It is currently 16. Nov 2019, 22:31

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 1 [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: Finanzierung des Gesundheitswesens
PostPosted: 4. May 2018, 11:12 
Foreninventar
Foreninventar
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 5514
Gender: Male
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Image

>> Bereits 17% der Deutschen sind Sozialrassisten und Rassisten die das in ihren Worten durchsickern lassen. Bei 21% die in wenigen Monaten zu erwarten sind, da dürfte das politische System, so die Wissenschaft völlig kippen. <<

Wir haben keine 17 % Sozialrassisten. Ein ganz erheblicher Teil der AfD - Wähler stimmt dem Programm mitnichten zu, sieht aber die Notwendigkeit einer Protestwahl aus reiner Notwehr gegen eine haarsträubend pflichtvergessene politische Klasse.

Man müsste diesen Leuten eine zuverlässig verfassungsdemokratische Wahlalternative bieten, aber die Kleinparteiler betreiben nur Nabelschau und arbeiten sich an ihren unwichtigen politischen Steckenpferdchen ab.

Das sind überwiegend politische Autisten, die eine erhebliche Mitverantwortung dafür tragen, dass sich so viele Wähler fragwürdigen Parteien mit möglicherweise gefährlichen Akteuren zuwenden.


Zum Eingangsthema: Die Pharmaindustrie und damit eine Handvoll reicher Erben mit dem Geld arbeitender Menschen zu mästen, ist keineswegs "wichtig". Wichtig wäre es, den gesamten Gesundheitsbetrieb einschließlich Pharmaindustrie zu vergesellschaften, weil er mit der freien Marktwirtschaft inkompatibel ist. Da kann es mangels Nachfrageelastizität und Markttransparenz aller Beteiligten niemals eine saubere Preisbildung geben.

In der Praxis sieht das dann so aus, dass staatlich finanzierte Institute und Universitäten die teure Grundlagenforschung betreiben ("trial and error") und die sicheren Ergebnisse der Pharmaindustrie zur risikolosen finalen Entwicklung neuer Medikamente überlassen und damit Patente als Lizenz zum Gelddrucken an einen Teil der oberen Zehntausend verschenken.

Das ist Neofeudalismus pur und alle staatlichen Mitwirkenden daran - insbesondere Herr Spahn - sind Verräter an den Kernpostulaten des Grundgesetzes.


Offline
  Profile Send private message  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron