Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 21:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 2 [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 2. Mai 2017, 15:23 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Politik - "Kritikwürdiger Umgang mit Steuergeldern - Martin Schulz erhält Rüge vom EU-Parlament"
http://www.focus.de/politik/ausland/weg ... 40535.html

Kommentar
Der Martin, ne ... Braucht dieses Land so jemanden in der exponierten Position des Bundeskanzlers? Die in der EU sind wohl froh, dass sie den los sind, was den tatsächlichen Grund dessen gänzlichen Ausscheidens aus der EU nahelegt ...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 2. Mai 2017, 15:26 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1186
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
@ Excubitor
Zitat:
Der Martin, ne


Seine Stimme ist verstummt.Der Hype um Martin Schulz ist merklich abgeflaut. Damit ergeht es ihm genauso wie seinen Genossen in anderen Ländern, die mit sozialdemokratischen Themen von Gestern punkten wollten. Was ist passiert!
Vermutlich fangen die Leute jetzt an zu hinterfragen, was Schulz eigentlich bisher so geleistet hat in Brüssel - und kommen zu dem "überraschenden" Ergebnis, dass die reale Politik so neoliberal war, wie sie sein konnte - und nichts mit den wohlfeilen Wahlkampfworten gemein hat, die er von sich gibt. Ein EU-Bürokrat mit der Ausstrahlung des Leiters der Fleischereiabteilung in einem Supermarkt wird mit einem charismatischen Macron verglichen und schmiert ab in die Tiefe. Hatte gehofft das die AFD etwas Wind in die verkrustete Politiklandschaft bringt, war aber nur ein laues Lüftchen.



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 3. Mai 2017, 19:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
Hatte gehofft das die AFD etwas Wind in die verkrustete Politiklandschaft bringt, war aber nur ein laues Lüftchen.


So sieht es jedenfalls derzeit aus. Allerdings haben CDU / SPD / Grüne / Linke absolut nichts zur Schwächung der AfD gleistet. Das haben Gauland und Meuthen ganz alleine geschafft. Man kann in Deutschland nicht mehr viele Wähler mobilisieren, wenn man rechtsradikale Hassbratzen in die eigene Partei integrieren will. Von denen haben die allermeisten Deutschen schon seit der Nachkriegszeit endgültig die Schnauze voll.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahll 2017
BeitragVerfasst: 4. Mai 2017, 19:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS MONEY Online Finanzen - "Üppige Gehälter, Pauschalen, Zulagen von der EUIst er schon Multimillionär? Schulz ist der reichste Kanzlerkandidat der Geschichte"
http://www.focus.de/finanzen/karriere/w ... 73248.html

Kommentar
Der angebliche Bürger-Nähe vorspielende Schulz scheint ein Großkapitalist zu sein wie er im Buche steht. Auch nicht gerade ein Pluspunkt für die Bundestagswahl.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: News-Ticker zur Landtagswahl in Schleswig Holstein
BeitragVerfasst: 6. Mai 2017, 19:33 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Politik - "+++ Wahl in Schleswig-Holstein im News-Ticker +++ Gericht entscheidet: CDU muss Wahlplakate abnehmen"
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 86050.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 7. Mai 2017, 19:12 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
AFP - "Landtagswahl in Schleswig-Holstein"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wa ... Q9#image=1

Kommentar
Eine deutliche Absage an die SPD, was allerdings auch gewichtige landespolitische Gründe hat. Genau wie es in in NRW noch der Fall ist, war es auch dort Zeit einen politischen Wandel vorzunehmen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahll 2017
BeitragVerfasst: 7. Mai 2017, 19:28 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Excubitor hat geschrieben:
Genau wie es in in NRW noch der Fall ist, war es auch dort Zeit einen politischen Wandel vorzunehmen.


Sehe ich auch so, besonders wegen des schlechtesten Innenministers der Weltgeschichte. Allerdings glaube ich auch, dass man auf keinen Fall von Schleswig - Holstein auf NRW schließen darf, da gibt es doch deutliche landespolitische Besonderheiten.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 7. Mai 2017, 19:30 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
Genau wie es in in NRW noch der Fall ist, war es auch dort Zeit einen politischen Wandel vorzunehmen.


Sehe ich auch so, besonders wegen des schlechtesten Innenministers der Weltgeschichte. Allerdings glaube ich auch, dass man auf keinen Fall von Schleswig - Holstein auf NRW schließen darf, da gibt es doch deutliche landespolitische Besonderheiten.


Nicht nur das, sondern auch Wähler-Besonderheiten prägen dort das Bild. Da NRW das bevölkerungsreichste Bundesland ist, hat es zwangsläufig auch das größte Potenzial an leicht beeinflussbaren Wählern, die den politischen Hintergrund dessen, was so in diesem Land stattfindet nicht wirklich überblicken, sondern eher nach Gefühl und Sympathie wählen als nach sachlicher Notwendigkeit. "Pannelore" Kraft ist nicht gerade die politische Mutter allen Seins, aber, warum auch immer, eine Sympathieträgerin, und Armin Laschet wäre möglicherweise der bessere Landesvater, ist aber alles andere als ein Sympathieträger. Nächste Woche werden wir sehen, wie es ausgeht.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 13. Mai 2017, 19:11 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1186
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Bild



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 14. Mai 2017, 18:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Politik - "+++ NRW-Wahl im Live-Ticker +++ CDU gewinnt Landtagswahl vor SPD, Kraft tritt zurück"
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 32183.html

SZ.de - "Kraft tritt von allen SPD-Ämtern zurück"
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Und wieder ein Wahldebakel für Schulz. Das hatte er sich bei seiner Kür zum SPD-Kanzlerkandidaten sicher anders vorgestellt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 15. Mai 2017, 09:54 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
:lol:

Bild


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 15. Mai 2017, 19:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
GMX-Magazine Aktuelle News - "SPD mit Wahldebakel in NRW: Diese Fehler hat die Partei gemacht"
https://www.gmx.net/magazine/politik/wa ... i-32324954

Kommentar
Wie sagt man im Ruhrgebiet: Der Mattin, ne, hats ganz schön versemmelt: "Letzte Ausfahrt Würselen" *, vom Schulz-Effekt zum Schulz-Defekt. Momentan scheint es jedenfalls als hätte sich der Traum der jetzt nur noch "Sozialdesolaten" * vom Regierungswechsel im Bund bereits aus geträumt. Selbst unter Berücksichtigung des Wahl bestimmenden Lokalkolorits in NRW würde das Ruder noch einmal herumzureißen schon an ein Wunder grenzen, das Wunder von Würselen ...











* Quelle der Zitate: Die "heute show" des ZDF, von mir in neuen Sinnzusammenhang gebracht.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 09:56 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Excubitor hat geschrieben:
GMX-Magazine Aktuelle News - "SPD mit Wahldebakel in NRW: Diese Fehler hat die Partei gemacht"
https://www.gmx.net/magazine/politik/wa ... i-32324954

Kommentar
Wie sagt man im Ruhrgebiet: Der Mattin, ne, hats ganz schön versemmelt: "Letzte Ausfahrt Würselen" *, vom Schulz-Effekt zum Schulz-Defekt. Momentan scheint es jedenfalls als hätte sich der Traum der jetzt nur noch "Sozialdesolaten" * vom Regierungswechsel im Bund bereits aus geträumt. Selbst unter Berücksichtigung des Wahl bestimmenden Lokalkolorits in NRW würde das Ruder noch einmal herumzureißen schon an ein Wunder grenzen, das Wunder von Würselen ...












* Quelle der Zitate: Die "heute show" des ZDF, von mir in neuen Sinnzusammenhang gebracht.


Eigentlich ist der Bande schon ein Wunder widerfahren, nämlich die vollidiotische Entscheidung von Gauland und Meuthen, einen NPD - Flügel in die AfD zu integrieren. Der schlimmstmögliche Verlust an Stammwähler ist den Altparteien so erspart geblieben. Schulz nützt aber nicht einmal das etwas.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 30. Aug 2017, 17:26 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Politik - "Wahl-O-Mat Bundestagswahl 2017 - Wen wählen Sie?"
http://www.focus.de/politik/praxistipps ... 49139.html

Der Wahl-O-Mat als Entscheidungshilfe: Ab 30.08.2017
https://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/

Weitere wichtige Informationen
Wahlprogramme Online
http://www.focus.de/politik/praxistipps ... 54686.html

So beantragt man eine Briefwahl
http://www.focus.de/politik/praxistipps ... 42262.html

Der News-Ticker zur Bundestagswahl
FOCUS Online Politik - "+++ Bundestagswahl im News-Ticker +++ Fast die Hälfte der Deutschen wollen unionsgeführte Regierung"
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 55337.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 16:48 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
GMX Magazine Aktuelle News Politik - "Bundestagswahl 2017: Sieben Fragen zum Wahlzettel"
https://www.gmx.net/magazine/politik/wa ... l-32541988

Kommentar
Wichtige Informationen für all' diejenigen, die sich selten oder gar nicht mit derartigem beschäftigen. Auch wenn keiner wirklich die Interessen der Bürger vertritt, sondern nur vor der Wahl oder auf dem Papier, so sollte dennoch jeder von seinem Recht auf Mitbestimmung Gebrauch machen, dass das Grundprinzip der Demokratie (wenigstens zum Schein) gewahrt bleibt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 24. Sep 2017, 18:13 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Politik - "Bundestagswahl 2017 im Live-Ticker - Union siegt - SPD abgeschlagen - AfD bei 13,5 Prozent"
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 31710.html

Kommentar
Feiertag für die Rechten, Sieg für die CDU (bei der man sich angesichts hoher Verluste nicht aufs hohe Ross setzen sollte), die SPD schon wieder im Tal der Tränen...
Da sind anscheinend "lustige" Koalitionsverhandlungen zu erwarten ... Die große Überraschung ist ausgeblieben. Das deutsche Volk steht eben nicht auf Veränderungen, auch nicht auf solche zu seinem Vorteil. Es ist eine klare Protest-Wahl, ohne dass anzunehmen wäre, dass all' diejenigen welche die AfD gewählt haben auch wirklich rechtes Gedankengut vertreten. Nur wird der prozentuale Anteil der AfD immer noch nicht ausreichen um bei den Etablierten wirklich ein grundlegendes Umdenken in Gang zu setzen.
Rot Rot Grün geht nicht, Schwarz Gelb geht auch nicht, d.h. wieder eine sch... GroKo ... Oder gibt es sogar eine Minderheitenregierung, da Lindner sich so gerne in der Opposition sieht? Die Zeichen stehen in Deutschland momentan auf Stillstand.


"Die SPD will nach Informationen von tagesschau.de nach ihrer Wahlniederlage in die Opposition gehen."

Quelle:
http://www.ard.de/home/ard/ARD_Startsei ... index.html

Kommentar
Upps. Damit wäre die Groko ad acta und nur noch Jamaica (Schwarz Gelb Grün) oder eine Minderheitenregierung auf dem Plan, falls Lindner seine bisherigen Ankündigungen wahr macht.
Es sei denn man hätte in Deutschland den innovativen Mut mal völlig neue Wege zu gehen, was allerdings erforderlich machen würde, dass man parteipolitisch über den eigenen Schatten springen müsste ... , wobei die AfD dabei allerdings völlig außen vor bliebe.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 24. Sep 2017, 18:18 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Zitat:
"Die SPD will nach Informationen von tagesschau.de nach ihrer Wahlniederlage in die Opposition gehen."


Falls sie so das seit Schröder sukzessive verspielte Vertrauen ihrer ehemaligen Wählerklientel zurückzugewinnen hoffen, sind sie sehr optimistisch. Vertrauen kann man sehr viel schneller verspielen als gewinnen oder gar zurückgewinnen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 11:03 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Politik - "Erste Umfrage nach Jamaika-Beben - Mehrheit der Deutschen wünscht sich Neuwahlen"
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 72957.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 11:20 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6436
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
na dann...

Bild


ich dachte er glaubt der lügen Presse nicht :shock:



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017
BeitragVerfasst: 24. Nov 2017, 11:03 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6436
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
ich habe die nicht Gewählt


Bild



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron