Aktuelle Zeit: 21. Jan 2019, 02:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Clanstrukturen in Deutschland
BeitragVerfasst: 16. Okt 2018, 20:43 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1297
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Man muss all diesen Kriminellen das abnehmen, was sie sich angeschafft haben und somit der Gesellschaft das zurückgeben, was an Schaden angerichtet wurde, nichts anderes.
„Clan-Strukturen sind ein lernendes System“
Und damit sind sie unserem Staat weit voraus, denn der ist vieles, aber ganz bestimmt kein lernendes System.


www.youtube.com Video From : www.youtube.com



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clanstrukturen in Deutschland
BeitragVerfasst: 16. Okt 2018, 21:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 873
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
staber hat geschrieben:
Man muss all diesen Kriminellen das abnehmen, was sie sich angeschafft haben und somit der Gesellschaft das zurückgeben, was an Schaden angerichtet wurde, nichts anderes.
„Clan-Strukturen sind ein lernendes System“
Und damit sind sie unserem Staat weit voraus, denn der ist vieles, aber ganz bestimmt kein lernendes System.


www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Es wird immer nur darüber gesprochen aber nichts dagegen unternommen. Die gehören weg und das subito, Ausschaffen im Viehwagen nach Nirgendwo. Was nützt uns diese ewige Faselei, wenn es immer noch trotz allem schöngeredet wird? Erst wenn es auch Politiker trifft, könnte das etwas ändern, aber da machen die Clans einen Bogen rum, weil sie sehr gut wissen, dass ihnen geholfen wird. Bitter daran ist jedoch, dass es immer noch viele Menschen gibt, die glauben alles Gute kommt von Mekka. :evil:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clanstrukturen in Deutschland
BeitragVerfasst: 18. Okt 2018, 19:03 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1297
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Livia hat geschrieben:
staber hat geschrieben:
Man muss all diesen Kriminellen das abnehmen, was sie sich angeschafft haben und somit der Gesellschaft das zurückgeben, was an Schaden angerichtet wurde, nichts anderes.
„Clan-Strukturen sind ein lernendes System“
Und damit sind sie unserem Staat weit voraus, denn der ist vieles, aber ganz bestimmt kein lernendes System.


www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Es wird immer nur darüber gesprochen aber nichts dagegen unternommen. Die gehören weg und das subito, Ausschaffen im Viehwagen nach Nirgendwo. Was nützt uns diese ewige Faselei, wenn es immer noch trotz allem schöngeredet wird? Erst wenn es auch Politiker trifft, könnte das etwas ändern, aber da machen die Clans einen Bogen rum, weil sie sehr gut wissen, dass ihnen geholfen wird. Bitter daran ist jedoch, dass es immer noch viele Menschen gibt, die glauben alles Gute kommt von Mekka. :evil:


Bild



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clanstrukturen in Deutschland
BeitragVerfasst: 19. Okt 2018, 10:13 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5283
Geschlecht: männlich
Die geltenden Gesetze ermöglichen ein wirksameres Vorgehen gegen die organisierte Kriminalität, als das meist schwache Bild des deutschen Rechtsstaats vermuten lässt:

Zitat:
Großfamilie in Berlin-Neukölln

Ermittler beschlagnahmen 77 Immobilien von arabischem Clan

Die Familie soll ihre Immobilien auch mit Geld aus Straftaten erworben haben. Ihren Mitgliedern werden Tötungsdelikte und Drogenhandel vorgeworfen – und der Diebstahl einer 100-Kilo-Goldmünze.

(...)


https://www.tagesspiegel.de/berlin/gros ... 15756.html

Wenn dieses Vorgehen nicht (mal wieder) vom Bundesverfassungsgericht ausgebremst wird, müssen sich alle Staatsanwälte in Deutschland fragen lassen, wieso die o. K. in ihrem Zuständigkeitsbereich nicht derart bedrängt wird.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Mutmaßliche Großfamilien randalieren am "Black Friday"
BeitragVerfasst: 24. Nov 2018, 20:53 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 714
Geschlecht: nicht angegeben
GMX Aktuelle News Panorama - "Massenschlägerei in Osnabrück wegen "Black Friday"-Angeboten"
"Die Osnabrückner Zeitung berichtet, dass die Teilnehmer der Auseinandersetzung zwei "rivalisierenden Gruppen oder Großfamilien" angehörten."
Quelle:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/m ... n-33433364

Kommentar
Selbst das Einkaufserlebnis an Sonderverkaufstagen wird einem jetzt schon durch kulturell "Unangepasste" massiv vermiest, und die öffentliche Sicherheit so gefährdet. Das sind Dinge, welche die Multi-Kulti-Fanatiker ganz sicher nicht gerne in der öffentlichen Berichterstattung sehen, weil das immer wieder belegt, dass ihr Traum einer funktionablen Multi-Kulti-Gesellschaft eben nur ein solcher ist. Ich wüsste nur zu gerne über wie viele solcher Vorfälle nicht berichtet worden ist vor allem wie viele seitens der Ermittlungsbehörden gar nicht erst an die Presse weitergegeben wurden.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mutmaßliche Großfamilien randalieren am "Black Friday"
BeitragVerfasst: 25. Nov 2018, 15:04 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5283
Geschlecht: männlich
Excubitor hat geschrieben:
GMX Aktuelle News Panorama - "Massenschlägerei in Osnabrück wegen "Black Friday"-Angeboten"
"Die Osnabrückner Zeitung berichtet, dass die Teilnehmer der Auseinandersetzung zwei "rivalisierenden Gruppen oder Großfamilien" angehörten."
Quelle:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/m ... n-33433364

Kommentar
Selbst das Einkaufserlebnis an Sonderverkaufstagen wird einem jetzt schon durch kulturell "Unangepasste" massiv vermiest, und die öffentliche Sicherheit so gefährdet. Das sind Dinge, welche die Multi-Kulti-Fanatiker ganz sicher nicht gerne in der öffentlichen Berichterstattung sehen, weil das immer wieder belegt, dass ihr Traum einer funktionablen Multi-Kulti-Gesellschaft eben nur ein solcher ist. Ich wüsste nur zu gerne über wie viele solcher Vorfälle nicht berichtet worden ist vor allem wie viele seitens der Ermittlungsbehörden gar nicht erst an die Presse weitergegeben wurden.


Immerhin zeigt der Streit um Sonderangebote, dass diese Herrschaften bislang ihre Einkäufe noch bezahlen. Im finalen Stadium der Entwicklung organisierter Kriminalität haben solche Leute keine Sonderangebote mehr nötig, weil die Händler in ihrem "Machtbereich" sie im Rahmen der üblichen "Schutzgebühren" kostenlos mit Ware beliefern müssen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mutmaßliche Großfamilien randalieren am "Black Friday"
BeitragVerfasst: 26. Nov 2018, 18:46 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 714
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
GMX Aktuelle News Panorama - "Massenschlägerei in Osnabrück wegen "Black Friday"-Angeboten"
"Die Osnabrückner Zeitung berichtet, dass die Teilnehmer der Auseinandersetzung zwei "rivalisierenden Gruppen oder Großfamilien" angehörten."
Quelle:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/m ... n-33433364

Kommentar
Selbst das Einkaufserlebnis an Sonderverkaufstagen wird einem jetzt schon durch kulturell "Unangepasste" massiv vermiest, und die öffentliche Sicherheit so gefährdet. Das sind Dinge, welche die Multi-Kulti-Fanatiker ganz sicher nicht gerne in der öffentlichen Berichterstattung sehen, weil das immer wieder belegt, dass ihr Traum einer funktionablen Multi-Kulti-Gesellschaft eben nur ein solcher ist. Ich wüsste nur zu gerne über wie viele solcher Vorfälle nicht berichtet worden ist vor allem wie viele seitens der Ermittlungsbehörden gar nicht erst an die Presse weitergegeben wurden.


Immerhin zeigt der Streit um Sonderangebote, dass diese Herrschaften bislang ihre Einkäufe noch bezahlen. Im finalen Stadium der Entwicklung organisierter Kriminalität haben solche Leute keine Sonderangebote mehr nötig, weil die Händler in ihrem "Machtbereich" sie im Rahmen der üblichen "Schutzgebühren" kostenlos mit Ware beliefern müssen.


Diese vielleicht. Doch gab es bereits vor Jahresfrist berichte, die das belegen was Du angeführt hast, nämlich, dass in Teilbereichen einiger Städte Geschäftsinhaber bereits aufgegeben haben Anzeigen zu erstatten und Waren an sie terrorisierende, oft aus Osteuropa stammende Randalierer- und Diebes- bzw. Räuberbanden abgeben, bzw. diese sich bedienen lassen, welche Kunden und Geschäftsinhaber so lange traktiert hatten, bis diese schon nach kurzer Zeit nachgiebig wurden, da ein Schutz durch die "Obrigkeit in vielen solcher Fälle nicht gewährleistet ist. Das war sogar in TV-Reportagen zu sehen, müsste auch hier im Forum in irgendeinem Beitrag erwähnt worden sein.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Mindestens 10 Jahre zu spät, aber immerhin ...
BeitragVerfasst: 18. Jan 2019, 21:59 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 714
Geschlecht: nicht angegeben
GMX Magazine Politik - "Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien"
https://www.gmx.net/magazine/politik/bu ... n-33521546

Kommentar
Ein wenig spät liebe Verantwortliche aller Couleur und Verantwortungsbereiche in Politik und Sicherheit, aber immerhin ist man wenigstens schon mal aufgewacht, oder es scheint zumindest so als sei man das ...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clanstrukturen in Deutschland
BeitragVerfasst: 19. Jan 2019, 17:41 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5283
Geschlecht: männlich
Excubitor hat geschrieben:
GMX Magazine Politik - "Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien"
https://www.gmx.net/magazine/politik/bu ... n-33521546

Kommentar
Ein wenig spät liebe Verantwortliche aller Couleur und Verantwortungsbereiche in Politik und Sicherheit, aber immerhin ist man wenigstens schon mal aufgewacht, oder es scheint zumindest so als sei man das ...


Klar, der Wähler hat den AfD - Wecker klingeln lassen ..,.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron