Aktuelle Zeit: 21. Sep 2018, 05:53




 Seite 2 von 2 [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 28. Mär 2017, 19:54 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 678
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Gesundheit - "Bei Schlafstörungen - Millionen Deutsche nehmen Schlafmittel und unterschätzen dabei ein großes Risiko"
"Als Wirkstoff in Schlaftabletten dienen meist Benzodiazepine oder Benzodiazepin-Analoga. Sie unterstützen im Gehirn den Botenstoff Gamma-Amino-Buttersäure, kurz GABA, der den Impuls zum Schlafen von Nerv zu Nerv weiterleitet.
Wer ein entsprechendes Mittel ein bis zwei Wochen lang einnimmt, um eine vorübergehende negative Phase zu überwinden, muss sich keine Sorgen machen. Kritisch wird es allerdings, wenn sich der Körper über längere Zeit an das Schlafmittel gewöhnt und die Leistung der körpereigenen Botenstoffe nicht mehr ausreicht, um einschlafen zu können.
Kopfschmerzen und Gedächtnisstörungen drohen
Viele Benzodiazepine, beziehungsweise ihre Stoffwechselprodukte, besitzen außerdem eine Halbwertszeit von mehr als zwei Tagen, warnt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Das bedeutet: Der Stoff kann sich bei regelmäßiger Einnahme im Organismus anreichern. Betroffene werden träge, ihre Aufmerksamkeit lässt nach und es fällt ihnen schwer zu kommunizieren.
Die DHS warnt zudem vor folgenden Nebeneffekten:
- Gedächtnisstörungen
- tagsüber Müdigkeit
- Kopfschmerzen
- Niedergeschlagenheit
- Muskelschwäche
- Benommenheit
- Schwindelgefühl"
+ erhöhtes Sterbe-Risiko ...
Quelle:
http://www.focus.de/gesundheit/gesundle ... 38837.html

Tipp um ohne Schlafmittel zur Ruhe und in den Schlaf zu kommen, die 10-3-2-1-0-Regel:
*10 Stunden vor dem Schlafengehen kein Koffein mehr trinken, mindestens jedoch 7.
* 3 Stunden vorher nichts mehr essen und keinen Alkohol mehr zu sich nehmen.
* 2 Stunden zuvor keine anstrengenden Arbeiten mehr erledigen.
* 1 Stunde vorher Mobilfunkgerät. Laptop und Fernseher abschalten.
* 0 x am Morgen die Snooze-Taste (http://karrierebibel.de/snooze-taste/) am Wecker drücken.

Quelle: Siehe oben.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 11. Mai 2017, 20:11 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 678
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Gesundheit - "In Frankfurter Uni-Klinik - Auf Intensivstation entdeckt: Ist der Superkeim auch immun gegen Desinfektionsmittel?"
http://www.focus.de/gesundheit/arzt-kli ... 91907.html

Kommentar
Das ist der bisherige Höhepunkt eines schon lange andauernden Trends von Hygiene-Skandalen in deutschen Kliniken, woran die häufig fälschliche oder missbräuchliche Anwendung von Antibiotika deren Dosierung betreffend einen nicht unerheblichen Anteil hat.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 11. Mai 2017, 20:39 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 678
Geschlecht: nicht angegeben
FOCUS Online Gesundheit - "Naturheilkunde gegen Volkskrankheiten - Charité-Arzt verrät: So behandele ich Arthrose, Bluthochdruck und Diabetes mit Naturmedizin"
http://www.focus.de/gesundheit/gesundle ... 75764.html

Kommentar
So ganz scheinen die Schulmediziner den Glauben an das Heiligtum die Pharmaindustrie doch nicht aufrecht zu erhalten. Immerhin ist die Charité in Berlin eine der ersten Adressen der Schulmedizin in Deutschland und Europa.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Der üble Einfluss von blauem Smartphone-Licht bei Nacht
BeitragVerfasst: 2. Aug 2017, 18:00 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 678
Geschlecht: nicht angegeben
t3n Magazin - "Smartphone-Licht bei Nacht: So heftig wird dein Schlaf wirklich beeinflusst"
"[...]
Es ist bekannt, dass Blaulicht, das von vielen Bildschirmen ausgeht, die Qualität des Schlafes beeinträchtigt. US-Forscher haben jetzt gemessen, wie stark der Effekt tatsächlich ist. [...]
Die Messungen zeigten wie enorm die Unterschiede sind. Auf der Skala war der Wert des Schlafhormones Melatonin um 58 Prozent höher als zuvor ohne Filterbrille. Die Teilnehmer berichteten zudem, dass sie schneller einschliefen und sich erholter fühlten. Und auch die Schlafdauer stieg laut den Forschern um immerhin 24 Minuten an. „Die wichtigste Erkenntnis ist, dass Blaulicht in den Abendstunden tatsächlich die Schlafqualität vermindert“, erklärt Studienleiterin Lisa Ostrin von der University of Houston. [...]"
Quelle:
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/di ... li=BBqg6Q9

Kommentar
Nur ein Voll-Hirni lässt ein Smartphione eingeschaltet auf dem Nachttisch liegen, aber nicht nur wegen dessen Lichts, sondern viel mehr wegen der damit verbundenen Strahlenbelastung während des Schlafs, da das Smartphone ständig mit den(m) nächsten Funkmasten wechselseitig kommuniziert. Auch über dieses Problem hatten wir hier schon detailliert berichtet.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 7. Feb 2018, 21:37 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 678
Geschlecht: nicht angegeben
Xing News Gesundheit/ FAZ - "OP-Barometer 2017: „Gefahr für Patienten hat zugenommen.“
"Personalknappheit, schlechte Organisation und Defizite in der Unternehmenskultur belasten die Pflege-Teams in den Operationssälen deutscher Krankenhäuser. Das ist das Ergebnis des „OP-Barometers 2017“, das die Frankfurt University of Applied Sciences alle zwei Jahre durchführt. Befragt wurden rund 1950 Pflegekräfte in Operationssälen und Anästhesie.
[...]
Fast die Hälfte der Befragten gab an, „dass aus ihrer Sicht die Gefährdung der Patientinnen und Patienten in den letzten zwei Jahren zugenommen hat“, berichtete Busse. Als Gründe wurden genannt: zu wenig Pflegepersonal, eine hohe Krankenquote, häufige personelle Wechsel und Mobbing. Viele würden sich selbst nicht im eigenen Krankenhaus operieren lassen. Positiv: Die Versorgung mit Sterilgut hat sich nach Einschätzung vieler verbessert."
Quelle:
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Kommentar
Neben den bekannten Hygiene-Mängeln in deutschen Kliniken könnte das dazu führen, dass man freiwillig besser kein Krankenhaus mehr aufsucht, bis hier kategorisch Abhilfe geschaffen sein wird.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warnungen betreffend Gefahren für die Gesundheit
BeitragVerfasst: 22. Mär 2018, 20:36 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 678
Geschlecht: nicht angegeben
Focus Online Gesundheit - "Knapp 30.000 Patientendaten analysiert - Ibuprofen und Diclofenac: Bekannte Schmerzmittel erhöhen Risiko für Herzstillstand"
https://www.focus.de/gesundheit/praxist ... GESUNDHEIT


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 2 [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron