Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 4 [ 65 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013, 21:07 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1718
Geschlecht: nicht angegeben

Schavan verliert Doktortitel


Düsseldorf (dpa) - Die Universität Düsseldorf entzieht Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) den Doktortitel. Der zuständige Fakultätsrat habe in dem Plagiatsverfahren die Promotionsleistung für ungültig erklärt und beschlossen, den vor 33 Jahren erworbenen Doktorgrad zu entziehen, teilte der Ratsvorsitzende, Prof. Bruno Bleckmann, am Dienstag mit.

Für den Entzug des Doktorgrades hätten zwölf Mitglieder des Rats der Philosophischen Fakultät gestimmt bei zwei Nein-Stimmen und einer Enthaltung. Der Rat habe es als erwiesen angesehen, dass Schavan "systematisch und vorsätzlich über ihre Dissertation verteilt" gedankliche Leistungen vorgegeben habe, die sie nicht selbst erbracht habe.

Schavan kann innerhalb eines Monats gegen die Entscheidung vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf klagen. Die Ministerin hatte Plagiate und eine Täuschungsabsicht in ihrer 1980 eingereichten Doktorarbeit stets bestritten.

Die Uni hatte das Hauptverfahren zur Aberkennung des Titels vor zwei Wochen eingeleitet. Die Prüfung der Arbeit "Person und Gewissen" dauerte aber bereits seit rund neun Monaten an. Als Vorinstanz hatte die Promotionskommission die Dissertation Schavans geprüft. Ein interner Bericht der Kommission warf Schavan in ihrer Dissertation an zahlreichen Stellen Plagiate vor. Erste Plagiatsvorwürfe gegen die CDU-Politikerin waren Ende April 2012 anonym im Internet aufgetaucht.

Unionsfraktionsvize Michael Kretschmer (CDU) nannte das Vorgehen der Universität Düsseldorf unterdessen eine "Farce". "Es war von Anfang an ein unfaires Verfahren", sagte er am Dienstag in Berlin. Immer wieder sei mit gezielten Indiskretionen Rufschädigung betrieben worden. Die Standards guter wissenschaftlicher Praxis seien nicht eingehalten worden. Kretschmer kritisierte: "Das Procedere ist keine wissenschaftliche Überprüfung, sondern eine politisch motivierte Kampagne gegen eine sehr erfolgreiche Bundesforschungsministerin."

weiter lesen: http://web.de/magazine/beruf/bildung/17 ... #.A1000145

______________________


Ich glaube, Herr Guttenberg lacht sich schief über diese Entdoktorierung.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013, 21:38 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Zitat:
Uni Düsseldorf entzieht Doktortitel

Schavan verliert ihren Titelkampf

(...)

Für den Entzug des Doktorgrades hätten zwölf Mitglieder des Rats der Philosophischen Fakultät gestimmt bei zwei Nein-Stimmen und einer Enthaltung, sagte Bleckmann. Der Rat habe es als erwiesen angesehen, dass Schavan "systematisch und vorsätzlich über ihre Dissertation verteilt" gedankliche Leistungen vorgegeben habe, die sie nicht selbst erbracht habe.

(...)

"Person und Gewissen"


Und darum gehts: die Dissertation von Annette Schavan aus dem Jahr 1980 Die Kritik an der Dissertation der Ministerin war erstmals im April 2012 im Internet aufgetaucht. Schavan wird vorgeworfen, in ihrer 1980 verfassten Dissertation Textpassagen unsauber übernommen und Quellen nicht klar gekennzeichnet zu haben. In der Arbeit widmete sich die junge Schavan dem Thema "Person und Gewissen". Die Tragweite der angeblichen Zitierfehler ist unter Wissenschaftlern umstritten.

(...)


http://www.tagesschau.de/inland/schavan274.html

Wer weiß, vielleicht hat Frau Schavans wissenschaftliche Analyse gewissens"bissiger" Menschen und deren politischer Gefährlichkeit (nicht käuflich und damit unkalkulierbar) erst den Einstieg in eine bedeutende politische Karriere ermöglicht. Dass ihre Person insofern unbedenklich ist, hat der Rat der Philosophischen Fakultät der Universität Düsseldorf ja nun festgestellt.

Ihre Kollegen und Mentoren in der politischen Klasse der Bananenrepublik Deutschland werden das seit jeher gewusst haben.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013, 22:07 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Bild


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013, 22:24 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1718
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn ich mich recht erinnere - doch ich kann mich täuschen - genoss auch Herr von und zu Guttenberg das vollste Vertrauen der Frau Kanzler und schließlich hat sie ja nun keine Wissenschaftler eingestellt, sondern Politiker (so oder so ähnlich drückte sie sich zu zu Guttenbergs Zeiten aus).

Ich kann mich noch an Frau Schavans Entsetzen erinnern, als rauskam wie Herr von und zu Guttenberg seine Doktorarbeit kopiert hat.

Was auch immer ein Gericht wird entscheiden können oder müssen, Frau Schavan hat verloren.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013, 22:38 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Arbeitslos hat geschrieben:
Ich kann mich noch an Frau Schavans Entsetzen erinnern, als rauskam wie Herr von und zu Guttenberg seine Doktorarbeit kopiert hat.


Damals hat sie gesagt, sie würde sich "nicht nur heimlich schämen" ...

Bild


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013, 23:10 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6436
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Bild



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 09:00 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1718
Geschlecht: nicht angegeben
Es ist noch nicht mal so, dass ich mich freue, oder Häme empfinde ... ich bin stumpf geworden gegenüber derartigen Prozessen und Überheblichkeiten, da werden Doktorentitel an Menschen gegeben, die noch nicht mal ein abgeschlossenes Studium haben, da werden Doktorentitel erschwindelt ... sicherlich es ist *nur* ein Titel, und der wird verliehen und kann dementsprechend auch aberkannt werden. Bei den jüngeren Entdoktorierten gehe davon aus, dass sie wussten, dass sie betrügen. Bei Frau Schavan bin ich mir nicht so sicher, es gab noch keien Computer, Wissen musste tatsächlich erlernt werden durch (kennen viele heute gar nicht mehr) BÜCHER. Evtl. hat sie ja einiges durcheinandergebracht und glaubt, es wäre tatsächlich ihr Gedanke. Jedoch musste jeder einen EID ablegen, dass er nicht betrogen hat.

Sie will also klagen. Diese Klage geht ja nicht gegen die Ergebnisse der Uni, sondern ist ausschließlich auf das Prüfungsverfahren selbst gerichtet, ob dieses richtig gelaufen ist. (Klingt ja so ähnlich wie ein Revisionsverfahren). Ich gehe davon aus, dass die Uni sich keinen Lapsus geleistet hat und alles mit rechten Dingen geschehen ist.

Der Sprecher von Frau Merkel (kann die nicht mehr selber reden?) hat übrigens heute gesagt, dass man an Frau Schavan festhalten wolle: Schließlich wurde sie nicht wegen ihrer wissenschaftlichen Leistungen eingestellt ... bla bla bla

Das wird alle Akademiker sehr freuen, die sich ihren Graduierung aufrichtig und ehrlich erarbeitet haben.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Frau Schavan will Posten nicht aufgeben
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 09:54 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1718
Geschlecht: nicht angegeben
Schavan will nicht zurücktreten


Johannesburg/Berlin - Bundesbildungsministerin Schavan (CDU) will nicht zurücktreten. Sie werde gegen den Entzug ihres Doktortitels durch die Uni Düsseldorf juristisch vorgehen, sagte sie am Mittwochmorgen in Johannesburg. Schavan befindet sich derzeit auf einer fünftägigen Südafrikareise.

Die Universität Düsseldorf hatte Schavan am Dienstag nach neun Monaten Prüfung wegen «vorsätzlicher Täuschung» in ihrer Promotionsarbeit den vor 33 Jahren erworbenen Doktortitel entzogen. Im zuständigen Fakultätsrat hatten 12 von 15 stimmberechtigten Mitgliedern für die Aberkennung des Titels votiert. Es gab zwei Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Schavan hatte schon am Vorabend über ihre Anwälte erklären lassen, sie werde gegen die Entscheidung klagen. Sie hat für ihre Klage vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf einen Monat Zeit. Der Prozess könnte sich über Monate hinziehen und durch weitere Instanzen gehen. Die Uni-Entscheidung ist somit noch nicht rechtskräftig. Aus der Opposition wurden Rücktrittsforderungen gegen Schavan laut.

Schavan ist nach dem ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) das zweite Regierungsmitglied im Kabinett Merkel, dem wegen Plagiatsvorwürfen der Doktorgrad entzogen wird. Die Ministerin, eine enge Vertraute Merkels, hatte Plagiate und eine Täuschungsabsicht in ihrer Doktorarbeit stets bestritten und die Prüfung durch die Uni selbst mitangeregt.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/in ... reten.html


Na ja, das könnte sie bis über die Wahl hinaus ziehen, und dann kräht eh kein Hahn mehr danach, nur die ehrlichen Akadamiker ... und was oder wen interessiert schon Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit im Leben der Politik-er-innen? Frau Kanzler ist es scheißegal (was hin und wieder bei mir die Frage nach deren Doktorarbeit aufwirft ;) ).


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 11:01 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6436
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Na ja, das könnte sie bis über die Wahl hinaus ziehen, und dann kräht eh kein Hahn mehr danach, nur die ehrlichen Akadamiker .


ich finde es eine sauerei das man abschreiben tut aber weißt du wie viele" ehrliche Akadamiker" abschreiben? natürlich nicht alle ganz klar aber die dunkelziffer wird hoch sein. Nur auf gedeckt werden sie nur bei Politiker/inen ;)



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 14:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 299
Geschlecht: nicht angegeben
Zu der von Frau Schavan angekündigten Klage:

Zitat:
"Im zuständigen Fakultätsrat hatten 12 von 15 stimmberechtigten Mitgliedern für die Aberkennung des Titels votiert. Es gab zwei Nein-Stimmen und eine Enthaltung."

Das heißt, dass 12 von 15 Fachleuten der philosophischen Fakultät - also Frau Schavans Wissenschaftsgebiet - die Voraussetzungen der Aberkennung des Titels als gegeben ansehen.

Und das soll jetzt ein Verwaltungsrichter überprüfen, der ausschließlich Jura studiert hat?

Wenn der ein Gutachten (natürlich von Phil. Profs) einholt, müsste die Frau Ministerin schon auf sehr bedenkliche Art und Weise Beziehungen spielen lassen, damit da etwas anderes rauskommt als bei der Entscheidung des Fakultätsrats.

Wie es aussieht, wenn ein einfacher Student / Kandidat gegenüber einer Prüferentscheidung auf seine Rechte pocht, sei durch diesen alten (aber guten) Witz stellvertretend für alle Fakultäten an einer BWL - Prüfung dargestellt:

> Professor:

"Was ist Agio?"

Student:

"Weiss ich nicht."

Professor:

"OK, durchgefallen!"

Student:

"Ich habe aber Anspruch auf drei Fragen in der mündlichen Prüfung!"

Professor: "Klar, was ist Disagio ?"

Stdt:

"...."

Professor:

"... und was ist der Unterschied zwischen Agio und Disagio ?"

Student

"...."

Professor:

"...durchgefallen !"<


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/17625795?sp=273#jump


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 20:19 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Bild

ja betrüger sind geachtet :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 20:51 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4848
Geschlecht: männlich
Die Plagiatsskandale gehen weiter: :mrgreen:

Zitat:
Plagiatsverdacht: Nachfahren von Laurel und Hardy verklagen Rösler und Altmaier

Bild

Berlin, Hollywood (dpo) - Droht der Bundesregierung ein weiterer Plagiatsskandal? Wie jetzt bekannt wurde, verklagen die Nachfahren von Stan Laurel und Oliver Hardy Umweltminister Peter Altmaier (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP). Die Auftritte der beiden Politiker im Zuge der Energiewende würden teilweise so sehr an die Sketche des auch als "Dick und Doof" bekannten Komikerduos erinnern, dass ein Zufall ausgeschlossen scheint.

Bild

(...)


http://www.der-postillon.com/2012/12/pl ... aurel.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 07:11 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
was macht schavan in süd-afrika urlaub ,



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 08:29 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1718
Geschlecht: nicht angegeben
Zur Zeit lese ich oft, dass es doch eigentlich nicht sooo schlimm wäre, und es wäre ja schon 30 Jahre her und bisher wäre es doch niemandem aufgefallen, nun kommt ein Denunziant daher und auf einmal soll sie aufs Schafott.

Tja wie für jeden, der Unrecht handelt, gilt auch für Frau Schavan, dass in Zeiten der Computer auch alte Taten aufgedeckt werden können. Strafrechtlich könnte (wenn es überhaupt strafrechtlich verfolgbar gewesen wäre) sie sowieso nicht belangt werden, ist schon zu lange her. Aber macht das eine Täuschung und einen Meineid besser? Ich denke nicht.

Ich stelle mir immer wieder die Frage, ob aus Frau Schavan auch eine Politikerin geworden wäre, wenn sie (wie es jetzt der Fall ist) keinen Abschluss gehabt hätte. NEIN, die CDU nimmt solche Leute nur, wenn sie Geld und Namen haben (wie Guttenberg), ansonsten muss man auch bei der CDU einen abgeschlossen Bildungsgang vorweisen, bevorzugt ein Studium, besser noch mit Promotion. OK ... das mit der Promotion werden die wohl bald auslagern, sind zu viele falsche Doktoren dabei.

Ich finde es übrigens auch nicht schändlich, dass zB wikiplag Doktorenarbeiten untersucht. Ein Titel wird öffentlich geführt, deswegen kann man solche Diskussionen auch ruhig öffentlich machen.

Schönen Tag euch allen. Und Frau Schavan wünsche ich auch viel Glück, sie hat ja das vollste Vertrauen ihrer Kanzlerin ... wie Guttenberg auch ... und auch Wulff ... und und und ....


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 08:42 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
schlau hat geschrieben:
Bild

ich wer mir einen in polen besorgen :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 08:44 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
Arbeitslos hat geschrieben:
Zur Zeit lese ich oft, dass es doch eigentlich nicht sooo schlimm wäre, und es wäre ja schon 30 Jahre her und bisher wäre es doch niemandem aufgefallen, nun kommt ein Denunziant daher und auf einmal soll sie aufs Schafott.

Tja wie für jeden, der Unrecht handelt, gilt auch für Frau Schavan, dass in Zeiten der Computer auch alte Taten aufgedeckt werden können. Strafrechtlich könnte (wenn es überhaupt strafrechtlich verfolgbar gewesen wäre) sie sowieso nicht belangt werden, ist schon zu lange her. Aber macht das eine Täuschung und einen Meineid besser? Ich denke nicht.

Ich stelle mir immer wieder die Frage, ob aus Frau Schavan auch eine Politikerin geworden wäre, wenn sie (wie es jetzt der Fall ist) keinen Abschluss gehabt hätte. NEIN, die CDU nimmt solche Leute nur, wenn sie Geld und Namen haben (wie Guttenberg), ansonsten muss man auch bei der CDU einen abgeschlossen Bildungsgang vorweisen, bevorzugt ein Studium, besser noch mit Promotion. OK ... das mit der Promotion werden die wohl bald auslagern, sind zu viele falsche Doktoren dabei.

Ich finde es übrigens auch nicht schändlich, dass zB wikiplag Doktorenarbeiten untersucht. Ein Titel wird öffentlich geführt, deswegen kann man solche Diskussionen auch ruhig öffentlich machen.

Schönen Tag euch allen. Und Frau Schavan wünsche ich auch viel Glück, sie hat ja das vollste Vertrauen ihrer Kanzlerin ... wie Guttenberg auch ... und auch Wulff ... und und und ....

da haste recht es werden ja täter 30 jahre später durch DNA überführt.



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 09:46 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6436
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Zur Zeit lese ich oft, dass es doch eigentlich nicht sooo schlimm wäre, und es wäre ja schon 30 Jahre her und bisher wäre es doch niemandem aufgefallen, nun kommt ein Denunziant daher und auf einmal soll sie aufs Schafott.


naja.. wenn man ganz ehrlich sein sollte vor 30 Jahren war das alles etwas anders als wie heute, da haben die schon etwas recht. es gab kein Internet usw ;)

Zitat:
da haste recht es werden ja täter 30 jahre später durch DNA überführt


das ist eine ganz andere geschichte



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 10:05 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1718
Geschlecht: nicht angegeben
schlau hat geschrieben:
Zitat:
Zur Zeit lese ich oft, dass es doch eigentlich nicht sooo schlimm wäre, und es wäre ja schon 30 Jahre her und bisher wäre es doch niemandem aufgefallen, nun kommt ein Denunziant daher und auf einmal soll sie aufs Schafott.


naja.. wenn man ganz ehrlich sein sollte vor 30 Jahren war das alles etwas anders als wie heute, da haben die schon etwas recht. es gab kein Internet usw ;)


Und das macht einen Betrug und Meineid deswegen salonfähig? Nein, nur vor 30 Jahren kam man eher damit durch, was die Sache weder rechtfertigt noch legalisiert. Ist aber nur meine Meinung.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 10:12 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6436
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Arbeitslos hat geschrieben:

Und das macht einen Betrug und Meineid deswegen salonfähig? Nein, nur vor 30 Jahren kam man eher damit durch, was die Sache weder rechtfertigt noch legalisiert. Ist aber nur meine Meinung.


nein, macht das nicht. Aber gewisse sachen gab es in der zeit nicht so wie internet zum abschreiben usw habe ich nur gehört ;)



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Schavan verliert Doktortitel
BeitragVerfasst: 7. Feb 2013, 10:17 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2142
Geschlecht: weiblich
schlau hat geschrieben:
Arbeitslos hat geschrieben:

Und das macht einen Betrug und Meineid deswegen salonfähig? Nein, nur vor 30 Jahren kam man eher damit durch, was die Sache weder rechtfertigt noch legalisiert. Ist aber nur meine Meinung.


nein, macht das nicht. Aber gewisse sachen gab es in der zeit nicht so wie internet zum abschreiben usw habe ich nur gehört ;)



Finde ich auch einen sehr wichtigen Aspekt.
Hier kann man nämlich nicht alle über einen Kamm scheren und ich finde es nicht falsch, dass sie klagt.
Vor allem sollte man nicht vergessen, die Deutschen sind ein elendiges Denunziantenvolk. Neidisch noch dazu.
Grusel.



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 4 [ 65 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron