Aktuelle Zeit: 20. Apr 2018, 20:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Niebels Störmanöver
BeitragVerfasst: 28. Dez 2012, 19:35 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1232
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
FDP in der Krise.
Auf die Frage, ob der Parteichef gleichzeitig Spitzenkandidat für die Bundestagswahl sein müsse, sagte er: "Das ist üblich, aber nicht zwingend notwendig." Er sei in Baden-Württemberg Spitzenkandidat seiner Partei und nicht gleichzeitig Landesvorsitzender. Peer Steinbrück sei im Bund Spitzenkandidat der SPD und nicht deren Bundesvorsitzender. "Wenn es gute Gründe gibt, kann eine Partei das so entscheiden", so Niebel.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 74835.html

Niebel for president
Das ich nicht lache! ;)
Es längst keine Rolle mehr, mit welchem "Spitzenpolitiker" die FDP in den Wahlkampf geht. Niebel hat sicher vor, Teil 2 der Doppelspitze zu sein (Teil 1 wahrscheinlich Rainer Brüderle). Diese Idee ist so schräg und demonstriert auf so einmalige Weise den inneren Zustand dieser Partei. Würde es sich bei der FDP um ein menschliches Wesen handeln, wären längst Schritte zur überfälligen Einweisung in die Psychatrie eingeleitet worden. Da hat der übermütige Rest dieser einstmals stolzen und vor allem liberalen Partei aber noch mal Glück gehabt. Niebel als Spitzenkandidat! - Besser lässt sich der Abstieg einer Partei nicht beschreiben. :roll:

gruß staber


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Niebels Störmanöver
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:17 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
staber hat geschrieben:
FDP in der Krise.
Auf die Frage, ob der Parteichef gleichzeitig Spitzenkandidat für die Bundestagswahl sein müsse, sagte er: "Das ist üblich, aber nicht zwingend notwendig." Er sei in Baden-Württemberg Spitzenkandidat seiner Partei und nicht gleichzeitig Landesvorsitzender. Peer Steinbrück sei im Bund Spitzenkandidat der SPD und nicht deren Bundesvorsitzender. "Wenn es gute Gründe gibt, kann eine Partei das so entscheiden", so Niebel.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 74835.html

Niebel for president
Das ich nicht lache! ;)
Es längst keine Rolle mehr, mit welchem "Spitzenpolitiker" die FDP in den Wahlkampf geht. Niebel hat sicher vor, Teil 2 der Doppelspitze zu sein (Teil 1 wahrscheinlich Rainer Brüderle). Diese Idee ist so schräg und demonstriert auf so einmalige Weise den inneren Zustand dieser Partei. Würde es sich bei der FDP um ein menschliches Wesen handeln, wären längst Schritte zur überfälligen Einweisung in die Psychatrie eingeleitet worden. Da hat der übermütige Rest dieser einstmals stolzen und vor allem liberalen Partei aber noch mal Glück gehabt. Niebel als Spitzenkandidat! - Besser lässt sich der Abstieg einer Partei nicht beschreiben. :roll:

gruß staber
dieses fette schwein :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron