Aktuelle Zeit: 22. Jun 2018, 23:04




 Seite 1 von 28 [ 546 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 28  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 1. Jul 2013, 20:01 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Wichtige Info für solvenzbehinderte Mitbürger:

Bild

http://www.hartz-iv.info/pfaendungstabelle.html


Zuletzt geändert von GG146 am 1. Jul 2013, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 1. Jul 2013, 20:06 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Wichtige Info für solvenzbehinderte Mitbürger:

Bild

http://www.hartz-iv.info/pfaendungstabelle.html

kann ein 50 % schwerbehinderter auf behinderten parkplätzen parken ?



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 1. Jul 2013, 20:51 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
borus hat geschrieben:
GG146 hat geschrieben:
Wichtige Info für solvenzbehinderte Mitbürger:

Bild

http://www.hartz-iv.info/pfaendungstabelle.html

kann ein 50 % schwerbehinderter auf behinderten parkplätzen parken ?


Klar, wenn er charakterlich behindert ist.

Rechtlich gesehen darf man aber nur mit einem "G" - Stempel für "gehbehindert" im Behindertenausweis solche Parkplätze nutzen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 2. Jul 2013, 18:05 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
borus hat geschrieben:
GG146 hat geschrieben:
Wichtige Info für solvenzbehinderte Mitbürger:

Bild

http://www.hartz-iv.info/pfaendungstabelle.html

kann ein 50 % schwerbehinderter auf behinderten parkplätzen parken ?


Klar, wenn er charakterlich behindert ist.

Rechtlich gesehen darf man aber nur mit einem "G" - Stempel für "gehbehindert" im Behindertenausweis solche Parkplätze nutzen.
ok nee ich habe einen mit 50 % weil ich gehbehintert bin ,aber ohne G
denke mein charakter ist ok liebe halt keine landiebe .mörder usw.



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 4. Jul 2013, 20:07 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
So qualifiziert man sich im deutschen öffentlichen Dienst ...

Zitat:
“Schredder-Mann” arbeitet nun dem Bundespräsidenten zu

Sensibilität geht anders: Der als “Schredder-Mann” bekannt gewordene Mitarbeiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz, der nach der Entdeckung der Terrorzelle “NSU” Akten im Bundesamt vernichten ließ und damit nicht nur für das vorzeitige Ausscheiden des damaligen Verfassungsschutzpräsidenten Heinz Fromm sorgte, sondern dem Verfassungsschutz in der Bundesrepublik eine Vertrauenskrise bislang ungekannten Ausmaßes beschert hat, arbeitet jetzt dem Bundespräsidenten zu.

(...)


http://www.swr.de/blog/terrorismus/2013/07/03/schredder-mann-arbeitet-nun-dem-bundesprasidenten-zu/


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 11. Jul 2013, 17:01 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 299
Geschlecht: nicht angegeben
Praktiker ist insolvent:

Zitat:
"20 Prozent auf alles außer Tiernahrung"

Immerhin wussten sie, dass der Raubtierkapitalismus sich nicht auf Schonkost setzen lässt. ;-)

Das Begreifen des Systems alleine ist aber nur die halbe Miete, daran muss man dann auch noch intelligente Überlebensstrategien anknüpfen. Das ist ihnen nicht gelungen


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/19021516?sp=266#jump


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 11. Jul 2013, 18:27 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Bild


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 14. Jul 2013, 22:14 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1257
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Arbeitslos hat geschrieben:
Wie habe ich mir folgendes vorzustellen? :
Zitat:
Finanzamt-Mitarbeiter in Solingen blasen bei Alarm in Tröte

Solingen. Klingt lustig, ist aber ernst gemeint: Die Mitarbeiter im neuen Finanzamt in Solingen sollen Kollegen und Besucher per Tröte warnen, wenn es in dem Gebäude brennt. Die sogenannten "Alarmhupen" seien eine kostengünstige und effiziente Möglichkeit, findet die Oberfinanzdirektion NRW.

Die Beamten im neuen Finanzamt Solingen greifen bei Feueralarm zur Tröte, um Kollegen und Besucher zu warnen. Das klingt erst einmal komisch: Finanzbeamte, die im Falle eines Brandes mit Vuvuzelas durch die Flure des Amts stürmen? Ganz so ist es nicht.

Der Neubau des Finanzamtes wurde im April 2013 eröffnet; 16 Millionen Euro hat er gekostet. In den vergangenen Tagen wurden die "manuell zu bedienenden Alarmhupen", so die korrekte Fachbezeichnung, an rund zwei Dutzend Mitarbeiter des Finanzamtes verteilt. Das Alarmsignal ist zu hören, wenn man in die Geräte hineinpustet. Es handele sich um ein "ordnungsgemäßes Alarmgerät", sagt Katharina Hecker, Sprecherin der Oberfinanzdirektion NRW.

http://www.derwesten.de/region/finanzam ... 47515.html


Wohlgemerkt ein Neubau von 16 Mio Euro hat noch nicht mal ne ordentliche Alarmanlage bei Feuer etc. ... ich hatte es im Radio gehört und gedacht, es wäre eine Scherz :oops:



Moin Arbeitslos!
Da wird doch bestimmt eine neue Stelle für einen Oberamtmann als Trötenbeauftragter geschaffen! Warum reichen da nicht Pfeifen aus, die sind doch schon in rauen Mengen vorhanden!
Bild

gruß staber


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 15. Jul 2013, 08:18 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
http://www.t-online.de/nachrichten/deut ... felei.html
:D toll was für eine BR haben wissen von nix verschwenden steuergelder für den innenminister :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 20. Jul 2013, 14:26 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 299
Geschlecht: nicht angegeben
Interessante Perspektiven für Ökofreunde:

Bild

Zitat:
77SunSet | 3005 Beiträge

Wahnsinn, wie kann man eine Stadt mit über 7 Hundert Millionen EINWOHNERN eine Geisterstadt bezeichnen,da gehört schon viel ausgefallene Fantasy dazu?
.....

Die Einwohnerzahl ist seit 1950 von 1,8 Millionen auf 700 Tausend gesunken. Inzwischen ist nicht einmal mehr ausgeschlossen, dass sich auf dem Grund einer Mega - Großstadt wieder eine ländliche Region herausbildet:

"Abgesehen von städtischen "Knotenpunkten", so ein Plan, werde man die entvölkerten Gegenden aufgeben müssen. Wo Fabrikarbeiter wohnten, könnten Parks entstehen oder Äcker. Schon heute kann man auf leeren Grundstücken Highschoollehrer beim Heuwenden sehen und Hausfrauen bei der Bienenzucht. Am Eastern Market kann man mit Gurken und Paprika für Brot und Fleisch zahlen. Doch nun planen Agro-Firmen profitorientierte "urban farms", Bauernhöfe in der Stadt. Doch ob für den kontrollierten Rückzug die Zeit noch reicht, dürfte fraglich sein. Vielleicht ist es ja so, dass die Prärie Detroit einfach wieder schlucken wird, weil es für die Stadt keinen Existenzgrund mehr gibt."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pleite-von-amerikas-autostadt-die-praerie-schluckt-detroit-1.1726444

Fragt sich nur, ob das nur ein neues Kapitel in der Geschichte der "schöpferischen Zerstörung" im Kapitalismus ist oder gar der Anfang vom Ende des Wachstumsglaubens.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/19100526?sp=126#jump

Wer weiß, vielleicht würde es ohne Länderfinanzausgleich usw. in Berlin ähnlich aussehen ...


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 22. Jul 2013, 22:52 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Das royal baby ist da. Es ist ein Junge. :)

Bild


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 23. Jul 2013, 07:24 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4009
Geschlecht: nicht angegeben
GasGerd hat geschrieben:
Interessante Perspektiven für Ökofreunde:

Bild

Zitat:
77SunSet | 3005 Beiträge

Wahnsinn, wie kann man eine Stadt mit über 7 Hundert Millionen EINWOHNERN eine Geisterstadt bezeichnen,da gehört schon viel ausgefallene Fantasy dazu?
.....

Die Einwohnerzahl ist seit 1950 von 1,8 Millionen auf 700 Tausend gesunken. Inzwischen ist nicht einmal mehr ausgeschlossen, dass sich auf dem Grund einer Mega - Großstadt wieder eine ländliche Region herausbildet:

"Abgesehen von städtischen "Knotenpunkten", so ein Plan, werde man die entvölkerten Gegenden aufgeben müssen. Wo Fabrikarbeiter wohnten, könnten Parks entstehen oder Äcker. Schon heute kann man auf leeren Grundstücken Highschoollehrer beim Heuwenden sehen und Hausfrauen bei der Bienenzucht. Am Eastern Market kann man mit Gurken und Paprika für Brot und Fleisch zahlen. Doch nun planen Agro-Firmen profitorientierte "urban farms", Bauernhöfe in der Stadt. Doch ob für den kontrollierten Rückzug die Zeit noch reicht, dürfte fraglich sein. Vielleicht ist es ja so, dass die Prärie Detroit einfach wieder schlucken wird, weil es für die Stadt keinen Existenzgrund mehr gibt."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pleite-von-amerikas-autostadt-die-praerie-schluckt-detroit-1.1726444

Fragt sich nur, ob das nur ein neues Kapitel in der Geschichte der "schöpferischen Zerstörung" im Kapitalismus ist oder gar der Anfang vom Ende des Wachstumsglaubens.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/19100526?sp=126#jump

Wer weiß, vielleicht würde es ohne Länderfinanzausgleich usw. in Berlin ähnlich aussehen ...

ja und bayern schon lange :D



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013, 17:05 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 299
Geschlecht: nicht angegeben
Zum Eisenbahnunglück in Spanien:

Zitat:
"Beim Besuch von Verletzten im Hospital Clínico von Santiago äußerte Spaniens König Juan Carlos die Hoffnung, dass die Tragödie dazu beiträgt, eventuelle Probleme des spanischen Eisenbahnsystems zu lösen."

Seine Majestät kennen offenbar die eigenen Pappenheimer nicht ...

Die haben da kein spezielles Eisenbahn - Problem, sondern ein generelles Macho - Problem:

"Angeben mit Tempo 200

Lokführer prahlte auf Facebook mit Tacho-Foto

...."

http://www.focus.de/panorama/welt/tid-32535/bahnunfall-in-spanien-unglueckszug-raste-mit-tempo-190-in-die-todeskurve_aid_1053212.html

Das ist so ähnlich wie mit der Tragödie von Eschede, das Sparen an der falschen Stelle (Radreifen) war auch keine spezielle Bundesbahnsünde, sondern Ausdruck der allgemeinen deutschen "Geiz ist geil" - Macke.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/19150345?sp=385#jump


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 27. Jul 2013, 16:30 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 299
Geschlecht: nicht angegeben
Nach Praktiker ist jetzt auch die Tochterfirma Max Bahr, die der Insolvenzverwalter eigentlich sanieren wollte, nicht mehr zu retten:

Zitat:
" ......

"Auch Warenkreditversicherer, Banken, Lieferanten und Vermieter müssen Verantwortung für die Arbeitsplätze und Existenzen der rund 15 000 Beschäftigten bei Max Bahr und Praktiker übernehmen", forderte Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger am Freitag in Hamburg. Es sei skandalös, dass ein einzelner Warenkreditversicherer aus kurzfristigem Profitinteresse die Fortführung des Unternehmens gefährde.

Das Versicherungsunternehmen Coface erklärte, es könne zu konkreten Fällen nicht Stellung nehmen. "Generell prüfen wir kontinuierlich die Bonität und Zahlungsfähigkeit von Unternehmen, ehe wir unseren Kunden Versicherungsschutz für ihre Lieferungen einräumen", sagte Unternehmenssprecher Erich Hieronimus. Für die Belieferung eines liquiden Unternehmens sei oft keine Versicherung notwendig. Die Lieferanten könnten auch ein insolventes Unternehmen weiter beliefern, zum Beispiel gegen Vorkasse oder bar bei Lieferung. Coface mit Hauptsitz in Paris ist einer der drei großen Warenkreditversicherer in Deutschland.

...."

Wenn ein Insolvenzverwalter einen sanierungsfähigen Teil einer insolventen Unternehmensgruppe weiterführt, haftet er für die neuen Verbindlichkeiten selbst. Die Bonität dürfte also keine unüberwindliche Hürde sein.

Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien, aber wenn Kreditversicherer, Banken, Lieferanten und Vermieter mit einem Insolvenzverwalter aus Gründen, die nicht klar auf der Hand liegen, nicht kooperieren wollen, muss man m. E. schon nach den Motiven fragen. Der Insolvenzverwalter ist ja wie das Unternehmen nach der Sanierung ein Kunde / Mieter dieser Unternehmen. Warum wollen sie diesen Kunden nicht, wenn das Risiko des Ausfalls von nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens begründeten Forderungen nicht höher ist als bei allen anderen Kunden?

Als Erklärung kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass da ein besonders großer Kunde* und potentieller Mieter, dem die Lieferanten wegen seiner Nachfragemacht nicht gerne Wünsche abschlagen, im Hintergrund Einfluss ausübt, weil er die gewinnträchtigsten Märkte übernehmen will und an einer Sanierung seines Konkurrenten nicht interessiert ist.

Den Arbeitnehmern könnte das recht sein, volkswirtschaftlich bzw. ordnungspolitisch ist eine solche Marktmachtverdichtung allerdings nicht wünschenswert.


*Ich will keine Namen nennen, aber ich meine nicht Eisen - Karl. ;-)


http://meinungen.web.de/forum-webde/post/19152415?sp=350#jump


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 27. Jul 2013, 17:10 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2012
Beiträge: 93
Wohnort: Deutschlands schwule Hauptstadt - hier ist sogar die Straßenbahn andersrum!
Geschlecht: männlich
Vielleicht ist auch einfach keine Perspektive für Praktiker & Max Bahr zu erkennen?

Weil der Markt nun mal übersättigt ist und Wachstum zu Lasten der Wettbewerber für die verbrannte Marke Praktiker nicht möglich erscheint? Warum sollen Gläubiger schlechtem Geld noch gutes hinterherwerfen mit dem Risiko des Totalverlusts? Dann krähen nämlich auch alle wieder rum....



_________________
In der Demokratie mästen sich Sozialisten in Parlamenten. Im Sozialismus hungern Demokraten in Zuchthäusern und Arbeitslagern.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 28. Jul 2013, 15:23 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Also irgendwie verstehe ich das nicht, bei uns in der Nähe hat vor 8 Wochen erst ein Max Bahr aufgemacht, wie kann das sein, wenn die doch kurz vor der Pleite stehen?


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 28. Jul 2013, 15:39 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Ex - Arbeitslos hat geschrieben:
Also irgendwie verstehe ich das nicht, bei uns in der Nähe hat vor 8 Wochen erst ein Max Bahr aufgemacht, wie kann das sein, wenn die doch kurz vor der Pleite stehen?


Max Bahr steht ja erst seit ein paar Tagen vor der Pleite. Dass Kreditversicherer und Lieferanten bei der Sanierung trotz der günstigen Prognose und der Einstandspflicht des Insolvenzverwalters für neue Verbindlichkeiten nicht kooperieren wollen, kam völlig überraschend.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 28. Jul 2013, 20:32 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
GG146 hat geschrieben:
Ex - Arbeitslos hat geschrieben:
Also irgendwie verstehe ich das nicht, bei uns in der Nähe hat vor 8 Wochen erst ein Max Bahr aufgemacht, wie kann das sein, wenn die doch kurz vor der Pleite stehen?


Max Bahr steht ja erst seit ein paar Tagen vor der Pleite. Dass Kreditversicherer und Lieferanten bei der Sanierung trotz der günstigen Prognose und der Einstandspflicht des Insolvenzverwalters für neue Verbindlichkeiten nicht kooperieren wollen, kam völlig überraschend.


Fragt man die nicht, bevor man so ein Ding startet?


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 28. Jul 2013, 21:41 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5099
Geschlecht: männlich
Ex - Arbeitslos hat geschrieben:
Fragt man die nicht, bevor man so ein Ding startet?


Sicher, der Insolvenzverwalter muss die Möglichkeiten einer Sanierung mit Lieferanten, Versicherern und Vermietern abklären. Und wenn sie nicht miteinander klarkommen, wird der Laden eben abgewickelt. Das ist ja jetzt bei Max Bahr der Fall.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 29. Jul 2013, 14:30 
Foreninventar
Foreninventar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1721
Geschlecht: nicht angegeben
Platzeck tritt zurück

http://www.stern.de/politik/deutschland ... 44291.html

Gesund sieht er ja wirklich nicht aus.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 28 [ 546 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 28  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron