Aktuelle Zeit: 20. Aug 2018, 20:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 52 von 52 [ 1040 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 24. Apr 2014, 10:13 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 398
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, die Frage, ob Schußwaffen in privater Hand sein dürfen/sollen, ist tatsächlich einen eigenen Diskussionsstrang wert. Ich gehe davon aus, daß sie eine unverhältnismäßige Gefahr darstellen und ihr Besitz tatsächlich restriktiv geregelt werden sollte. Hinzu kommt die Unfallgefahr, die solche Instrumente mit sich bringen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 21:05 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Für die Rubrik Kriminalfälle wurde dir von der Verwaltung das Schreibrecht entzogen.
Begründung: Beleidigung
Entzogen für 1 Tag am 27.04.2014 20:34

http://www.allmystery.de/themen/km98288-2103



Es ist also eine Beleidigung auf solche Weiber aufmerksam zu machen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hybristophilie



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 21:14 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6583
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
nicht ärgern ali, nur wundern ;)



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 21:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Ali hat geschrieben:
Es ist also eine Beleidigung auf solche Weiber aufmerksam zu machen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hybristophilie


Vielleicht hättest Du die Einordnung der Mitforistin etwas dezenter verpacken bzw. mit einem Fragezeichen versehen sollen. :zwinker:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 21:20 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
GG146 hat geschrieben:
Vielleicht hättest Du die Einordnung der Mitforistin etwas dezenter verpacken bzw. mit einem Fragezeichen versehen sollen. :zwinker:


Ich bin direkt. :-)



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 21:22 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6583
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Ali hat geschrieben:
GG146 hat geschrieben:
Vielleicht hättest Du die Einordnung der Mitforistin etwas dezenter verpacken bzw. mit einem Fragezeichen versehen sollen. :zwinker:


Ich bin direkt. :-)



:mrgreen: ich weiss :)



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 21:36 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
schlau hat geschrieben:
Ali hat geschrieben:
GG146 hat geschrieben:
Vielleicht hättest Du die Einordnung der Mitforistin etwas dezenter verpacken bzw. mit einem Fragezeichen versehen sollen. :zwinker:


Ich bin direkt. :-)



:mrgreen: ich weiss :)



Lies doch

http://www.allmystery.de/themen/km98288-2104


http://www.news.de/panorama/855345790/b ... -lieben/1/



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 28. Apr 2014, 13:23 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 398
Geschlecht: nicht angegeben
Ali hat geschrieben:
GG146 hat geschrieben:
Vielleicht hättest Du die Einordnung der Mitforistin etwas dezenter verpacken bzw. mit einem Fragezeichen versehen sollen. :zwinker:


Ich bin direkt. :-)


Klüger ist es, direkt zu sein, ohne die Regeln zu verletzen. ;)


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 29. Apr 2014, 08:31 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Zollagent hat geschrieben:

Klüger ist es, direkt zu sein, ohne die Regeln zu verletzen. ;)


Das trifft besonders dann zu, wenn man selbst nicht mit irgendeinem Admin kunkelt. :-)

Echt, ich habe diese Petzen gestrichen, die Beiträge melden und Admins dann, wie zuvor geschehen, User willkürlich sperren und ein "Fresse, Fresse, Fresse" in den Strang reinhauen.
Inzwischen egal, da Sperre aufgehoben.

Die Pistorians sind schon ein Übel, da bleibt dann Opferverhöhnung auch nicht aussen vor.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... eam_ref=10



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 11. Sep 2014, 15:47 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Dazu fällt mir jetzt überhaupt nichts mehr ein ... :roll:

Zitat:
OSCAR PISTORIUS

Richterin spricht Pistorius von Mordvorwurf frei

Die Beweise der Staatsanwaltschaft reichen nicht aus, sagt Richterin Thokozile Masipa. Sie schloss auch eine Verurteilung des Angeklagten wegen Totschlags aus.

(...)

Auch den Vorwurf des Totschlags wies die Richterin zurück. Pistorius habe offenkundig die Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, dass er "die Person hinter der Tür töten könnte". Möglich ist jetzt nur noch eine Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung oder ein Freispruch.

(...)


http://www.zeit.de/gesellschaft/2014-09/oscar-pistorius-mord-totschlag-urteilsverkuendung

"Offenkundig" ist das genaue Gegenteil. Wer durch eine geschlossene Tür in einen so kleinen Raum wie ein Badezimmer schießt, will die Person in dem Raum selbstverständlich treffen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 17:05 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Vom GG-Aktiv - Forum hierher kopiert:

maxikatze hat geschrieben:
Bild


Ich bin sehr, sehr enttäuscht. Mir kommt es so vor, als ob Richterin Masipa sich grosse Mühe gegeben hat, ein Plädoyer für Oscar vorzutragen. Denn was anderes als Beschwichtigungen sind es doch nicht, oder? Die Zeugen haben sich eben geirrt, wenn sie Schreie, die einer Frau zuzuordnen sind, gehört haben. :roll:
Staatsanwalt Gerrie Nel dürfte das Gesagte bestimmt mit Skepsis und Unzufriedenheit zur Kenntnis genommen haben. - Kein guter Vormittag! Nicht für Reevas Eltern und allen anderen, die das so nicht erwartet haben.

Allgemein sieht Südafrika das milde Urteil skeptisch und unverständlich:
http://web.de/magazine/panorama/oscar-p ... l-30059024


Zitat:
Ich bin sehr, sehr enttäuscht. Mir kommt es so vor, als ob Richterin Masipa sich grosse Mühe gegeben hat, ein Plädoyer für Oscar vorzutragen.


Den Eindruck habe ich allerdings auch. Die Behauptung, Pistorius habe "offensichtlich" nicht vorsätzlich gehandelt, steht im Widerspruch zu dessen eigener Aussage:

Zitat:
Prozess gegen Oscar Pistorius: Entscheidung der Richterin empört südafrikanische Juristen

(...)

Juraprofessor Grant von der Universität Wits verwies auf die Möglichkeit des Staates, das Urteil anzufechten. Die Richterin akzeptiere nicht, dass der Beschuldigte jemanden habe töten wollen. "Seine Verteidigung war es, dass er nicht beabsichtigte, ILLEGAL zu töten", schrieb er auf Twitter.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oscar-pistorius-vor-gericht-experten-kritisieren-richterin-masipa-a-991150.html

Pistorius hatte sich überhaupt nicht dahingehend eingelassen, dass er niemanden verletzen wollte. Seine Verteidigung war ausschließlich auf der Behauptung aufgebaut, dass er einen Einbrecher in dem Badezimmer vermutet hätte. Wenn sich aber ein Einbrecher auf der Flucht einschließt, geht von ihm keine akute Gefahr für Leib und Leben des Hausbesitzers aus. Ein Freispruch wegen Putativnotwehr (= irrtümlich angenommene Notwehrlage) kam also nicht in Betracht.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 19:59 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1273
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
"in dubio pro reo" sollte ein unangetastes Gut bleiben.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 19:59 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
"in dubio pro reo" sollte ein unangetastes Gut bleiben.



Damit sind Zweifel gemeint, die bei objektiver und verständiger Würdigung des Sachverhalts verbleiben. In diesem Fall hat die Richterin den vom Angeklagten eingeräumten Vorsatz wegphantasiert. Das ist eine ganz andere Baustelle als "in dubio pro reo".


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 14. Sep 2014, 11:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Wer mit 4 Kugeln durch eine Tür und dem Wissen, dass sich dahinter ein Mensch befindet, schiesst, handelt vorsätzlich und ist ein Mörder.

Hier hat nicht die Staatsanwaltschaft einen Fehler gemacht, sondern die Richterin.

Je nach Strafmaß, ist die Staatsanwaltschaft dann auch bereit in Berufung zu gehen.

Hier ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen.

http://www.timeslive.co.za/special/osca ... -to-appeal



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 14. Sep 2014, 15:32 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Rechtsmittel von Staatsanwaltschaften sind in Südafrika selten:

Zitat:
(...)

Die Staatsanwaltschaft sei enttäuscht, respektiere aber die Entscheidung des Gerichts, hieß es in einer Mitteilung. "Aber erst nachdem das Strafmaß feststeht, können wir unsere Möglichkeiten abwägen und schauen, ob es weitere Schritte geben kann", sagte der Sprecher der Behörde Nathi Mncube. Berufung legt in Südafrika normalerweise nur die Verteidigung ein, doch auch die Anklage kann dies tun, wenn sie einen Verfahrensfehler vermutet.

(...)


http://www.abendblatt.de/vermischtes/article132206478/Pistorius-bleibt-vorerst-in-Freiheit.html

In diesem Fall halte ich aber eine Ausnahme für wahrscheinlich. Die Richterin hat in ihrer Urteilsbegründung den Sachverhalt gedehnt (" ... wollte offenkundig nicht töten ..."), so dass er nicht einmal mehr mit dem Geständnis des Angeklagten vereinbar ist. Das wird sich die Staatsanwaltschaft so nicht gefallen lassen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 15. Sep 2014, 09:42 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
GG146 hat geschrieben:
Rechtsmittel von Staatsanwaltschaften sind in Südafrika selten:

Zitat:
(...)

Die Staatsanwaltschaft sei enttäuscht, respektiere aber die Entscheidung des Gerichts, hieß es in einer Mitteilung. "Aber erst nachdem das Strafmaß feststeht, können wir unsere Möglichkeiten abwägen und schauen, ob es weitere Schritte geben kann", sagte der Sprecher der Behörde Nathi Mncube. Berufung legt in Südafrika normalerweise nur die Verteidigung ein, doch auch die Anklage kann dies tun, wenn sie einen Verfahrensfehler vermutet.

(...)


http://www.abendblatt.de/vermischtes/article132206478/Pistorius-bleibt-vorerst-in-Freiheit.html

In diesem Fall halte ich aber eine Ausnahme für wahrscheinlich. Die Richterin hat in ihrer Urteilsbegründung den Sachverhalt gedehnt (" ... wollte offenkundig nicht töten ..."), so dass er nicht einmal mehr mit dem Geständnis des Angeklagten vereinbar ist. Das wird sich die Staatsanwaltschaft so nicht gefallen lassen.



Richtig, sie müssen nur abwarten bis das Strafmass feststeht und ich bin ziemlich zuversichtlich, dass sie das auch tun werden.
Zuviele Legal Experts haben gravierende Fehler bei der Rechtsanwendung festgestellt, die wie du schon sagst u.a. auch dem Geständnis des Angeklagten widersprechen und eine Mordanklage verhindert haben.

Zitat:
Südafrikanische Juristen kritisieren, dass Masipa im Fall Pistorius keine vorsätzliche Tötung erkennt. "Ich bin schockiert, es gibt einen Konsens unter Juristen, dass er des Mordes schuldig ist", sagte etwa der Johannesburger Strafrechtler Martin Hood. "Wie kann man absichtlich vier Schüsse auf eine Toilette abfeuern und nicht absehen, dass derjenige darin womöglich getötet wird?", twitterte der Strafrechtsexperte James Grant.
Pistorius hatte die Schüsse eingeräumt, aber angegeben, einen Einbrecher hinter der Tür vermutet zu haben. Vor Gericht sprach er von Notwehr, weil er sich bedroht gefühlt habe, ein anderes Mal sprach er von einem Unfall.

Hood sieht in Masipas Argumentation eine Gefahr. Für Menschen, die ihre Partner töten und dies als Notwehr bezeichneten, könne der Freispruch "die Tür zu einem systematischen Missbrauch unserer Gesetze öffnen".

Anwalt David Dadic aus Johannesburg sagte, er und viele andere Kollegen seien fassungslos. Denn der Tod des Menschen hinter der Toilettentür, unabhängig davon, wer das Opfer war, erscheine als nicht absehbar. Nach seiner Einschätzung müsste Pistorius nun zumindest wegen fahrlässiger Tötung verurteilt werden. "Es ist offenkundig, dass der Tod auf Fahrlässigkeit, auf sehr große Fahrlässigkeit zurückzuführen ist."

Juraprofessor Grant von der Universität Wits verwies auf die Möglichkeit des Staates, das Urteil anzufechten. Die Richterin akzeptiere nicht, dass der Beschuldigte jemanden habe töten wollen. "Seine Verteidigung war es, dass er nicht beabsichtigte, ILLEGAL zu töten", schrieb er auf Twitter.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/o ... seoartikel


Unglauben auch bei dem Forensiker Dr. David Klatzow

https://www.youtube.com/watch?list=UU7h ... pYXOT2n8JA



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 16. Sep 2014, 21:14 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Das ist ja wohl total daneben:

Zitat:
Anfeindungen nach Pistorius-Urteil: Von der Richterin zum Opfer

(...)

Pretoria - Seit dem Urteil gegen den südafrikanischen Athleten Oscar Pistorius wird die Richterin Thokozile Masipa heftig angefeindet. Sie steht nach Berichten der lokalen Presse zufolge sogar unter Polizeischutz. Deshalb schlagen nun Rechtsexperten in Südafrika Alarm: Solche Aggressionen gefährdeten den Glauben an Recht und Gesetz, schreiben drei Vereinigungen, die sich für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit einsetzen, in einer gemeinsamen Mitteilung. Masipa sei unter anderem Verleumdungen und Hasstiraden ausgesetzt - zudem werde sie als Frau und Schwarze rassistisch angefeindet.

(...)


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/anfeindungen-nach-pistorius-urteil-von-der-richterin-zum-opfer-a-991858.html

An grob rechtsfehlerhafte Urteile zugunsten von Frauenschlägern und Vergewaltigern von männlichen weißen Richtern hat man sich überall auf der Welt gewöhnt, aber ein solches Urteil von einer schwarzen Richterin wirft auf einmal Rassenfragen auf? Blöder geht es wirklich nicht mehr ...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erschießt Freundin
BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 18:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Das war`s jetzt für Pistorius, nix mit Promi - Bonus in Südafrika:

Zitat:
Verurteilung wegen Mordes

Oscar Pistorius scheitert mit Beschwerde gegen Mordurteil

(...)

In erster Instanz war Pistorius im Oktober 2014 wegen fahrlässiger Tötung zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft legte Berufung gegen das Urteil ein, sie plädierte auf Mord. Das Berufungsgericht kam im Dezember dann zu dem Urteil, dass Pistorius mit "krimineller Absicht" gehandelt habe und damit habe rechnen müssen, jemand hinter der geschlossenen Tür zu töten - unabhängig von der Identität.


http://www.focus.de/panorama/welt/einsp ... 32637.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erschießt Freundin
BeitragVerfasst: 7. Jul 2016, 12:22 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Neues Urteil gegen Ex-Sprintstar
Oscar Pistorius zu sechs Jahren Haft verurteilt
Stand: 06.07.2016 11:23 Uhr


Der Ex-Sprintstar Oscar Pistorius ist für die Tötung seiner Freundin zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Damit blieb die Richterin deutlich unter der von der Staatsanwaltschaft geforderten Strafe von 15 Jahren. Ein erstes Urteil in dem Fall war Ende 2015 aufgehoben worden.

Zweites Urteil im Fall Oscar Pistorius: Der ehemalige Sprintstar ist für die Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Das verkündete Richterin Thokozile Masipa in der südafrikanischen Haupstadt Pretoria. Für den vorliegenden Straftatbestand, der sich mit Totschlag im deutschen Recht vergleichen lässt, hätte der 29-jährige Sportler auch 15 Jahre ins Gefängnis kommen können. Dieses Strafmaß hatte die Staatsanwaltschaft gefordert.

Die Richterin erklärte in ihrer Urteilsbegründung, es habe substanzielle und überzeugende Umstände gegeben, um dem 29-Jährigen eine mildere Strafe zu geben. Pistorius sei ein "gefallener Held", fügte sie hinzu.


Damit folgte die Juristin der Bitte der Verteidigung nach einem milden Urteil: Pistorius sei seit der Tötung Steenkamps ein gebrochener Mann, der nicht ins Gefängnis, sondern ins Krankenhaus gehöre. Dagegen erhob Steenkamps Familie in der Anhörung noch einmal schwere Vorwürfe und erklärte, Pistorius habe die Familie zerstört.

Pistorius hatte seine Lebensgefährtin 2013 durch die geschlossene Badtür seines Hauses erschossen. Nach seinen Worten war es ein Versehen, weil er hinter der Tür einen Einbrecher vermutet habe. Doch die Staatsanwaltschaft unterstellte ihm Absicht. Ein erster Prozess endete 2014 mit einer Verurteilung zu fünf Jahren Haft wegen fahrlässiger Tötung. Ein Berufungsgericht wertete den Fall dann aber schwerwiegender und kippte das erste Urteil.

Verfahren könnte noch weitergehen

Die Verkündung des Strafmaßes muss noch nicht das Ende des Justizdramas um den einst gefeierten Olympia-Champion sein. Die Staatsanwaltschaft kann noch ein letztes Mal in Berufung gehen. Die Verteidiger von Pistorius kündigten nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters bereits an, das Urteil zu akzeptieren.

Pistorius waren im Alter von elf Monaten beide Unterschenkel amputiert worden - trotzdem trat er bei den Olympischen Spielen in London 2012 als erster Behindertensportler gegen Athleten ohne Handicap an.

http://www.tagesschau.de/ausland/pistor ... l-101.html



Mir tut die Familie sehr leid. Wegen einem krankhaft eifersüchtigen, cholerischen Waffenfanatiker musste ihre Tochter sterben. Was sind sechs Jahre für den Tod eines Menschen? Nichts.

Liebe Grüsse
Cotesia


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erschießt Freundin
BeitragVerfasst: 7. Jul 2016, 18:11 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Das Berufungsgericht hat den Fall doch glatt an dasselbe Gericht mit derselben Vorsitzenden zurückverwiesen, das schon zu dem juristisch unvertretbaren Ergebnis "fahrlässige Tötung" gekommen war (hier hätte Pistorius auch einen Einbrecher in derselben Situation nicht erschießen dürfen).

Die Richterin, die schon den falschen milderen Straftatbestand gewählt hatte, wird sich folgerichtig Strafmilderungsgründe hinsichtlich des zutreffenden Tatbestand aus den Fingern saugen, wenn sie selbst ihre eigene Entscheidung korrigieren bzw. die Korrektion umsetzen soll.

In Deutschland würde der BGH so einen Fall an ein anderes Gericht zurückverweisen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 52 von 52 [ 1040 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron