Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017, 14:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 17 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 11:06 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 82576.html

na endlich ist es so weit. In meiner Geburtstadt wird der Kö umgebaut sein. Und nicht bloss der siehe:



Bild

man was war das für eine geile Zeit :oops: :D

zwischen maxistraße und der Adeneuer Allee

Bild

:mrgreen: :mrgreen: was da alles ab gegangen ist schreibe ich lieber nicht :oops: :mrgreen:

meine Hernn die Arbeiten ja immer noch daran :roll: eine Lebensaufgabe Curtfrenzel Stadion

Bild

Auf den Sheriden- Arial

Bild

Fazit. Dieses Jahr fahre ich nicht nach Augsburg. Warum? Kaos wo man sieht nur noch warteschlangen und sonstiges. ne ich fahre nächstes jahr. Schade das der Kö umgebaut wird. wieder eine erinnerung weniger :(



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 15:33 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 20
Wohnort: Brandenburg
Geschlecht: weiblich
Leben bedeutet nun mal Veränderung...Altes muss Neuem weichen. Schade nur, wenn man das Alte mit Erinnerungen verbindet und die Zeitzeugen dieser Aera verschwinden.
Aber die Erinnerung tragen wir in uns und die kann uns keiner nehmen.
Vor 3 Wochen hatte ich in meiner Heimatstadt fast eine Zeitreise unternommen.Ich fuhr durch ein Stadtteil in dem ich etliche Zeit meiner Kindheit und Jugend verbrachte. An diesem Ort schien die Zeit still stehen geblieben zu sein.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 5. Mai 2013, 07:32 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Gilmoregirl hat geschrieben:
Leben bedeutet nun mal Veränderung...Altes muss Neuem weichen. Schade nur, wenn man das Alte mit Erinnerungen verbindet und die Zeitzeugen dieser Aera verschwinden.
Aber die Erinnerung tragen wir in uns und die kann uns keiner nehmen.
Vor 3 Wochen hatte ich in meiner Heimatstadt fast eine Zeitreise unternommen.Ich fuhr durch ein Stadtteil in dem ich etliche Zeit meiner Kindheit und Jugend verbrachte. An diesem Ort schien die Zeit still stehen geblieben zu sein.


das sind Wahre Worte, ich hab mich nie von meiner Stadt verabschieden können



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 5. Mai 2013, 16:11 
Und ich habe mich mehr als gerne von meiner Heimatstadt verabschiedet. Es hatte sich so wahnsinnig viel zum Negativen verändert, dass mir der Umzug nicht schwer gefallen ist. Wenn ich heute noch ab und zu dort zu Besuch bin, erlebe ich jedesmal ein neues Grauen. Natürlich macht mich das auch ein wenig traurig, aber lieber nach vorne schauen und nicht zurück.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 6. Mai 2013, 13:18 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
etwas weiter hinten habe ich Platte gemacht.

Bild

Zitat:
Wie es in einer ersten Meldung der Polizei heißt, haben offenbar Schweißarbeiten den Brand im Augusta Bräu gegen 12.40 Uhr in der Paracelsusstraße ausgelöst. Das Feuer konnte bald gelöscht werden. Es entstand eine kräftige Rauchentwicklung. Doch laut Polizei besteht keine Gefahr für die Bevölkerung....


wir haben jeden Tag zwei flaschen Bier umsonst gekriegt damals... ja damals.. lange her

http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 22821.html



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013, 12:05 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 82906.html

Die Suche nach der abgestürzten Drohne

Das Fluggerät machte sich selbstständig, die Suche danach ist mysteriös. Gibt es einen Zusammenhang mit der Gablinger Abhöranlage?

Zitat:
Es ist ein mysteriöser Vorfall, der sich am Mittwoch in Gersthofen ereignet hat: Mit einer Flugdrohne wollte eine Firma eine Baustelle im Nordwesten der Stadt fotografieren. Als das Fluggerät wieder zurückbeordert werden sollte, passierte es: Auf einmal machte sich der fünf Kilogramm schwere und einen Meter breite Flugroboter selbstständig und nahm Kurs in entgegengesetzter Richtung. Obwohl er einen Peilsender hat, fehlt von ihm seitdem jede Spur...
Die abgestürzte Drohne ist so viel Wert wie ein Neuwagen...

Albert Kohl ist der Geschäftsführer des Bobinger Energieunternehmens, dem die Drohne gehört. Er findet klare Worte: „Das ist für uns ein Riesenschock.“ Schließlich hat das Fluggerät den Gegenwert eines Neuwagens. Tobias Albrecht ist Prokurist des Unternehmens und steuerte die Drohne. Albrecht, der einen Pilotenschein für das beim Luftfahrtbundesamt zugelassene Fluggerät machte, erklärt: „Wir waren mit den Aufnahmen fertig, ich wollte die Drohne mit einer automatischen Heimkehrfunktion wieder zurück an unseren Ausgangspunkt, den Ballonstartplatz in Gersthofen, zurückholen.“...
Dazu kam es aber nicht: Sobald Albrecht die Funktion betätigt hatte, beschleunigte die Drohne in nordwestlicher Richtung und verschwand aus dem Sichtbereich. Warum das passiert ist, könne sich auch der Hersteller des Gerätes nicht erklären. „Als einzige Erklärung kommt derzeit ein technischer Defekt in Frage.“ Die Drohne ist seitdem unauffindbar, die Funkverbindung brach sofort ab – und das, obwohl ein Peilsender ihren Aufenthaltsort anzeigen sollte....
Trotz Suche per Hubschrauber fehlt von der Drohne jede Spur...

Gemäß dem Ladestand des Akkus dürfte der Fundort „maximal fünf, eher zwei Kilometer“ von der Stelle entfernt sein, an der zuletzt ein Funkkontakt bestand. Obwohl man sich sogar mit einem Hubschrauber auf die Suche gemacht und das Gebiet abgeflogen hat, sprang der Peilsender nicht an. „Es könnte sein, dass jemand die Drohne gefunden und mitgenommen hat“, vermutet Kohl.
Auch einen Zusammenhang mit der benachbarten Militäranlage in Gablingen hat Kohl geprüft. Gerüchten zufolge geht dort immer noch der Bundesnachrichtendienst (BND) seiner Arbeit nach. „Ich habe mit jemand gesprochen, der für die Anlage zuständig ist. Ab einem gewissen Punkt hat er mir aber gesagt, dass er mir keine Auskunft mehr geben darf“, sagt Albert Kohl. Gestern war von staatlicher Seite niemand zu einer Stellungnahme zu sprechen. Sollte sich tatsächlich der Bundesnachrichtendienst die Drohne geschnappt haben, stehen die Chancen für Kohl schlecht, das Fluggerät wieder zu bekommen.
Der Finderlohn liegt bei 500 Euro
Mittlerweile hat der Geschäftsführer einen Finderlohn in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Sollte die Drohne gefunden werden, hat Kohl eine Bitte: Das Gerät sollte aus Sicherheitsgründen nicht angeschaltet werden. Die Drohne ist wohl nicht mehr steuerbar: „Als Spielzeug kann man sie nicht verwenden. Wer sie findet, sollte lieber die 500 Euro nehmen.


wer hat die? und eigentlich ist immer Bayern die die sich blamieren und nicht Schwaben. :(



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 2. Dez 2013, 12:53 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Neuer Kö: Liebe auf den ersten Blick - und auch Kritik

Erstmals durften die Augsburger den neuen Königsplatz besichtigen. Viele waren begeistert. Doch es gab auch Kritik.

Bild

http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 53012.html

schaut das Video an einfach geil :mrgreen:



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 19. Dez 2013, 13:20 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 58687.html

Zwei Trams stoßen zusammen

Zitat:
Drei Menschen wurden Mittwochnachmittag beim Zusammenstoß zweier Trams in Augsburg verletzt. Es kam zu Staus. Außerdem beschädigte in Oberhausen ein Laster die Oberleitung


Bild

Zitat:
Die Straßenbahnen der Linien 2 und 3 waren gegen 14.40 Uhr nahe der Haltestelle Schertlinstraße zusammen geprallt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr die Tram der Linie 2, die stadtauswärts unterwegs war, gegen die kreuzende Tram der Linie 3, so dass diese gegen einen Strommasten prallte. Die Ursache für den Zusammenstoß ist noch unklar. Drei Personen wurden nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt...


Jungs und Mädels ihr müsst vorsichtiger Fahren. Oberhausen ist ein Gefährliches Pflaster und deswegen noch mehr aufpassen.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 30. Dez 2013, 15:11 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
der neue Kö :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

das ist ein tolles geschenk gewesen was mir heut jemand gemacht hat



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 2. Jun 2014, 03:00 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Augsburger Rathaus mit dem Perlachturm

Bild

Bild

der Goldene Saal im Rathaus

Bild



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 2. Jun 2014, 09:54 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
schlau hat geschrieben:
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Die-Suche-nach-der-abgestuerzten-Drohne-id25182906.html

Die Suche nach der abgestürzten Drohne

Das Fluggerät machte sich selbstständig, die Suche danach ist mysteriös. Gibt es einen Zusammenhang mit der Gablinger Abhöranlage?

Zitat:
Es ist ein mysteriöser Vorfall, der sich am Mittwoch in Gersthofen ereignet hat: Mit einer Flugdrohne wollte eine Firma eine Baustelle im Nordwesten der Stadt fotografieren. Als das Fluggerät wieder zurückbeordert werden sollte, passierte es: Auf einmal machte sich der fünf Kilogramm schwere und einen Meter breite Flugroboter selbstständig und nahm Kurs in entgegengesetzter Richtung. Obwohl er einen Peilsender hat, fehlt von ihm seitdem jede Spur...
Die abgestürzte Drohne ist so viel Wert wie ein Neuwagen...

Albert Kohl ist der Geschäftsführer des Bobinger Energieunternehmens, dem die Drohne gehört. Er findet klare Worte: „Das ist für uns ein Riesenschock.“ Schließlich hat das Fluggerät den Gegenwert eines Neuwagens. Tobias Albrecht ist Prokurist des Unternehmens und steuerte die Drohne. Albrecht, der einen Pilotenschein für das beim Luftfahrtbundesamt zugelassene Fluggerät machte, erklärt: „Wir waren mit den Aufnahmen fertig, ich wollte die Drohne mit einer automatischen Heimkehrfunktion wieder zurück an unseren Ausgangspunkt, den Ballonstartplatz in Gersthofen, zurückholen.“...
Dazu kam es aber nicht: Sobald Albrecht die Funktion betätigt hatte, beschleunigte die Drohne in nordwestlicher Richtung und verschwand aus dem Sichtbereich. Warum das passiert ist, könne sich auch der Hersteller des Gerätes nicht erklären. „Als einzige Erklärung kommt derzeit ein technischer Defekt in Frage.“ Die Drohne ist seitdem unauffindbar, die Funkverbindung brach sofort ab – und das, obwohl ein Peilsender ihren Aufenthaltsort anzeigen sollte....
Trotz Suche per Hubschrauber fehlt von der Drohne jede Spur...

Gemäß dem Ladestand des Akkus dürfte der Fundort „maximal fünf, eher zwei Kilometer“ von der Stelle entfernt sein, an der zuletzt ein Funkkontakt bestand. Obwohl man sich sogar mit einem Hubschrauber auf die Suche gemacht und das Gebiet abgeflogen hat, sprang der Peilsender nicht an. „Es könnte sein, dass jemand die Drohne gefunden und mitgenommen hat“, vermutet Kohl.
Auch einen Zusammenhang mit der benachbarten Militäranlage in Gablingen hat Kohl geprüft. Gerüchten zufolge geht dort immer noch der Bundesnachrichtendienst (BND) seiner Arbeit nach. „Ich habe mit jemand gesprochen, der für die Anlage zuständig ist. Ab einem gewissen Punkt hat er mir aber gesagt, dass er mir keine Auskunft mehr geben darf“, sagt Albert Kohl. Gestern war von staatlicher Seite niemand zu einer Stellungnahme zu sprechen. Sollte sich tatsächlich der Bundesnachrichtendienst die Drohne geschnappt haben, stehen die Chancen für Kohl schlecht, das Fluggerät wieder zu bekommen.
Der Finderlohn liegt bei 500 Euro
Mittlerweile hat der Geschäftsführer einen Finderlohn in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Sollte die Drohne gefunden werden, hat Kohl eine Bitte: Das Gerät sollte aus Sicherheitsgründen nicht angeschaltet werden. Die Drohne ist wohl nicht mehr steuerbar: „Als Spielzeug kann man sie nicht verwenden. Wer sie findet, sollte lieber die 500 Euro nehmen.


wer hat die? und eigentlich ist immer Bayern die die sich blamieren und nicht Schwaben. :(

Da hat, ob absichtlich oder nicht, bestimmt ein Anderer auf der Steuerungsfrequenz dazwischen gefunkt. Ähnliches habe ich mal erlebt als Militärpolizist. Da war auf einem Plateau bei Landstuhl eine Funkstation, zu der ich mehrmals täglich fahren sollte, und dieses Plateau wurde auch von Modellfliegern für ihre Schauflüge genutzt. Platz genug wäre da gewesen, die fühlten sich von meinem Mercedes G aber offenbar provoziert und gefährdeten mich durch Tiefflüge über mich. Es genügte allerdings ein Druck auf die Sendetaste meines Dienst-Walkie-Talkies und für die provokanten Tiefflüge war der Boden plötzlich 10 m zu hoch. Eigentlich wollte ich nur meine Dienststation verständigen, damit die die Polizei rufen, aber das Problem wurde so auch gelöst. Später gab's dann keine "Stukas" mehr.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 22. Jul 2014, 10:35 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
das neue Wasserkraftwerk am Hochablass

http://presse-augsburg.de/presse/bilder ... ochablass/


Bild

da in der Nähe habe ich gewohnt. U.a. habe ich da Platte gemacht Jahre lang



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 3. Aug 2014, 12:21 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Augsburg meine Heimatstadt. Rathaus mit dem Perlachturm

Bild



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 27. Sep 2014, 11:51 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Augsburg

Bild

Bild

ich vermisse diese Stadt



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 30. Sep 2014, 22:58 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Klinikum Augsburg, da war ich gefühlte 50 mal ;)

Bild

dahinter liegt das Bezirkskrankenhaus

Bild

und neben dran neben ZK liegt die Kinderklinik. Von ganz weit her kommen Eltern mit ihren Kindern. Ich habe gehört das es eines der Besten Kinderkliniken ist. Meine Tochter war dort auch.

Bild



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 16:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4033
Geschlecht: nicht angegeben
schlau hat geschrieben:
etwas weiter hinten habe ich Platte gemacht.

Bild

Zitat:
Wie es in einer ersten Meldung der Polizei heißt, haben offenbar Schweißarbeiten den Brand im Augusta Bräu gegen 12.40 Uhr in der Paracelsusstraße ausgelöst. Das Feuer konnte bald gelöscht werden. Es entstand eine kräftige Rauchentwicklung. Doch laut Polizei besteht keine Gefahr für die Bevölkerung....


wir haben jeden Tag zwei flaschen Bier umsonst gekriegt damals... ja damals.. lange her

http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 22821.html

sollst auch im krankenhaus bekommen 2-3 flauschen bier gratis wenn du alki angibst



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es ist so weit
BeitragVerfasst: 6. Mär 2016, 14:09 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6350
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Augsburg Hotelturm ( da habe ich gehaust damals)

oben ist ein Restaurant, das dreht sich. War ne schöne Zeit. Aber die ist vorbei und das ist gut so. Aber man darf ja noch die Gedanken kreisen lassen :)

Bild



Augsburg von Oben

Bild

Noch mehr Bilder Hier:

https://web.facebook.com/deinaugsburg.de/



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende