Aktuelle Zeit: 24. Sep 2017, 19:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Breiviks Anwälte plädieren auf Notwehr
BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 19:45 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4748
Geschlecht: männlich
Ich kenne mich im norwegischen Strafprozessrecht nicht aus, aber in Deutschland wären die Anwälte nicht gezwungen, so einen Irrwitz vorzutragen:

Zitat:
Breivik will sich auf Notwehr berufen

Die Anwälte des norwegischen Attentäters werden vor Gericht auf Freispruch plädieren. Sie sehen keine andere Möglichkeit, als Breiviks Argumente im Prozess vorzutragen.


(...)

Der 33-Jährige hat die Taten gestanden, bezeichnet sich aber als unschuldig. Nach seiner Festnahme hatte Breivik angegeben, einen Krieg gegen die Islamisierung Europas zu führen. Er habe die norwegische Regierung für die seiner Meinung nach laxe Einwanderungspolitik bestrafen wollen. Er bezeichnete seine Taten als "grausam, aber notwendig".


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... rteidigung


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breiviks Anwälte plädieren auf Notwehr
BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 19:56 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 419
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
GG146 hat geschrieben:
Ich kenne mich im norwegischen Strafprozessrecht nicht aus, aber in Deutschland wären die Anwälte nicht gezwungen, so einen Irrwitz vorzutragen:

Zitat:
Breivik will sich auf Notwehr berufen

Die Anwälte des norwegischen Attentäters werden vor Gericht auf Freispruch plädieren. Sie sehen keine andere Möglichkeit, als Breiviks Argumente im Prozess vorzutragen.


(...)

Der 33-Jährige hat die Taten gestanden, bezeichnet sich aber als unschuldig. Nach seiner Festnahme hatte Breivik angegeben, einen Krieg gegen die Islamisierung Europas zu führen. Er habe die norwegische Regierung für die seiner Meinung nach laxe Einwanderungspolitik bestrafen wollen. Er bezeichnete seine Taten als "grausam, aber notwendig".


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... rteidigung


Meine Meinung kennste ja dazu. Den für Zurechnungsfähig zu erklären ist schonmal ein Witz. Der Typ gehört in die Klapse bis an sein Lebensende ! In den USA hätten sie diesen Kerl hingerichtet. Normalerweise wäre das auch das gerechteste Urteil. Ich denke aber, selbst in Norwegen wird man den nicht laufen lassen. Das wäre ein Unding auf Erden.



_________________
www.zeitspiegel.aktiv-forum.com
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Norwegen baut psychiatrische Klinik für Breivik
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 22:29 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 419
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
Zitat:
Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik wird auch dann im Gefängnis bleiben, wenn er im Prozess als geisteskrank eingestuft wird. Dafür wird das Hochsicherheitsgefängnis Ila extra umgebaut. Jede andere Unterbringung wäre zu unsicher.


focus.de

Also da kann man sich doch nur am Kopf fassen, welcher Aufwand für diesen verrückten gemacht wird ! Der Kerl gehört an den Galgen. Da wird ein Haufen Geld zum Fenster rausgeschmissen, nur damit der "hohe Herr" eine sichere bleibe hat; womöglich auch noch mit allem erdenklichen Komfort ! :kopfklatsch:



_________________
www.zeitspiegel.aktiv-forum.com
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: "Breivik ist nicht zurechnungsfähig"
BeitragVerfasst: 21. Jun 2012, 16:05 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 419
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ein herber Rückschlag für Anders Behring Breivik: Der norwegische Massenmörder wollte stets als Überzeugungstäter gelten, nicht als Wahnsinniger. Am Ende des Prozesses in Oslo beschreibt die Staatsanwaltschaft seine politischen Erklärungen nun aber als Fantasiegebilde und will ihn in die Psychiatrie einweisen.


n-tv.de

Soso, und um das herauszufinden, brauchte man soviele Monate ? Allerdings wird das nun für Breivik eine Strafe sein, die ihm überhaupt nicht passt. Hoffentlich kommt der Kerl in einer Zelle mit Sexbessenen Serienkillern die genauso verrückt sind !



_________________
www.zeitspiegel.aktiv-forum.com
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Breivik verlangt Freispruch
BeitragVerfasst: 22. Jun 2012, 16:45 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 419
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
Zitat:
Auch in seinem Schlusswort vor Gericht rühmt sich der Massenmörder Breivik der grausamen Taten, die er nie bestritten hat. Und droht mit neuen Anschlägen. Weil es unterschiedliche Meinungen über seinen Geisteszustand gibt, ist unklar, ob er ins Gefängnis kommt. Es gilt "im Zweifel für den Angeklagten". Doch was heißt das, wenn der Angeklagte selbst schuldig gesprochen werden möchte?


n-tv.de

Bei soviel Größenwahn fehlen mir schon fast die Worte ! :00006524: . Die alte Nazidrecksau sollte man mit den Beinen nach oben an einen stabilen Ast binden, den Breivik dann solange in seine ketzerische Fresse treten, bis das Gesicht zermanscht ist. Soeiner verdient keine vernünftiges Leben mehr ! Sorry an alle Mitleser für meine Ausdrucks,-und Ansichtsweise. Es ist auch für mich unbegreiflich, wie "Wattezart" das norwegische Gericht mit einem 77 fachen Mörder umgeht.



_________________
www.zeitspiegel.aktiv-forum.com
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breivik verlangt Freispruch
BeitragVerfasst: 22. Jun 2012, 19:48 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4748
Geschlecht: männlich
Posaidon hat geschrieben:
Es ist auch für mich unbegreiflich, wie "Wattezart" das norwegische Gericht mit einem 77 fachen Mörder umgeht.


Bei uns sind 25 Jahre für Mord mit "besonderer Schwere der Schuld" im Urteil vermerkt auch das Ende der Fahnenstange.

Dazu käme aber bei einem Typ wie Breivik noch eine evtl. wirklich lebenslängliche Sicherungsverwahrung. Soweit ich weiß, ist das seit ein paar Jahren auch in Norwegen möglich, wenn auch unter engeren Voraussetzungen als in Deutschland.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breivik verlangt Freispruch
BeitragVerfasst: 22. Jun 2012, 21:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 419
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht: männlich
GG146 hat geschrieben:
Posaidon hat geschrieben:
Es ist auch für mich unbegreiflich, wie "Wattezart" das norwegische Gericht mit einem 77 fachen Mörder umgeht.


Bei uns sind 25 Jahre für Mord mit "besonderer Schwere der Schuld" im Urteil vermerkt auch das Ende der Fahnenstange.

Dazu käme aber bei einem Typ wie Breivik noch eine evtl. wirklich lebenslängliche Sicherungsverwahrung. Soweit ich weiß, ist das seit ein paar Jahren auch in Norwegen möglich, wenn auch unter engeren Voraussetzungen als in Deutschland.



Naja, dieser Breivik spekuliert ja entweder auf Gefängnis oder eben die Todesstrafe. In die Klapse will dieser Kerl auf keinen Fall, damit seine Taten in seinem Sinne gerechtfertigt sind. Seit wann kann sich ein Massenmörder seine Strafe aussuchen ? So habe ich das heute herausgelesen und so auch verstanden.



_________________
www.zeitspiegel.aktiv-forum.com
Offline
  Profil Private Nachricht senden Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breivik verlangt Freispruch
BeitragVerfasst: 22. Jun 2012, 23:28 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4748
Geschlecht: männlich
Posaidon hat geschrieben:
Naja, dieser Breivik spekuliert ja entweder auf Gefängnis oder eben die Todesstrafe. In die Klapse will dieser Kerl auf keinen Fall, damit seine Taten in seinem Sinne gerechtfertigt sind. Seit wann kann sich ein Massenmörder seine Strafe aussuchen ? So habe ich das heute herausgelesen und so auch verstanden.


Ein Angeklagter kann natürlich beantragen, was er will, aber sich ganz sicher das Urteil nicht aussuchen.

Ob der Anwalt auf alles plädieren sollte, was der Mandant von ihm verlangt, ist wieder eine andere Frage. Ich hätte jedenfalls als Anwalt nicht auf voll zurechnungsfähig und Freispruch wegen Notstandsrecht plädiert, eher hätte ich das Mandat niedergelegt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breiviks Anwälte plädieren auf Notwehr
BeitragVerfasst: 20. Aug 2012, 21:19 
Neuling
Neuling

Registriert: 08.2012
Beiträge: 21
Geschlecht: nicht angegeben
Dieser Prozess ist für mich auch das Absurdeste was es gibt... aber ich denke eben deshalb, weil doch sonst irgendwelche Amokläufer usw. entweder sich selbst umbringen oder eben durch die Polizei getötet werden.

Daher ist das eine neue Erfahrung mit so einem Gehirn, welches da jetzt vor Gericht auspackt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breiviks Anwälte plädieren auf Notwehr
BeitragVerfasst: 20. Aug 2012, 21:34 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4748
Geschlecht: männlich
WuesteErde hat geschrieben:
Dieser Prozess ist für mich auch das Absurdeste was es gibt... aber ich denke eben deshalb, weil doch sonst irgendwelche Amokläufer usw. entweder sich selbst umbringen oder eben durch die Polizei getötet werden.

Daher ist das eine neue Erfahrung mit so einem Gehirn, welches da jetzt vor Gericht auspackt.


Typische Amokläufer begehen einen erweiterten Selbstmord, sie wollen sterben und andere Menschen mit in Tod reißen.

Das ist bei politisch motivierten Terroristen nicht so, denen geht es um Publizität und / oder um die Erpressung von Gesellschaften. Über Amokläufer kann man also anhand des Falles Breivik vermutlich nicht viel lernen ...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breiviks Anwälte plädieren auf Notwehr
BeitragVerfasst: 13. Feb 2015, 14:44 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 6310
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Anders Breivik fühlt sich im Gefängnis terrorisiert

Zitat:
Neues von Norwegens Staatsfeind Nummer 1: Anders Breivik hält seine Haftbedingungen für unzumutbar und beruft sich dabei auf die Menschenrechtskonvention. Jetzt will er den Staat vor Gericht bringen.


http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... w_facebook



_________________
so sieht es aus!
Bild
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende