Aktuelle Zeit: 20. Aug 2018, 20:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 51 von 52 [ 1040 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 29. Mai 2013, 15:49 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Ist Oscar Pistorius ein Mörder?
Von Eric Leimann


BBC-Reporter Rick Edwards reist nach Südafrika, um den Fall Oscar Pistorius zu untersuchen. Hat der Paralympics- und Olympia-Star seine Freundin Reeva Steenkamp vorsätzlich getötet?


http://www.weser-kurier.de/freizeit/tv_ ... 63262.html



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 1. Jun 2013, 11:35 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Der Fall Pistorius
Schock-Fotos vom Tatort aufgetaucht!


http://www.bild.de/news/ausland/oscar-p ... .bild.html



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 1. Jun 2013, 13:38 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6583
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Ali hat geschrieben:
Zitat:
Der Fall Pistorius
Schock-Fotos vom Tatort aufgetaucht!


http://www.bild.de/news/ausland/oscar-p ... .bild.html


iiiiiiiiiiiiihgitt wo haben die das her? ich finde es soll nicht in die Öffentlichkeit gehen haben die das wahrscheinlich von der STa.? damit der druck auf die richter höher wird. iiiiiiiiiiiiihgitt Typisch Bild.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 25. Jun 2013, 11:45 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Leichtathletik - Fall Pistorius: Spezialisten sollen Handy knacken
Im Fall des wegen Mordes an seiner Freundin Reeva Steenkamp angeklagten Sprinters Oscar Pistorius hat sich nun sogar der Milliarden-Konzern Apple eingeschaltet. Der Computer- und Unterhaltungselektronik-Hersteller wird laut des südafrikanischen TV-Senders "SABC" den Ermittlungsbehörden in Südafrika helfen. Es geht dabei um das Iphone von Pistorius.

Eurosport – vor 23 Stunden

Die Staatsanwaltschaft hofft, Beweise zu finden auf dem Smartphone. Das Gerät war in Pistorius' Villa entdeckt worden - genauer gesagt auf dem Boden des Badezimmers, wo das Opfer am 14. Februar 2013 tot aufgefunden wurde.
Die Ermittler haben nun allerdings das Problem, den Inhalt des Iphones noch nicht in Augenschein nehmen zu können, da der Zugangs-PIN nicht bekannt ist. Pistorius selbst hat erklärt, den PIN seines Handys vergessen zu haben.
Chefermittler Vineshkumar Moonoo bestätigte nun, dass Apple Techniker zur Verfügung stellen wolle, um das Gerät zu knacken.

http://de.eurosport.yahoo.com/news/leic ... 49529.html



Kommt mir irgendwie bekannt vor. PIN des Handys vergessen.

L.G.
Cotesia


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 15:15 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Ich kram das jetzt mal wieder vor. Der Prozess hat begonnen, die StA hatte Aufschlag und sie hat ihre Chance genutzt.

Ich neige dazu Pistorius seine Version zu glauben. Schließlich hat sich der Vorwurf der StA, dass Pistorius seine Prothesen angehabt hätte, nicht bestätigt. Ich denke, man wird im Verlauf des Prozesses einige Dinge im anderen Licht betrachten. Wie zB die Ex-Freundin.

Es wird in jedem Leben Menschen geben, die einen für ein Ungeheuer halten und welche, die einem wohl gesonnen sind. Wer auf welcher Seite steht ist wohl dem Umstand zuzuschreiben, wie man den Menschen kennen gelernt hat.

Mal sehen wie es weiter geht. Fest steht, dass ein Mensch erschossen wurde. Ebenso ist sicher, dass Pistorius geschossen hat. Die Frage ist nicht OB er verurteilt wird, sondern weswegen Mord, Totschlag, schwere Körperverletzung mit Todesfolge oder etwa doch Notwehr.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 19:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Nach deutschem Recht würde seine eigene Version keinen Freispruch begründen und nach südafrikanischem wahrscheinlich auch nicht. Selbst wenn man unterstellt, dass er tatsächlich auf einen Einbrecher schießen wollte, darf er das natürlich nicht immer und unabhängig von der Gefährlichkeit der Situation. Einen ertappten Einbrecher, der sich einschließt, kann man schließlich von der Polizei abholen lassen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 11. Mär 2014, 21:02 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Nach deutschem Recht würde seine eigene Version keinen Freispruch begründen und nach südafrikanischem wahrscheinlich auch nicht. Selbst wenn man unterstellt, dass er tatsächlich auf einen Einbrecher schießen wollte, darf er das natürlich nicht immer und unabhängig von der Gefährlichkeit der Situation. Einen ertappten Einbrecher, der sich einschließt, kann man schließlich von der Polizei abholen lassen.


Mit Sicherheit richtig, aber was, wenn der Einbrecher bewaffnet ist und schießt? Dann nützt es dir nichts, wenn du dich wohl verhältst, und ich habe gelesen, dass es in Südafrika nicht ungewöhnlich ist, wenn dich der Einbrecher, den du ertappst, mal schlicht ermordet um nicht in den Knast zu kommen.

Ich weiß nicht wie das ist in so einem Land zu wohnen. Ich weiß nicht wie es ist keine Beine zu haben, ich weiß wie es ist furchtbar Angst zu haben und ich kann nicht ausschließen, dass ich in so einer Furchtbarangstsituation auch blindlings mich verteidigen würde. Ich würde gerne schreiben, dass mir so etwas nie passierren könnte, aber mittlerweile im hohen Alter ;) ... ich bin mir einfach nicht sicher, so dass ich dazu neige seine Version zu glauben, dass er einfach Angst hatte. Dass er seine Beine nicht anhatte wurde jetzt ja bestätig. Er muss bestraft werden, ja, aber weswegen und wie hoch fällt die Strafe aus, das ist die Frage.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 24. Mär 2014, 20:01 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Prozess gegen Oscar Pistorius
"Die Schreie hörten einfach nicht auf"
SIR/dpa, 24.03.2014 14:31 Uhr

Oscar Pistorius im Gerichtssaal in PretoriaFoto: dpa

Erneut erinnert sich eine Zeugin an die Tatnacht anders als Oscar Pistorius: Die Nachbarin des Paralympics-Stars berichtet von Frauenschreien und Pistolenschüssen.

Pretoria - Im Mordprozess gegen den beinamputierten Sportstar Oscar Pistorius hat eine weitere Nachbarin der Darstellung des Südafrikaners widersprochen. Die Zeugin Anette Stipp sagte am Montag bei einer Befragung der Staatsanwaltschaft vor Gericht in Pretoria, sie habe in der Tatnacht Frauenschreie und Schüsse gehört. Pistorius wird vorgeworfen, seine Freundin Reeva Steenkamp am Valentinstag des vergangenen Jahres vorsätzlich getötet zu haben.

Stipp war die vierte Zeugin, die von weiblichen Schreien berichtete. Pistorius' Verteidiger Barry Roux versucht hingegen zu argumentieren, der Sportler habe selbst geschrien, als er bemerkte, dass er Steenkamp versehentlich erschossen hatte. Der 27-Jährige hat stets beteuert, er habe gedacht, es sei ein Einbrecher im Haus, als er durch die geschlossene Badezimmertür die tödlichen Schüsse abgab.

„Ich habe eine Frau schreien hören, in fürchterlicher Angst. Die Schreie dauerten lange, sie hörten einfach nicht auf“, erklärte Stipp. Sie fügte hinzu, auch ein Mann habe geschrien und weitere Schüsse seien zu hören gewesen, bevor schließlich Stille herrschte.

"Ich habe manchmal Angst vor Dir"

Ein Handyexperte deckte zudem auf, dass Steenkamp Angst vor ihrem Freund hatte. „Ich habe manchmal Angst vor Dir und davor, wie Du mir gegenüber reagierst“, schrieb das Model demnach wenige Monate vor ihrem Tod in einer SMS. Pistorius hatte stets betont, die Beziehung zu der 29-Jährigen sei glücklich gewesen.

Die Staatsanwaltschaft will in den kommenden Tagen nach Angaben des Senders eNCA weitere vier Zeugen befragen. Dann ist die Verteidigung an der Reihe, Zeugen aufzurufen. Einer der ersten könnte der beinamputierte Sportler selbst sein, falls er nicht von seinem Recht Gebrauch macht, nicht auszusagen. Der Prozess, der Anfang März begonnen hatte, soll voraussichtlich erst Mitte Mai zu Ende gehen.


http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... e7be4.html


L.G.
Cotesia


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 24. Mär 2014, 21:23 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Cotesia hat geschrieben:
Pistorius' Verteidiger Barry Roux versucht hingegen zu argumentieren, der Sportler habe selbst geschrien, als er bemerkte, dass er Steenkamp versehentlich erschossen hatte. Der 27-Jährige hat stets beteuert, er habe gedacht, es sei ein Einbrecher im Haus, als er durch die geschlossene Badezimmertür die tödlichen Schüsse abgab.


Ich glaube, das war keine besonders kluge Einlassung. Dadurch haben sie sich die Möglichkeit der Ausrede, dass Pistorius und Steenkamp gleichzeitig aus Schreck über den Einbrecher geschrien hätten, abgeschnitten ...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 24. Mär 2014, 21:24 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Manchmal bin ich erstaunt ... ein Handyexperte mutiert zum Seelenexperten. Monate vor den tödlichen Schüssen hat sie also per sms die Angstnachricht geschickt. Na so groß kann die Angst nicht gewesen sein, sie ist ja bei ihm geblieben.

Ich werde einfach mal abwarten. Nach wie vor glaube ich, dass er nicht vorhatte seine Freundin zu töten. Ohne Frage, er hat die Waffe benutzt und das arme Mädel getötet, aber ob er das auch wollte muss noch bewiesen werden, bis jetzt habe ich nichts gelesen, was darauf schließen lässt. Na ja, bis auf die Schüsse, aber wenn er tatsächlich in Panik war, wer weiß schon wie man selbst reagiert.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 26. Mär 2014, 14:57 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Viele Frauen schaffen es eben nicht, einen gewalttätigen Partner zu verlassen oder eben leider erst nach Jahren. Das ist ja nichts Neues. Leider. Und einige überleben es nicht, auch das ist eine Tatsache. Ich glaube nicht an seine Unschuld. Unter anderem auch, weil er ein eifersüchtiger Choleriker ist, der sich nicht im Griff hat.

L.G.
Cotesia




«Pistorius ist kein ausgeglichener, liebevoller Mensch»


Der Mordprozess gegen Oscar Pistorius dauert länger als geplant. Nach wie vor ist unklar, ob er die tödlichen Schüsse absichtlich auf seine Freundin abgegeben hat. SMS-Nachrichten deuten darauf hiin, dass Reeva Steenkamp Angst vor ihrem Freund hatte.

Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius hat ein Experte für Mobiltelefone aufgedeckt, dass sich Reeva Steenkamp zeitweise vor ihrem Freund fürchtete. «Ich habe manchmal Angst vor Dir und davor, wie Du mir gegenüber reagierst», schrieb das Model demnach wenige Monate vor ihrem Tod in einer SMS. Pistorius hatte hingegen stets betont, die Beziehung zu der 29-Jährigen sei glücklich gewesen.

Pistorius war sehr eifersüchtig
Zusatzinhalt überspringen
Polizei-Pannen

Bei den Ermittlungen der Polizei gab es Fehler: Gegen den ersten für den Fall verantwortlichen Detektiv war selber eine Morduntersuchung im Gange. Ein anderer Ermittler hatte beim Sichern der Tatwaffe keine Handschuhe an. Zudem wurde der Tatort nicht akribisch fotografiert.

Für den Prozess seien insgesamt mehr als 2000 Textnachrichten auf verschiedenen Handys analysiert worden, sagt die Prozessbeobachterin und Journalistin Dagmar Wittek gegenüber SRF. Davon seien 90 Prozent liebevolle Botschaften zwischen Pistorius und Steenkamp. «Aber es sind auch einige sehr aussagekräftige und möglicherweise entscheidende dabei.» So würden einige SMS belegen, dass die beiden stritten und Pistorius sehr eifersüchtig war.

Auch eine neue Aussage einer Nachbarin von Pistorius belastet den Angeklagten, die Schüsse auf Steenkamp vorsätzlich abgegeben zu haben. Die Frau sagte am Montag aus, sie habe in der Tatnacht zuerst Schüsse und dann erst Schreie einer Frau gehört. Anschliessend seien weitere Schüsse gefallen.

Nachbarin stützt Mordthese
Mit ihrer Aussage stützt die Nachbarin die Version früherer Zeugen, die zuerst Schreie, dann einen Schuss gefolgt von Angstschreien einer Frau und drei weiteren Schüssen gehört hatten. Zugleich brachte sie die Darstellung von Pistorius ins Wanken, wonach er seine Freundin für einen Einbrecher gehalten und deshalb auf sie geschossen habe.

Die Verteidigung ihrerseits argumentierte, die Schüsse seien so schnell abgefeuert worden, dass die 29-jährige Steenkamp keine Zeit mehr gehabt habe zu schreien und ihren Freund darauf aufmerksam zu machen, dass sie im Badezimmer war. Ausserdem machten Pistorius' Anwälte geltend, dass der Angeklagte selbst «wie eine Frau» schreie, wenn er in Panik gerate.

Der Prozess hat das Sauber-Image von Pistorius arg ramponiert

Hitzköpfig und aufbrausend
Gefragt nach einer Bilanz des nun drei Wochen dauernden Prozesses sagt die Journalistin Wittek: «Klar ist, dass Pistorius kein ruhiger, ausgeglichener, immer liebevoller Mensch ist.» Viele Zeugenaussagen würden belegen, dass er aufbrausend, eifersüchtig und hitzköpfig sei. Auch liebe und besitze der gefallene Sportstar Waffen, die er schon vor den Todesschüssen zwei Mal in der Öffentlichkeit abgefeuert habe.

Wenn man das bisher in dem Prozess Gehörte zusammenfasse, sei die Mordthese der Anklage «möglicherweise zu halten», so Wittek. «Es klingt wahrscheinlich, dass ein Streit oder Eifersuchtsdrama den Schüssen vorausgegangen ist.»

Noch diese Woche will die Staatsanwaltschaft ihre Beweisaufnahme beenden; anschliessend ist die Verteidigung an der Reihe mit der Präsentation von Zeugen. Der Prozess dauert bereits länger als geplant und wird bis zum 16. Mai verlängert. Ursprünglich sollte der Prozess nach drei Wochen am 20. März zu Ende sein.

Star-Verteidiger und Dutzende Zeugen
Für die Verzögerung macht Wittek mehrere Gründe aus. So handle es sich um einen Showprozess: «Ein nationaler Held steht vor Gericht.» Pistorius sei ein Millionär, der es sich leisten könne, die Top-Verteidiger des Landes anzuheuern. «Die zerpflücken natürlich jedes Wörtchen der Zeugen und das dauert», so die Prozessbeobachterin. Zudem habe allein die Staatsanwaltschaft mehr als 100 Zeugen aufgeboten.

Der 27-jährige Pistorius muss sich seit Anfang März vor Gericht in Pretoria verantworten. Der unterhalb der Knie amputierte Sprintstar hatte seine Freundin Reeva Steenkamp in der Nacht zum Valentinstag vergangenen Jahres durch die geschlossene Toilettentür seines Hauses erschossen.

srf/sda/snep

http://www.srf.ch/news/international/pi ... ler-mensch


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 26. Mär 2014, 19:15 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Zitat:
Für den Prozess seien insgesamt mehr als 2000 Textnachrichten auf verschiedenen Handys analysiert worden, sagt die Prozessbeobachterin und Journalistin Dagmar Wittek gegenüber SRF.


Die neuen Technologien eröffnen ja wirklich phantastische Möglichkeiten.

Ich glaube, wenn man 2.000 mündliche Gespräche zwischen Eheleuten analysieren könnte, würde so ziemlich jeder unter Verdacht geraten, vielleicht Mordpläne geschmiedet zu haben ... :roll:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 26. Mär 2014, 19:36 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 559
Geschlecht: weiblich
Ich glaube nicht, dass Pistorius Mordpläne geschmiedet hat. Er hat wahrscheinlich einfach die Nerven verloren und ist ausgetickt. Aber ehrlich gesagt, glaube ich sowieso nicht an eine Verurteilung, falls er schuldig ist. Seine Anwälte werden die Zeugenaussagen zerbröseln bis nichts mehr bleibt. Wer viel Geld hat und sich ein Heer von Anwälten leisten kann, kommt wie die Erfahrung zeigt, sowieso frei.

L.G.
Cotesia


Kurznachrichten-Beweise im Prozess: Steenkamp hatte Angst vor Pistorius


DPA
"Ich habe manchmal Angst vor dir": Im Prozess gegen Oscar Pistorius sind Kurznachrichten von Reeva Steenkamp öffentlich gemacht worden. Darin zeigt sie sich wenige Wochen vor den tödlichen Schüssen besorgt über das Verhalten ihres Freundes.

Pretoria - Es sind mehr als tausend Nachrichten, durch die sich die Mobilfunkexperten der Polizei nach den tödlichen Schüssen auf Reeva Steenkamp arbeiteten. Das Model hatte sie an ihren Freund Oscar Pistorius geschickt - und dabei auch Sorge über sein Verhalten deutlich gemacht. So heißt es in einer der Mitteilungen, die ein Ermittler vor Gericht nun öffentlich gemacht hat: "Ich habe manchmal Angst vor dir und wie du mich anblaffst und wie du auf mich reagierst."


In der langen Nachricht vom 27. Januar 2013 habe Steenkamp dem Sportler zudem noch vorgeworfen, dass er "ständig" auf ihr herumhacke. An einem anderen Tag schrieb sie: "Ich kann nicht gleichzeitig von Außenstehenden (...) und dir attackiert werden, der einen Person, die mich beschützen sollte." Pistorius soll den Nachrichten zufolge häufig eifersüchtig geworden sein oder sich darüber aufgeregt haben, dass Steenkamp Kaugummi kaute oder mit einem Akzent sprach.
Der Experte sagte vor Gericht in Pretoria allerdings auch aus, dass 90 Prozent der Texte liebevoll gewesen seien. "Ich will einfach nur geliebt werden und einen anderen Menschen glücklich machen", heißt es in einer Nachricht von Steenkamp. "Ich finde, wir sind großartig zusammen." Die Polizei hatte in Pistorius' Haus zwei iPhones, zwei Blackberries und zwei iPads gefunden und die darauf gespeicherten Nachrichten und Verbindungsdaten ausgewertet.

Vor dem Polizisten hatte am Montag eine Nachbarin ausgesagt, die den Angeklagten mit ihrer Aussage belastete. Anette Stipp sagte aus, sie habe in der Tatnacht erst Schüsse und dann Schreie einer Frau gehört, anschließend seien weitere Schüsse gefallen. Damit erschütterte sie die Darstellung von Pistorius, wonach er seine Freundin für einen Einbrecher gehalten und daraufhin geschossen habe.

Der 27-Jährige muss sich seit Anfang März vor Gericht verantworten. Der unterhalb der Knie amputierte Sprintstar hatte seine Freundin in der Nacht zum Valentinstag vergangenen Jahres durch die geschlossene Toilettentür seines Hauses erschossen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/p ... 60529.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 8. Apr 2014, 21:19 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Ich glaube ihm immer noch seine Version, was natürlich nichts an dem Umstand ändert, dass das arme Mädchen gestorben ist. Die Frage an der alles hängt ist wohl, ob man ihm seiner Version mehr Glauben schenkt als die Version der Staatsanwaltschaft. Das er verurteilt wird müsste eigentlich klar sein, nur weswegen und das Strafmaß. Mir tun beide leid, das Opfer und der Täter.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 9. Apr 2014, 10:10 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 398
Geschlecht: nicht angegeben
Ex - Arbeitslos hat geschrieben:
Ich glaube ihm immer noch seine Version, was natürlich nichts an dem Umstand ändert, dass das arme Mädchen gestorben ist. Die Frage an der alles hängt ist wohl, ob man ihm seiner Version mehr Glauben schenkt als die Version der Staatsanwaltschaft. Das er verurteilt wird müsste eigentlich klar sein, nur weswegen und das Strafmaß. Mir tun beide leid, das Opfer und der Täter.


Ich habe diese Version noch niemals geglaubt. Welcher Einbrecher versteckt sich im Bad? Und muß man schießen, wenn so jemand tatsächlich auf der Flucht ist? Wäre es ein gewalttätiger Einbrecher gewesen, dann hätte der sich Pistorius nicht durch Flucht entziehen wollen, sondern ihn angegriffen. Daß sich jemand in einen Nebenraum flüchtet, ist eher Hinweis darauf, daß der/diejenige eine Auseinandersetzung scheut. Pistorius wird als höchst jähzornig und eifersüchtig beschrieben, und da liegt meines Erachtens der Schlüssel zu seinen Handlungen. Er wußte genau, wer da im Bad war und er hat in einem Anfall von Jähzorn geschossen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 9. Apr 2014, 12:00 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5156
Geschlecht: männlich
Zollagent hat geschrieben:
Und muß man schießen, wenn so jemand tatsächlich auf der Flucht ist?


Vielleicht darf man in Südafrika auf einen mit Beute flüchtenden Einbrecher schießen, um sein Eigentumsrecht zu schützen. Wenn der sich aber eingeschlossen hat, um einer Auseinandersetzung auszuweichen, kann man auch die Polizei rufen. In dieser Situation noch zu schießen, wird in keinem Land der Welt als Notwehr angesehen werden.

Es ist also denkbar, dass das Gericht die Beweisfrage, ob Pistorius seine Partnerin oder einen Einbrecher töten wollte, am Ende dahinstehen lässt. Rechtlich relevant ist nur, dass er einen Menschen getötet hat und kein Rechtfertigungs- oder Entschuldigungsgrund dafür vorlag.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 09:17 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 398
Geschlecht: nicht angegeben
Eben so habe ich die Sache von Anfang an gesehen. Pistorius' Verhalten vor Gericht ist die reine Heuchelei. Der wußte genau, wer im Badezimmer war. Ich sehe seine Tat als Mord an, nicht als Totschlag.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Apr 2014, 10:09 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Zollagent hat geschrieben:
Eben so habe ich die Sache von Anfang an gesehen. Pistorius' Verhalten vor Gericht ist die reine Heuchelei. Der wußte genau, wer im Badezimmer war. Ich sehe seine Tat als Mord an, nicht als Totschlag.


Ich teile deine Sichtweise und finde, dass seine Glaubwürdigkeit im Kreuzverhör stark gelitten und er sich in Widersprüchen verfangen hat. Dass er die Tat bereut, nehme ich ihm ab, auch wenn sein Verhalten im Gericht manches Mal als Show wirkt und er mehr um sich weint. OP zeigte sich in allen Anklagepunkten als uneinsichtig und schiebt die Schuld immer wieder auf andere ab.
Die ganze Geschichte ist abstrus und kann sich mMn so nicht verhalten haben. Er hat nicht aus Notwehr gehandelt, da er auf die vermeintliche Gefahr zugegangen ist. Sich verletzlich zu fühlen und die Konfrontation zu suchen, passt nicht. Es wäre zu leicht und viel näher gewesen mit Reeva durch die Schlafzimmertür zu fliehen. Für mich war es Mord mit Intention ohne Planung, der in einem handfesten Streit eskaliert ist.
Die Einbrechergeschichte hat nur eine Alibifunktion, dafür, dass er die Kontrolle verlor. Seine dramatischen Auftritte im Gericht bezeugen das eigentlich. Meine Meinung.



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 20. Apr 2014, 13:09 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 398
Geschlecht: nicht angegeben
Er hat im Jähzorn auf Reeva Steenkamp geschossen, weil die offenbar nicht so wollte wie er. Wie bei den meisten Jähzornigen tut ihm sein Ausbruch hinterher leid. Das sieht man auch an vielen, die Gewalt in der Ehe ausüben. Das ändert aber nichts daran, daß er wußte, was er tat, und dafür dann auch - Theater hin oder her - gerade zu stehen hat.

Diese Handlung führt mich aber zu der Frage, ob es richtig ist, Waffen in privater Hand in solchem Ausmaß wie in Südafrika zu dulden. Mir persönlich gibt es schon zu viele Waffen in unserem Land, wo das doch schon recht ordentlich reguliert ist. Waffen gehören in berufene Hände, und das sind die, die beruflich mit Waffen umgehen müssen, wie Polizisten, Soldaten oder auch Jäger. Aber auch hier gilt meiner Ansicht nach: Sie gehören nicht in die Privatwohnungen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Paralympics-Sieger erscießt Freundin
BeitragVerfasst: 22. Apr 2014, 10:11 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 2139
Geschlecht: weiblich
Zollagent hat geschrieben:
Er hat im Jähzorn auf Reeva Steenkamp geschossen, weil die offenbar nicht so wollte wie er. Wie bei den meisten Jähzornigen tut ihm sein Ausbruch hinterher leid. Das sieht man auch an vielen, die Gewalt in der Ehe ausüben. Das ändert aber nichts daran, daß er wußte, was er tat, und dafür dann auch - Theater hin oder her - gerade zu stehen hat.

Diese Handlung führt mich aber zu der Frage, ob es richtig ist, Waffen in privater Hand in solchem Ausmaß wie in Südafrika zu dulden. Mir persönlich gibt es schon zu viele Waffen in unserem Land, wo das doch schon recht ordentlich reguliert ist. Waffen gehören in berufene Hände, und das sind die, die beruflich mit Waffen umgehen müssen, wie Polizisten, Soldaten oder auch Jäger. Aber auch hier gilt meiner Ansicht nach: Sie gehören nicht in die Privatwohnungen.


Was mich betrifft, so würde ich aus jetziger Sicht, niemals eine Waffe in meinem Haushalt dulden.
In Ländern mit einer sehr hohen Kriminalitätsrate mag man da anders denken, das muss jeder für sich selbst wissen & entscheiden und ist wahrscheinlich nicht immer übertragbar.
Die für diesen Prozess hochgespielte Angst vor Einbrechern in einer hochgesicherten Gated Community hat allerdings nur eine Alibifunktion, weil es ausserhalb dieser Community für Süd Afrika gerade passt.



_________________
Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar.
Astrid Lindgren
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 51 von 52 [ 1040 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron