Aktuelle Zeit: 19. Okt 2018, 06:30




 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bundestag beschließt Frauenquote
BeitragVerfasst: 6. Mär 2015, 21:46 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Die Frauenquote ist verabschiedet. Der Bundestag hat das lang diskutierte Vorhaben nun mit großer Mehrheit beschlossen. Von 2016 an soll in bestimmten Großunternehmen bei der Aufsichtsratswahl eine Quote von mindestens 30 Prozent gelten.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutscher-bundestag-beschliesst-frauenquote-a-1022093.html

Meine Einstellung zu diesem Thema ,Frauen sollen sich genauso hocharbeiten, wie es ihre männlichen Genossen tun. Das hat nichts mit Frauenfeindlichkeit oder dergleichen zu tun, sondern ist einfach eine Frage der Gerechtigkeit. Und seien wir doch mal ehrlich: Die erfolgreichen Karriere-Frauen schei**en auf eine Frauenquote, ja finden so etwas sogar lächerlich. Es ist lediglich ein Steigbügelhalter für minderqualifizierte Furieren,( paron kam so raus ) die sonst keine Chance hätten. - und ja: ich bin eine Frau! Außerdem Frauenquote nicht allein in Führungspositionen,nein, sondern auch im Tiefbau, Bergbau, in der Müllabfuhr, Metallurgie, im Ingenieurwesen, eben in allen "männlichen" Berufen dann aber auch Männerquote bei Frisören, Kindergärtnern, Lehrern, Gynäkologen. ;) Schluss mit der Lohnlüge; im öffentlichen Dienst arbeiten mehr Frauen als Männer und sie erhalten nicht einen Cent weniger! Männerquote auch beim Sorgerecht:50%! Schluss mit diesem feministischen Unsinn, sondern Gleichberechtigung, statt Gleichmacherei. Au , au .. hoffendlich bekomm ich kein Ärger! :)


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestag beschließt Frauenquote
BeitragVerfasst: 7. Mär 2015, 13:32 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4005
Geschlecht: nicht angegeben
wichtiger ist das alle löhne der mitarbeiter am schwarzen brett sind,ich war entsetzt als ich als BR sah was einige leute bekamen aber nicht verdienten.und dann sollten nur leute tariflohn bekommen die auch in einer gewerkschft sind.



_________________
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheitSocial TV Geheimer Krieg der USA. USATALIBAN "Allahu Akbar"
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestag beschließt Frauenquote
BeitragVerfasst: 7. Mär 2015, 18:40 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 5213
Geschlecht: männlich
Vom GG-Aktiv - Forum hierher kopiert:

maxikatze hat geschrieben:
Zitat:
Meine Einstellung zu diesem Thema ,Frauen sollen sich genauso hocharbeiten, wie es ihre männlichen Genossen tun.


Ja - ich habe lange hin und her überlegt, ob die Quote mehr Gerechtigkeit schafft oder nicht. Ich weiß es nicht.
Aber eines weiß ich, die Quote für Frauen ist würdelos.

Zitat:
Gleichberechtigung, statt Gleichmacherei


:!: ;)


Ich bin mir bei dem Thema Frauenquote auch nicht ganz sicher. Einerseits kann man auf "freiwillige Selbstverpflichtungen" der Wirtschaft nach allen Erfahrungen damit nur noch spucken, andererseits hat die Quote mehrere üble Haken. Die Leistung von Frauen, die es aus eigener Kraft nach ganz oben schaffen, wird dadurch in Frage gestellt. Sie erfüllen die Quote ja auch. Was mich aber am meisten stört, ist die fragwürdige Prioritätenfolge der Reformen. Solange noch Frauen in der Masse der Normalverdiener für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt werden als Männer, sind mehr Frauen unter der notorisch Verfassungsrecht beugenden wirtschaftlichen und politischen Münze ein sehr kleiner Erfolg, der zudem geeignet ist, die wirklichen Defekte der Gesellschaft in Nebelschwaden zu hüllen.


Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestag beschließt Frauenquote
BeitragVerfasst: 6. Mär 2018, 08:17 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
Zitat:
Kristin Rose-Möhring

Frauenbeauftragte will Nationalhymne entmännlichen

"Brüderlich mit Herz und Hand" heißt es in der deutschen Nationalhymne. Geht es nach der Gleichstellungsbeauftragten im Familienministerium, soll sich das bald ändern. Auch das Wort "Vaterland" steht zur Debatte.


https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 86064.html



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestag beschließt Frauenquote
BeitragVerfasst: 6. Mär 2018, 08:18 
Foreninventar
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 1288
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich
staber hat geschrieben:
Zitat:
Kristin Rose-Möhring

Frauenbeauftragte will Nationalhymne entmännlichen

"Brüderlich mit Herz und Hand" heißt es in der deutschen Nationalhymne. Geht es nach der Gleichstellungsbeauftragten im Familienministerium, soll sich das bald ändern. Auch das Wort "Vaterland" steht zur Debatte.


https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 86064.html


Ich warte nur noch darauf, das die Texte von "Alle Vögel sind schon da“, „Der Kuckuck und der Esel“, „Ein Männlein steht im Walde“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“( gibt ja auch Weihnachtsfrauen ) auch verändert werden. ;)

Übrigens , was ist mit der offiziellen (!) Parteihymne der SPD? Könnte sich Frau Rose-Möhring nicht erst mal an der versuchen? Die Parteihymne der SPD, die auf JEDEM (!)SPD Parteitag und vielen, vielen anderen Versammlungen
gesungen wird, beginnt mit den folgenden Worten:

BRÜDER, zur Sonne, zur Freiheit,
BRÜDER, zum Lichte empor ...

und endet mit:

BRÜDER, in eins nun die Hände,
BRÜDER, das Sterben verlacht ...

Weiss Frau Rose-Möhring das nicht?
War sie noch nie auf einer Mitgliederversammlung,
einem Parteitag, oder einer Kundgebung der SPD?



_________________
Gruß Staber

Wenn du heute frierst, stell dich einfach in eine Ecke. Die haben meistens 90 Grad.
Offline
  Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

cron