Aktuelle Zeit: 22. Feb 2018, 09:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 4 von 4 [ 70 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 3. Feb 2018, 22:59 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4949
Geschlecht: männlich
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Zitat:
Polizei ermittelt wegen sexueller Übergriffe im Uni-Umfeld

Stand: 13:37 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Vier Frauen sind rund um den Campus der Universität in Frankfurt Opfer sexueller Übergriffe geworden. Eine musste im Krankenhaus behandelt werden. In einem Schreiben warnt die Präsidentin die Studierenden und gibt Handlungsempfehlungen.

(...)


https://www.welt.de/vermischtes/article ... ttelt.html

Das ist die Uni, an der Rainer Wendt seinen Vortrag zum Thema "Polizeialltag in der Einwanderungsgesellschaft“ wegen mutmaßlich politisch unkorrekter Inhalte nicht halten durfte.

Jetzt hat er gut spotten:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Pol ... 75,2897967

Es gibt übrigens Leute mit der Begabung, sich selbst und ihre Ideologie unfreiwillig zu verspotten:

Bild


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 4. Feb 2018, 03:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4949
Geschlecht: männlich
Auf dem Facebook - Profil von Til Schweiger gesehen und kommentiert:


Zitat:
3. Februar 2018, 11:59 Uhr Kindesmissbrauch

Darf die Polizei Kinderpornografie verschicken, um Tätern eine Falle zu stellen?

(...)

Wenn Inkognito-Polizisten im Netz auf Verdächtige stoßen, die etwa prahlen, sie vergewaltigten ihr Stiefkind immer freitags, wenn die Mutter weg ist - dann wäre abzuwägen, ob ein Polizist sich nicht das Vertrauen eines solches Täters erschleichen darf, indem er diesem selbst Kinderpornografie schickt. Wenn dies die einzige Chance ist, den Verdächtigen zu einem Treffen zu bewegen, also in eine Falle zu locken. Es wäre der Gedanke, ein Unrecht zu tun, um ein größeres Unrecht zu verhindern. Oder damit zu leben, dass bald wieder Freitag ist.

Es ist ein Dilemma - und es kann nicht richtig sein, dieses immer nur in die Richtung aufzulösen, wie es die Strafprozessordnung derzeit vorsieht, nämlich mit dem strikten Verbot an verdeckte Ermittler, "szenetypische" Delikte zu begehen.

(...)


http://www.sueddeutsche.de/panorama/kin ... -1.3851261


In den im Artikel aufgeführten Beispielsfällen geht es um aktuellen Kindesmissbrauch an ganz bestimmten Kindern und nicht nur darum, in der Vergangenheit liegende Straftaten zu verfolgen.

Unmittelbar bevorstehenden Kindesmissbrauch ("nächsten Freitag") zu verhindern, müsste eigentlich bereits durch das Notwehrrecht gedeckt sein, jedenfalls wenn der verdeckte Ermittler ausschließlich computergenerierte Bilder real nicht existierender Kinder für seine Tarnung nutzt.

Wenn die Politik das Thema nicht anfassen will, würde also ein einzelner Beamter, der ein persönliches Risiko einzugehen bereit ist, ausreichen, diese Rechtsfrage zu klären.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 10. Feb 2018, 18:58 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4949
Geschlecht: männlich
Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Zitat:
Familienstreit in Schwerin

Mann wirft Schwester vom Balkon

(...)

Zu einer Familientragödie kam es im Stadtteil Mueßer Holz: Eine 24-jährige Frau erlitt dabei lebensbedrohliche Kopfverletzungen.

(...)

Wie die Schweriner Staatsanwaltschaft heute auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, soll ein 25-jähriger Syrer am Dienstagmittag seine Schwester an den Füßen gepackt und kopfüber über die Brüstung des Balkons gehalten haben. Dann habe er sie losgelassen und die junge Frau stürzte mehr als sieben Meter in die Tiefe.

(...)


https://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer ... 20711.html

>> Zu einer Familientragödie kam es im Stadtteil Mueßer Holz: <<

Nein, solche Fälle sind keine Familientragödien. Das ist ein Krieg gegen die weibliche Hälfte aller freien Menschen auf der Welt. Diesen Krieg können die durchweg unterbelichteten Aggressoren zwar nicht gewinnen, weil die freie Welt ihnen unendlich überlegen ist, Relativierer und Beschwichtiger aller Art können aber mit der Verleugnung der Kriegssituation die Zahl der Opfer erhöhen. Wer einem unausweichlich sicheren Verlierer zuarbeitet verlängert einen Krieg.

So haben ausgerechnet die Leute, die sich als moralisch besonders hochstehend betrachten, heute die blutigsten Hände in Europa.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 11. Feb 2018, 14:44 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6489
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Nein, solche Fälle sind keine Familientragödien. Das ist ein Krieg gegen die weibliche Hälfte aller freien Menschen auf der Welt. Diesen Krieg können die durchweg unterbelichteten Aggressoren zwar nicht gewinnen, weil die freie Welt ihnen unendlich überlegen ist, Relativierer und Beschwichtiger aller Art können aber mit der Verleugnung der Kriegssituation die Zahl der Opfer erhöhen. Wer einem unausweichlich sicheren Verlierer zuarbeitet verlängert einen Krieg.


es wäre schön, wenn Männer auf der ganzen welt das man Frauen mit respekt behandelt werden sollte. aber leider ist das nicht so



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Der Oxfam-Sex-Skandal
BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 20:02 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 598
Geschlecht: nicht angegeben
Kölner Stadt-Anzeiger - "Sex-Skandal bei Oxfam: Ex-Managerin erhebt schwere Vorwürfe"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Die Vorwürfe gegen die Hilfsorganisation nehmen konkrete Formen an. Anscheinend weitet sich der Skandal noch aus. Gerade von einer solchen Organisation sollte man erwarten können, dass so etwas verhindert, bzw. drastisch und nachhaltig dagegen vorgegangen wird.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2018, 19:01 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 598
Geschlecht: nicht angegeben
AFP - "Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/w ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Muss man demnächst wirklich jede karitative Organisation einer dezidierten Prüfung unterziehen, was dort abläuft? Wie krank ist dieses Welt eigentlich schon tatsächlich? Von der Ansicht, dass die Menschheit sich in ihrer Gesamtheit fortentwickelt wird man wohl endlich abrücken müssen, was ich schon seit langem prognostiziere.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2018, 19:04 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 598
Geschlecht: nicht angegeben
Excubitor hat geschrieben:
AFP - "Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/w ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Muss man demnächst wirklich jede karitative Organisation einer dezidierten Prüfung unterziehen, was dort abläuft? Wie krank ist dieses Welt eigentlich schon tatsächlich? Von der Ansicht, dass die Menschheit sich in ihrer Gesamtheit fortentwickelt wird man wohl endlich abrücken müssen, was ich schon seit langem prognostiziere.



Xing News Gesundheit/ SPIEGEL ONLINE - "Hilfsorganisation - Ärzte ohne Grenzen macht sexuelle Übergriffe öffentlich"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email


Kommentar
Meines Erachtens genau der richtige Weg, an die Öffentlichkeit zu gehen und für Transparenz zu sorgen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2018, 21:04 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4949
Geschlecht: männlich
Excubitor hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
AFP - "Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/w ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Muss man demnächst wirklich jede karitative Organisation einer dezidierten Prüfung unterziehen, was dort abläuft? Wie krank ist dieses Welt eigentlich schon tatsächlich? Von der Ansicht, dass die Menschheit sich in ihrer Gesamtheit fortentwickelt wird man wohl endlich abrücken müssen, was ich schon seit langem prognostiziere.



Xing News Gesundheit/ SPIEGEL ONLINE - "Hilfsorganisation - Ärzte ohne Grenzen macht sexuelle Übergriffe öffentlich"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email


Kommentar
Meines Erachtens genau der richtige Weg, an die Öffentlichkeit zu gehen und für Transparenz zu sorgen.



Für die habe ich mal was gespendet. Ich könnte kotzen ... :evil:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2018, 21:07 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 598
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
Excubitor hat geschrieben:
AFP - "Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/w ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Muss man demnächst wirklich jede karitative Organisation einer dezidierten Prüfung unterziehen, was dort abläuft? Wie krank ist dieses Welt eigentlich schon tatsächlich? Von der Ansicht, dass die Menschheit sich in ihrer Gesamtheit fortentwickelt wird man wohl endlich abrücken müssen, was ich schon seit langem prognostiziere.



Xing News Gesundheit/ SPIEGEL ONLINE - "Hilfsorganisation - Ärzte ohne Grenzen macht sexuelle Übergriffe öffentlich"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email


Kommentar
Meines Erachtens genau der richtige Weg, an die Öffentlichkeit zu gehen und für Transparenz zu sorgen.



Für die habe ich mal was gespendet. Ich könnte kotzen ... :evil:



Bei den öffentlich beschuldigten Organisationen dürfte angesichts der Öffentlichkeitswirkung das Spendenaufkommen sicher erst einmal stagnieren, wenn nicht sogar deutlich zurückgehen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewalt gegen Kinder und Frauen
BeitragVerfasst: 16. Feb 2018, 21:03 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 598
Geschlecht: nicht angegeben
dw.com - "Sexskandal bei Oxfam kein Einzelfall"
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... li=BBqg6Q9

FOCUS ONLINE Politik - "Nach Oxfam und Ärzte ohne Grenzen - Nächster Sexskandal bei Hilfsorganisation: IRC bestätigt Missbrauchsfälle"
https://www.focus.de/politik/ausland/na ... 71459.html


Kommentar
Es tut sich ein unfassbarer Sumpf asozialen Missbrauchs auf, der nicht einmal neu ist und sich mit Worten kaum noch beschreiben lässt. Was kann verachtenswerter sein, als notleidende Mädchen (Kinder) und Frauen unter krimineller Ausnutzung derer Notlage zu sexuellen Handlungen zu nötigen und sie sexuell auszubeuten? Wenn man nicht zivilisiert wäre, könnte man auf die Idee kommen dieses asoziale Pack an die Löwen in der afrikanischen Savanne zu verfüttern. Da täten sie dann noch ein gutes Werk.
Es wurde höchste Zeit, dass diese unerträgliche, schon länger bestehende, Problematik einer öffentlichen Aufarbeitung zugänglich gemacht wurde.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 4 von 4 [ 70 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron