Aktuelle Zeit: 22. Jun 2018, 23:05




 Seite 1 von 2 [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Apr 2016, 20:55 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Glyphosat im Urin: Mehrheit der Deutschen laut Studie belastet
http://www.gmx.net/magazine/gesundheit/ ... t-31396918

Kommentar
Nicht nur im Bier sondern auch im normalen Trinkwasser ist das Pestizid enthalten. Das Argument, dass wir alle, zumindest bedingt vorsätzlich vergiftet werden und zwar durch Unmengen solcher Stoffe, die rücksichtsdlos Verwendung finden und deren Gefahren von untauglichen Grenzwertverharmlosungen verwässert werden, konnte noch nie entkräftet werden. Im Gegenteil, die Beweise für die korrektheit der These werden jeden Tag mehr.
Hier wird wieder die Verharmlosungstaktik der offiziellen Stellen besonders deutlich. Nur weil davon etwas über den Urin ausgeschieden wird davon auszugehen, dass dies der überwiegende Teil ist und deshalb keine Gesundheitsschädigung zu erwarten sei, ist grob verantwortungslos, solange keine definitive Unschädlichkleit der verbleibenden Menge nachgewiesen ist.

"Rund 5000 Tonnen Glyphosat landen jährlich auf deutschen Äckern, das sind 15 Prozent der gesamten Pestizidmenge." Quelle: s. o. Und das ist nur die Menge dieses einen Stoffs... Noch Fragen?


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Apr 2016, 20:55 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
"[...]
"Bei einigen Nuss-Nougat-Cremes verderben Schad­stoffe den Genuss. In 16 der 21 Cremes konnten die Tester Aflatoxine nach­weisen. Diese Schimmelpilzgifte sind bei Nüssen nicht immer vermeid­bar. Alle Produkte halten den Grenz­wert für Aflatoxine zwar ein, 7 sind aber trotzdem deutlich mit den Giften belastet – für sie lautet das Schad­stoff­urteil ausreichend. Die kritischen Stoffe 3-MCPD- und Glycidyl-Ester fanden die Tester in allen Produkten. Sie können beim Raffinieren von Speiseöl entstehen. Ein Produkt war stark damit belastet – es enthielt doppelt so viel wie alle anderen Cremes im Test zusammen. Qualitäts­urteil: mangelhaft.[...]"
Quelle:
https://www.test.de/Nuss-Nougat-Cremes- ... jJnrmXwKcD


Kommentar
Die Stiftung Warentest hat in einer ihrer letzten Überprüfungen bei 16 von 21 getesteten Nuss-Nougat-Cremes Aflatoxine entdeckt, das sind als krebserregend geltende Gifte aus schimmeligen Nüssen. Doch das ist nicht der eigentliche Skandal. Aus dem RTL Nachtjournal war in diesem Zusammenhang zu erfahrten, dass noch vor einige Jahren keine der Cremes hätte aufgrund des Giftgehalts noch verkauft werden dürfen. Doch was machen Politiker dann, um die raffgierige Wirtschaft zu Lasten der Gesundheit der Menschen zu unterstützen? Genau, die Grenzwerte wurden einfach mal hochgesetzt. Wir werden also definitiv vorsätzlich vergiftet. Wenn die Wirtschaft nicht genug verdient gibt man dem Bürger einfach mehr Gift ins Essen, so dass die Profitmarge dann wieder stimmt. Soviel zum Schutz der Bürger durch Grenzwerte. Wie ich schon an enderer Stelle häufiger bemängelt habe, sind Grenzwerte ohnehin eine einzige Volksverarschung. (Siehe dazu den entsprechenden Beitrag weiter oben in diesem Themnenstrang.)

Wer jetzt glaubt, dass das nur bei Aflatoxinen so ist, der kann nur unglaublich naiv sein. Man kann guten Gewissens davon ausgehen, dass es sich bei diesem Grenzwertpfusch, ob nun falsche, zu niedrige oder bei Bedarf hochgesetzte Grenzwerte um eine regemäßige Praxis handelt.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Apr 2016, 20:56 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Foodwatch: Viele Schokohasen mit Mineralölen belastet
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Superfoods: Mineralöl und Mückenschutz in Chiasamen, Gojibeeren und Weizengras
http://www.gmx.net/magazine/gesundheit/ ... s-31466372

Anm.: Daraus folgt, dass gerade die, die besonders gesund leben wollen einer besonders hohen Gefährdung ausgesetzt sind, nur weil Einige vor Raffgier überhaupt keinen Respekt mehr vor dem Leben haben und den letzten Dreck als gesunde Nahrungsmittel verkaufen. Augen auf beim Nahrungskauf!


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Apr 2016, 21:08 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
- Die Who hält Glyphosat für krebserregend.
- Die Eu-Kommission hat beschlossen Glyphosat für weitere 7 Jahre zuzulassen. Wieviele Gelder mögen hier wohl geflossen sein?
- Das Bundesamt für Risikobewertung statuiert Glyphosat sei für den Menschen unbedenklich, kann jedoch angesichts weitrechend bekannter Fakten nicht ernst genommmen werden. Dieses Amt ist meines Erachtens eine Schande für Deutschland, da hier Anscheinend die Verbraucher massiv belogen werden. Wie die Vox-Spätnachrichten gestern meldeten, sollen ausgerechnet in den entscheidungserheblichen Gremien dieses Amtes drei Vertreter von BASF und Bayer sitzen, die den größten Gewinn durch Glyphosat einstreichen. Das sagt doch wohl alles. Damit ist die Seriosität dieses Amtes erledigt, sollte die Meldung richtig sein.

Fakt ist, dass Glyphosat einer der wohl größten Umweltzerstörer ist den wir derzeit kennen. Auch die Bedenken der WHO kommen nicht von ungefähr.
Wie sich auch hier wieder unzweifelhaft aufdrängt, zählt in der Eu-Politik weder das Leben an sich, noch die Umwelt, unser aller Lebensraum, auch nicht die Gesundheit der Bevökerung, sondern ausschließlich Macht und Geld, das man nur leider nicht essen kann...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Apr 2016, 21:09 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Excubitor hat geschrieben:
Wie die Vox-Spätnachrichten gestern meldeten, sollen ausgerechnet in den entscheidungserheblichen Gremien dieses Amtes drei Vertreter von BASF und Bayer sitzen


Das ist normal. In allen Entscheidungsgremien sitzen offizielle oder inoffizielle Vertreter der Großkonzerne. Ich habe hier vor ein paar Jahren (irgendwo auf dem Forum) eine Geschichte gepostet, die ich selbst miterlebt habe. Ein ehemaliger Arbeitgeber von mir hatte eine technische Verbesserung für Elektrobusse entwickelt und sich patentieren lassen, die speziell in Gebieten mit hoher Feinstaubbelastung (u. a. haben wir die Verkehrsbetriebe in Hagen / Westfalen besucht) sehr viel kostengünstiger hätten betrieben werden können als bisher. Die Praktiker waren davon zwar positiv angetan, die Strippenzieher im Hintergrund haben aber alles unternommen, um das Konzept zu verhindern. Solange kein Unternehmen der Welt soviel Geld mit Dieselbussen verdient wie Daimler, ist es nämlich in Deutschland sch .... egal, ob in Wetterlöchern wie Hagen die Lebensdauer von Lungenkranken verkürzt wird.

Wenn es aber gilt, den Konzernen zusätzliche Umsätze zuzuschanzen, ist der Feinstaub auf einmal wieder problematisch und die Eigentümer von Diesel - PKW werden (mal wieder, ist ja nicht die erste Aktion dieser Art) über die Einführung einer weiteren ( "blauen" ) Plakette für Innenstädte einfach mal so enteignet.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Okt 2016, 18:54 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Xing-News Gesundheit/ ÄrzteZeitung - "Gesundheitscoach hat Potenzial"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Kommentar
Ärzte, die oft kaum in der Lage scheinen ihre hauseigenen Berufsspezifika qualitativ hochwertig zu erfüllen sollen nun auch noch in die Berufsfelder anderer Spezialisten, beispielsweise Fachleute für Ernährung und/ oder Bewegung vordringen und damit über kurz oder lang deren Existenz gefährden. Die Auswirkungen des sog. Präventionsgesetzes zeigen immer fatalere Folgen.
Jeder, der auch nur annähernd fachliche Kompetenz aufweist muss hier klar konstatieren, dass es nur heißen kann, entweder man ist Arzt oder man betätigt sich auf einem der anderen durch den "Gesundheitscoach" angeblich abgedeckten Berufsfelder. Denn jedes einzelne ist so aufwändig und kompliziert in Aufrechterhaltung und Aktualisierung des einmal Erlernten sowie der praktischen Ausübung desselben, so dass gar kein Zeitfenster bleibt alles zusammen qualitativ hochwertig auszuüben. Das endet dann wieder, wie jeder bisherige Versuch Ähnliches einzurichten, auf welchem Gebiet auch immer, in Schlamperei. Und hinterher sind alle wieder am jammern...
Der einzige Grund für dieses Vorgehen scheint bei näherem Hinsehen wieder einmal nicht der Patient, sondern die angegriffene Ärztelobby.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 14. Okt 2016, 21:59 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Da dürften die Chancen dann doch wohl eher größer als die Risiken sein:

Zitat:
FRANKFURT/MAIN. Seit vergangenem Jahr stehen die Zeichen in der Republik auf Prävention. So hat der Gesetzgeber mit dem am 25. Juli 2015 in Kraft getretenen Präventionsgesetz unter anderem die Ausgabenrichtwerte der Krankenkassen im Bereich Prävention mehr als verdoppelt – von 3,09 Euro auf sieben Euro pro Person.

(...)

Ärzte können sich so als Kooperationspartner für Fitnessstudios anbieten – oder zum Beispiel in einem Praxisnetz selbst eines auf die Beine stellen.

(...)


http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Ärzte sind in aller Regel zeilich so ausgelastet, dass sie kaum Fitnessstudios und Ernährungsberatungsbüros aufmachen werden, wohl aber zu beider wirtschaftlichem Vorteil und zum gesundheitlichen Nutzen der Patienten sinnvoll kooperieren können, wenn die Gelder für Prävention mehr als verdoppelt werden.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 18. Okt 2016, 19:06 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online - "Halten Sie sich an diese Ernährungsregeln - dann wird Ihr Schlaf erholsam"
http://www.focus.de/gesundheit/experten ... 98756.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 14:09 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
NetDoktor - "Wadenkrämpfe - das steckt dahinter"
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/W ... _content=4

Kommentar
Nicht gleich Magnesium-Tabletten schlucken, sondern gründlich abklären (lassen), ob tatsächlich ein Mangel vorliegt. Die Gründe für die Kontraktion können zahlreich und die unnötige Aufnahme von Nahrugsergänzungsmitteln ebenfalls schädlich sein...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: So beeinflusst Tageslicht unser Gewicht
BeitragVerfasst: 25. Nov 2016, 22:54 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Elle - "Dieses scheinbar unwichtige Morgen-Ritual macht dich dick"

"[...]

Diese Angewohnheit verhindert, dass du abnimmst:

Der Wecker klingelt, du krabbelst aus dem Bett und tapst im Dunkeln ins Bad, um dich fertig zu machen. Und zack, schon hast du einen fatalen Fehler gemacht – ohne, dass du bisher eigentlich viel falsch machen konntest…

Laut einer Studie, die vom Plos One Magazin veröffentlicht wurde, macht es in der Fettverbrennung einen riesigen Unterschied, ob wir morgens nach dem Aufstehen das Rollo hoch und die Gardinen zur Seite ziehen, oder bei elektrischen Licht in die Kleidung schlüpfen. Denn das Tageslicht hat tatsächlich einen Einfluss auf unser Gewicht, den wir nicht unterschätzen sollten.
So beeinflusst das Tageslicht unser Gewicht:

Die Studie hat erwiesen, dass die Personen, die das Morgenlicht in ihre Wohnung lassen, einen niedrigeren BMI (Body Mass Index) haben, als alle anderen. Völlig unabhängig davon, wieviele Kalorien sie zu sich nehmen. Bereits 20-30 Minuten Tageslicht genügen, um positive Auswirkungen auf den BMI zu haben. Genauer gesagt sind es die blauen Lichtstrahlen des Morgenlichts. Und dafür muss nicht einmal die Sonne scheinen, selbst ein bewölkter Himmel sorgt dafür, dass der Körper seine innere Uhr synchronisieren kann und in dem Zuge auch den Stoffwechsel anfeuert. Und genau der steuert die Fettverbrennung und sorgt dafür, dass wir abnehmen.

[...]"

Quelle:
http://www.msn.com/de-de/gesundheit/fit ... 2016_Nov25


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 26. Nov 2016, 18:23 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Zitat:
Die Studie hat erwiesen, dass die Personen, die das Morgenlicht in ihre Wohnung lassen, einen niedrigeren BMI (Body Mass Index) haben, als alle anderen.


Vielleicht ist der Ursache / Wirkung - Zusammenhang aber auch umgekehrt und die Leute mit einer guten Figur trauen sich eher, sich vor dem vollständigen Ankleiden am Fenster sehen zu lassen ... :ugeek:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Frauen-Medizin: Bauchtypen-Test für Frauen
BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 20:25 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online - "Bauchtypen-Test für Frauen - Egal ob Stress-Bauch oder Rettungsring: So werden Sie den Speck wieder los"
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber ... 43027.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Tun Sie Ihrem Herz ' was Gutes
BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 20:26 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
NetrDoktor Bildergalerie - "So bleibt Ihr Herz gesund"
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/S ... _content=4

Für den einen oder anderen teilweise überraschende Tipps wie man das eigene Herz schonen und diese "Hochleistungspumpe" pflegen kann...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 13. Jan 2017, 20:17 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Xing Branchen-News/ ÄrzteZeitung - "Kaltes und trockenes Wetter löst Grippewellen aus"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Kommentar
Kein Wunder, da die meisten Menschen nicht richtig atmen. Natürlich korrekt ist immer durch die Nase ein- und ausatmen. Das allein erspart einem etwa 30 % aller Erkätungskrankheiten. Der Grund dafür ist, dass die Nase nur so ihre natürlichen Funktionen (z. B. filtern, befeuchten und erwärmen der Atemluft) beibehalten kann. Atmet man zwar durch die Nase ein und den Mund wieder aus, führt das nach kurzer Zeit dazu, dass die Nasenschleimhäute durch die trockene, kalte Luft austrocknen und ihre natürliche Filterfunktion nicht mehr wahrnehmen können. Dann können Bakterien und Viren problemlos in den Organismus eindringen, da die Schleimhäute eine direkte Verbindung zur Blutbahn darstellen. Atmet man durch die Nase auch wieder aus werden die Schleimhäute durch die Atemluft warm, feucht, und damit funktionsfähig gehalten... Das gilt übrigens auch im Sommer für heiße trockene Luft.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Das große NetDoktor Spezial: So gefährlich ist Alkohol
BeitragVerfasst: 24. Jan 2017, 22:07 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
NetDoktor.de - NetDoktor-Spezial: So riskant ist Alkohol

NetDoktor.de - " Alkohol: Gefahr fürs Herz"
http://www.netdoktor.de/news/alkohol-ge ... _content=1

NetDoktor.de/ Bildergalerie - "Alkohol – Achtung, Krebsgefahr!"
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/A ... _content=2

NetDoktor.de - "Weniger Alkohol? Die besten Tipps"
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/W ... _content=3

NetDoktor.de/ Magazin - "Das Märchen vom gesunden Alkohol"
http://www.netdoktor.de/magazin/das-mae ... _content=4

NetDoktor.de/ Bildergalerie - "Wie Alkohol die Schönheit raubt"
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/W ... _content=5

NetDoktor.de/ Krankheiten - "Alkoholsucht"
http://www.netdoktor.de/krankheiten/alk ... _content=6

NetDoktor.de/ Krankheiten - "Sucht - die Anzeichen"
http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Suc ... content=10

NetDoktor.de - "Alkohol - die Wirkungen"
http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Al ... _content=7

NetDoktor.de/ Prävention - "Alkohol - welche Dosis ist erlaubt?"
http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Pr ... _content=8

NetDoktor.de/ Bildergalerie -"Wie Alkohol den Körper zerstört"
http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/W ... _content=9


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Wann wird Grippe wirklich gefährlich?
BeitragVerfasst: 24. Jan 2017, 22:08 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online/ Gesundheit - "Gefahr für Herz und Lunge - Grippewelle besonders stark! Wann Grippe wirklich lebensbedrohlich wird"
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber ... 34726.html


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Feinstaub und die Folgen für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 24. Jan 2017, 22:09 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Xing Branchen-News/ Apotheken Umschau - "Feinstaub: Folgen für die Gesundheit"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 9. Feb 2017, 20:29 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
GMX Magazine Gesundheit - "Studie: Werbung macht Kinder dick"
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit ... k-32159456


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 9. Feb 2017, 20:29 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 645
Geschlecht: nicht angegeben
Xing Branchen-News/ stern - "Australische Studie - So lange sollte man höchstens arbeiten, um gesund zu bleiben"
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 11. Feb 2017, 20:19 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Der Medizin - Nobelpreisträger Richard J. Roberts beklagt, dass die Pharmaindustrie ausschließlich für ihre eigene Profitmaximierung arbeite, viele unzulängliche oder gar schädliche Medikamente in den Markt drücke und doppelt so viel Geld für Marketing wie für Forschung und Entwicklung aufwende:

Zitat:
(...)

He accused drugs companies of ‘gaming the system’ by spending twice as much on marketing than on research.

(...)


http://www.dailymail.co.uk/health/artic ... -warn.html

Das habe ich auf Facebook dazu geschrieben:

>> ."Politiker arbeiteten nicht für diejenigen die sie gewählt haben, man tue eben nur so. Politiker seien Handlanger im neoliberalem System. Sie arbeiteten für die Reichen. Das Kapital will sich nur vermehren, es kennt keine Moral..." <<

Natürlich kennt das Kapital keine Moral, das Gesetz aber schon. Wenn die Pharmaindustrie sich tatsächlich so verhält, wie hier beschrieben ist, dann sind die dafür unmittelbar Verantwortlichen vor dem Gesetz schlichtweg Mörder und die mitverantwortlichen Politiker Helfershelfer von Mördern.

Ob diese Leute sich auch auf unabsehbare Zukunft hin über das Gesetz stellen können, ist eine reine Machtfrage. In jeder echten Demokratie auf der Welt hat der jeweilige Volkssouverän jederzeit die tatsächliche Macht, alle angemaßten Handlungsspielräume außerhalb der Rechtsordnung auszulöschen.

Dafür ist die große Masse der Menschen bislang nur zu unbeweglich. Wenn es aber doch irgendwann irgendwo so weit sein sollte, dann gilt vielerorts auf der Welt und auch in Deutschland: Mord verjährt nicht.


P. S.

Ich verlinke hier die Daily Mail, weil die Vorwürfe des Nobelpreisträgers auf Facebook aus einem deutschsprachigen Magazin der "Neuen Rechten" zitiert waren, die ich auf unserem Forum nicht verlinken will. Ich habe dann per google nach "seriösen" deutschsprachigen Quellen gesucht und keine gefunden. Wenn die sich nicht die Bohne für Äußerungen eines Nobelpreisträgers zu einer massenmörderischen Pharmaindustrie interessieren, sind sie wohl doch nicht so seriös ... :evil:


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron