Aktuelle Zeit: 18. Aug 2018, 09:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Parlamentswahlen in Weißrussland
BeitragVerfasst: 25. Sep 2012, 14:20 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1273
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Weißrusslands Staatschef Alexander Lukaschenko präsentiert sich als Sieger der Parlamentswahlen - noch bevor die Stimmen ausgezählt sind. "Europas zweitletzter Diktator" der letzte ist Putin, profitiert auch von einer zutiefst zerstrittenen Opposition. Er sitzt wieder fester im Sattel.

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 71294.html

Dass sowas im heutigen Europa noch möglich ist , zeugt von der Unfähigkeit der Europäischen Politik.

Aber eins muss man auch sehen. Heutige Diktaturen arbeiten anders. Die Zeit, als Diktaturen zwangsläufig totalitär waren ist zumindest in Europa vorbei. Ein Totalitäres System ist in eine globalisierten Welt nicht mehr so durchsetzbar. Es gibt nunmal das Internet, es gibt die junge Intelligenz mit Kontakten ins Ausland, Flugblätter lassen sich auch in Belarus binnen Sekunden vervielfältigen. Folglich arbeiten die Regime heute anders: Man vertraut darauf, dass die Mehrheit sich passiv verhält und die wenigen, die dem Regime ernsthaft gefährlich werden können, werden gezielt unschädlich gemacht. Indem man die wenigen Führungsfiguren, die wenigen Volkstribune, die wenigen Charismatiker gezielt herausfischt, verliert die Opposition ihre Köpfe und jede Widerstandsbewegung bricht zusammen. So läuft dass meiner Meinung seit Jahren in Russland und Belarus und so versucht man es auch in der Ukraine.

gruß staber


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Parlamentswahlen in Weißrussland
BeitragVerfasst: 25. Sep 2012, 16:54 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5152
Geschlecht: männlich
Zitat:
Die Zeit, als Diktaturen zwangsläufig totalitär waren ist zumindest in Europa vorbei. Ein Totalitäres System ist in eine globalisierten Welt nicht mehr so durchsetzbar.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Echte parlamentarische Demokratien oder Präsidialdemokratien nach westeuropäischen und amerikanischen Maßstäben sind unter den 200 Staaten auf der Welt immer noch in der Minderheit.

Es hat auch immer wieder Phasen in der Geschichte gegeben, in denen Völker einen autoritären Herrscher als legitimeren Repräsentanten angesehen haben als irgendwelche gewählten Leute, von denen man doch nur die Vertretung eigener bzw. Grüppcheninteressen erwartete. Es gab auch Herrscher mit absoluter Macht, die diese Macht zur Wahrung erstklassiger Rechtsstaatlichkeit eingesetzt haben, siehe Friederich II.

In Russland, Weißrussland und teilweise auch in der Ukraine könnte die Demokratie darunter leiden, dass sie von zu vielen Menschen immer noch mit dem Verlust der Sowjetunion und der eigenen Weltmachtposition in Verbindung gebracht wird.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Parlamentswahlen in Weißrussland
BeitragVerfasst: 25. Sep 2012, 17:58 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 388
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
Weißrusslands Staatschef Alexander Lukaschenko präsentiert sich als Sieger der Parlamentswahlen - noch bevor die Stimmen ausgezählt sind. "Europas zweitletzter Diktator" der letzte ist Putin, profitiert auch von einer zutiefst zerstrittenen Opposition. Er sitzt wieder fester im Sattel.

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 71294.html

Dass sowas im heutigen Europa noch möglich ist , zeugt von der Unfähigkeit der Europäischen Politik.

Aber eins muss man auch sehen. Heutige Diktaturen arbeiten anders. Die Zeit, als Diktaturen zwangsläufig totalitär waren ist zumindest in Europa vorbei. Ein Totalitäres System ist in eine globalisierten Welt nicht mehr so durchsetzbar. Es gibt nunmal das Internet, es gibt die junge Intelligenz mit Kontakten ins Ausland, Flugblätter lassen sich auch in Belarus binnen Sekunden vervielfältigen. Folglich arbeiten die Regime heute anders: Man vertraut darauf, dass die Mehrheit sich passiv verhält und die wenigen, die dem Regime ernsthaft gefährlich werden können, werden gezielt unschädlich gemacht. Indem man die wenigen Führungsfiguren, die wenigen Volkstribune, die wenigen Charismatiker gezielt herausfischt, verliert die Opposition ihre Köpfe und jede Widerstandsbewegung bricht zusammen. So läuft dass meiner Meinung seit Jahren in Russland und Belarus und so versucht man es auch in der Ukraine.



gruß staber



Ja Staber, was meinste denn, kommt auf Deutschland zu wenn linke und rechte zu aufmüpfig werden und Unruhe unters Volk bringen wollen ? Die Diktatur von heute in Russland und Weissrussland werden wir in Zukunft auch haben. An der Urne sind wir doch heute schon nur noch Stimmvieh und haben nichts zu melden !



_________________
http://www.blogstube.net
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron