie freudestrahlend in den Krieg zog.
Mediale Beeinflussung und "falsche Fakten" gibt es auch heute noch, ganze Länder werden damit in Kriege hineingezogen. Ein Beispiel ist der sinnlose Irakkrieg der mit angeblichem Vorhandensein von "Massenvernichtungswaffen" und bewussten Falschmeldungen vom CIA begründet wurde. Dies ist mittlerweile nachgewiesen.
Die Entstehung des künstlichen Staates Israel auf dem ehemaligen palästinensisches Gebiet ist eine direkte Folge des 2.ten Weltkrieges.
Die Rolle von Deutschen Bürgern muss es nicht sein, auf die nächsten Jahrhunderte gesehen vor "Israel" einen Kniefall zu machen und um "Vergebung" zu bitten. Es gibt keine Sippenhaft. Deutschland sollte führend auf einen Weltfrieden hinwirken.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 7. Okt 2018, 19:03 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
Auch Haftung ist etwas anderes als Verantwortung.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 7. Okt 2018, 19:06 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
GG146 hat geschrieben:
Auch Haftung ist etwas anderes als Verantwortung.


....aha!



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 8. Okt 2018, 19:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
GG146 hat geschrieben:
Auch Haftung ist etwas anderes als Verantwortung.


....aha!


Ich verweise noch einmal auf meinen Vergleich mit dem Autofahrer und dem Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel. Dem Autofahrer erwächst eine höhere Verantwortung aus den Erfahrungen mit den tödlichen Unfällen, die durch Handynutzung und Alkohol am Steuer verursacht wurden, aber er haftet nur für die von ihm selbst verursachten Unfälle, von Schuld ganz zu schweigen.

Verantwortung wegen der besonderen historischen Nähe zum Holocaust bedeutet, dass sowohl Deutschland als auch Israel besonders engagiert bei internationalen Maßnahmen gegen drohende Völkermorde auftreten müssten. Das war in der Vergangenheit allerdings nur einmal der Fall, nämlich im Jugoslawienkrieg in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts. Joschka Fischers Spruch >> Erst kommt nie wieder Auschwitz, dann nie wieder Krieg << zielt jedenfalls auf diese Verantwortung ab, was auch immer die tatsächlichen Motive waren.

Während des Völkermords in Ruanda hat man allerdings weder von deutschen noch von israelischen Politikern viel gesehen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 8. Okt 2018, 19:21 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
@ Alex
Zitat:
Ich verweise noch einmal...



Für mich ist das alles Anwaltsdeutsch geehrter Alex!

Warum machen wir mit Israel keine " normale " Politik. Die aufgrund unserer Vorgeschichte " gemäßigte " Politik ist mittlerweile fehl am Platze. Israel ist ein Staat wie jeder andere, der auf dem gleichen Niveau wie alle anderen Staaten gelobt und kritisiert werden muss. Unsere Vorgeschichte ist eine Sache, zu der wir mehr oder minder alle stehen, auf die wir also nicht dauernd aufmerksam gemacht werden müssen. Die Nachkriegsgeneration lebt im Hier und Heute und benötigt deshalb erst recht nicht den erhobenen Zeigefinger. Bewusstsein bezüglich der Vergangenheit " ja ", aber keine dauerhafte Unterwürfigkeit gegenüber Israel.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 9. Okt 2018, 18:28 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
Das ist kein anwaltsdeutsch, der Begriff Verantwortung ist auch im allgemeinen Sprachgebrauch nicht mit Schuld oder Haftung gleichzusetzen. Abgesehen davon gilt diese besondere Verantwortung auch für die Israelis. Da ist also gar nichts mit Verfolgung unschuldiger Deutscher.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 9. Okt 2018, 18:30 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
@ Alex
Zitat:
Das ist kein anwaltsdeutsch,


Ok, wenn es so ist.

Aber das beantwortet nicht meine Frage.Warum machen wir mit Israel keine " normale " Politik.
Dazu hätte ich mal gerne eure Meinung.Deutschland wird im Bezug auf Israel immer in einer Büßerposition verbleiben. Damit aber lässt man Israel den Spielraum, in der Region immer mächtiger zu werden. Ob das so Gut ist, ich wage es zu bezweifeln.Wie schafft das eigentlich Israel ,seine Grenzen dicht zu machen? Vielleicht sollte sich Merkel mal ein paar Anregungen holen.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Israel
BeitragVerfasst: 9. Okt 2018, 18:31 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5215
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
@ Alex
Zitat:
Das ist kein anwaltsdeutsch,


Ok, wenn es so ist.

Aber das beantwortet nicht meine Frage.Warum machen wir mit Israel keine " normale " Politik.
Dazu hätte ich mal gerne eure Meinung.Deutschland wird im Bezug auf Israel immer in einer Büßerposition verbleiben. Damit aber lässt man Israel den Spielraum, in der Region immer mächtiger zu werden. Ob das so Gut ist, ich wage es zu bezweifeln.Wie schafft das eigentlich Israel ,seine Grenzen dicht zu machen? Vielleicht sollte sich Merkel mal ein paar Anregungen holen.


Im Vergleich zu den Profiten des Exportweltmeisters im globalen Handel zahlt Deutschland extrem wenig für die militärische Sicherung der Funktionsfähigkeit des Welthandels. Wenn jetzt der wichtigste militärische Vorposten der demokratisch - kapitalistischen Welt in der für den Weltfrieden und die Profite gefährlichsten Region der Welt von Deutschland ganz besonders gesponsort wird, ist es vielleicht für das Verhältnis zu den arabischen Kunden Deutschlands ganz nützlich, das falsche Etikett "Bußgeld" auf den deutschen Kostenbeitrag für die Finanzierung der eigenen Profitinteressen zu kleben. Im Vergleich zu den ungeheuren wirtschaftlichen Lasten, die der kleine Staat Israel für den Unterhalt seiner bärenstarken Armee trägt, ist das immer noch ein sehr bescheidener Kostenbeitrag zur Sicherung der eigenen (!!!) Profitinteressen des stinkreichen Deutschlands.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 31 von 32 [ 621 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron