Aktuelle Zeit: 24. Sep 2017, 19:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lesen
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 12:30 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 560
Geschlecht: weiblich
Da ich sehr viel und gerne lese, dachte ich, vielleicht können wir uns hier ein wenig über gute Bücher austauschen. Ali hat ja schon mal von Nele Neuhaus gesprochen "Schneewittchen muss sterben". Danke für den Tip Ali, ich bin am lesen und es gefällt mir sehr gut. Total spannend erzählt. Werde wahrscheinlich noch mehr von dieser Autorin lesen.

Ich möchte euch das Buch "Verdächtige Geliebte" von Keigo Higashino vorstellen. Er hat noch andere Bücher geschrieben und ist in Japan sehr bekannt, dies ist das einzige, das bis jetzt auf Deutsch von Ursula Gräfe übersetzt wurde. Die anderen sind in Englisch geschrieben. Und natürlich in japanisch. :mrgreen:

Zum Inhalt:
Wer die Mörderin ist, steht von Anfang an fest: Yasuko hat ihren gewalttätigen Ex-Mann mit einem Elektrokabel erdrosselt. Doch dann erklärt sich ein unsterblich in sie verliebter Nachbar bereit, ihr ein absolut wasserdichtes Alibi zu verschaffen. Womit das Mathe-Genie allerdings nicht rechnet, ist, dass er einen brillanten Gegenspieler hat, der die Polizei bei ihren Ermittlungen unterstützt. Der bis zur letzten Seite fesselnde Wettkampf zweier Superhirne beginnt.

Tja, gibt es das perfekte Alibi? Ich habe mich bei diesem Buch köstlich amüsiert. Ein Mathematiklehrer gegen einen Physiker. Einer kämpft darum, die Wahrheit zu vertuschen, der andere darum, sie aufzudecken. Sehr intelligent geschrieben, spannend und vor allem, mal etwas anderes. Das Buch hat mich wirklich überrascht und ich kann es sehr empfehlen. Wer gerne strategische Spiele mag, wie Schach z.Bsp. wird es mögen.

Ich bin auf eure Buchtips gespannt und wünsche allen viel Spass und Freude beim Lesen.

L.G.
Cotesia


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lesen
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013, 15:19 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 299
Geschlecht: nicht angegeben
Wie wäre es mit Rezensionen wie auf GG-Aktiv?

Grundgesetz Aktivierer > Buchkritik


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lesen
BeitragVerfasst: 2. Apr 2014, 08:24 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6310
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
So jetzt habe ich auch ein Buch für euch. Ok. es ist kein Politikbuch aber trotzdem finde ich es Persönlich sehr gut und treffend.

Der Titel Lautet:

Sieben Brücken " Wer Hilft mir, wenn mir keiner Hilft?"

Zitat:
Ralf Arndt kennt das Leben eines Junkies: Gefängnis, den Tod von Freunden, Beschaffungskriminalität, Drogenhandel, den Zerfall von Geist, Seele, Leib. “Sieben Brücken” spricht eine realistische, ja, oft harte Sprache, wenn der Autor sein grauenvolles – vergangenes – Leben schildert. Er lässt die Schocks, den Abstieg, die Horrorvisionen der Trips, das Leben eines Fixers und die Depressionen hautnah miterleben, aber er beschreibt auch seine “Wiedergeburt” zu einem glücklichen und gesunden Menschen. Rolf Arndt ist bekennender Christ und lässt in aller Klarheit erkennen, dass der Glaube in seinem Leben bis heute eine tragfähige “Brücke” ist, auch nach 24 Jahren. In seinem Buch nimmt er aber auch Stellung zu den aktuellen Entwicklungen.


Bild

Es ist zwar schon etwas alt ja ok etwas sehr alt. Aber immer noch brandaktuell das Thema Sucht. es gibt nur wenige, die aus der Sucht rauskommen und das ist einer davon.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lesen
BeitragVerfasst: 19. Mai 2014, 10:57 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6310
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Ein sehr Interessantes Buch von Boris Reitschuster.

Briefe aus einen untergehenden Imperium

Bild

Zitat:
Aus den Vorzimmern des Kremls in die Niederungen der Moskauer Bahnhöfe. Was als zaghafte Annäherung beginnt, wird zur stürmischen Liebe: Der Absender der Briefe kämpft sich als verwöhnter Ausländer durch den (post-)sowjetischen Alltag und wird zum Russen aus Überzeugung. Ordnungshütern, Bürokraten und Geschäftemachern schlägt er ein ums andere Mal ein Schnippchen. Von Gorbatschows Reformen über den Putsch 1991 bis hin zu Jelzins ,,Staatsstreich" im Oktober 1993 - Reitschuster erlebt und erleidet, was man hierzulande nur aus der sicheren Entfernung der Leitartikel erfährt. Statt Fakten bietet er Subjektives: Der Leser taucht in die Abenteuerlichkeit des russischen Alltags und erwacht erst, als es zur Katastrophe kommt ... Mit seinem bitteren, liebenswerten Humor chronisiert Reitschuster die Epoche des Umbruchs in ihrer ganzen Absurdität in ihrer ganzen Härte: Eine Gratwanderung zwischen Fiktion und Realität, eine Liebeserklärung an Land und Leute. Reitschuster bringt den Leser auf den Geschmack jenes Rußlands, das im Ausland kaum bekannt ist: ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten - und Unmöglichkeiten.


ich in nicht ganz mit dem Buch fertig par Seiten habe ich noch. Es ist sehr gut.

zur Person:

Zitat:
(* 12. Mai 1971 in Augsburg) ist ein deutscher Journalist und Buchautor. Reitschuster ist bekannt geworden durch seine Bücher über das zeitgenössische Russland. Er ist derzeit Leiter des Moskauer Büros von Focus.


sein Leben:

Zitat:
Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium bei St. Stephan in Augsburg im Jahr 1990 legte Reitschuster am Wissenschaftlichen Zentrum der Moskauer Ökonomisch-Statistischen Hochschule die Prüfung als Dolmetscher ab. Von 1992 bis 1994 war er Moskau-Korrespondent für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, das Darmstädter Echo und die Thüringer Allgemeine. Nach einem Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen Zeitung von 1995 bis 1997 arbeitete er zunächst für die Nachrichtenagenturen dpa und AFP in Augsburg und München. Seit November 1999 ist er Leiter des Moskauer Büros des Nachrichtenmagazins Focus. Reitschuster setzt sich in seinen Büchern und Artikeln kritisch mit dem politischen System Russlands auseinander, insbesondere ist er ein Kritiker des Präsidenten Wladimir Putin (vgl. Russlandberichterstattung in Deutschland).


http://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Reitschuster

da sieht man, es gibt auch noch andere die Jahrelang in Moskau gearbeitet haben und es immer noch tun. ;)

dieses Buch kriege ich auch, habe es mir Bestellt :D

Bild

ich bin schon ganz aufgeregt :)



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lesen
BeitragVerfasst: 30. Jan 2015, 15:21 
Neuling
Neuling

Registriert: 01.2015
Beiträge: 2
Geschlecht: männlich
Wenn jemand ein sehr gutes Buch lesen will, dann empfehle ich dieses.
http://www.amazon.de/psi-Verfasser-Eros/dp/9612763569 Auf meinen Blog gibt auch eine Liste meiner Lieblings Bücher.



_________________
https://urbanbahcic.wordpress.com/ mein Blog kommt vorbei ;)
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lesen
BeitragVerfasst: 7. Feb 2015, 20:14 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6310
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Das Lese ich gerade

Hysterie des Körpers

von Joey Kelly

BESCHREIBUNG

Zitat:
Durch die deutsche Wildnis

Zu Fuß von Wilhelmshaven bis zur 2962 Meter hohen
Zugspitze – mit diesem Ziel schlägt sich Joey Kelly durch die «Wildnis» Deutschlands: Er übernachtet draußen unter einer
Plane, trinkt und isst nur, was die Natur ihm bietet, und
marschiert pro Tag im Schnitt mehr als einen Marathon.
Wetter und Einsamkeit sind seine stetigen Begleiter. Hunger und Durst treiben ihn an den Rand der Verzweiflung. Doch am Ende besiegt Joey Kelly die Hysterie seines
Körpers und steht nach knapp drei Wochen und 900
Kilometern auf der Zugspitze. Der Lauf seines Lebens –
ein einzigartiger Erlebnisbericht.


Bild

ich will sein anderes Buch Lesen da wo er zu Fuß durch Amerika geht.

seine Schwester Patricia Kelly habe ich gelesen sehr gut.

Patricia Kelly

Der Klang meines Lebens

Zitat:
Patricia Kelly, Mitglied der legendären Kelly Family, erzählt aus ihrem aufregenden Leben. Schon als 5-Jährige stand sie auf der Bühne. Rund 20 Jahre reiste die Kelly Family als Straßenmusiker durch die USA und Europa, bevor sie 1994 ihren großen kommerziellen Durchbruch erzielte. "Wir gingen nie auf eine konventionelle Schule. Wir haben in der Schule des Lebens gelernt", beschreibt Patricia die ungewöhnlichen Umstände, unter denen sie aufgewachsen ist.

In großer Offenheit und mit viel Empathie teilt Patricia Kelly mit dem Leser die Höhen und Tiefen ihres Lebens und ihres Glaubens. Als sie 12 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Brustkrebs. Im Jahr 2009 wurde auch bei Patricia eine aggressive Brustkrebs-Vorstufe diagnostiziert, und erfolgreich operiert.

Auf den Straßen und Bühnen der Welt hat Patricia Kelly viel erlebt und tiefe Einsichten gewonnen.


Bild

Sehr gute Bücher finde ich.



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lesen
BeitragVerfasst: 23. Feb 2015, 15:21 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4748
Geschlecht: männlich
Vom GG-Aktiv - Forum hierher kopiert:

Uel hat geschrieben:

Demokratie einfach machen: Ein Update für unsere Politik; Gregor Hackmack;

Liebe "Leseratten",

heute wurde über das angegebene Buch auf WDR5 mit dem Autor gesprochen, hörte sich sehr interessant an. Wer hat es schon gelesen? Trifft doch genau unser Thema des Forums.
http://www.wdr5.de/sendungen/neugiergenuegt/redezeit/hackmack100.html
http://www.amazon.de/Demokratie-einfach-machen-Update-Politik/dp/3896841580


Auf der Internetseite von Mehr Demokratie e. V. gibt es eine Rezension zu dem Buch:

Zitat:
Diese Maßnahmen unterteilt er in zwei Kategorien: Die erste zielt auf die „Schließung von Sicherheitslücken“ im Bereich des Parlamentarismus und Lobbyismus, etwa durch die Regulierung von Parteispenden, das Verbot von Nebeneinkünften, die Strafbarkeit der Abgeordnetenbestechung sowie Karenzzeiten und ein Lobbyregister. Die zweite Kategorie umfasst drei größere Reform-Baustellen, auf die er ausführlicher eingeht: Mehr Transparenz durch Transparenzgesetze, mehr direkte Beteiligung der Bürger/innen durch faire und anwendungsfreundliche Bürger- und Volksentscheide sowie drittens mehr Einfluss beim Wählen durch ein personalisiertes Wahlrecht. Im Anschluss schildert Hackmack seine eigenen Erfahrungen mit erfolgreichen Politik-Updates in Hamburg und nutzt sie für einen Appell an den Mut zum politischen Engagement. Im abschließenden Kapitel liefert der Autor konkrete Tipps und Tricks zu verschiedenen Aktionsmöglichkeiten, von der einfachen Anfrage bei abgeordnetenwatch.de über Leserbriefe bis hin zur Mitarbeit an einem Volksbegehren.


http://www.mehr-demokratie.de/demokratie_einfach_machen.html

Seit die Piratenpartei vom Shitstorm verweht wurde, brauche ich persönlich allerdings keine weiteren politischen Fachbücher mehr für die Erkenntnis der Ursachen der Verrottungserscheinungen an Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland. Die sind nämlich offenkundig. Wenn sich die meisten Normalbürger nur zum Meckern und unverbindlichen Quatschen über Politik berufen fühlen und das Handeln den Profis überlassen (obwohl sie an der Wahlurne risikolos, warm und trocken tätig werden könnten), muss man sich über Zynismus und Volksverdrossenheit in der politischen Kaste nicht wundern.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende